Meldungen, die zu denken geben

Es gibt 6.218 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von nissan-t30.

  • Kann es sein, dass die allermeisten ganz froh wären, wenn nicht ständig was an ihnen (bzw. ihrem KFZ) zu verdienen wäre?

  • Man könnte dann ja auch sagen das der Arbeitgeber ganz froh wäre wenn der Arbeitnehmer nicht ständig an ihnen verdienen würde. ;)


    Ich denke nicht dass Nissan das ganze zum Spass macht. ;)

  • das der Arbeitgeber ganz froh wäre wenn der Arbeitnehmer nicht ständig an ihnen verdienen würde.


    Meine mich zu erinnern in der Schule gelernt zu haben, dass der Arbeitgeber durch die Arbeit seiner Arbeitnehmer verdient und nicht umgekehrt, aber die Zeiten ändern sich ja bekanntlich ständig.

    Wahrscheinlich wieder so ein Unsinn, den sich die Grünen ausgedacht haben.

  • .... nun, wie sagte schon mein erster Chef: Sei froh, dass du Arbeit hast. Ist aber auch schon ca. 40 Jahre her. Ansonsten hat das Karl Marx gut beschrieben mit der "Mehrwerttheorie".

  • Was für ein Mist. Es ist also gleich Rassismus wenn die Frauen nicht gleich springen wenn man es sagt.


    Ich bezweifle auch das jemand von Rassismus sprechen würde wenn ein weißer, deutscher Mann versucht in Syrien eine Frau zu finden und es nicht klappt. Da ist es einfach Kultur. ;)


    https://www.jetzt.de/sex-auf-a…ocket-newtab-global-de-DE


    Und dann erst die Kommentare, eine Transe wundert sich dass sie von Männern abgewiesen wird. Es wäre inetwa so als würde Tesla in seinen Fahrzeugen einen Verbrenner einbauen und sich dann wundern warum ein Tesla-Kunde den dann nicht kaufen würde. ;)

  • Ich hasse die Grünen.

    Merkt man Dir kaum an, so selten, gewählt und fundiert Du Dich gegen die aussprichst. Ist dann nur die Frage, wen Du liebst, und wie viel besser Du dein Leben so gestaltest. Weil, Du scheinst ja vor Perfektion zu strotzen.

  • Also dann bist du mit den Grünen und dem grünen Programm voll einverstanden und zweifelst auch nicht an deren Kompetenz??


    Habe ich nicht schon oft genug gesagt wo man m.M.n. mehr Einsparpotenzial hätte als beim normalen Fahrzeughalter??


    Gegen oben erwähnte Zustände beim Tiertransport machen die auch nichts oder nur ab 2040 etc.

  • Grüne sind die Zukunft. Bald haben wir ne grüne Bundeskanzlerin, die keine 4 Sätze am Stück fehlerfrei vortragen kann. Naja, immerhin sieht sie besser aus als die derzeitige. Es könnte also alles schlimmer sein.

  • Ich zweifle bis auf wenige Ausnahmen grundsätzlich an der Kompetenz von Politikern, was sowohl an der Vergabe der Posten an völlig themenfremde, inkompetente Personen liegt, als auch an de Tatsache dass Menschen mit Macht generell psychische und moralische Einschränkungen zu haben scheinen - oder sie zumindest oft bekommen. Aber niedlich, dass Du mir das gleich unterstellst :D

    Du hast es nicht oft genug gesagt. Was Du gesagt hast ist "Dass Tiere leiden müssen ist schlimm, hmmkay? Aber ich esse sie weiterhin. Dass die so weit rum geschifft werden ist schlimm, hmmmkay? Aber man kann ja eh nichts machen. Kohleausstieg und Atomausstieg sind voll dumme Ideen der verblendeten ideologischen Grünen, hmmkay? Aber wie man die Energie nachhaltiger beziehen kann als mit EE......".


    Und ich wusste gar nicht, dass bei Euch und uns die Grünen durch regieren können. Dass sie die absolute Mehrheit haben und nichts gegen das Tierleid machen, das Du als Konsument auch ganz gut im Griff hättest, was Du aber nicht willst, das ist schon schlimm. Jaja....

  • Bei uns hat niemand die Grünen nach oben gewählt, die sind einfach durch eine gescheiterte Koalition nach oben gespült worden also hat niemand bekommen was er wollte.


    Ich habe nicht gesagt dass jeder zum Veganer werden muss, ich sage nur dass z.B. österr. Fleisch auch aus Österreich kommen sollte und nicht aus der Ukraine oder sonstwo. Ich sage nur dass wochenlange Transporte, die niemand kontrollieren kann, nicht notwendig sind während man Hof oder Weideschlachtungen verbietet. Ich sage nur dass 10000 Elektroautos die Luft z.B. in Hamburg nicht verbessern wenn im Hafen die Frachter, mit Schweröl befeuert, entladen werden.


    Was würdest du sagen wenn man 10 Windräder um dein Haus aufstellt?? Toll??

  • Das ist ja die Krux: Atom- und Kohleausstieg muss sein. Erneuerbare Energien ja bitte. Aber bloß nicht bei mir vor der Tür. Alles so was von scheinheilig.


    Aber eins ist auch klar: Mein Schnitzel und Steak lass ich mir nicht verderben :evil:

  • Ich auch nicht und wenn man den Vorteil hat auf dem Land zu leben weiß man auch wo man was hochwertiges bekommt. Aber man sieht es auch auf dem Land, die kleinen Bauern lassens in Brüssel sterben und die großen werden noch größer und bekommen noch mehr Förderungen etc.


    Es gibt so viel mehr Einsparpotential, z.B. der ganze Schrott der um die Welt geschifft wird z.B. von Wish etc., Bitcoin verschlingt massiv Energie und ist ein ordentlicher CO2-Treiber, sinnlose Retourwaren die teilweise vernichtet werden müßen usw. usw.


    Den 1500 Watt Staubsauger wollens verbieten aber ein E-Auto soll ich mir vor die Tür stellen. ;)


    Das Ergebnis sehen wir hier


    https://www.krone.at/2384572


    Standort zu teuer und der HErsteller wandert einfach 500km in den Osten wo für geringere Kosten weiterproduziert wird. Also was hat man eingespart außer Arbeisplätze am alten Standort??


    Bei uns hat man damals Steyr und Puch verscherbelt, Bären Batterien verscherbelt, Semperit verscherbelt und auch die Vöst und Mahle wird man zum zusperren bringen. Dann sehen wir weiter. ;)

  • Warum muß Atom und Kohleausstieg sein? Die verläßlichen Energieträger werden abgeschafft und mann verlässt sich drauf,das der Strom ja aus der Steckdose kommt.Die Grünen,die das vorantreiben, sind Leute ohne Hirn und Verstand.Bei uns schaffen wir das ab und kaufen den teuren Strom aus dem Ausland,wo er auf die gleiche Weise erzeugt wird.Ich hoffe nur das die Grünen nie an die Macht kommen,denn die haben uns schon viel zu viel gekostet.

    Klaus

  • Bei uns hat niemand die Grünen nach oben gewählt, die sind einfach durch eine gescheiterte Koalition nach oben gespült worden also hat niemand bekommen was er wollte.


    Ich habe nicht gesagt dass jeder zum Veganer werden muss, ich sage nur dass z.B. österr. Fleisch auch aus Österreich kommen sollte und nicht aus der Ukraine oder sonstwo. Ich sage nur dass wochenlange Transporte, die niemand kontrollieren kann, nicht notwendig sind während man Hof oder Weideschlachtungen verbietet. Ich sage nur dass 10000 Elektroautos die Luft z.B. in Hamburg nicht verbessern wenn im Hafen die Frachter, mit Schweröl befeuert, entladen werden.


    Was würdest du sagen wenn man 10 Windräder um dein Haus aufstellt?? Toll??

    Ich hab Dich nicht gefragt, ob Jemand die Grünen nach oben gewählt hat, ich fragte ob sie in der Position sind, mal eben Gesetze mit Wirksamkeit sofort in dem Bereich zu erlassen, ohne dass sie beispielsweise mit einem Koalitionspartner verhandeln müssen.


    Und die 1000 Elektroautos plus der Frachter machen weniger Luftverschmutzung lokal als 1000 Verbrenner plus der Frachter. Und ob die nur lokal nicht gemacht wird istz jetzt wieder eine Frage, ob der saubere Kohlestrom benutzt wird, die ach so schöne, sichere, und von Abfallproblemen kein bisschen betroffene Atomenergie, oder EE, bei der man zwar auch Herstellung und Recycling hat, aber die in Summe trotzdem weitaus unproblematischer ist.


    Was ich sagen würde, wenn man mir 10 Windräder ums Haus stellt.....hm. Das gleiche wie damals, als man im Nachbardorf 16 Windräder aufs Feld getackert hat: Geil. Das gleiche wie eine Kollegin, die in dem besagten Nachbardort Bürgermeisterin ist: Geil. Witzigerweise halten die keine regelmäßigen Grillfeste mit den tausenden geschredderten Tieren ab, von denen man im Internet so liest. Akustisch scheint das auch IO zu sein.

    Was stört Dich denn an Windrädern auf Feldern? Und wie genau täte Dir eine dezentrale Energieversorgung mittels Photovoltaik auf vielen Dächern weh?

  • Warum muß Atom und Kohleausstieg sein? Die verläßlichen Energieträger werden abgeschafft und mann verlässt sich drauf,das der Strom ja aus der Steckdose kommt.Die Grünen,die das vorantreiben, sind Leute ohne Hirn und Verstand.Bei uns schaffen wir das ab und kaufen den teuren Strom aus dem Ausland,wo er auf die gleiche Weise erzeugt wird.Ich hoffe nur das die Grünen nie an die Macht kommen,denn die haben uns schon viel zu viel gekostet.

    Klaus

    Schwachsinn. Leute die gegen Fortschritt sind sind die ohne Hirn und Verstand. Vielleicht solltest Du Dir mal anschauen woher Kohle so kommt. Fahr mal nach Bitterfeld, Gräfenhainichen, Großpösna und informier Dich drüber, wie aufwendig die Förderung ist. In welchem Radius man Grundwaser absenkt, wenn man Kohle schürft :)
    Ach, und schau auch mal nach, woher man so Kernbrennstoffe bekommt. Bei Autobatterien heult jeder über Cobalt rum, weil die Gewinnung ja so schwer und unethisch ist. Beim Mobilgerätenist das aber genauso egal wie bei Kernbrennstoffen, mit denen wir dann unter hohem Risiko Wasser heiß machen.

  • Und wie genau täte Dir eine dezentrale Energieversorgung mittels Photovoltaik auf vielen Dächern weh?

    Weisst du was so eine Anlage kostet? Was die Installation, Gerüst stellen usw. kostet? Wie lange die Anlage braucht, bis sie sich amortisiert hat? Ich weiss es. Ich kann dir sagen: Die Vergütung für eingespeisten Strom sinkt immer weiter und ist mittlerweile ein Witz. Das Thema sollte viel besser gefördert werden, wenn man einen Umschwung wirklich will. Stattdessen bekommt jeder E-Auto Käufer eine fette Förderung und derjenige, der nachhaltig Strom produzieren möchte, bekommt (so gut wie) gar nichts - Tolle Logik.