Wartung und Reparatur A33 in Wort und Bild

  • ich werde hier alles schreiben was ich in " meiner werkstatt" so mit meinem max erlebe.


    warum? ich halte den max seit anbeginn für eines der schönsten autos in deutschland und möchte, dass er in einigen jahrzehnten noch existiert.


    hier kommt alles rein was mit wartung, reparatur und werterhalt des a33 zu tun hat.


    schreibt was ihr geschraubt und erlebt habt.

    Komplette Soundanlage des [lexicon]A33[/lexicon] incl. CD Wechsler zu verkaufen - Frontgrill zu verkaufen

    A 33 nun im 15. Jahr :]

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Infinatio ()

  • benzinfitertausch beim a33:


    es gibt keinen benzinfilter beim 33 den ihr tauschen müsst.


    steht eindeutig im werkstatthandbuch: wartungsfreier posten.


    der benzinfilter ist an der kraftstoffpumpe im tank angeflanscht.


    er ist wartungsfrei und muss nicht gewechselt werden.


    sollte der tank verschmutzt sein: --> werkstatt explosionsgefahr

    Komplette Soundanlage des [lexicon]A33[/lexicon] incl. CD Wechsler zu verkaufen - Frontgrill zu verkaufen

    A 33 nun im 15. Jahr :]

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Infinatio ()

  • luftfilter tauschen:


    schwierigkeit: sehr einfach


    benötigtes werkzeug: irgend ein schraubenzieher oder euer fingernagel


    arbeitsablauf:


    - motorhaube öffnen


    - von der batterie aus gesehen - in richtung frontscheibe - ist da ein
    plastekasten. siehe bild1


    - oben an dem kasten die 2 metallspangen lösen

    - plasteeinsatz rausziehen


    - den filter aus der plasteumrandung lösen und herausnehmen (siehe
    bild 2
    ; der ist 30000 km alt und regelmäßig gereinigt


    - wenn der luftfilter nur ein wenig schmutzig: von innen (motorseitig) nach
    außen mit druckluft ausblasen.


    - wenn schwarz --> tauschen


    - filter einsetzen

    Komplette Soundanlage des [lexicon]A33[/lexicon] incl. CD Wechsler zu verkaufen - Frontgrill zu verkaufen

    A 33 nun im 15. Jahr :]

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Infinatio ()

  • :perfekt:


    Hab´s mal oben angepinnt.
    Ich hoffe, du führst diesen Thread weiter. :)

    Nissan Maxima - Enjoyed the Ride - Was a very good time


    ..:: [lexicon]A32[/lexicon] <> VQ30DE <> 220.000km <> Schalter ::..


    Toyota Prius - A new experience


    ..:: NHW20 <> HSD <> 118.000km <> [lexicon]CVT[/lexicon] ::..

  • mittelkonsole demontieren:


    schwierigkeit: mittel - benötigt etwas feingefühl


    benötigtes werkzeug:


    kreuzschlitzschraubendreher mittlere größe


    schraubendreher flach + klebeband


    arbeitsablauf:


    den schraubendreher mit klebeband umwicklen um kratzer zu vermeiden.


    vorsichtig die komplette verkleidung um den schalthebel heraushebeln. sie ist geklippst.


    den schalthebel in die stellung 2. oder 4. gang drücken.


    dann die verkleidung in richtung fahrzeugheck herausziehen und um 90°
    verdrehen. so habt ihr mehr platz und müsst nicht den schalthebel demontieren.


    nun ist der untere teil der konsole offen. siehe bild 1


    die 2 schrauben (bild 1 - rot umrandet) herusdrehen und unter die mittelkonsole fassen und leicht zu euch hinziehen. nur ein paar zentimeter.


    dadurch löst sich die holzverkleidung, die um das radio und die lüftungsdüsen ist.


    diese könnt ihr nun versichtig abziehen. sie ist geklippst.


    den warnblinkschalter lösen. die verkleidung weglegen.


    die 2 schrauben (bild 2 - rot umrandet) herausdrehen.


    nun könnte ihr die komplette verkleidung oben hochnehmen.


    vorsicht: sie hängt noch an der digitaluhr.


    die 4 schrauben (bild 3 - rot umrandet) lösen. dadurch zerlegt ihr die obere verkleidung.


    die digitaluhr löst sich dadurch auch.


    wenn ihr die 2 schrauben (bild 4 rot umrandet) herausdreht, könnt ihr radio, klimabedienung, aschenbecher und anzünder zu euch ziehen (bild 5)


    auf bild 5 ist auch gut ersichtlich, dass radio usw. von der seite am metallrahmen befestigt sind.


    das nissan - radio und das ablagefach sind hier bereits durch ein doppel - din ersetzt.


    wenn ihr den zigarettenanzünder wechseln wollt: er ist mit einer schraube von unten gesichert (bild 1 - grüner kreis - nicht einsehbar)

    Komplette Soundanlage des [lexicon]A33[/lexicon] incl. CD Wechsler zu verkaufen - Frontgrill zu verkaufen

    A 33 nun im 15. Jahr :]

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von Infinatio ()

  • ölwechsel:


    schwierigkeit: einfach


    benötigtes werkzeug:


    eine hebebühne oder eine wartungsgrube,
    ein satz maul oder ringschlüssel,
    ölfilterschlüssel - für den alten könnt ihr auch ne sehr große zange nehmen.
    4 liter gutes leichtlauföl - hey, es ist für die maxima
    1 ölfilter - nehmt ruhig den vom freundlichen
    dichtring für die ölablaßschraube
    ölauffangwanne



    arbeitsablauf:


    motor warmfahren. am beste macht ihr den ölwechsel nach einer fahrt. keine kurzstrecke. das öl muss richtig warm und damit dünnflüssig sein damit der ganze alte schmodder raus kommt.


    auto auf die bühne oder auf die wartungsgrube.


    motorhaube auf und öleinfülldeckel öffnen.


    nun: ab unter den wagen.


    das auffanggefäß für das alte öl unter der ölablaßschraube plazieren und
    die schraube lösen (siehe bild - rot umrandet).


    Achtung: Verbrühungsgefahr - das öl ist sehr heiss. handschuhe


    öl in das auffanggefäß laufen lassen.


    den ölfilter lösen (zur not mit ner sehr großen zange - geht eh in den müll).


    (siehe bild - grün umrandet)


    nach dem lösen den ölfilter nach oben halten, damit nicht alles auf en boden kleckert.


    öl so lange laufen lassen bis es nur noch langsem tropft.


    die dichtfläche des neuen ölfilters dünn mit öl einstreichen.


    neuen ölfilter montieren. einfach mit beiden händen richtig festdrehen. oder: nehmt nen ölfilterschlüssel (siehe bild 2) --> gibt es überall für ein paar euronen.


    anzugsmoment: ölfilter: 14,7 – 20,5 Nm


    wichtig: neuen dichtring auf die ölablaßschraube setzen.


    diese nun eindrehen.


    anzugsmoment: ölablassschraube: 29 – 39 Nm


    öl einfüllen.


    öleinfülldeckel drauf.


    auf dichtheit prüfen.


    kleiner exkurs drehmoment:


    10 Nm bedeutet: auf einen 1 m langen hebel wirkt eine masse von etwa einem kilo auf z.b. eine schraube.


    wenn ihr also eine schraube mit 30 Nm anzeihen müsst, und euer schraubenschlüssel 20 cm lang ist, so muss eure kraftanstrengung einer masse vom ca. 15 kg entsprechen.

    Komplette Soundanlage des [lexicon]A33[/lexicon] incl. CD Wechsler zu verkaufen - Frontgrill zu verkaufen

    A 33 nun im 15. Jahr :]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Infinatio ()

  • weil immer wieder fehler gemacht werden:


    reifenwechsel:


    schwierigkeit: sehr einfach


    benötigtes werkzeug:


    wagenheber
    radmutter - schlüssel (besser: drehmoment - schlüssel)


    arbeitsablauf:


    - die maxima auf ebenen festen boden stellen


    - handbremse anziehen!


    - radmuttern auf einer seite lösen (eine umdrehung)


    - dann erst: maxima auf dieser seite mit dem wagenheber anheben


    - radmuttern lösen und entnehmen, rad abnehmen


    - neues (anderes rad) auf die bolzen setzen


    - radmuttern über kreuz aufdrehen


    - wagen ablassen


    - radmuttern über kreuz festziehen


    - Anzugsdrehmoment Radschrauben: 98 - 118 Nm


    nach 100 bis 200 km: anzugsdrehmoment überprüfen


    auch hier: kleiner exkurs drehmoment:


    10 Nm bedeutet: auf einen 1 m langen hebel wirkt eine masse von etwa einem kilo auf eine z.b. eine schraube.


    wenn ihr also eure radschraube mit ca. 110 Nm anzeihen müsst, und euer schraubenschlüssel 50 cm lang ist, so muss eure kraftanstrengung einer masse vom ca. 22 kg entsprechen.


    --> stellt euch nicht auf dem schraubenschlüssel - es sei denn ihr wiegt 22kg.


    ein danke von den alu - felgen (wie die maxima hat keine?).

    Komplette Soundanlage des [lexicon]A33[/lexicon] incl. CD Wechsler zu verkaufen - Frontgrill zu verkaufen

    A 33 nun im 15. Jahr :]

  • ...wie alt ist Dein A33?


    DASS = Konjunktion, "A" kurz gesprochen


    DAS = Artikel oder Pronomen, "A" lang gesprochen


    DASS DAS = nur in dieser Reihenfolge

  • Wg dem ATU Ölfilter :D


    Kleiner Tip zum Reifenwechsel. die billigen Drehmomentschlüssel ausm Baumarkt / AUTU eigen sich dafür ganz gut. Nicht hochgenau aber genauer als per Gefühl 22 kg zu drücken ;)

    --> Verkaufe meine (Almera) N16 Teile <--
    <-- Zündkerzen N16 1.5 ... Bremsüberholungskit N16 -->

  • poek:


    der oder die maxima. gab mal ein thema:


    Männlich oder Weiblich?!


    ich finde beides gut und werde beides verwenden.


    habe doch erwähnt, das ich mir jedes thema zum/zur maxima durchlesen werde.


    gerade bei offtopic - beiträgen erfährt man durch zufall oft sehr wichtiges


    kubek:


    8/2002 --> ja der a33 rostet (denke mal stärker als der a32).


    die karosse hat nissan zum teil sehr gut geschützt.


    das fahrwerk und andere teile gar nicht.


    und so weit bin ich noch nicht mit der "vorsorge - restauration" :tml:


    oder meinst du etwas anderes?


    shadowrun:


    atu - ölfilter? ja, den man da sieht der ist von atu. (gutschein - sonst 8,?? euro) marke: herth + buss


    der vom freundlichen dürfte nicht teurer sein


    das mit dem drehmoment habe ich nur geschrieben, damit die fahrer, die keinen haben, nicht die schrauben mit zuviel krafteinsatz abdrehen.


    nach ganz fest kommt ganz lose.


    cruising...

    Komplette Soundanlage des [lexicon]A33[/lexicon] incl. CD Wechsler zu verkaufen - Frontgrill zu verkaufen

    A 33 nun im 15. Jahr :]

  • Ja, genau das... sieht für 'nen frischen Wagen relativ heftig aus. :tml:

    DASS = Konjunktion, "A" kurz gesprochen


    DAS = Artikel oder Pronomen, "A" lang gesprochen


    DASS DAS = nur in dieser Reihenfolge

  • ach normalerweise ist da unten dunkel und man sieht nix :-)


    ich war auch ein wenig erschrocken bei meinem, aber mein alter mazda sah auch schon immer so aus von unten, da mache ich mir keine sorgen...


