Wartung und Reparatur A33 in Wort und Bild

  • hmm in der Werkstatt-Anleitung steht dass man zum Einstellen der Motorhaube das Schloss entfernen soll und die Haube muss 1.0 bis 1.5mm tiefer sein als die Kotflügel, dann sollte alles richtig sein


    aber so sollte es auch gehen, meine flattert auch ein wenig
     
    grüsse

  • ist eigentlich egal ob du das schloss runtersetzt oder die gummipuffer nach oben drehst.


    wichtig: das spiel der haube muss verringert / angepasst sein.


    achtung: die verriegelung muss hörbar einrasten.


    infinatio


    Komplette Soundanlage des [lexicon]A33[/lexicon] incl. CD Wechsler zu verkaufen - Frontgrill zu verkaufen


    A 33 nun im 16. Jahr :]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Infinatio ()

  • achtung: beitrag ist noch nicht fertig. mein rechner muss erst wieder richtig laufen.
    ich werde diesen alten beitrag schrittweise überarbeiten. !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    MEIN ERST PC IST SCHON WIEDER IM DEFEKT. PHOTOS SIND ERST NACH DER GARANTIE - REPARATUR MÖGLICH.



    SORRY: :tml:



    bremsscheiben und beläge vorne und hinten wechseln beim a33 maxima:


    schwierigkeit: mittel bis hoch


    zeitaufwand: ca. 3 stunden


    benötigtes werkzeug:


    drehmomentschlüssel (wäre gut zum nachziehen)
    1 satz ring oder maulschlüssel
    wasserpumpenzange
    drahtbürste
    schrauendreher, schlitz, gross
    hitzebeständiges fett oder kupferpaste
    hebebühne oder wartungsgrube


    material:


    satz scheiben und beläge vorne und hinten (ich habe über ebay mit versand 137 € bezahlt - bei atek)


    arbeitsablauf:


    - motorhaube öffnen


    - bremsflüssigkeitsbehälter öffnen


    - darunter und darum ein tuch legen, um evtl. überlaufende bremsflüssigkeit aufzusaugen (durch das zurückdrücken der radbremszylinder steigt der inhalt des bremsflüssigkeitsbehälters


    - alle radschrauben lösen (nur lösen - nicht abschrauben).


    - handbremse lösen und gang raus (automatic auf n)


    - fahrzeug mit hebebühne anheben


    - alle radmuttern abdrehen und räder abnehmen.


    wir fangen vorne an:


    - die unteren schrauben am bremssattel lösen


    - dann den bemsattel hochklappen.


    - die bremsbeläge herausnehmen


    - neue einsetzen und das metall mit anti - festfresspaste oder kupferpaste einschmieren (beläge auf keine fall). kein normales fett nehmen (ist nicht hitzebeständig)


    - die gleitbleche, die zwischen bremsbelägen und bremssättel sind, nun herausnehmen und reinigen (paste drauf). den bremssattel reinigen(drahtbürste).
    müsst ihr machen,denn rost hat die unangenehme eigenschaft sich volumenmäßig auszudehnen und somit andere dinge einzuklemmen.


    - bremskolben mit kleinem hebel reindrückenreindrücken (der vorratsbehälter im motorraum kann nun überlaufen).


    - die 2 schrauben mit denen der träger der bremssattels befestigt ist, demontieren und bremssattel und träger abnehmen


    - die bremsscheibe von der radnahme abnehmen (wenn festgerostet - mit roher gewalt mit hammer abschlagen - da geht nix kaputt)


    - radnabe mit drahtbürste entrosten


    - neue bremsscheibe auf die radnabe setzen usw. (alles wieder zusammensetzen)




    nun hinten:


    von unten den halter festsellbremse abschrauben und abnehmen (bild 4 rot)


    die feder der feststellbremse aushaken (bild 4 blau)


    den bowdenzug der feststellbremse aushaken (bild 4 grün)






    reihenfolge einhalten, sonst bekommt ihr den bowdenzug nicht ab.


    nun schraube am bremssattel lösen und diesen herunterklappen (bild 5 rot)






    nun, wie an der vorderen bremse, die bremsbeläge herausnehmen und das metall mit anti- festfress- paste einschmieren und die gleitbleche säubern. diese auch etwas mit paste bestreichen.



    bei austausch der bremsbeläge: die bremskolben mit leichtem druck im uhrzeigersinn reindrehen (auf überlaufen bremsflüssigkeitsbehälter achten). die 4 kerben im bremskolben müssen senkrecht/ bzw. wagerecht stehen.


    nun alles wieder montieren. (mit alten oder neuen bremsbelägen).


    achtung - vorne und hinten: wenn die scheiben verrostet sind. rost mit kräftigen hammerschlägen abschlagen (da ist hinten oft richtig glasierter belag drauf).


    Komplette Soundanlage des [lexicon]A33[/lexicon] incl. CD Wechsler zu verkaufen - Frontgrill zu verkaufen


    A 33 nun im 16. Jahr :]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Infinatio ()

  • Bin neu im Board. Wollte mich mal bedanken für die gesammelten hilfreichen Beiträge zu den Problematiken eines A33. Wollte in dem Sinn auch noch was zum Thema Xenon-Lampen beitragen, was ich bislang noch nicht in dem Detail lesen konnte, gestern aber hätte gut gebrachen können. Dann hätte ich vielleicht heute nicht ganz so derbes Rückenautsch.


    A33-Tausch Xenon-Lampe-VR:


    Einfach für´s persönliche wohlbefinden: Abnehmen des Plus-Pol der Batterie, wg. Hochspannung an der Lampe. (ist gemäß Nissanfritze nicht nötig)


    1. Demontage des Einfüllstutzen des Scheiben-Waschwassertanks für mehr Montageplatz. (Einfach mit schmackes herausziehen)


    2.Demonatage des Kühlerwasser-Ausgleichsbehälters (2 Schrauben) und einfach bei Seite legen. Kein Wasserablassen nötig.


    3.Abschrauben (3 Kreuzschlitz) des Hochspannungsvorschaltgerät (Aludruckguss).


    Jetzt wird es fummelig:
    4.Abnehmen/hochschwenken wie gewohnt bei H4-Lampen des Drahtbügel.


    5.Abnehmen der alten Lampe durch drücken und gegen den Uhrzeigersinn drehen der Lampenfassung.


    Die Montage dann in umgekehrter Reichenfolge. Zu erwähnen wäre dann evtl. noch dass die Aktion ziemlich ätzend ist, da die Xenon-Lampen relativ empfindlich sind und so richtig anpacken darf man die ja auch nicht. Also nen am Peilstab fettig gemachten Finger an die einzurastenden Nupsies der Fassung war hilfreich.


    Das nächste mal, wenn die andere Lampe dran ist, berichte ich dann!! :bier2:

  • düsen der scheinwerferwaschanlage gegen wegfliegen sichern:


    schwierigkeit: sehr einfach


    benötigtes werkzeug:


    2 dünne kabelbinder
    kneifzange oder messer


    da die düsen der scheinwerferwaschanlage nur eingeklipst sind, fliegen diese durch den wasserdruck gerne irendwann mal weg. die "plastenase" mit der die düse eingeklipst ist, war hier schon ausgebrochen (roter kreis).
    ersatz kostet über 100 euro pro seite.


    zur verdeutlichung habe ich mal den deckel angeschraubt. so sieht man die eigentliche düse besser.


    arbeitsablauf:


    - den deckel mit der düse langsam anheben (geht mit geringem kraftaufwand ca. 8 cm raus)


    - einen dünnen flexiblen kabelbinder zwischen den beiden wasseraustrittsöffnungen (blau) und der aufnahme für die düse (grün) durchfädeln. bei der blauen stelle müsst ihr ein wenig stockern wenn der kabelbinder nicht so flexibel ist.


    - den kabenbinder fest anziehen und überschüssiges material abschneiden, damit die düse sich nicht verhakt.


    infinatio



    ps: wenn noch einer eine düse für rechts rumliegen hat --> pn an mich, danke


    Komplette Soundanlage des [lexicon]A33[/lexicon] incl. CD Wechsler zu verkaufen - Frontgrill zu verkaufen


    A 33 nun im 16. Jahr :]

  • (:-)) und wenn Maxima so klingt, als wenn hinten die Rückbank durchgesessen wäre:
    das ist die Xenon-Scheinwerfer-Höhenverstellungsautomatik....die sitzt am Hinterrad.
    Das sind diese kleinen Hebelchen, die hinter dem Rad etwas sichtbar sind...und sich gerne vor Dreck ekeln und dann quietschen...was sich mit einigen Tropfen Öl beseitigen lässt!
    Guten Rutsch! (es ist gerade Silvester...)

    Nicht nur Holländer lieben Maxima!

  • Auch wenn der Thread hier schon etwas älter ist, wollte ich mich schonmal für die super Anleitungen bedanken, schade ist das in einigen Beiträgen keine Bilder mehr sind (z.b. Bremsenwechsel).
    Werde mich heute an den Maxima (mit leichtem 4 Jahreswartungsstau) eines Kollegen heranmachen.
    - Als erstes Öl, (4Jahre Stadtverkehr) hat Spuren hinterlassen, denke das es wie eine schwarze Mamba aus der Ölwanne kommen wird.
    - Zündkerzen (NGK wie empfohlen)
    - Luftfilter
    das wäre die Aufgabe für heute Nachmittag (eingeplant sind max. 2 Stunden gemütliches Basteln inkl. Kaffepause), dann folgt noch die elektrische Antenne die kaputt ist und ersetzt werden möchte, und dann muss ich mich mal weiter belesen was bei seinem/r Maxima bei km X (hab jetzt den km Stand nicht zur Hand) alles fällig wäre.



    Wie gesagt, danke nochmal für die diy Anleitungen ;)


    Gruß
    Christian

  • Hi Krussi


    Das ist aber nett,wenn ein Corsa-Fahrer mal nen Maxima repariert, Du wirst sehen, das sind einfach die besseren Autos.


    Empfehle Deinem Wartungsstaukumpel doch mal sich selbst hier anzumelden.


    Wenn Du mir via PN Deine Emailadr schickst, dann kann ich Dir das Werkstatthandbuch als PDF-Files zuschicken ( ca 80 MB in 11 Mails )
    Ist zwar vom [lexicon]A33[/lexicon] aber da passt ganz vieles noch.


    Nette Grüße
    O.


  • guten morgen aus dem land der frühaufsteher.


    und willkommen. die bilder sind weg weil der server hier mal abgeraucht ist. ich werd mich der sache aber annehmen.


    ein paar monate wer ich wohl noch hier sein.


    infinatio


    Komplette Soundanlage des [lexicon]A33[/lexicon] incl. CD Wechsler zu verkaufen - Frontgrill zu verkaufen


    A 33 nun im 16. Jahr :]


  • Das habe ich ihm schon nahe gelegt, danke für dein Angebot betreffend des Werkstatthandbuches, Mailadresse kommt gleich per PN.


    Um den Reparaturfaden hier nicht unnötig vollzuspamen, geht es HIER weiter