Sie sind nicht angemeldet.

be2 - Findet den Partner fürs Leben

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Nissanboard. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

nismo1005

Erleuchteter

  • »nismo1005« ist männlich
  • »nismo1005« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 249

Dabei seit: 6. Dezember 2007

1. Auto: N14 3.Türer

Vorname: Patrick

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

1

Samstag, 22. Oktober 2011, 20:05

Anleitung zum Kupplungswechsel für Jedermann (Nissan Sunny N14)

Kupplungswechsel für Jedermann am Nissan Sunny N14

(ohne Hebebühne oder Grube.)



So,da ich die Kupplung an meinem Sunny selbst ausgetauscht habe,möchte ich mal hier eine kleine Anleitung verfassen.Weil ich selbst nach einer Anleitung gesucht habe und im Nissanszeneboard eine recht kleine gefunden habe,möchte hier im Board auch mal eine ausführliche Anleitung erläutern.Ich denke es könnte einige hier interessieren die gerne selbst anpacken und wie ich auch, dass erste mal so eine Aktion selbst durchführen.Da die Sunny´s recht "alt" sind und eine Reperatur in einer Werkstatt sehr Kostenintensiv werden kann,lohnt es sich selbst Hand anzulegen.Also ran an den Feind.

Auch ohne Hebebühne und Grube ist es möglich die Kupplung selbst zu wechseln.Wichtig ist nur, dass 4. Unterstellböcke vorhanden sind.Kosten ja nicht die Welt,mit rund 10-15 Euro pro paar im Baumarkt zu erwerben.Für Selberschrauber immer gut und praktisch.Das ganze kann man in einer Garage,Carport,Hofeinfahrt,Freifläche (bei gutem Wetter)oder auf sonst einem Geraden und Stabilen Untergrund machen.Aber am besten dort wo man nicht Stört und sich Zeit lassen kann,falls man mal keinen Bock mehr hat.

Ich werde es so Erläutern wie ich es durchgeführt habe,darf aber jeder selbst Entscheiden wie er Arbeiten möchte.


Punkt 1.
Werkzeug und Zubehör.

Ratschenkasten
Schraubendreher (satz)
Ring und oder Gabelschlüssel (am besten auch einen satz)
Schlagschrauber (muss nicht)
Drehmomentschlüssel (muss auch nicht unbediengt)
Zentrierdorn (alternativ 18mm Kupferrohr)
Schleifpapier 400er oder 500er oder Schleifvlies (fein)
Universal Verdünnung
Rostlöser
Maschinenfett (staucherfett,mehrzweckfett,kfz fett oder so was)


Wagenheber (am besten ein Hydraulikwagenheber wie im Baumarkt)
Unterstellböcke (4)
Auffangwanne (oder ähnliches.)
3l. Getriebeöl (laut Serviceheft 80w90 GL-4 füllmenge 2,8l)
Eine 2.Person wäre auch nicht schlecht.Dann ist es nicht so langweilig und zum Helfen kann man meistens jemanden gebrauchen.

Und ganz Wichtig.
KUPPLUNGSSATZ, bestehend aus Druckplatte,Reibscheibe und Ausrücklager.

Pilotlager und Kupplungszug habe ich nicht erneuert.
Jetzt auch mit Pfälzerleberwurst.Das ganze für 1DM.


E-Bay Werbung


nismo1005

Erleuchteter

  • »nismo1005« ist männlich
  • »nismo1005« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 249

Dabei seit: 6. Dezember 2007

1. Auto: N14 3.Türer

Vorname: Patrick

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

2

Samstag, 22. Oktober 2011, 20:06

RE: Anleitung zum Kupplungswechsel für Jedermann (Nissan Sunny N14)

Punkt 2.
Der Anfang.

Ihr stellt als erstes euer Auto so das rund um´s Fahrzeug platzt zum Arbeiten ist.Dann montiert ihr die Stoßstange ab damit Platzt zum Werken ist und nichts beschädigt wird beim Ausbau.Jetzt muss der Hobel aufgebockt werden.Es sind MINDESTENS 40cm die ihr braucht um das Getriebe gut unter dem Auto raus zu bekommen.Ich hatte die U-böcke vorne im zweiten loch der Stange und hinten komplett ausgezogen um den Hobel einigermassen Gerade stehen zu haben.


An der Vorderachse könnt ihr die Unterstellböcke vor dem Stabi an die Position im Bild stellen.Dort stehen sie stabil und beschädigen nicht´s.


An der Hinterachse könnt ihr die komplette Achse in der Mitte aufbocken.Dort ist ein "Knubbel" an dem ihr nebendran den Wagenheber ansetzten könnt.Nicht an dem "Knubbel ,ich weiß nicht ob er das Mag.
Die U-böcke könnt ihr an die ovalen punkte am Unterboden in der nähe des Tank´s stellen,wie im bild zu sehen.Die position eignet sich wunderbar und gewährleistet den Sicheren Stand den Kfz.


Am besten noch Holz oder die Felgen als Unterbau darunter legen und an die Höhe anpassen.Sollte die Karre wirklich mal abschmieren,ist es schöner wenn die Felgen oder das Holz den Bock halten als ihr mit eurem Schönen Körper.Sollte aber nicht passieren,denn bei mir ging es auch und ich habe auch wie verrückt dran rumgefummelt.

Als nächstes müsst ihr die Batterie abklemmen und den Luftansaugtrakt entfernen.Denn Sicherungskasten an der Platte auch abschrauben,der stört sonst nur.Dann könnt ihr den Kupplungszug aushängen,einfach den Hebel an dem der Zug befestigt ist nach hinten drücken und aushängen.Den Halter in dem der Zug eingesteckt wurde abschrauben.Jetzt könnt ihr noch den Anlasser abschrauben .Die Stecker die am Getriebe sind auch auseinander ziehen.Es muss nicht´s am Getriebe abgeschraubt werden,die Stecker zu ziehen reicht aus.


Wenn alles soweit gemacht wurde, kann das Getriebeöl abgelassen werden.
Im Bild ist die Ablassschraube zu sehen (auch wenn der Fotograf besoffen war) an der das Getriebeöl abgelassen werden kann.Sitzt bestimmt gut fest.



Also das Getrieböl ist nun abgelassen und die Antriebswellen können jetzt raus.
Die Großen Muttern an den Antriebwellen bekommt ihr ohne einen Kräftigen Schlagschrauber nicht ab.Wenn die Teile richtig festgerostet sind wie bei mir,habt ihr keine chance,selbst mit roher Gewalt nicht.Lasst die Muttern am besten dran.
Um die Antriebswellen auf beiden Seiten raus zu bekommen muss man das Federbein an den zwei großen Schrauben trennen.Den Bremssattel an den anderen zwei Schrauben hinten abschrasuben und nach oben binden.
Jetzt auch mit Pfälzerleberwurst.Das ganze für 1DM.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nismo1005« (22. Oktober 2011, 20:13)



nismo1005

Erleuchteter

  • »nismo1005« ist männlich
  • »nismo1005« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 249

Dabei seit: 6. Dezember 2007

1. Auto: N14 3.Türer

Vorname: Patrick

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

3

Samstag, 22. Oktober 2011, 20:07

RE: Anleitung zum Kupplungswechsel für Jedermann (Nissan Sunny N14)

Aber BITTE immer alle Schrauben egal welche es sind,erst mit Rostlöser einsprühen und mit Vorsicht lösen.Wenn so ein Shiceteil abreißt Flucht ihr euch kaputt.Mir ist eine am Bremssattel abgerissen.Das Ende vom Lied war das wir sie ausbohren mussten und ein neues Gewinde rein drehen durften.
Wo Rohe Kräfte Sinnlos Walten.Also Vorsicht.

Wenn alles abgeschraubt wurde,können die Antriebswellen am Getriebe mit einem großen Schraubendreher ausgehebelt werden.Nicht an den Wellen ziehen sonst hat man schnell eine Manschette in der Hand.




Gleich noch die Simmeringe am Getriebe prüfen und gegebenenfalls austauschen.

Die Schraube die den Ganghebel mit dem Getriebe verbindet entfernen und das Gestänge zur seite schieben.Den Wagenheber unter das Getriebe stellen (dort wo die Ölablassschraube ist) und leicht berühren,aber ohne es anzuheben.
Jetzt werden alle Schrauben am Gertiebe los gemacht.Oben am Motor zwei,runter in Richtung Auspuff zwei,an der Motorhalterung ganz unten am Träger zwei. Richtung Heck in nähe der Antriebswelle an der Motorhalterung sind noch drei Schrauben versteckt.Den Motor einbisschen abstützen damit der Arme sich nicht hängen lässt und ihr später keine Probleme bekommt.Zu guter letzt noch die drei Schrauben oben an der Halterung die Gummigelagert ist abschrauben.(unter der Batterieplatte)

Habe jetzt nicht von allen Schrauben ein Bild,geht auch ohne.

