Neue Modelle

Es gibt 3.145 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von pegasus.

  • Wundern tut es mich weder beim Pulsar, noch beim Evalia, schlecht ist es aber trotzdem.


    Der Witz ist, wie selbstbewusst Nissan argumentiert: E-Mobilität bla bla, Pulsar Kunden sollen Juke oder QQ kaufen, Evalia als E-Mobil - Welche Familie kauft sich für ~30k nen Familienbus und muss bei der weiteren Urlaubsreise einige Zeit zum nachladen einplanen? Der Marktanteil wird weiter einbrechen, so viel steht für mich fest. Aber hauptsache großartig die CI erneuern (was natürlich mit hohen Kosten für die Händler verbunden ist).


    Nur so am Rande: Wenn ich einen neuen Nissan kaufen würde, dann Pulsar 1.6 Dig-T für mich oder QQ (Benzin 4x4) / NV200/Evalia (Benzin) als Familienauto - Ist alles pasé

  • Einen Pulsar kannst Du Dir ja noch vom Lager holen, da gibz sicher noch reichlich Auswahl:] Die letzten Pulsar werden dann kurz vor Ende an alle :) verteilt. Die Autos werden als Kurzzulassungen angeboten, danach stimmen wieder die Zulassungszahlen8o

  • Aber ich denke die bei Nissan wissen was sie tun siehe auch damals beim QQ. Da haben auch alle gejammert über die Kiste.


    Und auch wenn einige dem Pulsar nachtrauern, gekauft haben sie trotzdem keinen und darum geht es ja. ;) Ist wie bei Saab, jeder mag Saab aber gekauft hat die Kisten niemand.


    Man wird sehen.


    Ich denke auch das der Pulsar/Tiida in anderen Märkten verschwinden wird siehe z.B. Australien wie wo er schon vor ein oder zwei Jahren aus dem Programm genommen wurde.

  • Hm, das passt ja zu der jüngsten Entwicklung, die bei mir gefühlt mit den ersten Bildern und Daten des K14 Ende 2016 begonnen hat.

    Beim Pulsar tut es mir leid, den mit dem Nissan-Hybridantrieb und ich wäre sehr interessiert. Allein das Platzangebot ist einfach klasse und übertrumpft in Sachen Beinfreiheit imho den QQ. Und das bei etwas kleineren Außenmaßen. Ein Kompakter, bei dem man den Kombi egtl. nicht vermisst.


    Die Elektromobilität wird ja kommen, aber die Betonung liegt auf "wird". Will Nissan die Marke entsprechend positionieren, reichen imho nicht Leaf mit ner Produktionskapazität von 200.000 im Jahr weltweit (50.000 in Sunderland) und ein paar NV200er. Wobei der Leaf echt klasse ist, was man so liest. Legt Nissan hier nach, sollte sich das in einigen Jahren auszahlen. Allerdings wird auch da die Konkurrenz groß in den nächsten Jahren: Nicht nur VW, Toyota oder Kia/Hyundai - auch die Chinesen werden kommen (BYD, Byton u.a.) oder auch europäische Newcomer.


    Nicht verkehrt, dass Nissan da nicht erst wartet wie sich der Trend entwickelt (so wie einst Nokia (Smartphones) oder Kodak (digitale Fotografie)), sondern ihn mitgestaltet.

    Aber riskant, das Verbrennerprogramm dermaßen zusammenzustreichen. Und schade.

  • Es geht ja nicht um den Pulsar im Speziellen - es geht um die Reduzierung des bestehenden Markenportfolio. Nissan hat zurzeit nur drei PKW Säulen im Programm, welche entsprechend Stückzahlen bringen. Anstatt eines NV200 könnte ich mir durchaus einen hübschen Kompakt-Van, alternativ mit Verbrennungsmotor UND E-Motor vorstellen. Anstatt des Pulsar/Juke einen kompakten, mainstreamtauglichen Crossover unterhalb des QQ, ebenso für Hybrid oder E-power vorbereitet. Aufgrund der grossen Renault/Nissan Verkaufszentren stehen allerdings schon Capture, Scenic/Grand Scenic und Espace in den Schauräumen.

  • Ich fände es aber auch langweilig, wenn Nissan und Renault grundsätzlich nur kleinere kosmetische Unterschiede hätten. Immerhin ist das ja noch nicht der Fall, sieht man mal rüber zu VW bspw. mit Up, Mii und Citigo.

    Der Pulsar wirkt relativ eigenständig. Ein Toyota Auris ist doch auch nicht besser, hat aber passendere Motoren, allen voran Hybrid. Dass dieser Antrieb offenbar uns Europäern weiterhin vorenthalten wird, finde ich sehr schade.

    Man liest, er könne im neuen Juke (ab 2019?) kommen. Aber wann dann? In Japan kam der Antrieb bereits Ende 2016 auf den Markt.

    Man merkt, dass Europa nicht mehr zwingend die neuesten Produkte bekommt. Glücklicherweise wird immerhin der Leaf hier angeboten.

  • Navara/Alaskan, Clio/Micra, QQ/Kadjar, X-Trail/Koleos - das Design ähnelt doch sehr abgesehen von Scheinwerfern, Heckleuchten und Markenemblem. Der Pulsar wurde ja als eigenständiges Modell angeboten, da hatte ja Röno bereits den Megane bzw. Kombi.


    Der Auris ist hauptsächlich als Kombi in Verbindung mit dem Hybridmotor erfolgreich, wieder eine andere Geschichte!

  • Einspruch:


    Den Megane sehe ich recht häufig.

    Scenic scheint nicht so recht zu laufen.

    Clio & Captur sind - zumidest in HH - allgegenwärtig.

    Kadjar...gibts hier nicht so viele.

    Kolossos? OK. Nö.

    Espace? Selten, dass man mal einen erblickt.

    Twingo ist auch häufig vetreten.

    ---

    Darum geht es ja aber explizit nicht.

    Renault hat zumindest in nahezu jedem Segment etwas zu bieten.

    ---


    Just my two cents: Ich finde es Oberscheisse, dass C13 und M20 wegfallen. Ja, ich habe die recht gut und sehr gerne verkauft. Die Kunden, die solche Autos haben sind durch die Bank weg zufrieden. (Lassen wir die Batterieprobleme mal außen vor...)

    ---


    Nissan pusht sich - erneut - wieder zum absolut unscheinbaren Nischenanbieter.

    Klar rennt der QQ. Und ich finde auch, dass der F15 sich - obwohl - m.M. nach komplett überaltert - noch akzeptabel verkauft.

    Aber dann?

    Warum kein X-Trail Benzin mit Automatik???

    ---


    Wir steuern - und um es mal mit meiner Wortwahl aus 2004 hier im Nisbo zu sagen - : Gegen die Wand!

  • Früher hatten wir keinen X-Trail Diesel AT, jetzt keinen Benziner AT - ein Teufelskreis ..... 8)


    Schade mit dem Evalia, wäre aktuell meine 1. Wahl gewesen wenn der Jumpy aufgeben würde.

    Der robuste DATSUN 120Y. Sicher. Sparsam. Stabil.


    DATSUN - Wir machen Zuverlässigkeit. Weltweit.


    Wer kein altes Auto fährt, lebt verkehrt! ;-)

    Einmal editiert, zuletzt von arne_P10 ()

  • der Kastenwagen bleibt im Programm, der Evalia als 5/7Sitzer wird ab Juni eingestellt.

    und kommt stattdessen als E-Evalia X/


    Bei Nissan läuft aktuell auch intern einiges schief, bin echt gespannt wie das noch weiter gehen soll.