Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Nissanboard. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gonohere

Schüler

  • »Gonohere« ist männlich
  • »Gonohere« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Dabei seit: 19. April 2003

1. Auto: K11

Vorname: Carsten

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 21. August 2003, 16:52

Micra K11 nimmt kein Gas mehr an

Folgendes:
vorgestern bin ich vom Go Karten nach Hause gefahren mit meinem K11 (Baujahr '95), habe ihn ein wenig getreten(aber nicht schlimm, halt bis 140 im 4. Gang, mehr nicht) und auf einmal konnte ich während der Fahrt kein Gas mehr geben.
Der Motor ist noch an, aber wenn ich Gas gebe, passiert gar nichts. Das Auto wird immer langsamer(Gang ist ja noch eingelegt), bis dann der Motor abgewürgt wird, weil der Motor halt irgendwann auf 0 km/h runtergebremst hat.
Und dann kann ich den Motor nicht mehr anlassen. Er springt einfach nicht mehr an.
Wenn ich eine Zeit warte, und ihn abkühlen lasse, springt er wieder an und ich kann wieder fahren. Aber nur so lange, bis er ein wenig erhitzt ist, dann tritt das gleiche Problem wieder auf.
Heute kam es mir so vor, als würde es nach verschmortem Gummi stinken.
Auf den ersten Blick kann man nichts unter der Motorhaube erkennen.

Jetzt wollte ich bevor ich zur Werkstatt fahren mal hören, ob ihr so etwas vielleicht kennt oder woran es liegen kann?!
Mit dem Kühler scheint alles in Ordnung zu sein. Kupplung auch.

Vielen Dank!


E-Bay Werbung


Rainer

Erleuchteter

  • »Rainer« ist männlich

Beiträge: 16 427

Dabei seit: 13. Juli 2001

1. Auto: Subaru Impreza 2.0D

2. Auto: N16 2.2 GTDiR

Vorname: Rainer

Wohnort: Oberösterreich


meine e-bay Auktionen
  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 21. August 2003, 20:39

RE: Micra K11 nimmt kein Gas mehr an

Wenn du, wenn der Fehler auftritt, die Kupplung durchtrittst, geht dann der Motor sofort aus???

Wie siehts mit den Betriebsflüssigkeiten (Öl, Wasser,..) aus???

?(Rainer
§1a Rainer weiß Bescheid... §1b und wenn nicht... dann irgendwer anderer!!

§2a Unmögliches wird sofort erledigt - §2b Wunder dauern etwas länger

Bitte beachtet die Bordregeln!! Insbesondere die Regeln für Signaturen!!


arne_P10

Kaiser-Clown

  • »arne_P10« ist männlich

Beiträge: 20 241

Dabei seit: 10. März 2003

1. Auto: Citroën "HY evo" Jumpy Kbi. 2.0 HDi oh. DPF u. m. begehbarem Kofferraum + Suzuki SX4 1.6 Comfort 4x2

2. Auto: 1978er 120 Y 1.2 Limousine

Vorname: arne

Wohnort: But Brämstedt


  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 21. August 2003, 23:44

Holla, das klingt nach ´nem satten Kolbenfresser! 8o

R.I.P 8)
Der robuste DATSUN 120Y. Sicher. Sparsam. Stabil.

DATSUN - Wir machen Zuverlässigkeit. Weltweit.

Wer kein altes Auto fährt, lebt verkehrt! ;-)


B11-Gott

Mir egal ich bin bräuner wie ihr!

  • »B11-Gott« ist männlich

Beiträge: 104 111

Dabei seit: 4. April 2003

1. Auto: ZOE Zen

2. Auto: Nissan Sentra PB11

Vorname: Christophe

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 21. August 2003, 23:46

Auch wenn es blöd ist, ich schließe mich Arne an. Klingt echt nach kapitalem.


Gonohere

Schüler

  • »Gonohere« ist männlich
  • »Gonohere« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Dabei seit: 19. April 2003

1. Auto: K11

Vorname: Carsten

  • Nachricht senden

5

Freitag, 22. August 2003, 00:41

Hm, also Ölwechsel wurde vor 2000km gemacht, die ganzen anderen Flüssigkeiten sind auch ausreichend vorhanden.

Wie ist das mit einem Kolbenfresser?
Ist das normal, das das Auto die ersten 5km ganz normal läuft(ich kann voll beschleunigen, halt ganz normal fahren, der Motor klingt ganz normal) und dann auf einmal sich nichts mehr tut?
Und woher sollte der Kolbenfresser kommen?
Was wäre denn die Abhilfe? Ein ganz neuer Motor?


arne_P10

Kaiser-Clown

  • »arne_P10« ist männlich

Beiträge: 20 241

Dabei seit: 10. März 2003

1. Auto: Citroën "HY evo" Jumpy Kbi. 2.0 HDi oh. DPF u. m. begehbarem Kofferraum + Suzuki SX4 1.6 Comfort 4x2

2. Auto: 1978er 120 Y 1.2 Limousine

Vorname: arne

Wohnort: But Brämstedt


  • Nachricht senden

6

Freitag, 22. August 2003, 00:55

Das ist normal, mit der Ausdehung durch die Erwärmung klemmen die Kolben dann an der nicht mehr ebenen Zylinderwand, dafür spricht auch dass er kalt (erst mal) wieder läuft!

Kolbenfresser dürfte von Mangelschmierung kommen, also zu wenig Öl!

Vielleicht biem Ölwechsel was schief gegangen, falscher Ölfilter, Ölkreislauf blockiert, ... ? ?(

Der Motor ist damit hin wenn sich der Verdacht bestätigt, leider ja!
Der robuste DATSUN 120Y. Sicher. Sparsam. Stabil.

DATSUN - Wir machen Zuverlässigkeit. Weltweit.

Wer kein altes Auto fährt, lebt verkehrt! ;-)


Himself

Erleuchteter

  • »Himself« ist männlich

Beiträge: 3 910

Dabei seit: 15. Februar 2003

1. Auto: Mazda 323 F Active BJ

Vorname: Wayne

Wohnort: München

  • Nachricht senden

7

Freitag, 22. August 2003, 01:13

Das gleiche hatte vor kurzem der K11 meiner Schwester, es war der Luftmengenmesser. Es waren exakt die gleichen Symptome wie bei deinem, erst wurde er immer langsamer und wenn er wieder kalt war, ging er wieder für 5-10 Minuten.


Gonohere

Schüler

  • »Gonohere« ist männlich
  • »Gonohere« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Dabei seit: 19. April 2003

1. Auto: K11

Vorname: Carsten

  • Nachricht senden

8

Freitag, 22. August 2003, 10:54

Hm, Luftmengenmesser klingt schonmal hoffnungsvoll...
Habe in letzter Zeit viel am Luftfilter rumgebastelt, auch direkt bevor das passiert ist.
Dann werde ich wohl mal in die Werkstatt müssen...


markusk11

unregistriert

9

Freitag, 22. August 2003, 11:49

Zitat

Original von Gonohere
Hm, Luftmengenmesser klingt schonmal hoffnungsvoll...
Habe in letzter Zeit viel am Luftfilter rumgebastelt, auch direkt bevor das passiert ist.
Dann werde ich wohl mal in die Werkstatt müssen...


das sieht dann sehr verdächtig nach lmm aus. die hersteler von lmm behaupten, dass die grösste belastung für den lmm ist, wenn das luftfiltergehäuse geöffnet wird. beim nächsten start wird der lmm dann mit staubpartikeln bombardiert und dieser verschleisst dann, oft geht er auch direkt nach nem luftfilterwechsel kaputt.


Hans200

Meister

  • »Hans200« ist männlich

Beiträge: 2 381

Dabei seit: 23. Juli 2002

1. Auto: S13

2. Auto: N14

Vorname: Hansgeorg

Wohnort: Oberbayern

  • Nachricht senden

10

Freitag, 22. August 2003, 14:40

@Gonohere,
also ich tippe auch eher auf den LMM als wie unser BOARDCLOWN auf einen Motorschaden.Am besten bei der Nissanwerkstatt vorbeifahren der kann mit dem Consulttester den Fehlerspeicher auslesen bzw. die Werte für den LMM überprüfen.
Sagst bescheid was rausgekommen ist.
Gruß Hans


Gonohere

Schüler

  • »Gonohere« ist männlich
  • »Gonohere« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Dabei seit: 19. April 2003

1. Auto: K11

Vorname: Carsten

  • Nachricht senden

11

Samstag, 23. August 2003, 00:20

Alles klar, werde ich berichten.
Danke für die Hilfe!
Habe leider erst am Montag einen Termin bekommen...


Gonohere

Schüler

  • »Gonohere« ist männlich
  • »Gonohere« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 89

Dabei seit: 19. April 2003

1. Auto: K11

Vorname: Carsten

  • Nachricht senden

12

Montag, 25. August 2003, 21:09

So, ihr wolltet wissen, was nun war:

es war der Kurbelwinkelsensor. Der war kaputt.
"Kommt einfach vor bei Elektroteilen", wie man mir sagte.

Leider kann man den nicht einzeln tauschen, sodaß der ganze Zündverteiler getauscht werden musste.
Zum Glück hatte der Nissanhändler noch einen gebrauchten da, den hat er mir für die Hälfte (235 Euro netto) gegeben.
Insgesamt hat der Spaß 445 Euro gekostet, mit Motor neu einstellen, Abgastest, Kupplung einstellen, kostenloser Bremsentest und kostenloser Waschgang.
Dafür habe ich aber einen schönen Autoatlas bekommen....

Finde ich ziemlich ärgerlich, nur wegen was elektronischem so viel Geld ausgeben zu müssen. Wenn wenigstens was mechanisches kaputt gewesen wäre...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gonohere« (25. August 2003, 21:11)



arne_P10

Kaiser-Clown

  • »arne_P10« ist männlich

Beiträge: 20 241

Dabei seit: 10. März 2003

1. Auto: Citroën "HY evo" Jumpy Kbi. 2.0 HDi oh. DPF u. m. begehbarem Kofferraum + Suzuki SX4 1.6 Comfort 4x2

2. Auto: 1978er 120 Y 1.2 Limousine

Vorname: arne

Wohnort: But Brämstedt


  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 28. August 2003, 21:16

Na dann freu ich mich doch glatt mal dass ich unrecht hatte, wobei mir Zündverteiler beim K11 bisher auch afair nur ein oder zwei mal (und mit anderem Symptom, war gleich ganz aus) untergekommen ist, Luftmengenmesser oder abgesoffene Steuergeräte dagegen schon öfter! Kost´ zwar ´ne Schweinekohle das Ding, ist aber IMHO doch ´nem mechanischen Schaden klar vorzuziehen! ;)
Der robuste DATSUN 120Y. Sicher. Sparsam. Stabil.

DATSUN - Wir machen Zuverlässigkeit. Weltweit.

Wer kein altes Auto fährt, lebt verkehrt! ;-)


markusk11

unregistriert

14

Freitag, 29. August 2003, 09:23

Zitat

Original von arne_P10
Na dann freu ich mich doch glatt mal dass ich unrecht hatte, wobei mir Zündverteiler beim K11 bisher auch afair nur ein oder zwei mal (und mit anderem Symptom, war gleich ganz aus) untergekommen ist, Luftmengenmesser oder abgesoffene Steuergeräte dagegen schon öfter! Kost´ zwar ´ne Schweinekohle das Ding, ist aber <b>imho</b> <i>(In My Humble Opinion - meiner bescheidenen Meinung nach)</i> doch ´nem mechanischen Schaden klar vorzuziehen! ;)


wie oft kommt das denn vor mit den lmm's und den stuergeräten ? gitbs sonst noch was, wo man sich evt ein paar ersatzteile günstig bevorraten sollte ?


arne_P10

Kaiser-Clown

  • »arne_P10« ist männlich

Beiträge: 20 241

Dabei seit: 10. März 2003

1. Auto: Citroën "HY evo" Jumpy Kbi. 2.0 HDi oh. DPF u. m. begehbarem Kofferraum + Suzuki SX4 1.6 Comfort 4x2

2. Auto: 1978er 120 Y 1.2 Limousine

Vorname: arne

Wohnort: But Brämstedt


  • Nachricht senden

15

Freitag, 29. August 2003, 19:43

LMM könnte man sich glatt hinlegen wenn man günstig einen bekommt, Prob mit den Steuergeräten ist ertwas nebulös und auch schon jusristisch aktenkundig, allerdings m. W. ergebnislos. Fakt ist: Wir haben im Ort eine Autowaschanlge der Firma Nautilus und eine ganze Reihe von K11ern die dort bereits an der Einfahrt verreckt sind, schon bei der Vorwäsche mit dem Hochdruckreiniger, lustigerweise passiert das vor anderen Waschstraßen nicht oder nur selten, bei den Nautilus-Anlagen aber bundesweit. Wie dem auch sei, durch zu viel Wasser im Lüftungsschacht läuft es auf das - blödsinnigerweise - darunter liegende Steuergerät, mal passiert nix, mal wird´s naß und der Wagen streikt, läuft nach dem Trocknen aber wieder anstandslos, machnmal ist´s schlicht tot! 8o Das Problem läßt sich nach unserer Erfahrung dadurch weitgehend verhindern in dem man die Umluftklappe vorher schließt und zusaätzlich das Gebläse abstellt. Ferner scheinen die Facelift-K11 mit den großen Scheinwerfern und 2 Airbags ab Bj. ´98 davon auch nicht mehr betroffen zu sein, zumindest bis jetzt.
Der robuste DATSUN 120Y. Sicher. Sparsam. Stabil.

DATSUN - Wir machen Zuverlässigkeit. Weltweit.

Wer kein altes Auto fährt, lebt verkehrt! ;-)


markusk11

unregistriert

16

Montag, 1. September 2003, 11:47

LMM könnte man sich glatt hinlegen wenn man günstig einen bekommt,


wie oft kommt das mit dem lmm denn vor ?
hast du schon mal so einen lmm aus einem drosselklappengehäuse ausgebaut? mich würde mal interessieren, welcher hersteller das ist, dann könnte man dort den lmm einzeln kaufen. das müsste dann wesentlich billiger kommen als das komplette drosselklappengehäuse.





Prob mit den Steuergeräten ist ertwas nebulös und auch schon jusristisch aktenkundig, allerdings m. W. ergebnislos. Fakt ist: Wir haben im Ort eine Autowaschanlge der Firma Nautilus und eine ganze Reihe von K11ern die dort bereits an der Einfahrt verreckt sind, schon bei der Vorwäsche mit dem Hochdruckreiniger, lustigerweise passiert das vor anderen Waschstraßen nicht oder nur selten, bei den Nautilus-Anlagen aber bundesweit. Wie dem auch sei, durch zu viel Wasser im Lüftungsschacht läuft es auf das - blödsinnigerweise - darunter liegende Steuergerät, mal passiert nix, mal wird´s naß und der Wagen streikt, läuft nach dem Trocknen aber wieder anstandslos, machnmal ist´s schlicht tot! 8o Das Problem läßt sich nach unserer Erfahrung dadurch weitgehend verhindern in dem man die Umluftklappe vorher schließt und zusaätzlich das Gebläse abstellt. Ferner scheinen die Facelift-K11 mit den großen Scheinwerfern und 2 Airbags ab Bj. ´98 davon auch nicht mehr betroffen zu sein, zumindest bis jetzt.[/quote]


arne_P10

Kaiser-Clown

  • »arne_P10« ist männlich

Beiträge: 20 241

Dabei seit: 10. März 2003

1. Auto: Citroën "HY evo" Jumpy Kbi. 2.0 HDi oh. DPF u. m. begehbarem Kofferraum + Suzuki SX4 1.6 Comfort 4x2

2. Auto: 1978er 120 Y 1.2 Limousine

Vorname: arne

Wohnort: But Brämstedt


  • Nachricht senden

17

Montag, 1. September 2003, 22:59

Schön sich noch mal so ausführlich selber zu lesen! ;)

Nö, zerlegt haben wir noch keinen LMM, das ist bei heutigen Stundeverrechnungssätzen und Sachmangelhaftung nicht machbar! ;)

Da können Dir wohl eher die begnadeten Bastler hier im Forum weiterhelfen!

So oft passiert das mit dem LMM allerdings auch nicht, vielleicht bei jedem 20. oder 30. K11 jetzt über die Jahre. Bei Renull gäb´s darüber wahrscheinlich noch nicht mal ein Rundschreiben! :D
Der robuste DATSUN 120Y. Sicher. Sparsam. Stabil.

DATSUN - Wir machen Zuverlässigkeit. Weltweit.

Wer kein altes Auto fährt, lebt verkehrt! ;-)


Lucky2002

unregistriert

18

Dienstag, 2. September 2003, 21:59

Sensor im Verteiler habe ich schon ein paar Kaputte gesehen!Aber nicht sooooooooo oft.....
Was den LMM betrifft ist das glaub ich das einzigste Teil was wirklich permanet rumspinnt!
Also ich weiss das wir diese Teile irgendwo revidieren lassen....Kostenpunkt 160€ aber ich weiss nicht wo......arbeite bei Nissan allerdings in Holland da wird eh noch mehr repariert!
Könnte mich aber mal darum kümmern!!!!
Zerlegt habe ich das Dind schon in alle Einzelteil bis nichtmehr über war....
ERGEGNIS schadhafte Stelle nicht gefunden, alles gründlich gereinigt und ca. 3000km störungfrei gefahren....aber jetzt stottert das motörchen wieder bzw. geht im leerlauf aus!


markusk11

unregistriert

19

Mittwoch, 3. September 2003, 09:28

Zitat

Original von Lucky2002
Sensor im Verteiler habe ich schon ein paar Kaputte gesehen!



was geht denn da genau kaputt ?




Aber nicht sooooooooo oft.....
Was den LMM betrifft ist das glaub ich das einzigste Teil was wirklich permanet rumspinnt!
Also ich weiss das wir diese Teile irgendwo revidieren lassen....Kostenpunkt 160€ aber ich weiss nicht wo......arbeite bei Nissan allerdings in Holland da wird eh noch mehr repariert!
Könnte mich aber mal darum kümmern!!!!


das wär eine gute idee, da ein kaputter lmm bei älteren k11 oft ein totalschaden ist, weils die lmm nicht einzeln gibt.


Zerlegt habe ich das Dind schon in alle Einzelteil bis nichtmehr über war....


wie hast du den lmm denn ausgebaut ? am steker sind 2 schrauben dran, reicht das die rauszuschrauben ? oder muss man die gummimasse an der seite durchschneiden ? vom ansaugrohr her ist so ein braunes röhrchen zu sehen mit den platindrähten, aber die elektronik müsste wohl hinter der aluplatte an der seite stecken. da müsste dann ein hinweis auf den hersteller sein.



ERGEGNIS schadhafte Stelle nicht gefunden, alles gründlich gereinigt und ca. 3000km störungfrei gefahren....aber jetzt stottert das motörchen wieder bzw. geht im leerlauf aus


der lmm wahr wohl dann nicht ganz kaputt, sondern nur dekalibriert.die reinigung hat etwas besserung in die eichung gebracht, aber die grösste abweichug lag wohl in der elektronik, sodass bei geingster verschmutzung die toleranzgrenze überschritten war.



wenn die dinger ganz kaputt gehen, merkt das steuergerät das und geht ins notprogramm, sodas die drehzahl bei 2000 u abgeregelt wird.


SIR

Fressepritze

  • »SIR« ist männlich

Beiträge: 6 299

Dabei seit: 26. März 2003

1. Auto: 0000-00-00

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 3. September 2003, 10:37

Jungs macht euch doch nicht so einen Kopp wegen dem LMM, da gibts noch massig andere Teile die potenziell kaputt gehen könnten :rolleyes:
Abwarten und Tee trinken, wenn wirklich mal einer kaputt geht holt euch halt einen vom Schrott, als ich das letzte mal nach einem gefragt hatte sollte der knapp € 80,-- im Drosselklappengehäuse kosten :)


Google Werbung

Social Bookmarks

postReportS.png

Werbung: