Sie sind nicht angemeldet.

Kleinanzeigen kostenlos inserieren bei dhd24

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Nissanboard. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Stiepeler

Anfänger

  • »Stiepeler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 21. September 2007

1. Auto: 0000-00-00

Wohnort: Bochum

  • Nachricht senden

1

Freitag, 21. September 2007, 13:38

NIssan Primera P12 2,2 D wird immer langsamer

Hallo zusammen,ich bin neu ...naja in wirklichkeit gut gebraucht ...

Ich hab dieses Forum über meine Suche nach Problemen mit dem P12 gefunden,mein Freund fährt so eine Kiste...naja wenn er nicht gerade mal wieder in der Werkstatt steht.....

Seit vorgestern hat er folgendes Problem:
Auf der Autobahn immer weniger Leistung und schwarzer Rauch aus dem Auspuff.Das ging soweit,dass er kaum noch die kleinsten Berge schaffte.
ADAC angerufen und der gute MAnn schliesst seinen Tester an,bekommt aber nur undefinierte Werte z.B. 4800 U/min im Leerlauf ,-8°c bei tatsächlichen 15°c Aussentemperatur... Ergo er kann nichts machen..!!

Zur Nissan Werkstatt geeiert und Auto abgestellt.
Werkstatt hat gestern auch Tester drangehangen und kommt angeblich gar nicht ins Steuergerät weil falsches Passwort ??!!
Seit heute springt er nicht mehr an ,laut Aussage Werkstatt Wegfahrsperre kann nicht deaktiviert werden......
Irgendwie hab ich den Eindruck,dass passt alles in die Rubrik "denn sie wissen nicht was sie tun"
Bei meiner Suche im Internet bin ich auf darauf gestossen,dass es wohl ein bekanntes Problem bei der Karre ist und es sogar eine Rückrufaktion von Nissan zum Austausch von Steuergerät und Ladedrucksensor gab..
Was natürlich bei meinem Freund nie angekommen ist,weil ja " Auto ist ja EU Fahrzeug" und er das ständig von jedem Nissan Vertreter vorgehalten bekommt,bisher haben ihn sämtliche Nissan Werkstätten nur abgezockt,ist das eigentlich da so üblich?? Oder ist das nur im Kreis Olpe - Siegen so ?
Aber lange Rede kurzer Sinn... Meine Fragen
1.Kann der extreme Leistungsverlust an dem bekannten Fehler der Motorsteuerung liegen?
2.Ist das Steuergerät mit Passwort geschützt???
3.Hat irgendjemand einen Tip??


E-Bay Werbung


Vinni

Fortgeschrittener

  • »Vinni« ist männlich

Beiträge: 362

Dabei seit: 14. März 2006

1. Auto: Mazda 3 Sport 2,0 MZR Kintaro

2. Auto: Citroen Berlingo 1,6 16 V Benziner Multispace Plus

Wohnort: Niederrhein

  • Nachricht senden

2

Freitag, 21. September 2007, 14:36

RE: NIssan Primera P12 2,2 D wird immer langsamer

Hallo,
der 2,2 dci mit 139 PS wurde in die Werkstätten gerufen: Softwareupdate des Steuergerätes und Prüfung Ladedrucksensor.
Beim 2,2 di mit 126 PS ein Rückruf wegen Turboladeransaugschlauch (Tausch, weil zu weich)
Habe selbst einen Reimport aus Österreich, der war in der Rückrufdatenbank Nissan drin, Probleme mit den Händlern (3 Stück) wegen Garantiearbeiten etc. keine, nur mit Nissan Deutschland...
zu 1: Ist nicht auszuschließen, dass das Steuergerät defekt ist, aber wenn das Update nicht aufgespielt wurde, droht zuerst der Turbo abzurauchen, bis hin zu kapitalen Motorschäden.
zu 2: Null Ahnung
zu 3: Defekter LMM kann es sein, abgerutschter Ladeluftschlauch, gerissener Ladeluftkühler (die ADAC Leute sollten aber zumindest die beiden letzten Varianten erkennen).
Sofern es kein Kombi ist, sollten die Steckverbindungen der Rückleuchten auf Schmorspuren/Kriechströme gecheckt werden, die bringen die Elektronik durcheinander. Einige hatten schon Ausfallerscheinungen, weil die Masekabel im Motorraum stark korrodiert waren.
Gruß
Vinni

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Vinni« (21. September 2007, 14:41)



Stiepeler

Anfänger

  • »Stiepeler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 21. September 2007

1. Auto: 0000-00-00

Wohnort: Bochum

  • Nachricht senden

3

Freitag, 21. September 2007, 17:40

RE: NIssan Primera P12 2,2 D wird immer langsamer

herzlichen Dank für die schnelle Antwort...

Es ist ein Kombi ..Da fällt das mit den Anschlüssen in der Rückleuchte aus??


Busfred

Super Moderator

  • »Busfred« ist männlich

Beiträge: 57 542

Dabei seit: 19. Juni 2002

1. Auto: T 31 2,5 MT LE+

2. Auto: Nissan Pixo; Ex-K11 1,0 LX 'Bärchen Edition'

Vorname: André Pierre

Wohnort: Langgöns. Früher NDH!



meine e-bay Auktionen
  • Nachricht senden

4

Freitag, 21. September 2007, 18:29

Zuerst tippe ich auf LMM.

Zum auslesen braucht man kein Passwort.

Warum er nun nicht mehr anspringt keine Ahnung....
04.05.06/17.12.09 - Die beiden schönsten Tage meines Lebens!
08.09.07 - Der drittschönste Tag meines Lebens!

Wäre ich der liebe Gott, dann wär ich hier der Supermod! - powered bei Y.


Stiepeler

Anfänger

  • »Stiepeler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 21. September 2007

1. Auto: 0000-00-00

Wohnort: Bochum

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 27. September 2007, 08:47

Soooo nachdem die Schleuder nu seit einer Woche bei Nissan steht,ist man in der Werkstatt zu der Überzeugung gekommen,"Die Hochdruckpumpe" ist kaputt,was bei der Km Leistung (ca.88000!!!) ja normal wäre.Kosten mal eben schlappe 2300 Teuronen......

Angeblich soll beim auslesen des Fehlerspeichers kein Fehler dargestellt werden.....

Die ganze Sache ist mir mehr als suspekt...

Von einer Rückrufaktion betreff des Steuergerätes haben die noch nie was gehört.....

Hier mal die Fahrzeug Daten

Nissan Primera P12 Kombi
Bj. 05/04
FGstNr. SJNTEAP12K0095451/2
Motor. lt Brief D22 aber geändert auf OBD15 ??
93KW 2184ccm

kann man irgendwo bei Nissan erfragen,das Fahrzeug zu denen gehört,bei denen die Rückrufaktion zum tragen kam??

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Stiepeler« (27. September 2007, 08:47)



Vinni

Fortgeschrittener

  • »Vinni« ist männlich

Beiträge: 362

Dabei seit: 14. März 2006

1. Auto: Mazda 3 Sport 2,0 MZR Kintaro

2. Auto: Citroen Berlingo 1,6 16 V Benziner Multispace Plus

Wohnort: Niederrhein

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 27. September 2007, 09:15

Hallo,
hört sich nicht gut an.
Merkwürdig ist das Baujahr und dann die 93 kw Version??
Die hatte den zu schwachbrüstigen Turboladeransaugschlauch.
Nachfragen wg. Rückrufe und Serviceaktionen kannst Du den Nissan Händler (vielleicht einen Freundlichen!). Die haben in den Listen der Fahrgestellnr. reingeschaut und schwupps, meiner stand drin.
Schicke mal ne PN an Primera 73, der kennt sich mit Fehlern der Einspritzpumpe aus...
Gruß
Vinni


Doc Croc

Synchronschwimmerin und Mädchen

Beiträge: 20 246

Dabei seit: 9. April 2005

1. Auto: P12 2.2 dCi

2. Auto: XJ 600

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 27. September 2007, 10:24

Zitat

Original von Stiepeler

Von einer Rückrufaktion betreff des Steuergerätes haben die noch nie was gehört.....

Hier mal die Fahrzeug Daten

Nissan Primera P12 Kombi
Bj. 05/04
FGstNr. SJNTEAP12K0095451/2
Motor. lt Brief D22 aber geändert auf OBD15 ??
93KW 2184ccm

kann man irgendwo bei Nissan erfragen,das Fahrzeug zu denen gehört,bei denen die Rückrufaktion zum tragen kam??


Die Rückrufaktion muss jedem Händler bekannt sein, ging sogar durch die Presse.
Was mich nur stutzig macht, ist die Tatsache, das der Wagen wohl relativ lange auf Halde stand. Denn EZ & Motorisierung passen so gar nicht zusammen.
Im ersten Quartal 2003 wurde der alte 2.2 dI (93kW) durch den 2.2 dCi (139 PS) ersetzt.
Die Rückfufaktion bzgl. des Steuergerätes betraf jedoch nur die 139 PS Motoren.

Gruss & viel Glück


primera73

Meister

  • »primera73« ist männlich

Beiträge: 2 648

Dabei seit: 15. Juni 2006

1. Auto: Toyota Avensis T27 2.2 D-Cat 6AT,

2. Auto: Avensis T27 2.0 MD-S, P12 2,2 tekna,2xP11-144,2xP11-120 1xP10,1xN14 und S12

Vorname: Christian

Wohnort: Schweiz


meine e-bay Auktionen
  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 27. September 2007, 19:44

Hallo

1. Der 126 PS YD22 im P12 war nie von einem Rückruf betreffend Ansaugschlauch betroffen.

2. Die Ursache für die starke schwarze Rauchentwicklung und Leistungsverlust kann durchaus nur ein abgefallener Schlauch zwischen Turbo, LLK und Ansaugrohr sein.

3. Sympton für eine defekte Hochdruckpumpe ist gemäss diversen Schilderungen hier im Board eher Stottern.

4. Mein P12 Bj. 05/02 mit 91000 Km macht bisher keine Probleme.


Vinni

Fortgeschrittener

  • »Vinni« ist männlich

Beiträge: 362

Dabei seit: 14. März 2006

1. Auto: Mazda 3 Sport 2,0 MZR Kintaro

2. Auto: Citroen Berlingo 1,6 16 V Benziner Multispace Plus

Wohnort: Niederrhein

  • Nachricht senden

9

Freitag, 28. September 2007, 06:57

@ primera 73:
Hatte damals in der Presse gestanden. Hatte eh einen Termin Wechsel auf Winter/Sommerreifen, also den Freundlichen gefragt, ob meiner auch von dem zu weichen Ansaugschlauch betroffen ist. Der hat in der Datenbank nachgesehen und meinte joop. Da sie genügend von den Teilen da hatten, gleich getauscht ca. 30 min. Habe zugesehen. Ob es ein offizieller Rückruf oder eine Service Aktion war??? Habe zumindest keine Post vom KBA bekommen.
Ich habe in Erinnerung, dass Du irgendwann mal gepostet hast, wie man die defekte Pumpe per OBD diagnostiziert...
Meiner hat "nur" 52tkm runter und läuft.
Gruß
Vinni


primera73

Meister

  • »primera73« ist männlich

Beiträge: 2 648

Dabei seit: 15. Juni 2006

1. Auto: Toyota Avensis T27 2.2 D-Cat 6AT,

2. Auto: Avensis T27 2.0 MD-S, P12 2,2 tekna,2xP11-144,2xP11-120 1xP10,1xN14 und S12

Vorname: Christian

Wohnort: Schweiz


meine e-bay Auktionen
  • Nachricht senden

10

Freitag, 28. September 2007, 13:47

Hallo Vinni

Das es beim 93 KW ein Rückruf für den Ansaugschlauch gegeben hat ist mir nicht bekannt.
Ich war lange an vorderster Front, aber seit 2002 ist mir nur der Rückruf für die 100 KW Motoren bekannt.
Die 100 KW Ausführung war im N16,V10, P12 und T30 davon betroffen, aber nie der 93 KW Motor im P12.

Was die Diagnose betrifft hatte ich nur widergegeben was ein anderer Fachmann hier im Board geschrieben hat.
Soweit ich mich erinnern kann ist der Wert des Hochdrucksenor im Verteilerrohr wichtig für eine präzise Diagnose.
Den Wert sollte dazu während der Fahrt mit dem Consult ausgelesen werden.
Wie gesagt hatten wir zu meiner Zeit keine Problemem mit den Pumpen.
Ich habe aber nun gehört dass die Pumpen des 1.5 DCI im K12 und E11 massenweise gewechselt werden müssen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »primera73« (28. September 2007, 13:55)



Schnuckibär

Fortgeschrittener

  • »Schnuckibär« ist männlich

Beiträge: 220

Dabei seit: 16. September 2004

1. Auto: p 12 2,2di traveller

  • Nachricht senden

11

Samstag, 29. September 2007, 09:01

Hallo!
Den Rückruf für den Ansaugschlauch gab es sehr wohl, habe das Schreiben vom 9.12.04 vor mir liegen. Es waren aber nicht alle 93kw-Motoren betroffen, nur bestimmte Eahrgestell-Nummern. Meiner war dann trotz des Schreibens nicht dabei, er hat jetzt 91000 km drauf.
Gruß


Stiepeler

Anfänger

  • »Stiepeler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 21. September 2007

1. Auto: 0000-00-00

Wohnort: Bochum

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 16. Oktober 2007, 12:39

So mal eine Wasserstandsmeldung von der Nissanfront....

In 2 Tagen steht die Karre genau 4 Wochen (in Worten vier Wochen) bei Nissan.....Mit dem Ergebnis,alles ist so wie am ersten Tag..!!

Zwischenzeitlich wurde die Hochdruckpumpe ausgebaut nach Bosch zur Überprüfung geschickt und auch wieder eingebaut,weil nicht kaputt..

Die Abgasanlage wurde auf Verstopfung geprüft..!?!

Der LMM angeblich getauscht,der dann zwar komische Werte hatte,was aber die Ursache nicht sein kann...(O-Ton Meister)!!

Laufen bei Nissan eigentlich nur blinde rum?? Oder ist das nur in dieser Werkstatt so??Es ist auch keine kleine"Klitsche" sondern ein Riesenladen mit mehreren Vertretungen.....

Ein Anruf bei Nissan Europa nutzte auch nicht viel,da die den Werkstätten nur eine Hotline zur Verfügung stellen,die entweder angenommen wird oder aber auch nicht.So Reiseingenieure wie früher gibt es wohl nicht mehr.

Eigentlich kann man die Karre nur noch warm entsorgen...Und dann die Hände von Nissan lassen....


Black-Sheep

unregistriert

13

Dienstag, 16. Oktober 2007, 13:13

Glückwunsch, auch du hast eine Inkompetenten Händler gefunden :perfekt:

Schwarzer Ruß und keine Leistung...

Macht der Motor abnormale Geräusche?

Ich würde auf den Ansaugschlauch vom Turbolader tippen, der zieht sich durch einen Materialfehler zusammen und nimmt dem Motor die Luft.
Das Ergebnis, kein Ladedruck und zu viel Sprit, die Folge davon; keine Leistung und schwarzer Rauch.

Nachprüfen wird man das im Stand schlecht können da der Lader erst unter Last Ladedruck aufbaut.. Möglichkeit des Prüfens wäre also nur auf nem Leistungsprüfstand gegeben.
Auto auf die Rollen, Haube auf, Tester anschließen LMM und Ansaugschlauch im Auge behalten und ne runde "fahren".

Und zu guter Letzt, wechsel die Werkstatt

Steuergerät passwortgeschützt :lachwalzen: :wand:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Black-Sheep« (16. Oktober 2007, 13:15)



tobyp12

Anfänger

  • »tobyp12« ist männlich

Beiträge: 12

Dabei seit: 9. Juli 2007

1. Auto: PRIMERA P12 2.2 di

Vorname: Tobias



meine e-bay Auktionen
  • Nachricht senden

14

Dienstag, 16. Oktober 2007, 13:14

:eieiei2:Servus,
Haste das Problem immer noch????
Wenn ja ich habe gelesen, dass es sich um einen P12 2.2 Di handelt.
Habe gerade das gleiche Problem. Hatte als Ursache erstmal einen Riss im Abgaskrümmer, wurde behoben (von mir selbst da es beim Freundlichen immer so teuer ist), habe das gleiche Problem wieder. Luftmassenmesser getauscht da ich bei meinem Freundlichen war und der keinen Eintrag im Fehlerspeicher hat und den Luftmassenmesser seperat überprüft hat und der angeblich Falsche oder zu geringe Werte hat. Neueste Vermutung es könnte am Druckreglerventil des Commonrails liegen. Gibt es für diesen Motor einzeln zu kaufen. Ca. 150€ plus 1Stunde Arbeitszeit. Lasse es morgen einbauen. Melde mich morgen nach der Probefahrt ob es was getaugt hat. Hoffe ich konnte etwas zur Findung des Problems beitragen. Das besagte Ventil hat bei Fehlfunktion Stottern Nageln unruhiger Lauf und Leistungsverlust zur Ursache, da der Druck im Rail abfällt und zu wenig Kraftstoff in den Brennraum gelangt das hat zur Folge das er keine Leistung mehr hat. Hinzu kommt nocht die Tatsache das auch nicht mehr genügend Abgasdruck entstehen kann hat zur Folge: Noch weniger Leistung.

Mfg und einem hoffentlich bald wieder Leistungsstarken Primera

PS: Bericht kommt morgen :eieiei2:
Jage nicht was du nicht töten kannst :wand:


Stiepeler

Anfänger

  • »Stiepeler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 21. September 2007

1. Auto: 0000-00-00

Wohnort: Bochum

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 15:58

Hallo Toby,

ich hoffe nicht,dass auch bei dir einfach planlos was erneuert wird.

Wie sieht es denn aus,hat das wechseln des Ventils was gebracht ???

Oder biste der nächste in der Reihe der "bedienten" Kunden von Nissan??

Gruß

Peter


tobyp12

Anfänger

  • »tobyp12« ist männlich

Beiträge: 12

Dabei seit: 9. Juli 2007

1. Auto: PRIMERA P12 2.2 di

Vorname: Tobias



meine e-bay Auktionen
  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 18. Oktober 2007, 16:18

so ich war gestern bei meinem freundlichen und was hat es gebracht nix. Er konnte mir nicht mal garantieren dass es mit dem ventil auch funktioniert also haben wir es nicht eingebaut. anstatt dessen haben wir eine ausgedehnte probefahrt gemacht. dem mitarbeiter der firma nissan ging bestimmt die düse bei meiner fahrweiße habe ihn dann immer wieder darauf hingewießen wo genau das fzg keine power mehr hatte bzw hat der hat dann auf seinen komischen computer gekuckt und gesagt die werte seien in ordnung. klar wenn ich auch nur elektrische bauteile überprüfen kann wie luftmassenmesser und soweiter bringt es nichts. jetzt geht es anscheinend in die unterdruck richtung bzw allg. in die druck richtung wie druck geber turbo usw. lasse am samstag die ventile bzw sensoren erneuern nach dem gestern nichts mehr passiert ist. habe noch einen systemreiniger in den tank bekommen bringt aber auch nichts mehr.

mfg toby
Jage nicht was du nicht töten kannst :wand:


Stiepeler

Anfänger

  • »Stiepeler« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Dabei seit: 21. September 2007

1. Auto: 0000-00-00

Wohnort: Bochum

  • Nachricht senden

17

Freitag, 19. Oktober 2007, 11:44

@Toby wenn du damit noch so fahren kannst,dass der Mitfahrer Angst bekommt,scheint es ein anderes Problem zu sein...


Anscheinend ist das Problem aber nun behoben...

Es wurden die Einspritzdüsen gewechselt,die auf Grund von verunreinigtem Diesel den Dienst versagt haben sollen.........

Angeblich haben einige Fahrzeuge erhebliche Probleme gemacht,die an einer bestimmten Tankstelle betankt wurden..!??!

Nur glaube ich kaum,dass die sich was von den Reparaturkosten von 2500,- Teuronen annehmen werden...

1 Düse im Austausch 400,-€ kann das sein??Neu sogar das doppelte???


tobyp12

Anfänger

  • »tobyp12« ist männlich

Beiträge: 12

Dabei seit: 9. Juli 2007

1. Auto: PRIMERA P12 2.2 di

Vorname: Tobias



meine e-bay Auktionen
  • Nachricht senden

18

Samstag, 20. Oktober 2007, 19:18

Tag war heute bei meinem Freundlichen habe jetzt endlich wieder richtig Power.
@stiepler liegt am Fahrstil weniger an der Leistung musst halt ordentlich schwung holen dann geht es immer.
@ All bei mir wurden nun der Druckgeber und das schon benannte Ventil sein. Zwar hatte mir mein Freundlicher bei der Probefahrt mit dem Tester gesagt alles in Ordnung doch war die annahme falsch. Er bekommt von seinem Tester keine Werte ob im Millisekunden bereich der Einspritzdruck abfällt. Mir ist dann folgende Tatsache eingefallen. Die Drücke die der Tester anzeigt sind Theoretische errechnete Werte vom Steuergerät die Beispielsweiße über die Öffnung der Einspritzdüsen angegeben. Somit zeigt das Steuergerät den vollen einspritzdruck an obwohl der Druck gar nicht da ist. Des weiter kann auch der Druck im Rail der ja auch abgerufen werden kann gar nicht anliegen bsp. Übergangswiderstand etc. Es kann aber auch sein dass zwar der Druck da ist aber gar nicht die benötigte Menge. Beide Teile wurden nun getauscht und jetzt ist wieder alles in Ordnung.

Wenn die Einsprtzdüsen auch Injektoren genannt zu sind oder nicht richtig funktionieren müsstest du ja ein nagelndes Geräusch haben müssen. Des weiter hätte man es mal mit einem Dieselsystem reiniger probieren können dieser kostet nur napp 15€ und ist die billigste Lösung. Ein guter hersteller ist die Firma Eurosol die schon mehrere Auszeichnungen bekommen hat. Und die Injektoren kann man auch einzeln überprüfen da muss man nicht vorher alles zerlegen und erneuern bis man auf diese Lösung kommt bei Mercedes funktioniert das über die Lecktage menge also die Zurück geführte Kraftstoffmenge die wieder in den Tank kommt wenn dass Fzg über keine Lecktageleitung oder über die Anschlüsse verfügt kann man auch denn Injektor über dass sogenannte abdrückverfahren prüfen also misst man denn druck ab wann eröffnet und wieviel aus der Düse kommt was kosten sparen würde als bloß auf vermutung Teile zu Tauschen und wenn das die Nissanvertragswerkstatt nicht kann dann zum Denso oder Boschmann gehen der kann das in der Regel.

Mit freundlichen grüßen und hoffentlich reichlich Anregungen für alle die Probleme mit ihrem P12 2.2Di haben

Toby
:respekt:
Jage nicht was du nicht töten kannst :wand:


Supi

Anfänger

  • »Supi« ist männlich

Beiträge: 20

Dabei seit: 16. November 2008

1. Auto: P12

Wohnort: Meck Pomm

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 13. Januar 2013, 22:47

ich möchte dazu auch mal was schreiben

ich habe den 2,2 CDI mit 126 PS ich habe i´n den Wagen schon so viel geld investiert wozu ich keine lust mehr

Neue kuplung
Bremsen neu
Luftmengenmesser Neu da er nur 120 im 6 gang lief (plözlich)
Anlasser neu
Lichtmaschine neu
xenon birnen neu
steuerteil xenon neu

sagen wir mal im jahr 3-4t €

habe daher mal hier meine Frage

ich habe einen Leistungsverlust aber nur im 6 Gang ich kann den 5 Gang bis 180 kmh bekommen im 6 Gang bleibt er auch dabei sobald ich aber langsamer fahre und im 6 gang beschleunigen will ich bei 140 schon ende ich weiß aber das der Wagen 200 läuft da er nur die Autobahn kennt (sehr langsteckenfahrzeug)

laut meinen vermutungen so als wenn im 6 gang der ladedrück oder sowas etwas fehlt


dazu kommt noch seit dem mir die kuplung um die Ohren geflogen ist bekomme ich die Gänge so schwer rein kann mir einer auch dazu gleich was sagen mit kommt es so vor als wenn ich mit dem Fuß nicht durch das Bodenblech komme und da noch cm fehlen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Supi« (13. Januar 2013, 22:54)



Supi

Anfänger

  • »Supi« ist männlich

Beiträge: 20

Dabei seit: 16. November 2008

1. Auto: P12

Wohnort: Meck Pomm

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 17. Januar 2013, 06:42

hatte sowas noch niemand ?


Google Werbung

Social Bookmarks

postReportS.png

Werbung: