Maik baut einen SR20DiE - na hoffentlich stirbt der nicht!

  • Wie manche ja im Werkstattbereich und im A/V Board mitbekommen haben könnten habe ich nach einen Motorschaden beschlossen meinen alten SR20Di-Motor aus meinem ersten P10 zu nehmen und mit einer DE Einspritzung zu versehen.


    Hier nun meine Teileliste:


    • 5Liter 0W40 Mobil 1 Vollsynthetik-Öl
    • Ansaugbrücke SR20De
    • eClutchmasters Stage II Kupplung
    • neues Getriebe
    • neuer Kühler (mit 1,1 Bar Kühlerdeckel)
    • Motor SR20Di (128503 KM gelaufen)
    • neues Thermostat
    • Ansaugtrakt mit LMM und Luftfiltergehäuse
    • Kabelbaum eGT (geschnitten am Sicherungskasten), wegen Steckern, etc.
    • Einspritzdüsen eGT
    • Steuergerät eGT
    • Dichtung 1 Ansaugbrücke SR20De
    • Dichtung 2 Ansaugbrücke SR20De
    • Dichtung Abgaskrümmer eGT zum Zylinderkopf
    • 2 x Dichtung eGT Krümmer zum Flexrohr
    • Schwungscheibe erleichtert
    • SR20De Kabelbaum aus P10 (wird gelötet mit dem eGT Kabelbaum), brauche ich noch --> bitte alles anbieten! --> Planänderung: Ich ziehe 3 neue Leitungen in den Motorraum und modifiziere den originalen Kabelbaum. Laut dem grauen Lump geht das auch.
    • evtl Underdrive Pulleys. Da muss ich mal durchkalkulieren
    • Wartungskit (Kerzen, Filter, etc.) (fehlt noch)
    • Getriebeöl (fehlt noch, erbitte Empfehlung)
    • Kühlflüssigkeit (fehlt noch)
    • einstellbarer Benzindruckregler
    • ölgedämpftes Benzindruckmeßgerät zum einstellen / überprüfen des reglers
    • Gasbowdenzug vom P10SR20De


    Der Momentanstand sieht so aus dass der Motor mit montierten Einlass- und Auslasskrümmern grundgereinigt neben dem P10 steht. Dieser Thread hier soll sowohl der Dokumentation wie auch der Informationsbeschaffung dienen. Ich habe da nämlich noch -3 inhaltliche Probleme (wo kommt schlauch X hin, wofür ist Stecker Y, so sachen halt).


    Heute hat die Schwungscheibe ihren Weg zum Herrn Roth von Zex-Tuning aufgenommen. Sobald Diese zurück ist wird weiter gemacht -> altes Getriebe ab, alte Kupplung ab, alte Schwungscheibe ab, einmal alles neu montieren, Einspritzdüsen montieren (da fehlen noch die kleinen schwarzen Käppchen die die Teile drinnen halten), Ansaugbrücke und Drosselklappe montieren und verrohren und dann rein damit.


    Dazu schon mal meine erste Anfrage: Ich könnte ein Foto gebrauchen, auf der man die Rückseite eines SR20De Motors sieht. Speziell geht es mir drum die Schlauchführungen zu sehen. Was geht wo hin und so....


    MfG Maik

  • Zitat

    Original von RottenSon667
    Heute hat die Schwungscheibe ihren Weg zum Herrn Roth von Zex-Tuning aufgenommen.
    MfG Maik


    Vom ZEX bin ich mitlerweile nicht mehr so begeistert.


    Bei den CA18 Beabeitungen hab ich noch nichts schlechtes gehört.


    Allerdings hat er schon zwei SR20 Köpfe versaut (Ventilsitze falsch gefräst...)

  • war das bei dir? ich hab da schon vertrauen in den guten mann, zumal es ja nicht um den kopf geht sondern um die schwungscheibe...

  • Schwungscheibe wird er schon gut machen.


    Bei meiner Freundin hat der den Kopf versaut und bei einem Bekannten auch.


    Bei meiner Freundin haben die Ventile am vierten Zylinder gegen den Block geschlagen.


    Ventile sind abgebrochen und am Schmiedekolben fest geworden.


    D.h. neue Kolben und neuer Kopf...

  • das ist natürlich schon ärgerlich. lief das ganze über garantie ab?
    aber fehler passieren im handwerk genauso wie überall anders. da darf man nicht gleich generell über den mann meckern. ich werde sehen ob ich zufrieden bin mit seiner arbeit.

  • Zitat

    Original von RottenSon667
    das ist natürlich schon ärgerlich. lief das ganze über garantie ab?
    aber fehler passieren im handwerk genauso wie überall anders. da darf man nicht gleich generell über den mann meckern. ich werde sehen ob ich zufrieden bin mit seiner arbeit.


    Ist noch in der Schwebe.


    Bei einem Kopf, welcher über 6.500 EUR kostet ist sowas halt richtig übel.


    Ich hab ja nicts gegen Ihn. Wir haben auch schon einiges bei Ihm machen lassen, aber irgendwie ist zur Zeit der Wurm drin....

  • 6500? wo nimmste denn den preis her? für den preis macht der ja den kompletten motor neu, wenn ich mal auf seiner website schaue...

  • Zitat

    Original von RottenSon667
    6500? wo nimmste denn den preis her? für den preis macht der ja den kompletten motor neu, wenn ich mal auf seiner website schaue...


    Kopf Bearbeitung Stufe 4, Nockenwellen, Ansaugbrücke, Einspritzdüsen, usw.


    Da kommst du ganz schnell auf den Betrag.

  • krass. hab übrigens grad mitm peter gesprochen. der wuchtet noch schnell, legt die rechnung und morgen früh geht das teil seinen weg zurück zu mir :D


    wörtlich: ich hab runter genommen was geht, und zur kühlung hinten noch ein paar kühlrippen eingefräst. der sauger hat ja nicht so viel leistung :D:D:D


    bin gespannt wie n flitzebogen, junge!

  • das hat nen ganz einfachen hintergrund: 1. bin ich nicht in der lage selbstständig eine zylinderkopf nebst nocken zu tauschen. 2. würde das sicher noch mal ordentlich was kosten. 3. kann man die nocken in step2 auch in nem di-kopf verbauen. und ich brauche keine hohe verdichtung. ich weiß noch gar nicht ob ich irgendwann mal ne niedrigere gebrauchen könnte...


    die kombi dürfte auch so schon 135-145ps haben, das reicht mir vorerst. ich will jetzt nach der langen zeit endlich wieder fahren, und die sache geht ja dem ende zu....
    da überlege ich mir jetzt nicht noch zusätzlich spielereien.

  • sohoo, gestern haben wir die asb montiert. nun ergeben sich da 2-3 fragen zu den ganzen schläuchen. hier mein quiz:













    frage: wo kommt


    [list=1]
    [*]
    [*]
    [*]
    [*]
    [*]
    [*]
    [*]
    [*]
    [*]


    [/list=1]


    hin?

  • Ich versuchs ma: :-D


    1 wird mit 2 verbunden


    3 geht zum Ansaugschlauch


    der große Nippel mittig hinten an der Ansaugbrücke müsste der Unterdruckabgang zum BKV sein, der andere könnte für den Benzindruckregler sein


    4 müsste der Schlauch zum Leerlaufregelventil sein und kommt an dem markierten Ende auch an den Ansaugschlauch.



    Rest? Puh. Das ganze Gerödel im Drosselklappenbereich müsste fürs Kühlwasser sein. *schlau ist*


    Werd nachher mal bei mir nachkucken, und sehen ob da was ähnlich ist.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Shuft ()

  • Ich würde in dem Zuge gleich die AGR-Dose entsorgen. Spart auch gleich noch ne Menge Schläuche.

  • das heißt man kann diese beiden bauteile die da die agr steuern komplett canceln und den anschluss an der asb mit ner platte verschließen?


    btw: neue frage:


    wir haben mal meinen benzindruckregler abgedrückt. der lässt am unterdruckschlauch auch druck ab wenn man da an der benzinzuführleitung rein drückt. das tut der originale nicht. wird defekt sein, oder was meint ihr?


    btw. kam die schwungscheibe heut an.

  • Ja, hatte bei meinem Zwitter die Öffnung an der ASB auch verschlossen. Das Teil mit dem elektrischen Anschluss zur Steuerung hab ich aber drangelassen, sonst baumelt da ja ein Stecker sinnlos rum....


    Bild der Schwungscheibe?

  • ich mach morgen eins von schwung und kupplung. hab grad keine knipse da. und du hast dann die beiden teile entsorgt die da so ufoförmig sind und miteinander verbunden an der agr hängen? wa macht man mit dem unterdruckschlauch der da vom motor dran geht? verschließen?

  • Genau so. In den Schlauch vom Motor hab ich ne Schraube eingeklebt und ne kleine Schelle drum.


    Und dann das UFO und das Rohr vom Krümmer komplett weg...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von zman ()

  • ja wunderbar. so werd ich dann tun. muss ich mir na noch n blech besorgen und mich handwerklich betätigen um das zurecht zu schneiden ;)
    die agr war eh schon tot gemacht worden.

  • Na dann weg damit, hast dann mehr Platz, und nen "Heizungsrohr" weniger...