Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Nissanboard. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

BerlinSE

Fortgeschrittener

  • »BerlinSE« ist männlich

Beiträge: 189

Registrierungsdatum: 18. Januar 2015

1. Auto: C13

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

161

Freitag, 30. Dezember 2016, 20:47

4600 Micra aller Baureihen sind bei mobile gelistet. 600 davon mit automatisch.

Soviel dazu.
Die anderen fahren noch. 500000 Km sind drin.


E-Bay Werbung


pegasus

Erleuchteter

Beiträge: 3 809

Registrierungsdatum: 4. April 2005

1. Auto: Nissan Dienstwagen

Vorname: Hannes

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

162

Samstag, 31. Dezember 2016, 18:20

Die ersten Tests sind auf Youtube online

https://www.youtube.com/watch?v=wFW92VuR_P8
Nissan - shift conventions :perfekt:
www.QASHQAIFORUM.DE


Halbliter

Schüler

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 23. August 2009

  • Nachricht senden

163

Samstag, 14. Januar 2017, 18:20

Hallo,

ich habe gerade gesehen, dass Nissan wieder einen neuen Micra auf den Markt bringen wird, was mich interessierte - habe ich doch Anfang 2010 noch einen der letzten neuen K12er (mit) gekaut, ein Auto, das bis heute keinerlei Probleme macht, das ich auch hin und wieder gerne fahre (aber woanders in der Familie ist) und immerzu mit seiner Übersichtlichkeit und den kleinen Abmaßen überzeugt. Der K13 ist da ja ähnlich.
Nun sehe ich da so einen Renault Clio mit Nissanemblem und nutze mal, nachzufragen, ob andere auch so enttäuscht sind, dass wieder ein etwas anderer Kleinwagen (also kürzer, übersichtlicher) dem Einheitsbrei geopfert wurde?
Ich erinnere hier bspw. an Autos wie der Mercedes A-Klasse oder dem Mazda 2: Ehemals übersichtliche Autos mit viel Fensterfläche werden komplett zugebaut, die fette C-Säule und v.a. die flachen A-Säulen beim Micra bspw. wären für mich allein ein absoluter Kaufverhinderungsgrund - wie allerdings ehrlicherweise auch bei 90% der anderen neuen Autos - tolle Autobahnfahrzeuge, aber nix für das rückwärtige Ausparken vom Mittelstreifen auf eine Hauptstraße neben einem Lieferfahrzeug, um ein Extrembeispiel zu nennen.

Kommen wir zu den Fakten: Der K12 war gut 3,70m lang, der K13 wuchs auf 3,825m (und damit immerhin 12 cm länger als Golf I), was ich schon grenzwertig fand. Der Neue ist 4 Meter lang. 8o
Schlimmer noch: Die Breite wächst von 1,66/1,665m auf 1,734m, der Micra wird aber 7 cm flacher. Also lang, breit, flach, sprich: Genau so wie alle anderen in der Klasse und darüber.
Es ist aber unsportlich, wenn man bei jeder Kurve an den flachen A-Säulen vorbei durch die Seitenscheiben gucken muss. Die dadurch nötigen Dreiecksfenster vorn sind ebenfalls ein Ärgernis.
Unsportlich ist auch der Rangieraufwand, wenn man nichts sieht und sich vortasten muss oder weil der Wendekreis von 9,3m beim K13 auf 10,3m (K14) wächst. :rolleyes:
Beim Gewicht ist der neue Micra sehr undurchsichtig: Der alte 1.2er lag bei 1035-1055 kg, der neue liegt als Benziner zwischen 977 und 1177 kg.
Der Normverbrauch sinkt von 5,0 auf 4,6 - 4,8 l beim Benziner, allerdings sind das ja zwei arg hubraumschwache Motoren. Ein 1-Liter-Sauger mit max. 95Nm ist bei dem großen Auto sicher nicht das Wahre, ein 0,9er Turbo hat natürlich irgendwann mehr Bums, aber wohl noch mehr Anfahrschwierigkeiten, da ist ein 1,2er Sauger einfach anders, v.a. gleichmäßiger zu fahren.
Speziell der 0,9er Turbo kostet aber dann schon deutlich mehr als der alte Micra, überhaupt wird das Fahrzeug viel teurer - und ich frage mich weiter nach dem Mehrwert.

