SChockvideo zur Verkehrserziehung

Es gibt 24 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Magic_N15.

  • Heftiges Video, zeigt aber schonungslos was passieren kann,
    und was für Konsequenzen sinnlose Raserei hat.


    Rennen haben auf öffentlichen Straßen nichts verloren.


    Gut und sicher fahren, hat nichts mit "schnell" zutun,
    sondern mit Kontrolle über das Fahrzeug.


    Leider haben das manche Fahrer noch nicht verstanden,
    und verwechseln die Straße mit einer Rennstrecke.
    Manchmal hab ich das Gefühl,
    das viele Leute denken, das die Verkehrsregeln nur für andere gelten,
    und Geschwindigkeitsbeschränkungen und Überholverbote als "unverbindliche Empfehlungen" zuverstehen sind.
    Ich bin auch nicht grad ein Engel gewesen, aber man ist ja lernfähig,
    und zum Glück bin Ich vernünftig geworden bevor ich jemandem auf dem Gewissen hatte.
    2 Freunde von mir hatten dieses Glück nicht,
    der eine ist tot, der andere muss damit leben,
    das durch seine Schuld 2 Menschen ums Leben gekommen sind.



    Leider meinen viele Menschen heute,
    das Fahrwerke und Breitreifen in Kombination mit allerlei elektronischen Helferlein
    (ABS/ASR/ESP usw im AKW(Abkürzungswahn)
    alles sicher machen, und wenn alles schiefgeht die Airbags einen selbst beschützen.
    Nur leider läßt sich die Physik nur in gewissen Parametern bescheißen,
    Unfälle mit Airbags tun auch weh und für Fußgänger usw gibt es noch keine Airbags.

  • Da gibts einige Videos von,ob das allerdings der Verkehrserziehung dient ist fraglich :rolleyes:

    SR20De,SR20DE,RB25DE und VG30DETT sind meine Begleiter

  • Zitat

    Original von SirDigger
    und für Fußgänger usw gibt es noch keine Airbags.


    das wäre doch mal eine Entwicklungsidee :mmmm:


    Nein, aber ihr habt Recht! Ich fahre zwar auch gerne schnell (auch ab und zu wo nicht erlaubt *Asche auf mein Haupt*), aber man sollte jederzeit bedenken, dass ein Auto eine Waffe ist und diese auch so zu behandeln! Ich finde man sollte auch viel mehr in der Fahrschule lernen als bloß fahren, einparken, verkehrsschilderbedeutung und vielleicht ma ne Notbremsung!.. Meine liegt zwar schon einige Jahre zurück, aber ich wäre zum Beispiel mal dafür, dass man dazu verpflichtet wird neben Sehtest auch noch einen ADAC-Kurs nach bestandener Prüfung zu machen und man dort auch ma gezeigt bekommt wo die Grenzen moderner oder auch etwas älterer Fahrzeuge liegen! Wie SirDigger schon sagt.. Physik lässt sich beeinflussen, aber eben nur zu einem gewissen Punkt!


    Ein Freund hat auch schon mal einen üblen Unfall gehabt.. Ist im Winter mim Auto grade mal mit !80! in ner Kurve die dafür ausgelegt war weggerutscht, hat 8 Meter Leitblanke mim Mitsu Colt weggerissen hat sich dann mehrmals überschlagen und wurde dann mim Rettungshelikopter weggeflogen und sofort ins künstl. Koma gesetzt!.. hatte alles Mögliche an Brüchen, Prellungen und Schnittwunden! UND DAS ALLER WICHTIGSTE! Keiner der Airbags ist aufgegangen, denn wäre das beim Überschlag passiert hätte er vielleicht ein paar weniger schnittwunden gehabt und ihm wären vielleicht keine Glassplitter in die Lunge gekommen, aber die Wucht hätte ihm das Genick gebrochen! deswegen Glück im Unglück!


    Ich finde zwar Autorennen toll und fahre wie schon gesagt auch gerne und oft, wenn es die Fahrbahn zulässt schnell, aber wenn man wirklich gegen jemanden Rennen fahren will sollte man das auf abgesperrten Arealen oder eben auf Rennstrecken machen! Soviel Vernunft sollte man schon erwarten können!