    nur komisch das der 94er mr2 meiner freundin von unten wie ein neuwagen ausschaut


    naja ist ja erst schlimm wenn man mal versucht ne schraube rauszudrehen


    gruss

  • kühlergrill demontieren:


    schwierigkeit: sehr einfach


    benötigtes werkzeug: 8´er maul - oder ringschlüssel


    der kühlergrill muss beim a33 nicht demontiert werden, aber er sollte.


    entweder: weil man einen andern (cefiro - japan oder infiniti - usa) haben möchte.


    der maxima - grill aus usa passt nicht (stossfänger ist anders).


    oder/und weil die braune pest eingedämmt werden muss (rost) bild 2


    nissan hat die schrauben gut mit plaste umhüllt, aber leider sammelt sich bei den unteren öffnungen viel wasser und (weil wenig lack) zerstört das metall.


    arbeitsablauf:


    - motorhaube öffnen


    - mit dem schlüssel die 6 schrauben vorne unter der motorhaube lösen (linke seite gut auf dem photo zu sehen). bild 1


    - den kühlergrill herausziehen (anderen einsetzen, entrosten oder beides)

    Komplette Soundanlage des [lexicon]A33[/lexicon] incl. CD Wechsler zu verkaufen - Frontgrill zu verkaufen

    A 33 nun im 15. Jahr :]

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von Infinatio ()

  • Zitat

    weil die braune pest eingedämmt werden muss (rost)


    :wow:also, ich will ja niemanden ärgern aber schockiert bin ich schon. Offensichtlich ist in der Tat der A33 anfälliger.

  • Super Thread!
    (Aber der A33 hat ja fast mehr Rost als mein J30...).
    MaxJ30


    Bitte weitermachen für uns nichtschrauber!

  • Zitat

    Original von MaxJ30
    Super Thread!
    (Aber der A33 hat ja fast mehr Rost als mein J30...).
    MaxJ30


    Bitte weitermachen für uns nichtschrauber!


    ich bin kein schrauber (kfz - ler). ja, der a33 rostet gerne und an den unmöglichsten stellen.


    das ist jedoch, mit wenig geld aber etwas aufwand oder etwas mehr geld und ohne aufwand, gut in den griff zu bekommen. deshalb hab ich mich auch erst nun wieder hier mal gemeldet.


    der rost ist eingedämmt. photos hab ich leider keine, da ich mein händy nicht mit dem ganzen schmodder einsaue.


    und wenn ich endlich nen 16`zündkerzenschlüssel finde kann ich auch mal die kerzen einbauen.

    Komplette Soundanlage des [lexicon]A33[/lexicon] incl. CD Wechsler zu verkaufen - Frontgrill zu verkaufen

    A 33 nun im 15. Jahr :]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Infinatio ()

  • zündkerzen wechseln:


    schwierigkeit: mittel


    benötigtes werkzeug:


    16 ner zündkerzenschlüssel
    drehmomentschlüssel (wäre gut)
    verlängerung für den zündkerzenschlüssel
    10 ner steckschlüssel (mind. 10 cm lang)
    6 zündkerzen ngk pfr6g-11 (laut bedienungsanleitung) oder ngk pfr5g-11 (laut werkstatthandbuch)
    der wagen läuft mit beiden gut.


    kein bosch, beru oder anderes - gab viel ärger damit hier auf dem board


    keine angst
    die alten zündkerzen gingen bei mir sehr leicht raus (alle unter 60 Nm). ich habe es bei kaltem motor gemacht.


    arbeitsablauf:


    - motorhaube öffnen


    - die 4 schrauben der motorabdeckung entfernen und deckel abnehmen


    - die bowdenzüge aus den halterungen nehmen (so bekommt man die zündspulen und die kerzen der hinteren bank besser raus Bild 2 (rot)


    - die schrauben der 6 zündspulen lösen und die zündspulen vorsichtig mit den schrauben herausziehen (besonders bei der hinteren bank aufpassen, dass beim herausziehen der spulen die schrauben nicht herausfallen). Bild 1 zeigt wo die zündspulen verschraubt sind (rot - vordere bank) die hinteren sind nicht einsehbar


    Bild 1 (grün): die zündspulen - vordere bank


    Bild 2 (grün): die zündspulen - hintere bank


    Bild 2 bis 4 (blau): dort wo die verlängerung steckt, befinden sich jeweils die zündspulen und die kerzen (versteckt unter den ansaugrohren)
    deshalb braucht ihr auch einen langen 10 ner steckschlüsel um die spulen zu lösen.


    die kabel sind sehr kurz, aber so können die spulen nicht vertauscht werden


    - alte kerzen herausdrehen


    - neue einschrauben (anzugsdrehmoment: 20 -29 Nm)


    Tipp: über zündkerzenschlüssel und verlängerung klebeband kleben, damit der zündkerzenschlüssel nicht an der zündkerze haften bleibt


    - zündspulen einsetzen und festschrauben


    - bowdenzüge wieder festklipsen


    - motorabdeckung festschrauben


    edit:
    ihr könnt die kerzen für 90 - 120 euro im handel kaufen, oder ihr könnt sie bei mir (original nissan) gegen eine rechte scheinwerferwaschdüse eintauschen.


    das kommt bestimmt billiger. also augen auf beim verwerter.

  • schwierigkeit: sehr einfach


    benötigtes werkzeug: messer oder scheere


    teile:


    ca. 3 meter dünnen schlauch (innendurchmesser 4 mm)


    gutes klebeband


    warum?:


    der a33 hat keine beheizte scheibenwaschanlage aber sollte er, denn mit warmen wasser bekommt man glas nun mal besser sauber.


    da die frage kam:


    wirkungsweise:


    durch den kühlwasserschlauch wird das wischwasser erwärmt. deshalb wird der schlauch auch so oft um den kühlwasserschlauch gewickelt.
    eine überhitzung ist ausgeschlossen, da die tempereratur nicht höher als das kühlwasser sein kann.


    arbeitsablauf:


    - motorhaube öffnen


    - die gerauschdämmmatte dort vorsichtig abheben, wo der schlauch herausschaut. dieses abklipsen und an der roten stelle lösen.


    - an die eine seite der schlauches das neue schlauchstück aufstecken und mit klebeband gegen abrutschen sichern


    - den schlauch entlang der blauen linie (bild 2) zum kühlwasserschlauch verlegen und ca. 10 mal drumwickeln (rot - bild 2)


    - dann zurück genau so zurück verlegen und mit klebeband befestigen


    - das neue stück schlauch an den verteiler aus plate stecken (rot - bild 1)


    - alles wieder unter der dämmmatte einklipsen


    - haube zu



    ps: das funktioniert auch bei jedem anderen auto (außer bei luftkühlung).

  • schwierigkeit: sehr einfach


    benötigtes werkzeug: keines


    warum?:


    der A33 neigt manchmal bei höheren geschwindigkeiten zu einer "sich bewegenden" motorhaube.



    wirkungsweise:


    durch den unterdruck wird die motorhaube nach oben angesaugt. die federspannung der motorhaube lässt sie wieder zurückschnellen. dadurch flattert die motorhaube.


    durch die anpassung der gummipuffer läst sich das "spiel" der motorhaube minimieren und das flattern der motorhaube beseitigen.



    arbeitsablauf:
    - motorhaube öffnen


    - die gummipuffer (rot) entgegengesetzt dem uhrzeigersinn herausdrehen (erst mal eine umdrehung)


    - haube zu


    - wenn die haube immer noch "flattert" --> gummipuffer weiter herausdrehen. dabei darauf achten, dass die haube beim herunterdrücken noch einrastet.



    infinatio

    Komplette Soundanlage des [lexicon]A33[/lexicon] incl. CD Wechsler zu verkaufen - Frontgrill zu verkaufen

    A 33 nun im 15. Jahr :]