Und dann habe ich ihn zumindest teils gefunden: Der neue hat einen größeren Kofferraum - solange man nicht umklappt, dann ist er kleiner. Aber mit besetzter Rückbank ist es ein vollwertigeres Auto. Aber dafür gibt es doch den Note?
Ich nehme mal an, dass ein paar Komfortdetails und Elektronikgedöns verbessert wurde und natürlich schaffen die Motoren Euro 6b statt Euro6.
Der Diesel hat aber nur einen NOx-Filter, keinen SCR-Kat und das würde ich heute eh nicht mehr kaufen, wenn man Zweifel hat, ob man damit in ein paar Jahren in alle Städte darf. Automatik fehlt auch.

Ich frage mich also: Wo ist der USP? Also das Besondere am Micra. Der alte war kürzer und wendiger sowie übersichtlicher als andere Kleinwagen und hochwertiger, erwachsener als die meisten Kleinstwagen wie Pixo, Karl und Co.
Die bisherigen Käufer der Micras sehen ein gänzlich anderes Fahrzeugkonzept. Da werden viele nicht mehr kaufen. Fragt sich also, ob dieser Micra genügend Kunden anderer 08/15 - "Klein"wagen anzieht oder Downsizer von oben anspricht, denen der Micra bisher zu mickrig war. Wir werden sehen.
Mich spricht das Teil nicht an, ich bin enttäuscht.


Nismo3

Streithammel

  • »Nismo3« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 684

Registrierungsdatum: 24. Juni 2002

1. Auto: Hab ich

Wohnort: ÖsterReich


  • Nachricht senden

164

Sonntag, 15. Januar 2017, 19:36

Der Micra muss sich halt anassen, die Konkrenz in der Klasse ist groß und hat auch einiges zu bieten. Der K13 geht halt eher in Richtung Kleinstwagen wo ja Nissan evntl. noch was anbieten könnte. Evntl. einen Ableger vom aktuellen Smart?? ;)

K13 Käufer sind auch meist ältere Generationen, um junge Käufer zu gewinnen hat Nissan ja ned wirklich was im Angebot von daher passt der K14 schon.
:evil:


B11-Gott

MOOOORDE???

  • »B11-Gott« ist weiblich

Beiträge: 107 954

Registrierungsdatum: 4. April 2003

1. Auto: Nissan Sentra 1.6XE

2. Auto: Nissan Juke Acenta 1.6DIG-T

Vorname: Heini

Wohnort: HH

  • Nachricht senden

165

Sonntag, 15. Januar 2017, 19:54

-------------------- Offtopic Start --------------------
K13 und E12 sind auch echt schwule Kisten gewesen.
-------------------- Offtopic Ende --------------------
ACHTUNG ACHTUNG


Nismo3

Streithammel

  • »Nismo3« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 684

Registrierungsdatum: 24. Juni 2002

1. Auto: Hab ich

Wohnort: ÖsterReich


  • Nachricht senden

166

Sonntag, 15. Januar 2017, 20:06

Der K13 wäre ein idealer Pixo Nachfolger gewesen. E12 ja, den hätten sie wohl besser in der Schublade verschwinden lassen sollen.
:evil:


B11-Gott

MOOOORDE???

  • »B11-Gott« ist weiblich

Beiträge: 107 954

Registrierungsdatum: 4. April 2003

1. Auto: Nissan Sentra 1.6XE

2. Auto: Nissan Juke Acenta 1.6DIG-T

Vorname: Heini

Wohnort: HH

  • Nachricht senden

167

Sonntag, 15. Januar 2017, 20:58

Unsere Antworten heflen dem Halbliter-Heini nicht!
ACHTUNG ACHTUNG


Halbliter

Schüler

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 23. August 2009

  • Nachricht senden

168

Gestern, 13:52

Unsere Antworten heflen dem Halbliter-Heini nicht!

Es ging ja nicht um das Helfen, sondern um Frustabbau.