    Und sich wegen Terminen oder anderem Zeitdruck verrückt zu machen, habe ich während meiner Außendienststelle gemerkt, ist totaler Schwachsinn! Anders ist es, wenn man jemand Krankes ins Krankenhaus fahren will und dort zählt jede Minute!


    :wink:


    P.S.: kann mir grad das Video nicht anschauen, aber werd ich noch tun heute abend :-)

  • Ich stand in meiner Anfangszeit dreimal an den Gräbern jeweils 19jähriger.


    Ein Mannschaftskamerad wickelte sich im Audi seines Vaters mit ca. 160 Sachen auf dem Weg zur Schule um einen Baum.


    Eine Klassenkameradin saß bei einem Rennen in einem alten Ascona (ohne Gurte) auf der Rückbank, als dieser mit 140 in eine Mauer schoss und sie durch die Scheibe flog.


    Meine Ex-Freundin knallte mit 130 im VW Käfer seitlich gegen einen Baum, nachdem ihr jemand die Vorfahrt genommen hatte. Der Unfallverursacher floh und wurde nie ermittelt.


    Das ganze innerhalb von knapp 2 Jahren. Irgendwie hatte ich somit eh keine Lust auf Raserei.

    [align=center]
    "Leuten bei einer Dinner-Party zu erzählen, dass du einen Nissan Almera fährst, ist ungefähr so, als würdest du ihnen sagen, dass du Ebola hast und gleich niesen musst."
    Jeremy Clarkson, Top Gear


  • ist dann auch absolut verständlich! Widerrum gibts halt aber auch Leute die meinen ein Auto wäre sicher und nach dem Motto "Mir passiert eh nichts" fahren.. oder natürlich diejenigen die die Suppe der Weisheit mit einer Gabel gegessen haben.. und DAVON gibts leider zu Genüge!


    Bei denen hilft dann sowas auch nicht.. auch kein Video! ... die sagen sich.. "video? das einzige video das ich kenne ist The Fast and the Furious und ich will meinen VW genauso behandeln und mit 160km/h über ne Brücke schießen"... nur das in Realität vielleicht dahinter ne Mutter mit 2 Kindern in nem Micra sitzt und er beim Aufkommen die Achsen bricht.. darüber denkt er dann natürlich nicht nach!

  • Zitat

    Original von Magic_N15

    Zitat

    Original von YETI
    Das ganze innerhalb von knapp 2 Jahren. Irgendwie hatte ich somit eh keine Lust auf Raserei.


    ist dann auch absolut verständlich!


    Verständlich? Klingt irgendwie so, als ob du yetis Aussage als Rechtfertigung für Nichtraserei siehst und gerade so akzeptierst.

  • Das video ist arg... aber realistisch ( wenn auch überspitzt)
    Ich seh die folgen meiner Raserei jeden Morgen im Spiegel für den rest meines Lebens, ich bin geheilt....


    So ein Video sollte man in der Fahrschule zeigen.

    Code
    1. if (ahnung == 0)
    2. { use Search Outside Board; Search inside Board; use Google; }
    3. else{ use brain;
    4. make post; }

  • Geiler Terminus, Septon! :lachwalzen:


    Rechtfertigung für Nichtraserei! :D:D:D


    Aber mal ehrlich: Jeder Kerl (naja, fast jeder) der sich mit 18 erstmals hinter das Steuer klemmt, glaubt nach ein paar Kilometern Fahrerfahrung, die Welt und die darauf befindlichen Straßen gehörten ihm.


    Ich fuhr damals mit einem ollen Audi 80 mit 1,2 Litern und 55 PS bei wahnsinnigen 4 Gängen und knapp einer Tonne Gewicht durch die Lande. Und der gehörte auch noch meinem Vater.


    Da war schon per se mit Raserei nicht viel zu wollen. Wobei der durchaus auch für einen frühen Unfalltod auf der Landstraße gereicht hätte. Aber wie das damals halt so war:


    1. Es war Papis und nicht mein Auto. Und Papi hätte es nicht witzig gefunden, wenn Junior den und bei der Gelegenheit auch noch sich selbst geschrottet hätte.


    2. Mit der Büchse war Raserei nur schwer zu bewerkstelligen.


    3. Irgendwie hatte ich schon damals ein gesundes Verhältnis zwischen unbändigem Lebenswillen, realistischer Einschätzung meiner Fahrkünste und dem Obligo, mich an die StVO halten zu müssen.


    Deshalb lebe ich noch und erfreue mich bester Gesundheit!

    [align=center]
    "Leuten bei einer Dinner-Party zu erzählen, dass du einen Nissan Almera fährst, ist ungefähr so, als würdest du ihnen sagen, dass du Ebola hast und gleich niesen musst."
    Jeremy Clarkson, Top Gear

  • Zitat

    Original von Mortarion
    So ein Video sollte man in der Fahrschule zeigen.


    Wir haben ein ähnliches Video in der Fahrschule gesehen, das war nur nicht so brutal. Da ging es um einen Fahranfänger, der angeben will und letztendlich sein Auto in einen Müllcontainer reinfährt. Aber der konnte einfach nicht fahren, die Flasche, mit einem Nissan wäre das nicht passiert... :D

    "Der macht nur 160 Sachen, da schalte ich bei meinem gerade mal in den Ersten."

  • Wenn ich so höre,wie in mancher berufsschule mit raserei geprahlt wird.Da krieg ich das kalte K****.


    Meist von Fahrern die natürlich ihr Auto/Bike ständig unter Kontrolle haben und natürlich nur DA rasen,wo man es auch kann.Ja?! Wo kann man denn RASEN? Auf der Rennstrecke,meiner Meinung nach und selbst dort brauchst man ein gewissen Maß an gesunder Selbsteinschätzung ,um nicht als "Langzeiturlauber"in einer eifeler Klinik einzuchecken.


    In meiner Heimat dem Sauerland gab es jetzt kürzlich einen sehr schweren Unfall zwischen einem Motorrad und einem Kleinwagen.Der Kleinwagen fuhr aus einer Seitenstraße und "übersah" den Biker,der mit 170km/h durch eine 70er Zone fuhr (btw. Es handelt sich um eine hügelige Strecke,wo die 70km/h durchaus ihren Sinn haben,weil man als Ainfahrender diverse Kuppen nicht überblicken kann).Die Wucht des Aufpralls war so groß,dass der Fiesta auf die Seite kippte und der Motorradfahrer noch an der Unfallstelle verstarb.Der Biker war gerade 21 Jahre alt!


    Wie oft habe ich die sogenannten Discoraser erlebt,die mit 5 Mann im (nur ein Beispiel) Golf 3 mit 75PS oder auch ruhig im "coolen" VR6 hocken um dann so knapp zu überholen,dass man als Gegenverkehr bremsen und auf den Grünstreifen ausweichen muss...... :rolleyes:


    Dieses Beispiel kann man auch gerne mit Astra GSI oder CRX usw machen.


    Ich erinnere an dieser Stelle an die Idioten,die mit dem Calibra gegen den Corrado mit 230 auf der Landstraße unterwegs waren und dann man Baum zerschellten.(Vor 10 Jahren ein Video der Polizei zur Verkehrserziehung an Berufsschulen)

    Counting all the a**holes in the room ...well I´m definitely not alone

  • Wie passend, der Typ ist gerade heute aus dem Knast gekommen,


    nachdem er wegen


    Zitat

    Nick Hogan (18) ist wegen guter Führung drei Monate früher entlassen worden. Der Sohn des amerikanischen Wrestlers und Schauspielers Hulk Hogan (55) sass wegen rücksichtslosen Fahrens 166 Tage hinter Gitter
    Bei einem Autounfall im August vergangenen Jahres war sein bester Freund John Graziano schwer verletzt worden. Er braucht für den Rest seines Lebens medizinische Betreuung. Nick Hogan wurde zu acht Monaten verurteilt.


    Wollen wir hoffen das er was daraus gelernt hat.



