Nissan Micra k11 bj 1995 startet nicht mehr; nichts macht der Motor

  • Geh in einen Batterieladen und nimm dein Messgerät mit. Eine volle Batterie wirst du im Leerlauf mit etwa 13,2V messen. Geladen wird Bleisäure bis zur Ladeschlussspannung von etwa 14,4V. Wenn du sie dann in Ruhe lässt, sinkt sie auf die o.a. 13,2 -13,4V ab - das ist ein volle Batterie. Guckst du hier:

    Du Vogel glaubst auch alles
    ich gehe jetzt mit Messgerät in Batterieladen.
    Ich Arbeite in einen Laden mit Batterie und deine Aussage ist reines Schwachsinn

    Ich verkaufe AGM und Gell Batterien
    und eine Säure wird eventuell paar Minuten nach laden Spannung über 13Volt haben
    sinkt aber dann sofort in normalen Bereich und das sind dann 12,4-12,8 Volt Max.

    Und in jeder normalen Werkstatt werden Säuren Batt mit ganz normalen Ladegerät geladen,
    und die gehen nichtmal bis zur 14,4Volt.

    Erst mit einen IUoU Kennlinien Ladegerät kannst du eine Säure bis zur 14,4Volt laden.



  • Der Regler in einem Auto für Bleisäure regelt auf etwa 14,3 - 14,4 V, die du dann bei laufendem Motor auch an der Batterie messen kannst.

    Der Lichtmaschine Laderegler regelt nicht immer 14,3-14,4Volt und welche Batterie da dran hängt ist ihm egal.

    also egal ob Säure oder AGM oder Gell

    Schon wider so eine Aussage ohne richtiges Wissen.

    die meiste Laderegler bringen da 14-14,2 Volt raus was an die Batterie dran geht
    und das ist schon für eine Säure zur wenig.

    es gibt so genante Taxi Laderegler für Bosch Lima die gehen bis zur 14,8 Volt.

    Ich habe eine Bosch Lima mit 120 Amper und umgebauten Laderegler
    Lima kalt 15Volt Ladespannung und sinkt dann auf 14,8Volt.

    Und meine neue AGM Batterien kommen grad auf 12,9 Volt

  • Sag mal, was schlägst du eigentlich für einen Ton hier an? Du tust hier so, als wärst du die Koryphäe, tust alles andere als Schwachsinn ab und kannst nicht mal die simplesten Zusammenhänge begreifen, geschweige denn, die Website zu lesen. Ich arbeite seit über 30 Jahren mit Batterien, sowohl im Traktions- als auch im Starterbereich und habe seitdem mehr über Batterien gelernt, als du je erfahren wirst.

    Geh mit einem Messgerät durch den Laden und messe an den Batterien und du wirst sehen, das eine volle Batterie eben bei 2,2V - 2,25V pro Zelle liegt, also 13,2V bis 13,5V für die üblichen 6-Zeller. Wir reden von Bleisäure, nicht AGM, nicht Gel, nicht LiFePo4 und auch keine LiIon.

    Wenn du weder der Battery University noch mir glaubst, informiere dich z.B. bei Victron Energy oder LEAB, wie man Batterien lädt und misst. Ich befürchte bloss, das du von diesen Namen noch nie was gehört hast.

  • Ich arbeite seit über 30 Jahren mit Batterien, sowohl im Traktions- als auch im Starterbereich und habe seitdem mehr über Batterien gelernt, als du je erfahren wirst.

    man sieht es.
    mehr braucht man nicht beifügen.

  • Ich muss das Kauderwelsch mal kurz zusammenfassen


    Der Autor verwechselt den Motor des Scheibenwischers mit dem Anlasser.

    Okay gut, da haben wir ihn ja nun aufgeklärt.


    Kostenpunkt bei der Aktion sprengt sicherlich den Wert, das hat mich bei meinem 95er Micra mit Automatik aber auch nie gestört, deswegen fährt der heute noch mit fast 230tkm.

    Hier sollte für dich der Knackpunkt sein, ob es sich für dich lohnt, überhaupt weiter zu lesen.


    Die Streitereien und das hin und her über Lebenserfahrungen bei Bleibatterien sollte der Autor lieber igrnorieren, obwohl hier sicherlich viele gute Infos enthalten sind.

    (Der guter Herr kann sich bei dem Hin und Her zu Daten und Fakten möglicherweise keine sinnvolle Meinung bilden)


    Hr. Autor, haben Sie denn schon während des Anlassen (wenn auch nur ein Klicken) die Batterie gemessen? Nehmen Sie doch die Batterie Ihres "noch fahrenden" Kollegen.


    Frage an alle mit Erfahrung zu langer Standzeit beim Micra, wie sieht es mit der original Benzinpumpe nach jahren der Standzeit aus?

    Neigen diese dann gerne zum Defekt? (Wäre dann die nächste Baustelle)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Regency ()

  • wenn - egal ob Micra oder ein anderes Fahrzeug - der Motor Jahre nicht gelaufen hat und der Sprit nie gewechselt wurde, dann ist der Sprit nicht mehr brauchbar, hat eine rostige Farbe und Ausfaellungen wir Kaugummi, das Zeug verstopft die Benzinpumpe, Filter, Einspritzduesen sind total verharzt. Der restliche Sprit ist kaum noch zuendfaehig. Dies hab ich nicht aus dem net, sondern schon an etlichen Fahzeugen in unserer Schrauberhalle selbst erlebt. Wir haben schon deshalb massig Benzinpumpen und -filter tauschen muessen, selbst Einspritzduesen, die sich festgesetzt hatten.

