P11 GT mit Dampf aus nem SR20VE

  • Hallo allen die hier rein gestolpert sind.


    Ich möchte mein Vorhaben ab Frühjahr 2011 vorstellen.


    Geplant ist ein P11 GT mit einem SR20VE zu befeuern und aus genanntem Motor noch etwas Leistung heraus zu holen.


    Was die Leistung des Motors angeht, erhoffe ich mir eine gewisse Zahl, was am Ende raus kommt, werde ich sehen.


    Nun mal zu den geplanten Umbauten am Motor und am Fahrzeug:


    Reparaturen/Wartung:


    - Motor zerlegen, reinigen, neu abdichten
    - Flüssigkeiten erneuern


    Tuning:


    Motor
    - SR20VE
    - SR16VE Kolben
    - Nismo Thermostat für geringere Öffnungstemperatur
    - GReddy MSS Steuerung für die VVL


    Zylinderkopf
    - Zündkerzen NGK Iridium
    - GReddy Nockenwellensteuerung
    - 500ccm Einspritzdüsen
    - Ein-/Auslasskanäle weiten/polieren
    - Kopf 3/10 planen lassen
    - Metallkopfdichtung


    Abgassystem
    - Toyosports Fächer
    - Magnaflow 100mm ESD
    - 200 Zeller Rennkat


    Elektronik
    - Blitz R-Vit DataScan
    - NisTune Steuergerät


    Beleuchtung
    - JDM Frontscheinwerfer
    - G20 Rückleuchten


    Anbauteile
    - Camino TE-V Spoiler Heckklappe
    - Schwarze Felgen


    Innenraum
    - Scheibentönung

    Fahrwerk
    - GTS Dämpfer gekürzt
    - H&R Federn



    Das wäre mal die Teileliste, so wie sie mir momentan im Kopf herumschwebt. Vor 2012 soll der Wagen nicht rollen, das wäre einfach zu viel des guten.


    TÜV auf den Umbau möchte ich gerne machen, inwiefern und mit welchen Teilen es sich realisieren lässt bleibt abzuwarten.


    Bei Anregungen eurerseits bin ich gerne bereit diese aufzunehmen bzw. abzuändern. Ob das alles so realisierbar ist, wird sich zeigen.


    Soweit, frohes schrauben


    dsr_sky
    UPDATE:


    Am 17. 12 wurde der P11 GT angeschafft, somit kann nun ins projekt gestartet werden ;)


    Siehe hier:


    sky hat sein traumauto

    Dieser Beitrag wurde bereits 6 Mal editiert, zuletzt von dsr_sky ()

  • Zitat

    Original von BROH
    Und die Bremse solltest du auch nicht vergessen :D


    stimmt :) die vergess ich gern.

  • Also sind die SR16VE Kolben höher?
    Der Umfang ist ja gleich, deswegen dachte ich die Kolben sind vielleicht kürzer was wiederrum ne Verdichtungsreduzierung wäre.
    Deswegen hab ich gefragt weil dadurch ne Verdichtungsreduzierung und dann den Kopf 3/10 planen gab für mich keinen Sinn, aber wenn die Größer sind dann ist es ja ok.

  • Naja, ich würde das Planen ehrlich gesagt lassen wenn ich die höhere Verdichtung schon durch die Kolben ordentlich erhöht wird.

  • N1... geiler Shice! =)

    DASS = Konjunktion, "A" kurz gesprochen


    DAS = Artikel oder Pronomen, "A" lang gesprochen


    DASS DAS = nur in dieser Reihenfolge

  • Zitat

    Original von Kubek
    N1... geiler Shice! =)


    ich sagte ja, meinem grünen p10 muss ein würdiger nachkomme folgen.


    @ verdichtung: ich will mehr! kolben + kopf planen + zusätzlich durch das steuergerät dann (mehr an einspritzmenge)

  • original kabelbaum vom gt + die greddy steuerung für die vvl steuerung.


    steuergerät auch das originale + nistune

  • nicht vergessen die DE Sensoren umzubauen ;)


    die Abgasanlage solltest du aber noch einmal überdenken ! 2.5 zoll ist min. für den VE.




    bin ich mal gespannt und drücke die daumen.

  • wo krieg ich ne 2.5" anlage fürn p11 her? gibts sowas gefertigt?

  • ist mir nicht bekannt das es eine fertig zu kaufen gibt.


    mußt du schon bauen lassen (burdinski , stöber usw. ).

  • Von MSD aus den Staaten gibt es auch die passende VVL Steuerung und vielleicht auch günstiger und mehrfach erprobt.
    Was willst mit so großen Einspritzdüsen bei nem Saugmotor?
    Die reichen bis gute 340PS und die wirst du nie mit nem Sauger erreichen ;)
    Noch dazu ist die Zersteubung mieserabel weil die Düsen zu groß sind.
    Fahr mal die Seriendüsen und mach den Rest rundherum.


    Mit den SR16VE Kolben kommst zwar auf eine Verdichtung von 12,5:1 aber erwarte dich keine riesen Leistungssprünge. Peak wird sich nicht viel ändern, aber bei Abregeldrehzahl wird es sich sicher bemerkbar machen.
    Bei so einem extremen Saugersetup wird dein 5-Gang Getriebe zu lang übersetzt sein und auch die Gangspreitzung passt nicht mit der Charakteristik zusammen. Das 6-Gang Getriebe würde genau passen, aber hat halt eine Hydraulische Kupplung. Dafür gibt es aus den Staaten auch ein Umbaukit.


  • danke für die infos white_devil, sowas kann ich immer gut gebrauchen ;-)

  • Ich und ein Kumpel haben selbst ein SR20VE Projekt geplant gehabt.
    Inkl 6-Gang Umbaukit, fertigen Kabelbaum, JWT ECU, andere Nockenwellen aber keine N1, etc...deshalb weiß ich da ein bissl bescheid ;)
    Aber hier im Forum gibt es ein paar Leute die den Umbau schon durchgezogen haben. Frag bei denen mal an ;)