    Sollten Unfallverursachern als Strafe Sozialstunden auferlegt werden,
    so sollten diese nicht mit laubrechen an der örtlichen kriche,
    sondern auf Unfall/Rehastationen abgeleistet werden müssen.
    Damit würden die Verursacher mit den Folgen ihres Tuns direkt konfrontiert.


  • Den hätte ich zu einem Leiter-Match gegen seinen Vater verurteilt! :clown:

    [align=center]
    "Leuten bei einer Dinner-Party zu erzählen, dass du einen Nissan Almera fährst, ist ungefähr so, als würdest du ihnen sagen, dass du Ebola hast und gleich niesen musst."
    Jeremy Clarkson, Top Gear


  • Antwort : Nicht auf öffentlichen Straßen .


    bestenfalls im Videospiel auf der Konsole oder PC .



    Anhang : Foto stammt aus der PZ .
    Erstes ein 70 jähriger für in den gegenvverkehr ursache unbekannt . In den Opel daneben verstarb eine 24-jährige . Unfallursache nichtangepasste geschwindigkeit auf nasser straße . beide unfälle passierten gestrern nachmittag .

    Der überstehende Beitrag wurde nach besten Wissen und Gewissen verfasst ,er kann (muss aber nicht) Ironie oder Sarkasmus enthalten, Irrtümer sind Vorbehalten


    :falschforum:

    Einmal editiert, zuletzt von M.L. ()

  • @Bluefire...


    ist es schlimm, wenn ich jetzt keinen Mitleid mit dem Motorradfahrer hab? :mmmm: 170 in ner 70 Zone? Die Schilder stehen nun mal nicht zum Spass! Also ich kann da irgendwie keinen Mitleid für entwickeln.. nur für den anderen Unfallgeschädigten tuts mir leid!


    YETI


    aber Hulk soll gar nicht so gut in TLC Matches sein :D...


    Zitat

    Original von SirDigger
    Sollten Unfallverursachern als Strafe Sozialstunden auferlegt werden,
    so sollten diese nicht mit laubrechen an der örtlichen kriche,
    sondern auf Unfall/Rehastationen abgeleistet werden müssen.
    Damit würden die Verursacher mit den Folgen ihres Tuns direkt konfrontiert.


    Glaube ich nicht... solang er Papis Kohle bekommt.. ist wie die Tochter vom Hulk ;) obwohl sie gut aussieht :D


    Mit den Sozialstunden fände ich das aber auch angebracht! Bei der Geschichte erinnere ich mich grad an die eine Situation mit dem Student im Porsche und dem anderen Kerl im Golf.. ging durch die Medien, weiß nich wer das von euch gehört hat! Da war dieser Student, der von Papa nen Porsche bezahlt bekommen hat und eben der Golf(war es glaube ich)-fahrer dessen Beifahrer dieses Video gedreht hat.. schlussendlich ist der golf irgendwie abgedrängt worden hat sich überschlagen und der Beifahrer ohne das er Einfluss hatte ist gestorben... so war die Geschichte glaube ich im Groben :mmmm: die Frage nach Gerechtigkeit muss man da nicht stellen! X(


    In der Nähe, wo ich wohne, gab es 2006 in einem einzigen Sommer in ein un der gleichen Kurve 21 Unfälle, davon 12 mit tödlichem Ende! 2005, 2004 und 2007 gabs auch tödliche Unfälle dort, aber 2006 war echt das Hoch! Deswegen sind die dabei dort im Moment ne Kraftfahrstraßenanbindung zwischen Marburg und Gießen zu bauen!


    Hier mal die [URL=http://maps.google.de/maps?f=q&hl=de&geocode=&ie=UTF8&t=h&ll=50.744087,8.739796&spn=0.002502,0.006845&z=18]Kurve [/URL] wer sie sich anschauen will.. sie sieht harmlos aus und hat schilder in der Abstufung 80..60..40.. man kan aber auch mit 70 komplett durchfahren, aber irgendwie scheint es doch angebracht zu sein dort wirklich nur mit 40-50 durchzufahren
    :wink: