ABS-Sensor ist ausgestiegen

  • Hallo Gemeinde,


    bei mir hat es sich am Jahresanfang ein ABS-Sensor an der Hinterachse anders überlegt und begang Suizid. Dabei fiel das ABS ESP ASR und das Allrad System aus. Und das bei dem Wetter :will-u-understand: Den Sensor gibt es bei Nissan nur im Doopelpack mit der anderen Seite, weil beide Kabel in EINEM Stecker enden :wand: :wand: :wand: der kostet so irgendwas bei 450 Eu :eek:


    Und jetzt such ich halt ne Ausweichmöglichkeit, an so einen Sensor zu kommen, ein Unfall oder freie Anbieter..


    Gruss Ronny

  • Hallo Ronny,


    diese Preise sollte man eigentliche an den "Fachpressen" - Pranger stellen. :will-u-understand:


    Vielleicht passt der ja: [ebayartikelnummer]380108813383[/ebayartikelnummer]


    Oder einfach einen für ein ganz anderes Auto nehmen und probieren,
    denn das Funktionsprinzip wird wohl in den meisten Fällen das gleiche sein


    Bei Preisen von 10 - 20€ kann nicht viel schiefgehen.


    Oder wie schon in einem anderen Fall angemerkt im Ausland kaufen.


    [47900M] SENSOR ASSY-ANTI SKID,REAR


    Auch mit Versand und den üblichen Steuerern wirds sicher deutlich unter dem von Dir genannten Preis bleiben.

  • Hallo,


    kleines Update: also ich hab mir die Sensoren aus Amiland zukommen lassen, als Geschenk verpackt. So bin ich den Zoll und die Steuern umgangen. Gespart hab ich dadurch 300 €. Die Dinger eingebaut, den Fehlerspeicher 3 mal gelöscht, aber die Fehlermeldung blieb trotzdem und alle Systeme ausser Betrieb :wand: Mir blieb also fast nichts mehr übrig, als zum Freundlichen zu gehen. Doch heut hat es mich irgendwie nochmal gepackt, das Ding auf Hebebühne gestellt und richtig Zeit genommen. Ich hab dann den Kabelbaum von den Sensoren aus bis zum Vorderwagen untersucht und bin tatsächlich fündig geworden. Hinter dem rechten Vorderrad, bei dieser grossen Steckverbindung war ein Kabel durchgegammelt. Hätten wir doch nur vorher gründlicher gesucht und uns nicht nur auf den Sensor beschränkt :rolleyes: Das Kabel wieder schön verzwirbelt und alles läuft wieder, als wäre nichts geschehen. Es musste noch nicht mal der Speicher gelöscht werden. Ich möchte noch erwähnen, dass es eine Schande ist, wie die Kabel an einem Auto dieser Preisklasse verlegt sind. Diese längs aufgeschnittenen Schutzrohre für die Kabel waren voller Modder und Salz. Auch die grosse Steckverbindung ist sch.... plaziert, da schaufelt das Vorderrad den ganzen Schmodder rein :uzi:


    Und die Moral von der Geschicht, traue dem Diagnosegerät niemals nicht ;)


    Gruss Ronny

  • Hat bestimmt eine Weile gedauert, bis Du den Kabelbaum gecheckt hast :eieiei2:
    aber gut zu wissen, falls man mal auch so ein Problem hat.
    Dank für die Info - ist im Hinterkopf gespeichert, zumal ich oft im Dreck unterwegs bin .... aber bisher - toi,toi,toi - alles i.O.

    Bodenfreiheit und Drehmoment :perfekt:
    statt Tieferlegung und Spoiler


    Gruss Dietmar

  • Ich grabe diese alte Leiche mal aus.


    Bei mir meldete sich vor 14 Tagne auch das [lexicon]ABS[/lexicon] System.
    Es fing an das bei jedem Bremsvorgang das [lexicon]ABS[/lexicon] arbeitete (dieses typische knirschen und auch das pulsieren des pedals), aber die Leuchte aus blieb.
    irgendwann ging dann nach dem bremsen der Lichterbaum an (ABS, [lexicon]ESP[/lexicon], ASR) und nach einer weiteren Zeit auch '4WD'.


