60 neue Modelle bis 2012 - nun Power 88

  • Renault macht zu seinen Gunsten Nissan langfristig kaputt, so auch meine Einschätzung, zumindest was Europa betrifft.

    Sehe ich genau so. Warum werden Modelle wie Pulsar oder Note nicht beworben? Warum fällt der Note ganz weg, obwohl das absolut kein schlechtes Auto war? Tja, da kann man ein paar Renault mehr verkaufen.


    Wie auch immer, die Marktanteile werden weiter zurück gehen bei Nissan - Jede Woche hört man von nem neuen SUV bei Seat, Kia, Hyundai, usw.


    Bei uns wollen fast alle Allrad, aber keiner mehr nen Diesel - Schlechte Kombination :-(

  • Ob Renault Nissan wirklich am Boden hält?? In Australien zb. läuft es ähnlich wie hier in EU. Nur noch SUV, Pulsar wurde gestrichen, Altima wurde gestichen. Mit dem Pulsar C13 war man auch nicht sonderlich zufrieden.


    Die Modellzyklen sind einfach zu lang, bis bei Nissan was rauskommt haben andere schon das erste FL hinter sich. Das gleiche bei Iiii.


    Auch wird durch die deutsche Fachpresse dem Kunden die VAG Produkte regelrecht eingetrichtert. Der neue Skoda XY, der beste Seat XY, alle neuen VW bis 2025,

  • Naja, die downgesizeten Motoren des Micra sind ja nicht die einzigen am Markt.

    Ich habe schon beim Herauskommen das kritisiert und der ADAC hat ja den schlechten Durchzug von 15-30 im 2. Gang angegeben.

    Für mich der wichtigste Durchzugswert, stattdessen wird überall von 80-120 angegeben als ob es das Wichtigste wäre, ohne Herunterschalten aus Autobahnbaustellen der erste zu sein. Mir ziemlich egal.


    Genau das zählt bei nem Wagen für die City: Anfahren an Ampeln, beim Linksabbiegen, Schmalz nach Einkuppeln im ersten oder nach ner Wagenlänge hochgeschaltet im zweiten.

    Da nützt der Turbo nix, da verhungert man im zweiten mit null komma irgendwas - Hubraum.

    Der Basisbenziner wäre da auf dem Papier mein Favorit für die City, da ich - man merkt es - Sauger mag und er 10% mehr Hubraum hat.


    Der 0,9er ist sicher für die Landstraße und Autobahn dann sehr ordentlich.


    Dennoch bin ich da eher den Mazda-Motoren zugetan oder auch Toyota - rein vom Papier her. Der Yaris hat seit diesem Jahr nen 1,5er Sauger, das ist mein Ding. Wobei ich den nur als HSD nehmen würde.


    Jedenfalls enttäuschen mich die Renault-Benziner auch damit, dass nach langer Zahnriemenfreiheit wieder die Steuerkette wohl abgeschafft wurde und die Kunden dann nach ein paar Jahren wieder ein Vermögen für so ne Wartung ausgeben müssen.

    Ist bei mir schon Ausschlussgrund. Nie wieder Zahnriemen nach zweimal 500 Euro. Wozu?!


    Naja, mal sehen, was noch kommt, aber der K14 überzeugt mich eh nicht. Der VW-Konzern schon eher, aber diese Turbomotoren...


    Die 1.5er von Mazda und Toyota und Hybride sind doch sparsam, man muss da doch keine Minimotörchen einbauen, verstehe das nicht...

    Ist Turbo echt so begehrt?

  • Der VW Konzern überzeugt dich?? Inwiefern?? Der Fabia ist uralt, der A1 ebenso und noch dazu überteuert. Der Polo mag zwar neu sein aber auch teuer.

  • Also die Verarbeitung stimmt bei VW, gibts nix zu meckern, aber wie Nismo3 schon schreibt, absolut überteuert und alle sehen gleich aus.

    Z.B. der T roc, absolut langweilig.

    Aber das führt hier jetzt auch zu weit.

    Und Downsizing betreiben ja leider alle, selbst BMW schraubt runter.

    Ist ja leider politisch so vorgegeben.

    Wenn man diese Motoren aber mal tritt, saufen die auch, sehen wir ja an unserem K13.

  • Naja Verarbeitung stimmt, mag sein aber auch nicht bei allen. Wenn ich mir da einen Innenraum eines Passat so ansehe oder fühle. Billiges Plastik das knarzt und das zu dem Preis. Das gleiche beim T-Roc. Hartplastik wie schonmal angesprochen. Die Stoffe sind nach 60-70tkm durch.


    Nur weil die Kisten ein schönes Türgeräusch haben glauben viele das ganze wäre hochwertig.


    Man zahlt ja auch da sollte gute Verarbeitung normal sein und nicht hochgelobt werden.


    Bei einem günstigen QQ wird gemeckert wenn mal ein Spaltmaß hier oder da nicht ganz passt. Der kostet auch deutlich weniger.

  • Da gebe ich dir Recht.

    Wobei die Verabeitung beim QQ, wenn man den Ur J10 kennt, deutlich besser geworden ist.

  • Ja das stimmt.


    Was ich nicht verstehe warum Nissan bei den Lenkrädern immer dieses rauhe lederverwendet. Die ersten J11 hatten zB. glattes Leder das sich viel besser anfühlte als das rauhe bei den aktuellen. Wurde dann 2015 oder so einfach mal umgestellt.

  • Naja, Leder kommt auch nicht mehr überall an. Diese Umweltzerstörung in den Gerbereien incl. Zerstörung der Gesundheit der Arbeiter.

    Warum ausgerechnet Sitze oder ein Lenkrad aus Leder sein muss? Macht Tesla ja auch nicht. Gerade in Großstädten koennte man vmtl. inzwischen Autos auch gut absetzen, indem man nicht mit Leder, sondern mit Lederfreiheit wirbt.


    So ne Ökoausstattung, so Moosfilter wie beim Sion, gute Lederimitate, Ökostoffe, -farben etc.: Warum nicht mal sowas?


    VW-Konzern: Die Autos haben einfach mehr Fenster und das mag ich. V.a. wenn ich Rad fahre, macht es mehr Spaß, wenn man weniger oft übersehen wird.

    Ansonsten finde ich den Polo auch aufgrund des großen Kofferraums sowie der guten Innenraummaße gut. Angesehen habe ich ihn mir nicht. Aber die Raumausnutzung ist wesentlich besser als bei Clio/Micra, wenn ich mir die Maße ansehe.

  • Ein Lederlenkrad macht schon Sinn, seh es ja im Vergleich bei unserem Micra mit und meinem Tiida ohne Leder.

  • Ich finde das auch gut, griffig, natürlich, hautfreundlich, optisch schön.

    Meine Freundin meinte aber letztens, sie würde kein Auto mehr mit Lederlenkrad kaufen (so wie sie keine Lederklamotten oder -schuhe mehr kauft). Finde ich ja bekloppt. Aber so denkt sie eben und sie ist da nicht die Einzige. Und sie ist nicht einmal Vegetarierin geschweige Veganerin.

    Vegan leben aber doch schon einige, ich kenne etliche. Das sind keine typischen Autokäufer, aber ich fände es eben nicht ganz doof, bissel auf die Öko-Bio-Schiene zu gehen.

    Vielleicht ja mit dem Hybrid?!


    Tierversuchsfrei, tierfrei, schadstoffarme Materialien etc.: Da sehe ich quasi nix bei allen Herstellern. Warum nicht?!


    Das macht im Absatz zwar nicht viel aus, aber es könnte Image polieren und Aufmerksamkeit schaffen. Naja. Nur ne Idee.


    Konkreter soll also der 1.2er in den Micra?

    K13 wieder ins Programm, nochmal Liste deutlich billiger als damals, das wäre es doch. Vielleicht als Datsun, analog zu Dacia/Renault. Aber ich sehe es wie hier manche: Nissan wird in Europa einfach nicht gut unterstützt, Renault geht es um die eigene Marke und Dacia, Nissan bekommt, was eben so abfällt.


    Bringt endlich den Note als Hybrid, angepasst auf deutsche Geschwindigkeiten und das Ding ist hier ein Selbstläufer. Und nen kleinen Kombi.

    Der Evalia muss auch erneuert werden, als Großer kann man da nicht drin sitzen. Weitenverstellbares Lenkrad ist Pflicht.

    Ohne Ergonomie geht heute nix.

  • Ja, alles toll, ich meine das mit Micra und Kombi, nicht den Veganerblödsinn:suicide:

    Aber wie wir schon einige Posts weiter vorne lesen konnten, hält Renull Nissan an der kurzen Leine.

    Also wird das wohl nix werden.:eieiei2:

  • Man gibt den Leuten einen 0,9DIG-T mit...und die sind derbe enttäuscht.

    Den Diesel brauchst Du den Leuten nicht mitgeben. Kauft keiner.

    Der Motor ist ja eine Katastrophe, ich hatte am Montag einen K14 nachdem ich meinem Händler den Dicken zum abmelden auf den Hof gestellt habe bis der neue zugelassen war.
    gerade als der kalt war, dachte ich bei dem wäre der Kraftstoffilter verstopft. Motor zog, stockte, zog wieder, stockte... Wurde nachher etwas besser, aber gerade im Stadtverkehr stelle ich mir seine leichte 'Anfahrschwäche' sehr lästig vor. Von Verarbeitung und Platz vorne etc war ich allerdings echt angetan.

    Der 1,6er Diesel mit Handschaltung im X-Trail ist aber auch eine Katastrophe, zumindest hier im Mittelgebirge. Der Motor ist für ein 2 t schweres Fahrzeug einfach zu klein.

    Der 2,0 in Verbindung mit der AT ist da etwas ganz anderes und den habe ich dann auch gekauft.

    Ich bin ein Deutscher und noch dazu ein Westerwälder; das will soviel heißen wie zwei Deutsche!
    Peter Melander Graf von Holzappel