Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Nissanboard. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

-Aqua-

Anfänger

  • »-Aqua-« ist männlich
  • »-Aqua-« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Dabei seit: 22. März 2011

1. Auto: 0000-00-00

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 23. März 2011, 12:10

LPG Gasumbau des 1.6 L DIG-T

Hi Leuts!

Vielleicht kann mir einer ja weiterhelfen...
Hat jemand ein paar Hintergrundinfos zu dem 1.6er Turbomotor?
Was ich gern wissen würde, wie lang es den schon gibt und ob der in anderen Modellen verbaut ist. Oder ist er von nem anderen Hersteller?

Ist das ein Direkteinspritzer? Oder noch ein "normaler" mit Einlaßventilen.

Ich frag deshalb, wie es der Threadtitel schon vermuten läßt, weil der Motor eigentlich interressant ist für nen Autogasumbau. Vielleicht hat ja irgendeiner hier schon Autogas?

Danke schonmals!
Mein Lieblings-Technik-Video: Klick mich


E-Bay Werbung


YETI

Petrosilius Zwackelmann

Kennzeichen-Grafik
  • »YETI« ist männlich

Beiträge: 54 607

Dabei seit: 17. November 2004

1. Auto: Peugeot 407 SW 2.0 HDI Automatik

2. Auto: Yetimaha XTZ 660 Ténéré

Vorname: Matthias

Wohnort: 63791 Karlstein am Main



meine e-bay Auktionen
  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 23. März 2011, 13:17

RE: LPG Gasumbau des 1.6 L DIG-T

Gasumbau bei einem aufgeladenen Nissan-Motor?

Ganz ehrlich: Ne Handgranate im Motorraum erzielt denselben Effekt wie eine Gasumrüstung....



....nur schneller und spektakulärer!
Wir sind die Jungs von der Nisbo-Gang, wir haben alle abgehängt.
Wir sind die Jungs von der Nisbo-Gang, wir haben alle abgehängt.
Nisbo-Gang!


*powered by Stoho*



-Aqua-

Anfänger

  • »-Aqua-« ist männlich
  • »-Aqua-« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Dabei seit: 22. März 2011

1. Auto: 0000-00-00

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 23. März 2011, 13:53

RE: LPG Gasumbau des 1.6 L DIG-T

Viel Vertrauen scheinst du ja in die Motoren von Nissan ja net zu haben :clown:

Hast du zum angesprochenen Thema was sinnvolles beizutragen?
Mein Lieblings-Technik-Video: Klick mich


YETI

Petrosilius Zwackelmann

Kennzeichen-Grafik
  • »YETI« ist männlich

Beiträge: 54 607

Dabei seit: 17. November 2004

1. Auto: Peugeot 407 SW 2.0 HDI Automatik

2. Auto: Yetimaha XTZ 660 Ténéré

Vorname: Matthias

Wohnort: 63791 Karlstein am Main



meine e-bay Auktionen
  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 23. März 2011, 14:13

RE: LPG Gasumbau des 1.6 L DIG-T

Zitat

Original von -Aqua-
Viel Vertrauen scheinst du ja in die Motoren von Nissan ja net zu haben :clown:

Hast du zum angesprochenen Thema was sinnvolles beizutragen?


Ja, einen kapitalen Gasschaden an einem Nissan-Motor in meinem Primera P10.

Und das hat mit Vertrauen gar nichts zu tun. Die Nissan-Motoren sind hinsichtlich ihrer Ventile und Ventilsitze nicht für die Verbrennungs- und Abgastemperaturen von LPG geeignet.

Das hindert dieselben Motoren aber nicht daran, im Benzinbetrieb auch bei dauerhaft höheren Drehzahlen Laufleistungen deutlich jenseits der 300.000 km zu schaffen.
Wir sind die Jungs von der Nisbo-Gang, wir haben alle abgehängt.
Wir sind die Jungs von der Nisbo-Gang, wir haben alle abgehängt.
Nisbo-Gang!


*powered by Stoho*



  • »hansfratzen« ist männlich

Beiträge: 1 682

Dabei seit: 30. Oktober 2006

1. Auto: N 14 GTI

2. Auto: RS13 Stage 3 / N13A / P10 2.0 SLX / P10 2.0 Invitation

Wohnort: Freudenstadt

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 23. März 2011, 14:48

RE: LPG Gasumbau des 1.6 L DIG-T

Zitat

Original von YETI

Zitat

Original von -Aqua-
Viel Vertrauen scheinst du ja in die Motoren von Nissan ja net zu haben :clown:

Hast du zum angesprochenen Thema was sinnvolles beizutragen?