Mit jedem neuen Auto, das länger und breiter wird, werden unsere Städte voller mit dem ganzen Blechzeug, ergo weniger Platz für Menschen, weniger Fahrspaß, mehr Parksuchverkehr, mehr Restriktionen (Parkraumbewirtschaftung, bald City-Maut, Einfahrverbote etc.). Auf dem Land ist da ja egal, aber es ist echt ätzend. Und dann wird wieder genölt, die Parkhäuser seien zu schmal, oder die Fahrstreifen in Baustellen etc. - dabei ist es ja kein Gesetz, dass Autos immer breiter und länger werden müssen.

Und was sollen die Bewohner historischer mittelalterlicher Städte, gerade in Spanien, Frankreich, Italien sagen? Da gibt es immer mehr Einbahnstraßen und -sperrungen, weil Autos zu breit werden.
Bei mir in der Stadt werden immer mehr Straßen nur noch einseitig beparkbar erlaubt, weil sonst die Müllfahrzeuge nicht mehr durchkommen. Es fallen also Parkplätze weg, was das Problem noch verschärft und wir kaufen immer größere Autos. Ursache und Wirkung wird aber nicht verknüpft und in der Werbung fahren die Autos immer über leere Straßen.

Ich denke also an die Folgen - und je mehr Platz Autos beanspruchen, desto eher sind andere und bin auch ich für diese Restriktionen, weil alles andere chaotisch wird und ich nicht mehr bereit bin, öffentlichen Raum diesen Stehzeugen abzugeben.
Japan hat schon vor Jahrzehnten die Reißleine gezogen und kei-cars eingeführt - wir in Europa wursteln uns irgendwie weiter.


Wenn K13 ein Kleinstwagen ist, was ist dann der Golf I? Ein Microcar? Und der Trabant? Ein Pikoauto? Und der Smart ist dann ein Femtokraftwagen? Aktuelle sogenannte Kleinwagen sind doch längst dem Kleinen entwachsen.
Ein Auto wie der Micra war für mich immer v.a. ein Mittel zum Zweck: Um bequem, schnell und sicher von A nach B zu kommen, ohne möglichst viel Blech dabei mitbewegen zu müssen. Was dann auch Spaß macht. Im Grunde ist es ja pervers, dass wir, um 80 Kilo Mensch zu transportieren, mehr als 1000 kg Auto mittransportieren. Oft sogar weit mehr.

Wer heute klein will, bekommt nur entweder billig oder diese Edelkleinen, die aber total unpraktisch sind. Außen klein, innen groß und Komfort oder gar High Tec - das scheint derzeit nicht zu klappen, nicht bei uns, wo für viele der PKW immer noch Ersatz für zu kleine Ei, äh, Statussymbol ist. Zeigt ja schon der Kommentar mit "schwule Kisten". Naja, fairer gesagt, ist es eben Geschmacksache. Und mein Geschmack sind kleine, praktische Kisten, die nicht komplett billig gemacht sind. Wie der Micra immer eine war. Und das ist finde ich schade. Ob es auch für Nissan schade ist, so einen SChnitt zu machen, wie es ja auch schonmal beim Primera war, wird sich zeigen.


Nismo3

Streithammel

  • »Nismo3« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 684

Registrierungsdatum: 24. Juni 2002

1. Auto: Hab ich

Wohnort: ÖsterReich


  • Nachricht senden

169

Gestern, 14:33

Dann kauf dir einen Twizy und werd glücklich damit.

Ich kann zwar nicht mitreden was das Leben in der Stadt so angeht aber ich denke es gibt Orte wo das Platzproblem weitaus größer ist als bei uns. Klar, ein SUV in der City halte ich für mehr als unnötig aber ein Wagen von der Größe eines Micra ist i.O. Gutes Bsp. wären diverse Städte in Japan.
:evil:


Halbliter

Schüler

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 23. August 2009

  • Nachricht senden

170

Gestern, 16:50

Dann kauf dir einen Twizy und werd glücklich damit.

Ich kann zwar nicht mitreden was das Leben in der Stadt so angeht aber ich denke es gibt Orte wo das Platzproblem weitaus größer ist als bei uns. Klar, ein SUV in der City halte ich für mehr als unnötig aber ein Wagen von der Größe eines Micra ist i.O. Gutes Bsp. wären diverse Städte in Japan.