    Nach einem erneuten starten des Motors waren die Lampen aus gingen dann entweder nach einem Bresmvorgang oder auch einfach so an.


    Der in Verdacht geratene Lenkwinkelsensor war es nicht.
    Heute genauere Diagnos bei einer Fahrt: [lexicon]ABS[/lexicon] Sensor hinten rechts sendet unplausible Daten (17 km/h bei Tacho 40 etc.)


    Die Fehlerquelle war ganz simpel, die Behebung eher weniger.


    Durch Korrosion zwischen Befestigungschraube und dem Deckel des Differentials woran der Sensor befestigt ist, hatte sich der Abstand beim rechten Sensor zu dem Zahnrad vergrößert.


    Dumm nur, das Stahlschraube und Alu in Verbindung mit 10 Jahren Wind und Wetter eine unlösbare Verbindung eingegangen sind. trotz großem Einsatz von [lexicon]WD40[/lexicon] etc pp löste sich nicht die Schraube sondern nur der Schraubenkopf.
    Ausbohren geht nicht so ohne weiteres, da der Achsträger im Weg ist, also müßte man Antriebswelle, Differential etc ausbauen.


    Deswegen wurde die Befestigung des Sensors mit DER Erfindung des 20. Jahrhundert durchgeführt: Kabelbinder


    Nach einer ausführlichen Probefahrt trat der Fehler nicht mehr auf.

    Ich bin ein Deutscher und noch dazu ein Westerwälder; das will soviel heißen wie zwei Deutsche!
    Peter Melander Graf von Holzappel

  • Zitat

    ....hatte sich der Abstand beim rechten Sensor zu dem Zahnrad vergrößert.


    Gelle !


    laut ESM beträgt das zulässige Spaltmaß 0,6 bis 0,9 mm, hugh, so stehts geschrieben :O


    Gut gemacht.


    Grüße
    O.


  • Jo, ist übrigens nicht ganz so unhäufig der Fehler (auch das abreißen der Schraube), mein [lexicon]R51[/lexicon] ist jetzt der dritte bei dem Händler mit der Kabelbinderlösung.

    Ich bin ein Deutscher und noch dazu ein Westerwälder; das will soviel heißen wie zwei Deutsche!
    Peter Melander Graf von Holzappel

  • man sollte die mal alle jahre raus und wieder reindrehen :D

    Der ihn sich so zurechtmacht, wie er ihn gerne hätte.....

  • Guten Morgen zusammen,


    nach einigen Monate Abstinenz in diesem Forum, gefühlten 15.000km mehr auf der Uhr, zeigte mir mein Cockpit eben die o.g. Fehler an.


    Aktuell 10 1/2 Jahre und 155.000km ohne Problem... Nun ja, es war zu erwarten das Fehler dieser Art irgendwann auftreten...


    Aber zu meiner Frage: Brauche ich zwingend eine Bühne, oder kann man den Fehler auch im Stand mit demontiertem Rad finden und beheben


    (also die Kabelbinderlösung) oder aber muss ich auf die Bühne.


    Das zweite - hat einer durch Zufall Bilder von der Reparatur gemacht?


    Viele Grüße aus Wuppertal,


    de PF

    Nissan Pathfinder XE+, [lexicon]AHK[/lexicon], Scheiben schwarz getönt, VDO-Dayton Navi MS6200DVD, seit 08/2014 Dachreling, 3. Sitzreihe und Trittbretter
    Toyota Rav4 XA3 Executive , [lexicon]AHK[/lexicon], Scheiben Schwarz getönt, Navi, Leder, einmal alles halt...
    2x 1PS Rheinisch Deutsches Kaltblut + Kutsche

  • Der Sensor sitzt direkt hinter der Ankerplatte, ist nicht zu verfehlen, einfach nach dem Kabel gucken.


    http://nissan4u.com/parts/path…/brake/anti_skid_control/


    Viel Erfolg


    Grüße
    O.

  • Das geht auch ohne Rad ab, Rad ab hilft nämlich da auch nicht wirklich weiter.
    Einfach drunter liegen, aufbocken braucht man zwangsläufig auch nicht, ging auch bei mir mit dickem Bauch :D

    -----====>>>>> :) 2001-2017 by Jens [NOT] :) <<<<<====-----
    Ein kluger Mann widerspricht keiner Frau. Er wartet, bis sie es selbst tut.

  • Hallo Zusammen erstmal.


    Nach langer Zeit habe ich mal wieder Zeit gefunden und auch aus der Not heraus, zugegebener Maßen, im Forum zu stöbern.

    Ich muß sagen das Forum ist immer noch so Informative und Hilfsbereit wie ich es kenne. Ja mein Ferkel lebt immer, hat mittlerweile

    die 300.000 KM geknackt und hat mich nie im Stich gelassen. Aber wie es halt so ist gibt es doch mal Zipperlein die man mit der KM Zahl auch haben darf.

    So also, bei mir hat sich wie im ersten Post beschrieben wahrscheinlich ein ABS Sensor nach einer Schlitterfahrt verabschiedet.

    Jetzt meine Frage, wenn sich alles verabschiedet (ABS, ESP, Allrad) hat, kann das nur die hinteren ABS Sensoren sein oder auch ein vorderer. Bin leider keiner Fachmann.


    Jetzt wo es wärmer aber wichtiger trockener wird, will ich mal mit einem Fachmann mir das mal anschauen und wenn man weiss worauf man achten ist, ist man im Vorteil.


    Schönen Abend noch

    Gruß

    Holly

  • Wenn ein Sensor nicht passt dann steigt alles aus da das System ja nicht mehr weiß welches rad welche Drehzahl hat, kann also vorne oder hinten sein.
    Was Du aber mal gucken kannst ob es bei den hinteren Sensoren Spiel gibt zwischen Plastik und Metall denn dann haben die zu viel Spiel und es kommt zu dem Problem dass das ABS aussteigt.

    Man braucht in dem Fall nicht wirklich nen neuen Sensor sondern muss nur das Oxidat entfernen wenn man denn die Schrauben raus bekommt

    -----====>>>>> :) 2001-2017 by Jens [NOT] :) <<<<<====-----
    Ein kluger Mann widerspricht keiner Frau. Er wartet, bis sie es selbst tut.

  • Nur nochmal zum Verständnis für mich:

    Ich hatte das so verstanden wenn ABS, ESP und Allrad leuchten würde nur die hinteren Sensoren betroffen sein. Deswegen hatte ich ja nochmal gefragt.

    Weil ich als die Lampen angingen gedacht habe, jetzt kannste alle Sensoren überprüfen und suchen welcher es ist.


    Die ein zigsten Reparaturen die ich bis jetzt am Wagen hatte waren vorne die Radlager.

  • Also ich wüsste jetzt nicht dass das System da einen Unterschied macht aber kann mich auch irren. (bei mir war immer alles an wenn ich mich recht erinnere)

    Du kannst aber auslesen welcher Sensor defekt ist wenn Du nicht gerade ein "0815 Gerät" hast.

    -----====>>>>> :) 2001-2017 by Jens [NOT] :) <<<<<====-----
    Ein kluger Mann widerspricht keiner Frau. Er wartet, bis sie es selbst tut.

  • Es muss nur ein Sensor, egal ob vorne oder hinten defekt sein, dann steigt das System aus. Die Wahrscheinlichkeit ist aber höher, dass es einer der hinteren ist. Denn die Vorderen sitzen gekapselt in den Radnaben. Die Hinteren hingegen sitzen freiliegend am Differential und sind daher Anfälliger.... Ganz davon abgesehen, dass ich die Vorderen mit den Radlagern schon ein paar mal tauschen konnte :rolleyes:

    !!! NISSAN !!! Was soll ich noch mehr sagen?