    Dazu kommen noch Verrostungen im Tank, sprich Tankgeber verrostet usw. Alles vergammelt und verrostet.


    HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN ZU AUTOBATTERIEN http://www.dvddemystifiziert.de/batterien/carfaq.html

    02/2004 March ANK12 e-4WD, RL, AT, Motor CR14DE, Japan-Spec.

  • Frau Mueller, wo kommen Sie denn hier ? Vielleicht kennt jemand hier im Board eine gute und günstige Werkstatt aus Ihrem Umfeld.

    Danach müsste ich nach dem Super Moderator mein Auto für 300 € verkaufen und ein neues für 12.000€ kaufen.

    Warum ein Neues ?
    Für 555-999 € gibts was gutes mit 2 j. TüV. :) ... Kollega ... wo Problem ? ...

  • Wollen wir den schönen und fast vergessenen Micra-Fahrer-Wettbewerb wieder aufleben lassen ?


    Unser guter K11-ling hat sich auch gerade eingefunden und ist sicherlich zur Teilnahme bereit.


    Ich bitte um Eure Meinung dazu.

  • Leider gehen nur Bilder bis 1MB hier rein.


    Insofern kann ich es nicht hochladen.


    Neben den Sicherungskasten im Fahrer FussrAum sind drei Relais zu sehen.


    Aber nichts mit der Bezeichnung Start Inhibit/ECCS


    Im Motorraum im Sicherungskasten findet sich auch nicht die Bezeichnung. Auch nicht im Schaltplan!


    Wo befindet sich nun das Relais/ Sicherung ?


    Wahrscheinlich wird die Kraftstoffpumpe wieder kaputt sein, aber zuerst muss Mal der Anlasser funktionieren.

  • Die Batterie des noch fahrenden Kollegen ist viel zu groß


    In der Garage befindet sich auch eine 100Ah Batterie, die ich bei Bedarf zuschalten kann.


    Also am Strom dürfte es nicht fehlen.


    Das Einrueckrelais und oder das Start Inhibit/ECCS Relais. Aber wo befinden sich diese.


    Die hier gesehenen Zuendrelais im Fussraum sind im tadellosen Zustand.

  • Dann ist es Ihnen ja möglich, mit einer 100AH Batterie nachzuhelfen, indem Sie überbrücken,

    da Sie bisher die Spannung beim Anlassen noch nicht gemessen haben.

  • Heute Früh 12,99V gemessen und mehrere Stunden später 12,96V


    Lieber S.

    Mann sollte ehrlich zu sich selbst sein, das macht u.a. auch vieles einfacher.


    Z.B. verstehe ich nichts von Medizin, Jura, Navigation, Musiktheorie, Theologie und von ganz vielen anderen Sachen auch nicht.


    Bei Bedarf wende ich mich an die entsprechenden Fachleute oder entwickle --je nach Aufgabenstellung-- andere Lösungsstrategien.

    Ich kann zwar Essen heiß machen, aber kann nicht kochen, mein Junior kann das gut.


    Was will ich Dir damit sagen ?

    Gestehe Dir einfach ein, dass Du nix von Elektrik verstehst und bekenne Dich auch dazu.


    Du wirst sehen, dass Dein Leben damit besser und einfacher wird, wenn Du Dir an dieser Stelle nicht mehr selbst in die Tasche lügen musst, bloß weil Dir das als erstrebenswert erscheint.

    ( Ich fange auch nicht an Gitarre oder Schlagzeug spielen zu wollen )


    Denn: Ginge es nur um die Volt, die Du da gemessen hast, dann könntest Du auch 8 oder 9 Taschenlampenbatterien verdrahten.

    Die hätten dann ebenfalls 12 bzw 13,5 Volt.

    Ohne Dir was von Kapazitäten, Watt, Amperestunden, Widerständen usw usw zu erzählen, ist Dir wohl ( so hoffe ich jedenfalls ) aus Deiner Alltagserfahrung einsichtig, dass es so nicht funktionieren kann.


    Ich darf Dir aus zig Jahrzehnten Batterie-Erfahrung versichern, dass eine Batterie, die 5 Jahre lang entladen rumgestanden hat, auch mit noch soviel Ladegerät, keinen Startvorgang mehr hinkriegt.


    Um den Motor zu starten brauchts eine bestimmte Energiemenge und die besteht eben nicht nur aus Volt, sondern auch aus Ampere und die hat die Uraltbatterie nunmal nicht mehr und die andere Batterie von der schriebst hat die garantiert auch nicht mehr.


    All Dein Suchen nach Anlassern, Relais und Lageplänen usw ist vergeblich, weil Du nicht analytisch strukturiert vorgehst, sondern Dich in planlosem Aktionismus verhedderst.


    Ich habe das Gefühl, dass die guten Argumente weiter oben, auch zusätzlich die von Shogun ( der versteht wirklich viel von Autos ) an Dir einfach abprallen, Dir also doch ein gewisses Maß an Beratungsresistenz zu eigen ist.


    Daher noch ein letztes mal: Lass die Finger davon, Du machst Dich nur arm und unglücklich !


    Vergess diese Kiste !


    Es war übrigens auch nie von 12000€ die Rede, für 2000-4000 kriegste mit etwas Suche durchaus brauchbare Autos, wenn Du Dir zum endgültigen Kauf jemanden mitnimmst, der was davon versteht.


    I.d.S.

    O.

  • Also muss ich das Nissanboard als Gebrauchtwagenbörse verstehen ?


    Wenn permanent das Auto schlecht gemacht wird und dafuer Preise angeboten werden, muss ich es wohl so verstehen.