Im Alltag innerorts ist das Auto nur noch nutzbar, wenn man gesichert am Ziel parken kann.
Mit dem Twizy kann ich aber nix anfangen, ich fahre auch fast ausschließlich Langstrecke. Deswegen will ich einen gewissen Komfort/Platz auf Bundesstraßen und Autobahnen und Reichweite, schnell muss es nicht sein, aber klein muss es sein, damit es bei Bedarf wenigstens ne Chance auf nen Parkplatz gibt. Dazu Stoßzonen, denn hier fahren immer ein paar Bekloppte einen an und melden sich nicht. Beim Almera isses Wurst, aber bei einem neueren ist es ärgerlich.
Mehr Übersicht finde ich v.a. als Radfahrer und Fußgänger wichtig, denn aus den neuen Autos wird man definitiv häufiger übersehen. Auch so nen Ding, wo kein Problembewusstsein existiert.
Ich komm damit klar, bin mal längere Zeit LKW gefahren, Großstadt. Aber es ist eben geil, wenn man was sieht: Setzt euch mal in nen Peugeot 205 o.ä. und fahrt ne ganze Straße rückwärts: einfach nur geil. So war das früher und heute freut sich Nissan über seinen around view - Monitor. Habe ich auch ausprobiert: Ätzend.

Der Micra brauchte so nen Zeug bisher nicht.
Aber vielleicht bringt Nissan darunter wieder was, aber ich fürchte, das wird einfach billig. Eigentlich gefällt mir nur noch der Evalia, der aber richtig gut, weil er eben auch anders ist als die Konkurrenz: Kleiner als VW Bus, innen geräumiger als Scenic &Co.. Allerdings kein Auto für mich. Wenn Bus, dann am bestensowas. :spring:


  • »hansfratzen« ist männlich

Beiträge: 2 647

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2006

1. Auto: P10 2.0 Invitation

2. Auto: RS13 Stage 3 / N13A / N14 GTI / B13 GTI

Wohnort: Freudenstadt

  • Nachricht senden

171

Gestern, 17:39

Meine Ansichten dazu:

1. Wenn ich in einer Stadt wohnen würde, hätte ich vermutlich gar kein Auto (zumindest keinen Daily)
2. Arround-View-Monitor ist geil (und ohne ist es gar nicht mehr möglich, z.B. so eine riesen SUV Kiste ordentlich einzuparken)
3. Die Hersteller haben generell einen Knall - Auch bei der Größe aktueller Fahrzeuge
4. Beim Evalia/NV200 gebe ich dir Recht
5. Die Idee mit dem Twizzy finde ich gar nicht so schlecht
6. Frustabbau bringt nichts (vorrallem nicht hier im Nisbo) - Tu was du für richtig hälst und lass den K14 links liegen


pegasus

Erleuchteter

Beiträge: 3 809

Registrierungsdatum: 4. April 2005

1. Auto: Nissan Dienstwagen

Vorname: Hannes

Wohnort: Wien

  • Nachricht senden

172

Gestern, 19:02

Es wird keinem Hersteller gelingen, alle Kunden zufriedenzustellen, was ja auch gar nicht das Ziel ist. Es geht einfach darum, marktkonform und konkurrenztauglich zu bleiben/werden, um den Mainstream zu bedienen. Nissan gibt einerseits die Interessenten/Kunden der Kleinstwagen auf, wird aber aufgrund des Imagewandels neue und hoffentlich auch junge Klientel bekommen. Der Wagen gehört nur richtig vermarktet und beworben. Unsere bisherigen K13 Kunden sterben (wortwörtlich) aus. Der Twingo auf Smart Basis verkauft sich übrigens gar nicht 8) Hier war bereits das Original der Trendsetter, der Röno nur eine Kopie.
Nissan - shift conventions :perfekt:
www.QASHQAIFORUM.DE


Halbliter

Schüler

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 23. August 2009

  • Nachricht senden

173

Gestern, 22:05

Frustabbau bringt nichts (vorrallem nicht hier im Nisbo)

Naja, Frustabbau war das ja auch nicht wirklich, aber ich bin schon nicht glücklich mit dem Größenwachstum der Autos - das ist ja nicht Nissan-spezifisch, im Gegenteil hat Nissan ja bspw. beim Micra sich gerade zuletzt zurückgehalten und bietet mit Note oder Evalia raumnutzende Konzepte an, mit dem Juke mind. einen weiteren eher kleineren Wagen (der mir aber nicht gefällt).