Ja, einen kapitalen Gasschaden an einem Nissan-Motor in meinem Primera P10.

Und das hat mit Vertrauen gar nichts zu tun. Die Nissan-Motoren sind hinsichtlich ihrer Ventile und Ventilsitze nicht für die Verbrennungs- und Abgastemperaturen von LPG geeignet.

Das hindert dieselben Motoren aber nicht daran, im Benzinbetrieb auch bei dauerhaft höheren Drehzahlen Laufleistungen deutlich jenseits der 300.000 km zu schaffen.


Da hat er recht

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hansfratzen« (23. März 2011, 14:48)



-Aqua-

Anfänger

  • »-Aqua-« ist männlich
  • »-Aqua-« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Dabei seit: 22. März 2011

1. Auto: 0000-00-00

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 23. März 2011, 15:15

RE: LPG Gasumbau des 1.6 L DIG-T

Zitat

Original von hansfratzen

Zitat

Original von YETI

Zitat

Original von -Aqua-
Viel Vertrauen scheinst du ja in die Motoren von Nissan ja net zu haben :clown:

Hast du zum angesprochenen Thema was sinnvolles beizutragen?


Ja, einen kapitalen Gasschaden an einem Nissan-Motor in meinem Primera P10.

Und das hat mit Vertrauen gar nichts zu tun. Die Nissan-Motoren sind hinsichtlich ihrer Ventile und Ventilsitze nicht für die Verbrennungs- und Abgastemperaturen von LPG geeignet.

Das hindert dieselben Motoren aber nicht daran, im Benzinbetrieb auch bei dauerhaft höheren Drehzahlen Laufleistungen deutlich jenseits der 300.000 km zu schaffen.


Da hat er recht


O.K. Da sind dann die Ventile und die V-Sitze die notleidenden Teile.

Die angeblich höheren Verbrennungs- u. Abgastemperaturen bei Gas sind Mythen. Gas verbrennt kühler. Das hätte sich mittlerweile schon eher rumgesprochen, dachte ich.

Wie hatte sich dein Gasschaden am Motor bemerkbar gemacht? Was war kaputt und welche Anlage hattest du verbaut @YETI ?
Mein Lieblings-Technik-Video: Klick mich


YETI

Petrosilius Zwackelmann

Kennzeichen-Grafik
  • »YETI« ist männlich

Beiträge: 54 607

Dabei seit: 17. November 2004

1. Auto: Peugeot 407 SW 2.0 HDI Automatik

2. Auto: Yetimaha XTZ 660 Ténéré

Vorname: Matthias

Wohnort: 63791 Karlstein am Main



meine e-bay Auktionen
  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 23. März 2011, 15:24

RE: LPG Gasumbau des 1.6 L DIG-T

Zitat

Original von -Aqua-

Zitat

Original von hansfratzen

Zitat

Original von YETI

Zitat

Original von -Aqua-
Viel Vertrauen scheinst du ja in die Motoren von Nissan ja net zu haben :clown:

Hast du zum angesprochenen Thema was sinnvolles beizutragen?


Ja, einen kapitalen Gasschaden an einem Nissan-Motor in meinem Primera P10.

Und das hat mit Vertrauen gar nichts zu tun. Die Nissan-Motoren sind hinsichtlich ihrer Ventile und Ventilsitze nicht für die Verbrennungs- und Abgastemperaturen von LPG geeignet.

Das hindert dieselben Motoren aber nicht daran, im Benzinbetrieb auch bei dauerhaft höheren Drehzahlen Laufleistungen deutlich jenseits der 300.000 km zu schaffen.


Da hat er recht


O.K. Da sind dann die Ventile und die V-Sitze die notleidenden Teile.

Die angeblich höheren Verbrennungs- u. Abgastemperaturen bei Gas sind Mythen. Gas verbrennt kühler. Das hätte sich mittlerweile schon eher rumgesprochen, dachte ich.


Ja, dieser Unfug hält sich hartnäckig. Wenn das ein Mythos ist, dann ist wohl der vom Gericht bestellte vereidigte Sachverständige in meinem Falle einem Mythos aufgesessen? Der hat nämlich genau das in einem mehrere Seiten starken Gutachten festgehalten und kam zum selben Ergebnis wie der zuvor von der gegnerischen Versicherung beauftragte Gutachter, dessen Gutachten allerdings von der Versicherung nie vorgelegt wurde, der daraufhin selbst ebenfalls vor Gericht gehört wurde.

Beide Gutachter sagten unabhängig von einander aus, dass die Ventilsitze und Ventile aufgrund der HÖHEREN Verbrennungs- und Abgastemperaturen beim betreffenden Fahrzeug NICHT für den Betrieb mit Autogas geeignet sind.

Zitat


Wie hatte sich dein Gasschaden am Motor bemerkbar gemacht? Was war kaputt und welche Anlage hattest du verbaut @YETI ?


Kompressionsverlust am 4. Zylinder. Es war eine ICOM mit Flüssigeinspritzung, von der der Umrüster zuvor behauptet hatte, genau der Schaden, der später eingetreten ist, könne bei der gar nicht eintreten.
Wir sind die Jungs von der Nisbo-Gang, wir haben alle abgehängt.
Wir sind die Jungs von der Nisbo-Gang, wir haben alle abgehängt.
Nisbo-Gang!


*powered by Stoho*



8

Mittwoch, 23. März 2011, 15:26

-------------------- Offtopic Start --------------------
Ich werde den Verdacht nicht los, hier einen bereits bekannten User zu lesen... :mmmm:
-------------------- Offtopic Ende --------------------


YETI

Petrosilius Zwackelmann

Kennzeichen-Grafik
  • »YETI« ist männlich

Beiträge: 54 607

Dabei seit: 17. November 2004

1. Auto: Peugeot 407 SW 2.0 HDI Automatik

2. Auto: Yetimaha XTZ 660 Ténéré

Vorname: Matthias

Wohnort: 63791 Karlstein am Main



meine e-bay Auktionen
  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 23. März 2011, 15:28

Zitat

Original von B11-Gott
-------------------- Offtopic Start --------------------
Ich werde den Verdacht nicht los, hier einen bereits bekannten User zu lesen... :mmmm:
-------------------- Offtopic Ende --------------------


:mmmm:

Ich ahne, wen Du meinst!
Wir sind die Jungs von der Nisbo-Gang, wir haben alle abgehängt.
Wir sind die Jungs von der Nisbo-Gang, wir haben alle abgehängt.
Nisbo-Gang!


*powered by Stoho*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »YETI« (23. März 2011, 15:31)



10

Mittwoch, 23. März 2011, 15:29

Ach Du lieber Harry.

Bin ich so leicht zu durchschauen???


YETI

Petrosilius Zwackelmann

Kennzeichen-Grafik
  • »YETI« ist männlich

Beiträge: 54 607

Dabei seit: 17. November 2004

1. Auto: Peugeot 407 SW 2.0 HDI Automatik

2. Auto: Yetimaha XTZ 660 Ténéré

Vorname: Matthias

Wohnort: 63791 Karlstein am Main



meine e-bay Auktionen
  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 23. März 2011, 15:31

Zitat

Original von B11-Gott
Ach Du lieber Harry.

Bin ich so leicht zu durchschauen???


Ich lese in Dir, wie in einem Buch! :O
Wir sind die Jungs von der Nisbo-Gang, wir haben alle abgehängt.
Wir sind die Jungs von der Nisbo-Gang, wir haben alle abgehängt.
Nisbo-Gang!


*powered by Stoho*



-Aqua-

Anfänger

  • »-Aqua-« ist männlich
  • »-Aqua-« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Dabei seit: 22. März 2011

1. Auto: 0000-00-00

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 24. März 2011, 06:24

RE: LPG Gasumbau des 1.6 L DIG-T

Zitat

Original von YETI

Zitat

Original von -Aqua-

Zitat

Original von hansfratzen

Zitat

Original von YETI

Zitat

Original von -Aqua-
Viel Vertrauen scheinst du ja in die Motoren von Nissan ja net zu haben :clown:

Hast du zum angesprochenen Thema was sinnvolles beizutragen?


Ja, einen kapitalen Gasschaden an einem Nissan-Motor in meinem Primera P10.

Und das hat mit Vertrauen gar nichts zu tun. Die Nissan-Motoren sind hinsichtlich ihrer Ventile und Ventilsitze nicht für die Verbrennungs- und Abgastemperaturen von LPG geeignet.

Das hindert dieselben Motoren aber nicht daran, im Benzinbetrieb auch bei dauerhaft höheren Drehzahlen Laufleistungen deutlich jenseits der 300.000 km zu schaffen.


Da hat er recht


O.K. Da sind dann die Ventile und die V-Sitze die notleidenden Teile.

Die angeblich höheren Verbrennungs- u. Abgastemperaturen bei Gas sind Mythen. Gas verbrennt kühler. Das hätte sich mittlerweile schon eher rumgesprochen, dachte ich.


Ja, dieser Unfug hält sich hartnäckig. Wenn das ein Mythos ist, dann ist wohl der vom Gericht bestellte vereidigte Sachverständige in meinem Falle einem Mythos aufgesessen? Der hat nämlich genau das in einem mehrere Seiten starken Gutachten festgehalten und kam zum selben Ergebnis wie der zuvor von der gegnerischen Versicherung beauftragte Gutachter, dessen Gutachten allerdings von der Versicherung nie vorgelegt wurde, der daraufhin selbst ebenfalls vor Gericht gehört wurde.

Beide Gutachter sagten unabhängig von einander aus, dass die Ventilsitze und Ventile aufgrund der HÖHEREN Verbrennungs- und Abgastemperaturen beim betreffenden Fahrzeug NICHT für den Betrieb mit Autogas geeignet sind.

Zitat


Wie hatte sich dein Gasschaden am Motor bemerkbar gemacht? Was war kaputt und welche Anlage hattest du verbaut @YETI ?


Kompressionsverlust am 4. Zylinder. Es war eine ICOM mit Flüssigeinspritzung, von der der Umrüster zuvor behauptet hatte, genau der Schaden, der später eingetreten ist, könne bei der gar nicht eintreten.


Was da der Fall war, ist, daß die Anlage nicht auf den Motor richtig eingestellt war. Dein Gemisch war zu mager (zu kleine Kalibratoren) und das hat die Überhitzung verursacht.
Wenn die Anlage richtig eingestellt gewesen wäre, hättest du 10 - 20 % Mehrverbrauch haben müssen an Gas. War das der Fall?

Der Schadensverursacher war dein unfähiger Umrüster, nicht die Gasanlage. Wenn du deinen Motor im Benzinbetrieb zu stark abmagerst, haste den gleichen Effekt...
Ich selbst fahr in meinem Leon auch ne Icom JTG seit ein paar Jahren - nur mal so nebenbei.

Weil dir das passiert ist, gleich zu sagen, daß alle Nissan Motoren nicht Gasgeeignet sind, ist weit hergeholt IMHO.
Mein Lieblings-Technik-Video: Klick mich

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »-Aqua-« (24. März 2011, 06:26)



johconn

Anfänger

  • »johconn« ist männlich

Beiträge: 32

Dabei seit: 26. Februar 2011

1. Auto: Nissan Juke 1,6 DIG 4x4 CVT

2. Auto: KIA - Sportage

Vorname: Johann

Wohnort: Franken

  • Nachricht senden

13

Freitag, 25. März 2011, 21:48

Hallo,
das mit der gasunverträglichkeit von Nissanmotoren ist mir auch bekannt.


Bei dem neuen Motor 1.6 DIG-T des Juke handelt es sich um eine Neuentwicklung.
Die Ventile und Ventilsitze sollen bei diesem Motor spezial härtebeschichtet sein.
Generell sollen Direkteinspritzer mit Turbo gehärtete Ventile und Ventilsitze haben.

Damit sollte die Aussage "nicht Gas geeignet" weil Nissan-Motor bei diesem Motor nicht zutreffen !!!

Direkteinspritzer anderer Hersteller werden auch schon auf Gas umgebaut.
Die Gasausstatter haben ihre Technik weiter entwickelt, auch auf Motore mit Direkteinspritzung.
Ich bin ebenfalls sehr daran interessiert hier mal eine Stellungnahme von einem Insider zu erfahren, speziell zu diesem Motor und nicht immer die überholten Klischees lesen zu müssen.

Der Motor ist noch so neu, dass sich die Gasumrüster damit noch nicht beschäftigt haben.
Gasanlagen für Direkteinspritzer sind speziell auf den jeweiligen Motor abgestimmt.
Es wird wohl noch einige Zeit dauern, bis der Motor in das Umrüstprogramm aufgenommen ist.


-Aqua-

Anfänger

  • »-Aqua-« ist männlich
  • »-Aqua-« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Dabei seit: 22. März 2011

1. Auto: 0000-00-00

  • Nachricht senden

14

Samstag, 26. März 2011, 06:36

Zitat

Original von johconn
Hallo,
das mit der gasunverträglichkeit von Nissanmotoren ist mir auch bekannt.


Bei dem neuen Motor 1.6 DIG-T des Juke handelt es sich um eine Neuentwicklung.
Die Ventile und Ventilsitze sollen bei diesem Motor spezial härtebeschichtet sein.
Generell sollen Direkteinspritzer mit Turbo gehärtete Ventile und Ventilsitze haben.

Damit sollte die Aussage "nicht Gas geeignet" weil Nissan-Motor bei diesem Motor nicht zutreffen !!!

Direkteinspritzer anderer Hersteller werden auch schon auf Gas umgebaut.
Die Gasausstatter haben ihre Technik weiter entwickelt, auch auf Motore mit Direkteinspritzung.
Ich bin ebenfalls sehr daran interessiert hier mal eine Stellungnahme von einem Insider zu erfahren, speziell zu diesem Motor und nicht immer die überholten Klischees lesen zu müssen.

Der Motor ist noch so neu, dass sich die Gasumrüster damit noch nicht beschäftigt haben.
Gasanlagen für Direkteinspritzer sind speziell auf den jeweiligen Motor abgestimmt.
Es wird wohl noch einige Zeit dauern, bis der Motor in das Umrüstprogramm aufgenommen ist.


Danke für die Aussage. Was ich mitterweile durch fleißiges stöbern rausgefunden hab, hast du mir bestätigt :-) :]

Die gehärteten Ventile werden sogar im Produktvideo des neuen Motors so ausgewiesen (wie man hier sehen kann ab 1.17 min -> http://www.youtube.com/watch?v=7MpoPNK-gNg&feature=related )

Weißt du, ob man die techn. Infos zum Motor vielleicht irgendwo noch nachlesen kann? Wenns geht, net grade auf japanisch :D
Mein Lieblings-Technik-Video: Klick mich


Stephan76

Fortgeschrittener

  • »Stephan76« ist männlich

Beiträge: 294

Dabei seit: 27. Januar 2011

1. Auto: Juke 4x2 DIG-T Tekna

Wohnort: Northeim

  • Nachricht senden

15

Samstag, 26. März 2011, 12:24

Da Nissan ja anscheinend nicht direkt so eine Umrüstung anbietet, wird man doch auf jedenfall seine Garantie verlieren, wenn man auf eigene Kappe umrüstet.

Warum also freiwillig die 3-Jahre-Garantie aufgeben?

Ist das die Ersparnis beim Gas wirklich wert?

Und ist für jemanden, der soviel fährt, dass sich das lohnt, der Turbo-Juke wirklich das richtige Auto?

Fragen über Fragen :D


johconn

Anfänger

  • »johconn« ist männlich

Beiträge: 32

Dabei seit: 26. Februar 2011

1. Auto: Nissan Juke 1,6 DIG 4x4 CVT

2. Auto: KIA - Sportage

Vorname: Johann

Wohnort: Franken

  • Nachricht senden

16

Samstag, 26. März 2011, 17:43

Hallo Aqua,
Ich hab letztes Jahr schon nach dem Motor gegoogelt und in einigen Artikeln gelesen, daß beide Benzinmotoren des Juke spezielle diamant beschichtete Ventile und Ventilsitze haben.
Härter geht's wohl nicht mehr.
Ich hab mir die Seiten aber nicht gespeichert, gib einfach die Motorbezeichnung ein, dann wirst du was finden.
Mein Juke 4x4, 140kw, soll Ende Juni geliefert werden.
Wir wohl durch die jüngsten Geschehnisse in Japan noch länger dauern.
Wenn ich ihn dann habe werde ich den Juke erstmal ein halbes Jahr original fahren.
Dann werde ich das Thema Gasumbau angehen.
Bis dahin hat sich in der Gasausrüsterszene vielleicht schon etwas getan.
Mein Ziel ist es, den Juke mit seinem exzellenten Fahrverhalten, der Power und dem Komfort durch das CVT ungetrübt genossen zu können, eben zum halben Dieselpreis.
Auch wenn es dann nur 5-6 Jahre sind, denn Ende 2018 wird der Fiskus zuschlagen und dieses Einnahmeloch stopfen.
Eben diese Zeit aber will ich auskosten.


anton59

Meister

  • »anton59« ist männlich

Beiträge: 2 095

Dabei seit: 15. April 2005

1. Auto: Skoda Octavia 1,6 CR TDI

2. Auto: früher: Nissan Terrano II 2,7 TDi, X-Trail 2,2 dci

Vorname: André

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

17

Montag, 28. März 2011, 11:33

Zitat

Original von johconn
Dann werde ich das Thema Gasumbau angehen.
Bis dahin hat sich in der Gasausrüsterszene vielleicht schon etwas getan.
Mein Ziel ist es, den Juke mit seinem exzellenten Fahrverhalten, der Power und dem Komfort durch das CVT ungetrübt genossen zu können, eben zum halben Dieselpreis.


...und zum doppelten Verbrauch (im Vergleich zum 1,5 dci). Sorry - der musste sein.

So toll der Motor sein mag - er wird doch ein Außenseiter bleiben. Ob sich das für die Umsrüster rechnet (falls eine spezifisch abgestimmte Anlage benötigt wird), wage ich zu bezweifeln.


YETI

Petrosilius Zwackelmann

Kennzeichen-Grafik
  • »YETI« ist männlich

Beiträge: 54 607

Dabei seit: 17. November 2004

1. Auto: Peugeot 407 SW 2.0 HDI Automatik

2. Auto: Yetimaha XTZ 660 Ténéré

Vorname: Matthias

Wohnort: 63791 Karlstein am Main



meine e-bay Auktionen
  • Nachricht senden

18

Montag, 28. März 2011, 11:47

RE: LPG Gasumbau des 1.6 L DIG-T

Zitat

Original von -Aqua-


Was da der Fall war, ist, daß die Anlage nicht auf den Motor richtig eingestellt war. Dein Gemisch war zu mager (zu kleine Kalibratoren) und das hat die Überhitzung verursacht.


Wenn die Anlage richtig eingestellt gewesen wäre, hättest du 10 - 20 % Mehrverbrauch haben müssen an Gas. War das der Fall?


Ja, hatte ich. Die Anlage war einwandfrei justiert.

Zitat

Der Schadensverursacher war dein unfähiger Umrüster, nicht die Gasanlage. Wenn du deinen Motor im Benzinbetrieb zu stark abmagerst, haste den gleichen Effekt...
Ich selbst fahr in meinem Leon auch ne Icom JTG seit ein paar Jahren - nur mal so nebenbei.


Es fahren auch tausende von US-amerikanischen V8-Wohnmobilen auf LPG, die alten BR230-Motoren wie in meinem damaligen Volvo sind ebenfalls dankbare Maschinen für Gasumrüstungen. Die haben aber mit dem Leon eines gemeinsam: Sie sind mit einem Nissan-Aggregat nur bedingt vergleichbar. Und Fakt ist, dass der SR20 auch bei absolut korrekt eingestellter Gasanlage ein willfähriges Opfer für Gasschäden ist.

Zitat

Weil dir das passiert ist, gleich zu sagen, daß alle Nissan Motoren nicht Gasgeeignet sind, ist weit hergeholt IMHO.


Das sagen ebenfalls erfahrene Gutachter und Nissan selbst. Der Prozess vor Gericht ging auch eben nicht um Einbaufehler sondern darum, dass der Umrüster falsch beraten hat und nach Meinung zweier unabhängiger Gutachter vom Umbau nicht nur hätte abraten müssen (insbesondere, weil ich explizit nach diesen Gefahren gefragt hatte), sondern den sogar hätte verweigern müssen.
Wir sind die Jungs von der Nisbo-Gang, wir haben alle abgehängt.
Wir sind die Jungs von der Nisbo-Gang, wir haben alle abgehängt.
Nisbo-Gang!


*powered by Stoho*

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »YETI« (28. März 2011, 11:49)



YETI

Petrosilius Zwackelmann

Kennzeichen-Grafik
  • »YETI« ist männlich

Beiträge: 54 607

Dabei seit: 17. November 2004

1. Auto: Peugeot 407 SW 2.0 HDI Automatik

2. Auto: Yetimaha XTZ 660 Ténéré

Vorname: Matthias

Wohnort: 63791 Karlstein am Main



meine e-bay Auktionen
  • Nachricht senden

19

Montag, 28. März 2011, 11:50

Zitat

Original von Stephan76
Da Nissan ja anscheinend nicht direkt so eine Umrüstung anbietet, wird man doch auf jedenfall seine Garantie verlieren, wenn man auf eigene Kappe umrüstet.

Warum also freiwillig die 3-Jahre-Garantie aufgeben?

Ist das die Ersparnis beim Gas wirklich wert?

Und ist für jemanden, der soviel fährt, dass sich das lohnt, der Turbo-Juke wirklich das richtige Auto?

Fragen über Fragen :D


Danke! Damit ist ein weiterer extrem wichtiger Punkt genannt!
Wir sind die Jungs von der Nisbo-Gang, wir haben alle abgehängt.
Wir sind die Jungs von der Nisbo-Gang, wir haben alle abgehängt.
Nisbo-Gang!


*powered by Stoho*



-Aqua-

Anfänger

  • »-Aqua-« ist männlich
  • »-Aqua-« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 30

Dabei seit: 22. März 2011

1. Auto: 0000-00-00

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 29. März 2011, 19:21

RE: LPG Gasumbau des 1.6 L DIG-T

Zitat

Original von YETI

Zitat

Original von -Aqua-


Was da der Fall war, ist, daß die Anlage nicht auf den Motor richtig eingestellt war. Dein Gemisch war zu mager (zu kleine Kalibratoren) und das hat die Überhitzung verursacht.


Wenn die Anlage richtig eingestellt gewesen wäre, hättest du 10 - 20 % Mehrverbrauch haben müssen an Gas. War das der Fall?


Ja, hatte ich. Die Anlage war einwandfrei justiert.

Zitat

Der Schadensverursacher war dein unfähiger Umrüster, nicht die Gasanlage. Wenn du deinen Motor im Benzinbetrieb zu stark abmagerst, haste den gleichen Effekt...
Ich selbst fahr in meinem Leon auch ne Icom JTG seit ein paar Jahren - nur mal so nebenbei.


Es fahren auch tausende von US-amerikanischen V8-Wohnmobilen auf LPG, die alten BR230-Motoren wie in meinem damaligen Volvo sind ebenfalls dankbare Maschinen für Gasumrüstungen. Die haben aber mit dem Leon eines gemeinsam: Sie sind mit einem Nissan-Aggregat nur bedingt vergleichbar. Und Fakt ist, dass der SR20 auch bei absolut korrekt eingestellter Gasanlage ein willfähriges Opfer für Gasschäden ist.

Zitat

Weil dir das passiert ist, gleich zu sagen, daß alle Nissan Motoren nicht Gasgeeignet sind, ist weit hergeholt IMHO.


Das sagen ebenfalls erfahrene Gutachter und Nissan selbst. Der Prozess vor Gericht ging auch eben nicht um Einbaufehler sondern darum, dass der Umrüster falsch beraten hat und nach Meinung zweier unabhängiger Gutachter vom Umbau nicht nur hätte abraten müssen (insbesondere, weil ich explizit nach diesen Gefahren gefragt hatte), sondern den sogar hätte verweigern müssen.


Ich hab mir mal deine mittlerweile 5 Jahre zurückliegenden Postings mal durchgelesen und was du jetzt schreibst, stimmt ja mal gar nicht mit dem überein, mit deinen Aussagen von damals.

Denn bei nur 5 % Mehrverbrauch den du hattest und Motorruckeln, ist die Anlage von deinem Umrüster FALSCH eingebaut gewesen. Größere Kalibratoren hat er doch sicher nicht reingemacht nach der Reparatur, als du weitere 2000 km mit den neuen Ventilen getestet hast, oder? Die Anlage war zu mager eingestellt - und das killt JEDEN Motor!

Deine Aussagen beziehen sich außerdem auf Motoren von damals!
Der 1.6er DIG T ist ne Neuentwicklung mit diamantartig beschichteten Ventilen, die zur Kühlung mit Natrium befüllt sind - ideale Vorraussetzungen also!
Mein Lieblings-Technik-Video: Klick mich


Google Werbung

Social Bookmarks

postReportS.png

Werbung: