Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Nissanboard. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Brenner

King of the ring

  • »Brenner« ist männlich
  • »Brenner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 636

Registrierungsdatum: 7. September 2003

1. Auto: T98 dti & Smart 42 cdi

Vorname: Stefan

Wohnort: Deutschland



meine e-bay Auktionen
  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 19. April 2006, 10:28

Wie sinnvoll nur noch Winterreifen zu fahren.

Moin moin,

nachdem ich Sonnabend wieder 32,50€ für den Felgenwechsel mit auswuchten bezahlt habe (beim Smart) und der Zafira jetzt auch wieder dran wäre wollte ich mal eure Meinung zu folgendem Gedanken wissen.


Für den Wechsel der Felgen bezahle ich jedes Jahr pro Auto 65,-€. Ich könnte den Wechsel natürlich selber machen, aber da ich jedes Jahr sehe das die Felgen ausgewuchtet werden mußten nützt mir das ja nichts da ich das wuchten nicht selber machen kann.

Der Verbrauch mit den Winterreifen (195´er Michelin Alpin A2)auf dem Zafira hat sich im Gegensatz zu den Sommereifen (Erstausrüster 195´er Pirelli P6000) nicht erhöht.
Auch die Geräuschkulisse ist unverändert.

Wenn man jetzt das ganze Jahr nur die Winterreifen fahren würde und diese, angenommen, 3 Jahre halten, hätte man das Geld für 3 neue Reifen durch den nicht erfolgten Wechsel schon wieder draussen.

Umgekehrt könnte man das gleiche mit Sommerreifen machen, wäre mir aber im Winter zu gefährlich.

Ist es, bis auf den wahrscheinlich höheren Verschleiß, schlimm die Winterreifen im Sommer zu fahren, also können die vielleicht durch die Hitze platzen usw.?

Was haltet ihr überhaupt von dem Gedanken. Man würde sich ja nicht nur das Geld für den Wechsel sondern auch jedesmal die Zeit und das schleppen der Reifen in den Keller und umgekehrt sparen.


E-Bay Werbung


torberk

Erleuchteter

  • »torberk« ist männlich

Beiträge: 3 826

Registrierungsdatum: 17. Februar 2006

1. Auto: R20

Vorname: Torsten

Wohnort: Niederkassel



meine e-bay Auktionen
  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 19. April 2006, 10:36

RE: Wie sinnvoll nur noch Winterreifen zu fahren.

Die Gummimischung der Winterreifen ist nicht auf sommerliche Temperaturen ausgelegt.Deshalb hast Du mit Sommerreifen eine bessere Haftung. :)
Wenn Du denkst, Du hast´n, dann springt er aus´m Kasten :clown:


00Fishmaster

Erleuchteter

Beiträge: 10 711

Registrierungsdatum: 21. Februar 2002

1. Auto: BMW Silberbär

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 19. April 2006, 10:42

Sommerreifen haben im Sommer wesentlich bessere Fahreigenschaften und geringeren Verschleiß.

Das die Räder übrigens jedes mal vor Montage neu ausgewuchtet werden hat einen Grund, es bringt Geld in die Kasse.

Gruß
*hack, hack* Hier ist Johny!


4

Mittwoch, 19. April 2006, 11:15

@WR im Sommer:

Hat mein Onkel (aus Faulheit einen Sommer gemacht) = Profil war danach im Bereich von 0 mm.

Ich bin mit den WR (Anfang Oktober, da ich bedingt durch meine abgestochenen SR schon drauf hatte), bei + 16 Grad über eine (gottseidank flache) Verkehrsinsel gefahren, da ich kaum noch noch Gripp beim Bremsen hatte.


Daß Reifen nach der Lagerung immer ausgewuchtet werden müssen, ist der größte Blödsinn. Einige Reifenhändler würden diese am besten bei jedem Tanken auswuchten.

Habe beim Wechsel SR - WR bei keinem der Autos irgendwas Auswuchten müssen.

Sinnvoll ist sowas nur, wenn man Schlagen usw. hat oder das Gewicht weg ist.

Sonst braucht man das in keinem Fall.


@Faulheit: Wer nicht gerade 3 linke Hände hat, ist selbst Schuld wenn er zum Händler zum Reifentausch fährt und bezahlt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »adam.p« (19. April 2006, 11:18)



Vinni

Fortgeschrittener

  • »Vinni« ist männlich

Beiträge: 362

Registrierungsdatum: 14. März 2006

1. Auto: Mazda 3 Sport 2,0 MZR Kintaro

2. Auto: Citroen Berlingo 1,6 16 V Benziner Multispace Plus

Wohnort: Niederrhein

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 19. April 2006, 11:32

RE: Wie sinnvoll nur noch Winterreifen zu fahren.

Hallo Brenner,
die Bremswege Trocken/Nass sind bei Winterreifen wesentlich länger als bei Sommerreifen. Allein aus Sicherheitsgründen sollte man Winter/Sommerreifen fahren. Wenigfahrer sind mit einem Top-Ganzjahresreifen auch gut bedient, ist aber immer ein Kompromiss.
Auswuchten ist nur dann erforderlich, wenn die Reifen auf eine Felge gezogen werden oder eine Unwucht vorhanden ist. Bei meinem Freundlichen kostet der Wechsel 12,95 komplett, natürlich sind die Reifen bereits auf Felgen montiert.
Falls Du keine Extra-Felgen haben solltest, würde ich mir überlegen, ein paar Gebrauchte zu kaufen, das spart Montage und Auswuchtkosten. Nur an der Sicherheit würde ich nicht sparen...
Gruß
Vinni


Busfred

Super Moderator

  • »Busfred« ist männlich

Beiträge: 58 018

Registrierungsdatum: 19. Juni 2002

1. Auto: T 31 2,5 MT LE+

2. Auto: Nissan Pixo; Ex-K11 1,0 LX 'Bärchen Edition'

Vorname: André Pierre

Wohnort: Langgöns. Früher NDH!



meine e-bay Auktionen
  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 19. April 2006, 11:44

Ich schließe mich Adam komplett an!

Habe bisher so gut wie nie neu auswuchten müssen und ziehe die Reifen selber um.

Der Sicherheitsgewinn mit echten SR ist sehr hoch im Vergleich zu WR. Vor allem ab 20C aufwärts!
04.05.06/17.12.09 - Die beiden schönsten Tage meines Lebens!
08.09.07 - Der drittschönste Tag meines Lebens!

Wäre ich der liebe Gott, dann wär ich hier der Supermod! - powered bei Y.


Brenner

King of the ring

  • »Brenner« ist männlich
  • »Brenner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 636

Registrierungsdatum: 7. September 2003

1. Auto: T98 dti & Smart 42 cdi

Vorname: Stefan

Wohnort: Deutschland



meine e-bay Auktionen
  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 19. April 2006, 11:46

Ok, dann verwerfe ich den Gedanken wieder, besser is´ :D


Also beim wuchten mußten jedesmal mehrere Gramm gesetzt werden ohne vorher die alten zu entfernen, deswegen wundert es mich das ihr schreibt das es nicht nötig sein sollte.


Busfred

Super Moderator

  • »Busfred« ist männlich

Beiträge: 58 018

Registrierungsdatum: 19. Juni 2002

1. Auto: T 31 2,5 MT LE+

2. Auto: Nissan Pixo; Ex-K11 1,0 LX 'Bärchen Edition'

Vorname: André Pierre

Wohnort: Langgöns. Früher NDH!



meine e-bay Auktionen
  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 19. April 2006, 11:49

Also wenn man vorher nichts merkt wozu sollte man dann das nächste Mal beim Wechsel was am Setup verändern?

Ausahmen sind natürlich bei derben Unwuchten oder Schlägen zu machen.
04.05.06/17.12.09 - Die beiden schönsten Tage meines Lebens!
08.09.07 - Der drittschönste Tag meines Lebens!

Wäre ich der liebe Gott, dann wär ich hier der Supermod! - powered bei Y.


9

Mittwoch, 19. April 2006, 11:57

Zitat

Also beim wuchten mußten jedesmal mehrere Gramm gesetzt werden ohne vorher die alten zu entfernen, deswegen wundert es mich das ihr schreibt das es nicht nötig sein sollte.


Wuchte einen Reifen zehnmal aus und du bekommst wahrscheinlich zehn verschiedene Positionen und Gewichte. Auch ändern sich durch Verschleiss die "Massenverhältnisse". Diese sind aber insgesamt im Betrieb zu vernachlässigen.


Vinni

Fortgeschrittener

  • »Vinni« ist männlich

Beiträge: 362

Registrierungsdatum: 14. März 2006

1. Auto: Mazda 3 Sport 2,0 MZR Kintaro

2. Auto: Citroen Berlingo 1,6 16 V Benziner Multispace Plus

Wohnort: Niederrhein

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 19. April 2006, 11:58

Hallo nochmal,
ein Wuchten ist jedesmal erforderlich, wenn der Reifen auf die Felge gezogen wird. Sowohl Felge als auch Reifen sind konstruktionsbedingt gewichtsmäßig nicht austariert. Werden die Reifen auf montierter Felge angeliefert und man hat vorher keine Unwucht gehabt, kann man darauf verzichten. Allerdings kann es vorkommen, dass durch Fahrbetrieb und Verschleiss des Reifens eine Unwucht auftritt. Ebenso kann eine Unwucht spürbar werden, wenn die hinteren Reifen mit Felgen vorne montiert werden, die feine Unwucht hinten merkt man selten, vorne mehr durch das Wackeln des Lenkrades. Dann aber ab zum Feinwuchten, erhöht den Komfort und vermindert Verschleiss an Lenkung und Fahrzeugaufhängung usw.
Gruß
Vinni


  • »The_Predator« ist männlich

Beiträge: 1 088

Registrierungsdatum: 22. April 2005

1. Auto: Almera N15 GTi

Wohnort: Hamburg

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 19. April 2006, 15:26

Zitat

Original von Brenner
Also beim wuchten mußten jedesmal mehrere Gramm gesetzt werden ohne vorher die alten zu entfernen, deswegen wundert es mich das ihr schreibt das es nicht nötig sein sollte.


mahlzeit :wink:
ich kenn das so beim wuchten das die alten gewichte entfernt werden und alles ganz neu gemacht wird:mmmm:
irgendwann hast zehn kilo zusatzt gewicht :D
"Man kann ein Auto nicht wie ein menschliches Wesen behandeln - ein Auto braucht Liebe"


Brenner

King of the ring

  • »Brenner« ist männlich
  • »Brenner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 636

Registrierungsdatum: 7. September 2003

1. Auto: T98 dti & Smart 42 cdi

Vorname: Stefan

Wohnort: Deutschland



meine e-bay Auktionen
  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 19. April 2006, 15:38

Wäre doch auch was, um so tiefer der Schwerpunkt um so besser :D


Sebastian

Erleuchteter

  • »Sebastian« ist männlich

Beiträge: 4 423

Registrierungsdatum: 21. August 2004

1. Auto: Ford Mondeo V6

2. Auto: Almera N151,4+N151,6

Vorname: Sebastian

Wohnort: Lübeck-Segeberg



meine e-bay Auktionen
  • Nachricht senden

13

Mittwoch, 19. April 2006, 19:17

Zitat

Original von Brenner
Ok, dann verwerfe ich den Gedanken wieder, besser is´ :D


Also beim wuchten mußten jedesmal mehrere Gramm gesetzt werden ohne vorher die alten zu entfernen, deswegen wundert es mich das ihr schreibt das es nicht nötig sein sollte.


Wenn du aufer AB bei 200 nen reifenschmelzer erleben willst teste es mal ;)

Wenn du dir nicht sicher bist ob du SR u. WR brauchst, dann überlege dir Ganzjahres reifen .. aber ordendliche ... :O
Micra MA10 132.500km :D
Wer Angst vor Qualität und Leistung hat, kauft deutsche Autos


Brenner

King of the ring

  • »Brenner« ist männlich
  • »Brenner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 636

Registrierungsdatum: 7. September 2003

1. Auto: T98 dti & Smart 42 cdi

Vorname: Stefan

Wohnort: Deutschland



meine e-bay Auktionen
  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 19. April 2006, 19:22

Ich hab ja beides und fahre mit dem Zafira ca. 45tkm im Jahr.

Es war ja auch nur eine Überlegung zu der ich Kommentare hören wollte.


Sebastian

Erleuchteter

  • »Sebastian« ist männlich

Beiträge: 4 423

Registrierungsdatum: 21. August 2004

1. Auto: Ford Mondeo V6

2. Auto: Almera N151,4+N151,6

Vorname: Sebastian

Wohnort: Lübeck-Segeberg



meine e-bay Auktionen
  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 19. April 2006, 19:33

Also bei 45tkm solltest du 100% beide reifen fahren :]

Da ärgerst du dich mit ganzjahres reifen nur dusselig ..


Aber wenn du 2komplette sätze hast, dann kannste doch selber wechseln ..
:perfekt:
Micra MA10 132.500km :D
Wer Angst vor Qualität und Leistung hat, kauft deutsche Autos


Brenner

King of the ring

  • »Brenner« ist männlich
  • »Brenner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 636

Registrierungsdatum: 7. September 2003

1. Auto: T98 dti & Smart 42 cdi

Vorname: Stefan

Wohnort: Deutschland



meine e-bay Auktionen
  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 19. April 2006, 20:05

Was mir grad noch einfällt, es ja dann auch schlecht Winterreifen "runter" zu fahren.

Im Winter schlecht mit wenig Profil und im Sommer schlecht wegen Haftung.


Busfred

Super Moderator

  • »Busfred« ist männlich

Beiträge: 58 018

Registrierungsdatum: 19. Juni 2002

1. Auto: T 31 2,5 MT LE+

2. Auto: Nissan Pixo; Ex-K11 1,0 LX 'Bärchen Edition'

Vorname: André Pierre

Wohnort: Langgöns. Früher NDH!



meine e-bay Auktionen
  • Nachricht senden

17

Mittwoch, 19. April 2006, 20:42

Rächtäg.

Also lasse es sein! :idee:
04.05.06/17.12.09 - Die beiden schönsten Tage meines Lebens!
08.09.07 - Der drittschönste Tag meines Lebens!

Wäre ich der liebe Gott, dann wär ich hier der Supermod! - powered bei Y.


christian

Super Moderator

  • »christian« ist männlich

Beiträge: 28 004

Registrierungsdatum: 9. Februar 2002

1. Auto: WP11-144 RS

2. Auto: 1Z

Vorname: siehe oben

Wohnort: MD



meine e-bay Auktionen
  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 19. April 2006, 23:03

Ich wäre auch nicht grad für die Geschichte, immer nen Winterreifen draufzuhaben.

Teilweise wird dies fpr sehr sparsame Zeitgenossen geraten- jedoch meist mit dem Hinweis, dass der Sinn nur bei geringer Jahresfahrleistung (<15tkm) und geringem Anteil mit höherer Geschwindigkeit vorhanden ist- im Endeffekt also für den wenig genutzten Stadtwagen.

Bei deiner Fahrleistung gehe ich aber mal von hohem Landastraßen- und Autonahnanteil aus.

Hier fährst du durchaus häufig höhere Geschwindigkeiten, bei denen die Nachteile des bei sommerlichen Tempraturen doch recht schmierigen Wintergummis richtig zur Geltung kommen- neben extrem schwammigen Fahrverhalten ist durchaus der Hitzetod nicht total unwahrscheinlich.

Von der extremen Abnutzung mal ganz zu schweigen- die Reifen überleben bei der Fahrleistung wohl kaum einen Sommer.

@Thema Ganzjahresreifen: Tolle Sache, die vereinen Fähigkeiten von Sommer- und Winterreifen:

- im Sommer fast so schwammig wie nen Winterreifen
- im Winter ähnlich untauglich wie nen Sommerreifen..

Imho ist je ein Satz Sommer- und Winterräder die deutlich bessere Entscheidung- sowohl aus finanzieller als auch vorallem sicherheitstechnischer Sicht.

Bei 45tkm gibts doch regelmäßig igendwelche engen Manöver- in denen man das Quentchen bessere Bodenhaftung verdammt gut gebrauchen kann.

Grüße

Chris

NFC Nordharz www.harztreffen.de

This is life. This is real. This is not a simulation.


Jensen

Profi

  • »Jensen« ist männlich

Beiträge: 1 638

Registrierungsdatum: 13. März 2006

1. Auto: Opel Astra F-Wartburg 1.3

2. Auto: Sunny N14 *R.I.P*

Vorname: Jens

Wohnort: Dresden


meine e-bay Auktionen
  • Nachricht senden

19

Samstag, 27. Mai 2006, 10:07

aha eine Winter/Sommer-reifen Diskussion.

Macht mal die Allwetter nicht so schlecht. Ich habe auf meinen Nissan Sunny N 14 1.4 Allwetterreifen drauf allerdings saugute von Goodyear Vector. Also ich bin zufrieden. Fahre so ca 20 TKM im Jahr auch viel AB.

Für mich als Flachlandinderstadtfahrer reicht das. Nur wenn es richtig Schneit und so dann müssen Winterreifen drauf war über Jahreswechsel in der Schweiz
(Da gibts zwei strassenzustände entweder komplett geräumt oder komplett Schnee geil)
und da hab ich meine alten Winterreifen draufziehen lassen, das hätt der Allwetter nicht geschafft. Hatte sogar Schneeketten gebraucht/benutzt. :respekt:
Aber Autobahn und Stadt? reicht Allwetter.
Meine Meinung fertig
Ist es denn wirklich so das wir jeden Dreck der von Westen kommt nun kopieren müssen?


  • »NissanRügen« ist männlich

Beiträge: 2 659

Registrierungsdatum: 18. Juli 2002

1. Auto: P11-144 Family Plus Xenon 1.8

2. Auto: Golf VI 1.2 TSI

Vorname: Dirk

Wohnort: Gademow


meine e-bay Auktionen
  • Nachricht senden

20

Samstag, 27. Mai 2006, 11:03

Winterreifen fahre ich im Winter , Allwetterreifen zur Zeit im Sommer. Die Allwetterreifen ( absolut günstiges Nischenprodukt ) FATE AR-irgendwas reichen für meine schwache Motorisierung und meine Fahrleistung von ein paar 1000 km im Jahr aus. ( im Schnitt 8000 km )

Da die Alufelgen einen weg haben, wollte ich den FATE eigentlich im Winter mal probefahren. Aufgrund der teilweise völlig ungeräumten Straßen in meinem Wohngebiet habe ich darauf verzichtet.

Winterreifen im Sommer - hoher Verschleiß, schwammiges Fahrverhalten - da verzichte ich drauf.
günstige zentral gelegene Ferienwohnung auf der Insel Rügen

Infos unter www.fewo-gademow.de


Google Werbung

Social Bookmarks