Motor Kühlwasser zu heiß

  • Hallo Leute



    Mir ist gestern etwas Seltsames passiert und zwar bin ich mit
    meinem Max [lexicon]A33[/lexicon] Autobahn gefahren ca. 160km/h konstant (es war recht warmes Wetter
    ca. 26grad C und die Klimaanlage lief), irgendwann nach ca. 30km bemerkte ich
    dass die Kühlwassertemperatur im ROTEM Bereich ist (OOOHHH Mist, gar nicht gut!),
    also runter von der Bahn und angehalten.



    Motorhaube auf und checken was los ist, konnte aber nichts
    feststellen bis auf dass das heiße Kühlwasser in den Überlaufbehälter lief und
    dort langsam anstieg.



    Habe dann ca. 20min abgewartet damit sich der Motor etwas
    abkühlt.



    Motorhaube zu und gestartet, Kühlwasser Temperatur OK,
    Kühlerlüfter lief an OK, Klima AUS, bin dann weiter über Landstraße Richtung „Home“
    langsam mit ca.60-80km/h bei niedrige Drehzahl gefahren und die Temperatur beobachtet. Die blieb aber konstant im normalen Bereich, stieg nicht an.
    OK dann bin ich etwas schneller gefahren 100km/h und Klima AN und auch nach
    weiteren 15km blieb die Kühlwassertemperatur im normalen Bereich.


    Weiß nicht was das war bzw. was den hohen Temperatur anstieg
    verursacht hat??? Zuhause angekommen checkte ich noch den Überlaufbehälter, aber der war wider leer, das Wasser ist wider zurück gelaufen.



    Dachte erstmal die Kühlwasserpumpe defekt aber dann müsste
    ja die Temp. wider ansteigen, was aber nicht der Fall war.



    Habt ihr noch eine Idee was das sein könnte bzw. was das
    war????


    mfg Mec

  • Kühler dicht... Thermostat hängt...

    DASS = Konjunktion, "A" kurz gesprochen


    DAS = Artikel oder Pronomen, "A" lang gesprochen


    DASS DAS = nur in dieser Reihenfolge

  • Also Kühler und das gesamte Kühlsystem ist dicht, kein Lecks oder so!


    Das mit dem hängendem Thermostat habe ich hier im Nissanboard schon paar mal gelesen und somit habe ich auch daran als Ursache gedacht, was aber wiederum bedeuten würde dass der Thermostat mal hängt, mal nicht. Und dass er während der Fahrt, beim warmen Motor, den großen Kühlkreislauf schließt?? Wäre das überhaupt möglich?


    ...

  • Nee... ob der Kühler im guten Zustand ist und die Kühlung uberhaupt ermöglicht - sprich: nicht zugesifft, dicht ist.


    Ferner kann das Kühlmedium nerven, wenn die Mischung eher auf tiefsten Winter steht.

    DASS = Konjunktion, "A" kurz gesprochen


    DAS = Artikel oder Pronomen, "A" lang gesprochen


    DASS DAS = nur in dieser Reihenfolge

  • Kühler, Kühlschläuche und co sind soweit im gutem Zustand, keine Leckage, und hat bis jetzt noch nie solche Überhitzungsprobleme gemacht.
    zu Thema Verstopfung, "zugesifft" nun das Kühlmedium hat bisher keine Probleme gemacht, ist bis ca. -15°C gemischt (basf glysantin g30/Leitungswasser) vor ca. 1Jahr komplett getauscht.

  • Ich würde da eher auf ein gelegentlich klemmendes Thermostat tippen.
    Ansonsten Kühler ausbauen, spülen, Durchsicht prüfen und auch mal gucken wieviel Luft durch den Klimakondensator noch "durchkann".


    Auf alle Fälle schon mal ein neues Thermostat besorgen ( 15€ ).


    Grüße
    O.

  • Thermostat (ESM LC-16, Wassereinlaufstutzen und Thermostat-Baugruppe) richtig?


    Werde gleich mal ne Schrecke von ca. 80km (40 hin, 40 zurück) fahren und sehen ob sich das wiederholt oder ob die Kühlwassertemp. in normalen Bereich bleibt, werde dann später Berichten.

  • Ein neuer Kühlerdeckel wirkt oft Wunder. Das frühe Überströmen in den Ausgleichsbehälter ist ein sicheres Zeichen für eine erlahmte Feder.


    feti

    19.11.2010: P10-Langstreckentest unfreiwillig nach 11,2 Erdumrundungen beendet ;(
    09.12.2010: P10-Langstreckentest reloaded :] ab 131.914 km
    aktuell 278.272 km

  • Wie schon hier geschrieben.
    Kühlerdeckel / Thermostat (das Auto hat 2) / und meine Vermutung Kühler dicht. Das kann man nicht überprüfen. Der [lexicon]K11[/lexicon] hatte das mal mit 50 TKM. Normales Autobahn Tempo = alles ok. Autobahn schnell --> Temp. ging hoch.


    Ein neuer Kühler (Nissens) liegt bei ca. 100-130 €.  :) 


    Aber auch fetis Deckelfedererlahmung ist dafür auch recht üblich. Der Deckel kostet 10-15€. Daher habe ich bei meinem [lexicon]A33[/lexicon] Kühlerdefekt gleich einen neuen Deckel gekauft. Erlahmt die Feder, dann lässt er schon bei <0,9 bar Systemdruck das Kühlmittel aus dem Kühler in den Behälter. Und da dort gar kein Überdruck herrscht und das Wasser >100 °C hat, brodelt es.

  • so Bericht nach 80km (bis ca.120km/h mit Klima AN), ALLES OK, Temp. in normalen Bereich, so als ob nicht gewesen wäre.



    zu Deckelfedererlahmung: es war bis jetzt noch nie Kühlmittel im Überlaufbehälter, nur gestern wo das Kühlwasser so heiß war.


    und ob es jetzt am Thermostat oder verstopftem Kühler lag weiß ich nicht, werde es aber weiter beobachten und auch mal wider "schnell" Autobahn fahren um zu sehen ob es wider passiert.


    Danke für Eure Beiträge, Anregungen und "Ferndiagnosen".


    Gruß Mec

  • Mein lieber,


    Leitungswasser im Kühler ist nicht so das Wahre - lieber destiliert bzw. entmineralisiert (noch besser)! Man denken an den ganzen Kalk...
    Weiterhin solltest Du auch im kalten Zustand doch Kühlmittel im Überlaufbehälter haben (Markierung zwischen MIN und MAX)?
    Nach dem ersten Neubefüllen befindet sich auch immer Luft im Kreislauf - hier nochmal sorgsam entlüften bzw. nachfüllen!


    Grüße,
    F

  • Hier ein Auszug zu diesem Thema:

    Zitat

    "Seit ewigen Jahren wird sich darüber gestritten: Benötigen Autokühler und Scheibenwischanlage destilliertes Wasser? Es gibt einige Experten, aber selbst jene sind sich nicht immer 100-prozentig einig. Passender ist die Aussage: "Es kommt darauf an."
    Generell zerstören Sie mit Leitungswasser weder den Kühler noch den Motor oder andere Teile. Sie können es ebenso nutzen wie destilliertes Wasser. Vorsicht ist nur dann geboten, wenn Sie in einer Region mit sehr "hartem" Wasser wohnen. Das merken Sie zum Beispiel an vielen Kalkablagerungen in Wasserkocher, Kaffeemaschine oder auch an der Duschkabine.
    Die Alternative ist abgekochtes oder aber demineralisiertes Wasser, denn wirklich "destilliert" ist es nicht, auch wenn der Unterschied eher marginal ist. Was Sie wissen müssen: Dieses "aggressivere" Wasser kann langfristig korrosive Schäden im Kühlsystem verursachen. Doch auch dafür gibt es eine einfache und sinnvolle Lösung.


    Der wichtigste Punkt ist der Frostschutz. Eigentlich ist dieser Name irreführend, denn Ihr Kühlwasser sollte generell mit Frostschutz versetzt sein. Dieses dient zum Beispiel auch dem Korrosionsschutz, was zum Beispiel bei destilliertem Wasser besonders sinnvoll ist.
    Die enthaltenen Aditive verhindern allerdings auch, dass sich Kalk und Schmutzpartikel im Autokühler absetzen können."


    Und zum Luft im Kreislauf: nun nach dem Kühlwasser Wechsel ca.1Jahr her, hatte ich noch keine Probleme mit der Temperatur oder dem Kühlsystem an sich und der ist auch Rand voll, somit nachfüllen ist nicht.
    Der Überlaufbehälter beim Maxima hat keine Markierung MIN/MAX und hat nur ein Zulaufschlauch unten. Beim anderen Fahrzeugen gibt es einen AUSGLEICHSBEHÄLTER mit einem Zu- und einem Ab-laufschlauch.


    Bin heute wider paar km gefahren und immer noch ALLES OK. Bin froh das es so ist auch wenn es mir keine ruhe gibt nicht zu wissen woran dieser Temperatur anstieg lag. ?(


    Grüße Mec

  • Zitat

    es war bis jetzt noch nie Kühlmittel im Überlaufbehälter


    ?( sorry, ich denke da sollte schon etwas drin sein - siehe die min max Bezeichnungen auf dem Ausgleichbehälter.
    Ist das wohl bei Dir anders?!

  • Unsinn ! Natürlich hat der Behälter eine min / max Markierung. Der Behälter darf kalt nicht leer sein, da der Kühler sonst beim Abkühlen Luft zieht. Kalt so zw. min/max ist OK.





    @Ablauf: Da es ein druckloser Behälter ist, hat er einen Zu-/Ablauf und einen Überlauf. Sonst würde er platzen.

  • Stimmt, Ihr habt RECHT, ich muss mich da korrigieren.


    Ja der Überlaufbehälter hat tatsächlich eine Min/Max Markierung nur die ist bei meinem Maxima mit dem Steuergerät der Gas-Anlage (LPG) verdeckt. Habe den jetzt halb voll gemacht.


    Wider was dazu gelernt. :)


    Gruß Mec

  • So Leute gestern ist mir der Kühler/Motorkühler geplatzt! Irgendwo oben am Kunststoff bwz. zwischen Kunststoff und Alu.
    War eine interessante Erfahrung, wehrend der fahrt zu sehen wie das heiße, dampfende Kühlwasser über die Motorhaube auf die Windschutzscheibe spritzt. [lexicon]LOL[/lexicon]


    Jetzt heißt es Kühler und Thermostate austauschen.


    Ich habe schon mal meine Frontmaske selbst ausgetauscht aber eine Motorkühler noch nicht. Hat jemand von Euch Erfahrung damit, paar Tipps oder worauf man achten soll/muss?


    mfg



  • Schrauben lösen und wieder fest machen. Ist kein Hexenwerk der Kühlertausch.
    Entlüften danach natürlich

  • OK soweit
    Ich habe A/T Getriebe, somit 2 "kleine" extra Kühlschläuche die zum A/T führen. Wenn ich die vom Kühler trenne läuft mir dann das A/T leer???