Nissan interessiert mich nunmal besonders. In der Familie fahren viele unterschiedliche Nissans, teils schon zum dritten Mal. Vom K12, P12, J10, E12 - da ist Vieles dabei. Ich habe aber keine Markenbrille auf, es gibt aber auch keine Marke, die mir wirklich gefällt. Am ehesten vielleicht Mazda: Da finde ich die hubraumstarken Sauger klasse, auch das leichte Gewicht und das Innenraumdesign bspw. beim Mazda 2, aber der ist komplett verbaut, was sich imho für einen Kleinwagen nicht gehört. Meine Freundin bspw. ist eher klein, da sieht man ja noch weniger, die fühlt sich bei sowas unsicher, wenn sie in den fließenden Verkehr rückwärts ausparken muss. Und meine alte Mutter ist auch so. Da versuche ich, Autos mit deren Augen zu sehen. Und der neue Micra ist da eben auch so verbaut - allein mit einem normalen hinteren Türgriff (wo auch Kinder rankommen könnten) könnte man die Seitenscheibe etwas weiter nach hinten ziehen.
Function follows form ist bei nem Sportwagen okay, aber wirklich bei nem Kleinwagen? Bei allen Kleinwagen?

Was aber gut ist, kann man ja bei allen Tests lesen: Dass man als Großer vorn besser sitzt und endlich die Lenksäule weitenverstellbar ist, finde ich super, schick und modern sieht er ja aus, der K13 war ja designmäßig ne Enttäuschung, aber der 14er ist eben verbaut.

Naja, vielleicht muss man damit am Ende leben, dass es kaum Fenster gibt und die Autos alle Mumps haben. Ich gucke ihn mir sicher mal an. Aber ich hoffe auf mehr Praktikabilität, mehr Einfluss von Technikern, weniger von Designern: Ob ein Kühlergrill V-förmig ist oder wie ein Haifischmaul oder als Grinsegesicht geformt, ist mir komplett wumpe. Aber nicht, wenn man überflüssige Überhänge spazieren fährt - von denen hat der neue Micra 10 cm mehr.
Das ist wie wenn man als Mensch nen cooles T-Shirt anhat, darunter aber ne fiese Wampe, die man spazieren tragen muss. Inhalte zählen!


Kapitän

Einfacher Matrose

  • »Kapitän« ist männlich

Beiträge: 543

Registrierungsdatum: 15. Juli 2015

1. Auto: Daihatsu Move L901 1.0 55PS (EZ.2001)

Vorname: Marwan

Wohnort: Münster


  • Nachricht senden

174

Gestern, 22:59

Hi Halbliter,
ich glaube du bist bei der falschen Automarke gelandet ;) . Daihatsu wäre die richtige Marke für dich. Die bieten all das wonach du dich sehnst. Maximale Raumausnutzung, Gewichtsersparnis, minimaler Verbrauch bei sehr guten Fahrleistungen. Zuverlässigkeit auf Toyota Niveau und beste Rundumsicht.

Der Cuore L276 ist gerade Mal 3,4 m und bietet sowohl vorne als auch hinten platz für 1,90 m große Menschen. Der kleine 1.0 L 3 Zylinder hat eine robuste Steuerkette und bietet bessere Fahrleistungen als mancher 2.0 Liter Diesel der Premiumhersteller. Von 0-100 in 11.1 Sekunden! Verbräuche um die 3,5 Liter kein Problem (siehe Spritmonitor #mce_temp_url# ).

#mce_temp_url# Review


Wenn du mehr Platz brauchst dann Dai Sirion.
Alle Dai Motoren laufen in Toyotas und PSA´s problemlos. Einzige Schwachstelle die WaPu wird undicht.

Edit. #mce_temp_url#

Grüße
marwan

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Kapitän« (Heute, 14:13)



Storm

Erleuchteter

  • »Storm« ist männlich

Beiträge: 7 354

Registrierungsdatum: 21. August 2003

1. Auto: Nissan Tiida 1.6 Visia

2. Auto: Ex Almera N16 1.5 Sport

Vorname: Steffen

Wohnort: Hessen


meine e-bay Auktionen
  • Nachricht senden

175

Heute, 07:55

Das die Autos immer größer werden, liegt ja nun mal auch an den Ansprüchen der Menschheit.
Wenn ich überlege, dass wir früher im Sunny meiner Eltern zu viert für 14Tage in den Urlaub sind....heute unvorstellbar.
Und ganz so schlimm ist es mit den Platzverhältnissen in den Städten ja nun auch nicht.
Wenn man mit nem QQ zu blöd zum einparken ist, sollte man eh besser Bus fahren.


Halbliter

Schüler

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 23. August 2009

  • Nachricht senden

176

Heute, 10:35

Zitat

Daihatsu wäre die richtige Marke für dich.

Die sind aber vor vier Jahren vom Markt gegangen. Das Prinzip gerade vom Cuore ist ja dieses "kei car", von denen es in Japan sehr viele gibt - vom klassischen Autochen über SUV, Busse, Wohnmobile bis hin zu Luxus-Minis. Dort besteht nach diesen Autos eine Riesennachfrage, z.T. auch künstlich geschaffen durch die geringeren Haltungsrestriktionen.
Eine meiner ersten Autofahrten auf nem Übungsplatz war mit einem L80-Cuore, mit einem L201 - Cuore bin ich Mitte der 90er durch Deutschland gereist: Bei mir in der Stadt gab es die wie Sand am Meer, aber auf dem Lande wurdest du angeglotzt.
Ein dolles Auto! btw. damals sogar nur knapp 3,20m bzw. 3,30m lang und dennoch mehr Beinfreiheit als in einem K12 oder gar N15.
Die Marke wurde zuletzt wenig gepflegt, es gab einen Riesenverwaltungsapparat der Niederlassungen für ein paar Autochen in Europa. Die Autos wurden am Ende einfach zu teuer.

Es muss auch kein kei car sein - einfach ein Auto mit guter Raumausnutzung. Bspw. der Audi A2 oder die erste/zweite Mercedes A-Klasse (knapp 3,58m lang), die zwar von was Schickerem abgelöst wurde, das sich heute aber weit schlechter verkauft als weiland die hohe A-Klasse. Die Neue ist aber billiger zu produzieren - weil 08/15, Gleichteilestrategie; der Sandwichboden hingegen war aufwändig, auch der Alu-A2 war kein lohnendes Geschäft für Audi.

Zitat

Und ganz so schlimm ist es mit den Platzverhältnissen in den Städten ja nun auch nicht

Du wohnst nicht in der Stadt, oder? :P
Naja, ich sehe das so: An jeder Straße sind beidseits parkende Autos, die Fläche hätte ich bspw. gern beim Fahrradfahren. Oder: Ich muss immer weiter weg von zu Hause parken, wo es auf alten Bildern in den 90ern hier noch viele Parkplätze vor der Tür gab - mehr Autos gibt es gar nicht mal, aber sie sind länger und breiter und brauchen mehr Platz. Braucht ein 4mx1,70 - Auto (ohne Asp) vielleicht rund 6x2 Meter Platz, ist das bei einem 4,50mx1,80 - Auto schon locker 6,60 x 2,10 (vor/hinter breiteren Autos braucht man mehr Lücke): Allein in der Länge fällt dann bei angenommenen fast 1 Millionen Straßenparkern in Berlin Platz für rund 100.000 Fahrzeuge weg. Zusätzlich geht oft einseitiges Parken nicht, Parkbuchten werden speziell von SUVs doppelt belegt. Also packen wir da was drauf. Kein Wunder, dass der Parkdruck zunimmt.
Der Smart hat damals viel gebracht, entlastet noch heute spürbar in manchen Straßen, wo jedes vierte Auto ein Smart ist, aber insgesamt ist es eng. Mir zu eng, ich hätte gern weniger Autos.
Manchmal helfen ja Bilder: Was findet man schöner? mehr Autos vs. weniger Autos plus grün
Jeder Meter mehr Auto geht zu Lasten von mir als Radfahrer oder der Aufenthaltsqualität, zu Lasten von etwas Grün, zu Lasten von Wohnraum, weshalb man weiter fahren muss. Usw..

Zitat

Das die Autos immer größer werden, liegt ja nun mal auch an den Ansprüchen der Menschheit.

Jein. Sie werden ja nur außen größer. Ein Passat B3 war irre groß, ein Insignia heute hat bspw. nen winzigen Kofferraum. Kleiner bauen, dabei natürlich sicher bspw. mit hochfesten Stählen, dann auch leichter und man bräuchte nicht diese großvolumigen Fahrwerke. Auch die Riesenräder müssen nicht sein, wenn Oma Edith samstags zum Friedhof durch die Tempo 30-Zone tuckert.

Naja, es gibt sie ja noch, aber Autos wachsen immer weiter und es ist kein Ende in Sicht: Auch der nächste Polo bspw. soll auf 4,11m wachsen, das hatte bis 2004 noch der Astra G.
Vielleicht wird es im Zuge der Elektrisierung im Verkehr wieder mehr kleine Autos geben anstatt dieser mumpsigen Panzerspähwagen mit asthmatischen Motörchen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Halbliter« (Heute, 14:47)



Storm

Erleuchteter

  • »Storm« ist männlich

Beiträge: 7 354

Registrierungsdatum: 21. August 2003

1. Auto: Nissan Tiida 1.6 Visia

2. Auto: Ex Almera N16 1.5 Sport

Vorname: Steffen

Wohnort: Hessen


meine e-bay Auktionen
  • Nachricht senden

177

Heute, 18:29

Ich wohne in MR, parken ist hier nicht immer schön, aber geht schon, wenn man will. ;)
Letztlich kannst du argumentieren, wie du willst, ändern wirst du es nicht.
Bleibt dir nur, Bus und Bahn oder Autos wie Twingo und Ka zu kaufen.


SilEighty

Schiffschaukelbremser

  • »SilEighty« ist männlich

Beiträge: 7 048

Registrierungsdatum: 23. September 2005

1. Auto: Nissan Tiida

2. Auto: Honda Innova

Vorname: Antonio Coimbra

Wohnort: Linsengericht

  • Nachricht senden

178

Heute, 18:47

Dauert das rumgeheule noch lang?

Da bringt Nissan endlich mal einen optisch und technisch modernen Kleinwagen der nicht wie hingerotzt aussieht (obwohl ich den K12 irgendwie cool fand - aber ich hab eh nen seltsamem Geschmack - fahr ja C11) und hier wird gejammert das Parkplätze nicht groß genug sind und bla bla.

Warum gibt es denn Daihatsu nicht mehr? Richtig, weil nach solch Schuhschachteln, so gut sie sein mögen, keine Nachfrage besteht. Sahen ja zudem auch scheise aus (bis auf den Materia der Kultstatus hat/hatte).

Ich darf Volker Pispers zitieren: Wenn der Deutsche die Wahl hat, über einen intakten grünen Planeten mit einem Kleinwagen zu zockeln, oder mit einem riesen Geländewagen über einen verwüsteten Planeten zu brettern - dann weiß der Deutsche doch was er will!


B11-Gott

MOOOORDE???

  • »B11-Gott« ist weiblich

Beiträge: 107 954

Registrierungsdatum: 4. April 2003

1. Auto: Nissan Sentra 1.6XE

2. Auto: Nissan Juke Acenta 1.6DIG-T

Vorname: Heini

Wohnort: HH

  • Nachricht senden

179

Heute, 20:01

Dauert das rumgeheule noch lang?

Da bringt Nissan endlich mal einen optisch und technisch modernen Kleinwagen der nicht wie hingerotzt aussieht (obwohl ich den K12 irgendwie cool fand - aber ich hab eh nen seltsamem Geschmack - fahr ja C11) und hier wird gejammert das Parkplätze nicht groß genug sind und bla bla.

Warum gibt es denn Daihatsu nicht mehr? Richtig, weil nach solch Schuhschachteln, so gut sie sein mögen, keine Nachfrage besteht. Sahen ja zudem auch scheise aus (bis auf den Materia der Kultstatus hat/hatte).

Ich darf Volker Pispers zitieren: Wenn der Deutsche die Wahl hat, über einen intakten grünen Planeten mit einem Kleinwagen zu zockeln, oder mit einem riesen Geländewagen über einen verwüsteten Planeten zu brettern - dann weiß der Deutsche doch was er will!


DANKE!
ACHTUNG ACHTUNG


Google Werbung

Social Bookmarks