Wenn alles gelöst wurde könnt ihr mal versuchen ob das Getriebe schon raus möchte.Sollte nicht´s passieren müsst ihr nachhelfen.Beim lösen des Getriebe´s nicht Sinnbefreit draufschlagen,sondern gezielt versuchen zwischen Motor und Getriebe zu hebeln.(bild)


Wenn es endlich aufgibt und sich nicht mehr wehrt,könnt ihr es ablassen und unten raus ziehen.Deshalb braucht man mind.40cm platz.
Und so sieht der Schweinehund aus:


Damit es nicht langweilig wird könnt ihr das Teil gleich reinigen und das Neue Ausrücklager aufstecken.Die Klammern des Ausrücklager´s einfach so wieder aufstecken wie man sie vom alten ab macht.Die beweglichen Teile jetzt mit Maschinenfett einschmieren,aber nicht 2kg Fett darin verteilen sondern nur so viel wie nötig ist damit alles sauber gleiten kann. An dem Hebel der das Lager bewegt sind zwei "Nasen",eine oben und eine unten.In die kann man die Klammern leicht drücken in dem man sie bisschen nach oben zieht.



Punkt 3.
Die eigentliche Kupplung.

Und so sieht sie aus nach dem Ausbau des Getriebes.
Jetzt auch mit Pfälzerleberwurst.Das ganze für 1DM.


nismo1005

Erleuchteter

  • »nismo1005« ist männlich
  • »nismo1005« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 249

Dabei seit: 6. Dezember 2007

1. Auto: N14 3.Türer

Vorname: Patrick

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

4

Samstag, 22. Oktober 2011, 20:07

RE: Anleitung zum Kupplungswechsel für Jedermann (Nissan Sunny N14)

Die Druckplatte kann an den sechs Schrauben um die Platte abgeschraubt werden.Mit einer Ratsche und kuzen schlägen auf den Griff müssten sie sich lösen lassen.Beim abziehen fällt die Reibscheibe mit ab.

Nun könnt ihr die Schwungscheibe reinigen.Mit universal Verdünnung geht das sehr gut.Danach mit dem Schleifpapier oder Schleifvlies nur leicht schleifen bis die Hitzestreifen weg sind.(wenn welche da sind)

Jetzt kommt der Schwere Teil wenn man kein Kupplungszentrierwerkzeug hat.Das Ausrichten der Reibscheibe mit der Druckplatte auf der Schwungscheibe.Und jetzt kommt mein spezielles Werkzeug,mein stück 18mm Kupferrohr.Das stück rohr passt in die Zahnung der Reibscheibe unter leichtem druck.Da Kupfer weicher ist als Stahl passiert der Zahnung nichts.Jetzt wird alles (Druckplatte,Reibscheibe und Kupferrohr)auf die Schwungscheibe montiert.Erst die Reibscheibe mit dem rohr mittig ausrichten und den Abstand messen.Wenn alles mittig ausgerichtet ist,festschrauben.




Werkzeug aus der Reibscheibe nehmen und das Getriebe das ihr ja schon vorbereitet habt wieder an seinen Platz wuchten.Beim einbauen darauf achten das die Getriebeeingangswelle leicht in die Zahnung der Reibscheibe geht.Nicht mit Gewahlt reinprügeln,wenn es nicht geht müsst ihr die Scheibe nochmal´s ausrichten bis es passt.Wenn das Getriebe wieder am Platz ist geht´s weiter.

So.Fast Geschafft.

Punkt 4.
Zusammenbau (komplett).

Endspurt.ALLES wieder zusammenbauen.Geht wie Auseinanderbauen nur andersrum.Hierfür braucht ihr ja keine Bilder,habt es ja auseinander gebaut.
Wenn es geschafft ist und ALLES wieder zusammen ist,kommt der letzte Schritt.

Jetzt ist es soweit,es kann Getriebeöl eingefüllt werden.An dieser Schraube wird eingefüllt.Füllstand ist erreicht wenn es rausläuft.(2,8 Liter laut serviceheft)


Wenn die Brühe drin ist,wird es Zeit den Hobel das erste mal mit neuer Kupplung zu starten.Vorher nochmal alles auf korrekten Sitz überprüfen.

Die Kupplung kann am Kupplungszug im Motorraum nach justiert werden.An der Mutter am Hebel kann man einstellen wie früh die Kupplung kommt.Könnt ihr auch einstellen lassen.


Wenn alles läuft oder fährt und das GLAUBE ich,habt ihr es geschafft.Jetzt noch die Reifen drauf und den Bock von den Böcken und der Probefahrt steht nicht´s im Weg,außer ihr habt bei der Aktion einen Kasten Bier vernichtet.
Jetzt auch mit Pfälzerleberwurst.Das ganze für 1DM.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »nismo1005« (22. Oktober 2011, 20:34)



nismo1005

Erleuchteter

  • »nismo1005« ist männlich
  • »nismo1005« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 249

Dabei seit: 6. Dezember 2007

1. Auto: N14 3.Türer

Vorname: Patrick

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

5

Samstag, 22. Oktober 2011, 20:10

So.

Punkt 5.
FERTIG.

Freut euch über eure Arbeit und genießt es mit neuer Kupplung die ihr eigenhändig eingebaut habt zu Cruisen.

Hoffe ich konnte mit dieser Anleitung bisschen Helfen.Und dazu ermutigen den Einbau selbst zu machen.

Gruß

nismo1005


(© alle bilder by nismo1005)
Jetzt auch mit Pfälzerleberwurst.Das ganze für 1DM.


  • »oggsi_eggdschen« ist männlich

Beiträge: 4 723

Dabei seit: 20. August 2011

1. Auto: A33 Maxima QX

Wohnort: Porada Ninfu, Lampukistan

  • Nachricht senden

6

Samstag, 22. Oktober 2011, 20:26

Sehr schön, gut gemacht, schicke Anleitung mit netten Fotos, Lob ! :respekt:
Evt. vielleicht noch der explizite Hinweis erst die Antriebswellen einzubauen und dann erst Öl einzufüllen, aber "merr wolle jo nedd klaanlisch seie"

Grüße
O.


Scrippler

Super Moderator

  • »Scrippler« ist männlich

Beiträge: 21 344

Dabei seit: 2. April 2003

1. Auto: Honda Accord 2.0i Executive '06; Nissan Micra Indian Summer '00

2. Auto: diverse MAN

Vorname: Kay

Wohnort: Weltstadt Oberornau


meine e-bay Auktionen
  • Nachricht senden

7

Sonntag, 23. Oktober 2011, 10:10

Glückwunsch:

http://www.nissanboard.de/jgs_db.php?act…t&katid=13&sid=

habs gard in der Datenbank veröffentlicht, so ist es für ale dauerhaft nachvollziehbar ;)


nismo1005

Erleuchteter

  • »nismo1005« ist männlich
  • »nismo1005« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 249

Dabei seit: 6. Dezember 2007

1. Auto: N14 3.Türer

Vorname: Patrick

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 23. Oktober 2011, 10:59

Zitat

Original von Scrippler
Glückwunsch:

http://www.nissanboard.de/jgs_db.php?act…t&katid=13&sid=

habs gard in der Datenbank veröffentlicht, so ist es für ale dauerhaft nachvollziehbar ;)


Danke Scrippler= Kay. :Bier:

Wollte die Tage noch nachfragen wo es am besten hingehört.Hab es halt im Sunny bereich gepostet. :D

Danke.
Jetzt auch mit Pfälzerleberwurst.Das ganze für 1DM.


Scrippler

Super Moderator

  • »Scrippler« ist männlich

Beiträge: 21 344

Dabei seit: 2. April 2003

1. Auto: Honda Accord 2.0i Executive '06; Nissan Micra Indian Summer '00

2. Auto: diverse MAN

Vorname: Kay

Wohnort: Weltstadt Oberornau


meine e-bay Auktionen
  • Nachricht senden

9

Sonntag, 23. Oktober 2011, 11:17

bitte bitte...passt schon, wenn ich was sehe was sich da drin super macht dann pack ich das schon da rein, somit hast du hier ein Diskussionsthema dazu und ein festes Thema nur zum nachlesen in der Datenbank... :Bier:


nismo1005

Erleuchteter

  • »nismo1005« ist männlich
  • »nismo1005« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 249

Dabei seit: 6. Dezember 2007

1. Auto: N14 3.Türer

Vorname: Patrick

Wohnort: Rheinland-Pfalz

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 23. Oktober 2011, 12:01

Wunderbar, sehr schön. :Bier:
Jetzt auch mit Pfälzerleberwurst.Das ganze für 1DM.


Google Werbung

Social Bookmarks

postReportS.png

Werbung: