Habe ich eigentlich eine gute Maschine?

Es gibt 21 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von travel.

  • Hallo,


    ich hab einen 1986er Bluebird 2,0SLX, ist ein Benziner mit etwas über 100PS,
    is glaub ich der CA20 Block, oder?? Ist das eine gute Maschine für das Auto? hat jetzt ca. 206000km gelaufen. Also ich finde der geht ganz gut vorwärts für die PS :)


    Ich würde den Wagen über die nächsten Jahre gern wieder richtig flott machen und dann als Young/Oldtimer fahren.


    Gäbe es einen besseren Motor der da rein passt? Den der Motor muss eh überholt werden, so dachte ich evtl an einen Wechsel. Kann man da auch einen 115PS SR20 ohne großes umbauen reinhauen?


    gruß Manuel

  • Ka, ich weiss nur, dass der im Bluebird 510 reinpasst. :D

    20 Jahre P10! (Baujahr 91)


    Immer noch mit 2. Batterie. :D

  • Also der SR20 passt in den 510? Der ist doch viel älter als meiner, oder?


    In meinem würde glaub ich auch der CA18 rein passen, hats glaube ich sogar als Turbo gegeben 8) Aber ich würd lieber den SR nehmen :O :D nur weiß ich halt nicht ob das geht ?(

  • Zitat

    Original von NissanDriver86
    Also der SR20 passt in den 510? Der ist doch viel älter als meiner, oder?


    In meinem würde glaub ich auch der CA18 rein passen, hats glaube ich sogar als Turbo gegeben 8) Aber ich würd lieber den SR nehmen :O :D nur weiß ich halt nicht ob das geht ?(


    Ich glaub dern Turbo ist stärker gebaut. Wegen der Leistung.


    Und es gibt viele 510er mit SR20DEs. Ist ein sehr beliebter Motor. Net nur bei Nissan... :]

    20 Jahre P10! (Baujahr 91)


    Immer noch mit 2. Batterie. :D

  • Nur kannste damit in Deutschland keine H-Zulassung erreichen.
    Ich denke in de Schweiz wird es net viel anders sein !?

  • Zitat

    Original von Pfetschle
    Nur kannste damit in Deutschland keine H-Zulassung erreichen.
    Ich denke in de Schweiz wird es net viel anders sein !?


    Würde sich auch net lohnen wegen einer Person, die das machen will.

    20 Jahre P10! (Baujahr 91)


    Immer noch mit 2. Batterie. :D

  • Zitat

    Original von Sven_Q45

    Zitat

    Original von Pfetschle
    Nur kannste damit in Deutschland keine H-Zulassung erreichen.
    Ich denke in de Schweiz wird es net viel anders sein !?


    Würde sich auch net lohnen wegen einer Person, die das machen will.


    Was??

  • Die CA Motoren sind eigentlich unkaputtbar...und doch hab ich einen hier stehen der ne ZKD durch hat :D


    Im Bluebird sind bei den Sondermodellen Grand-Prix noch die CA18DE mit ca. 125PS verbaut worden....davon lass aber die Finger...die Pleuel- und Nockenwellenlager sind bei unpfleglicher Behandlung sehr schnell mal kaputt und dann wird's teuer.
    Also die CA18 brauchen viel Fingerspitzengefühl und Pflege. Zumal noch Platinzündkerzen, Zündspulen pro Zylinder und nen termisch belasteter Zündtransistor immer wieder für nen Loch im Geldbeutel sorgen.


    Hingegen hat der CA20 Doppelzündung ... also 8Zündkerzen :D und was mir aufgefallen ist .... ne Unmenge Überdruckschläuche die gern mal porös werden.
    Aber sonst... :perfekt:


    Nimm bzw. behalte den CA20 :eieiei2:


    Cu
    Sascha


  • Oh, was für ein Zufall :D meiner hat auch einen ZKD Schaden, deswegen würde ich ja auch den Motor überholen lassen...
    Es war jedoch das Thermostat schuld, ist hängengeblieben und dann ist der total heißgelaufen :( ist aber schon einige Jahre her. Haben das dann eher schlecht hergerichtet da wir den Kopf nicht geplant haben, somit braucht er noch immer Öl und Wasser, läuft aber sonst gut, bin so auch über 1 Jahr gefahren :D und jetzt nach 2 Jahren Standzeit ist er mit etwas Sprit auch gleich super angesprungen :Bier: :hi: und läuft auch sehr ruhig :] also anscheinend ein sehr guter Motor 8)
    Das mit den Schläuchen kann ich auch bestätigen :D

  • jepp würde den CA20 auch drin lassen, die alten CA Motoren waren in Ordnung, zwar etwas veraltet aber robust...Der CA18DET wurde im S13 verbaut, eigtl. die leistungsstärkste Version des CA18 mit rd 165 PS, ist aber nicht wirklich empfehlenswert, denn zu den Standardproblemen des CA18DE kommen noch defekte Turbolader und das eine oder andere Loch im Block durch unsachgemässes verheizen.


    Einziger echter Nachteil der CA Motoren ist der Zahnriemen wie ich finde. Ich habe noch nen CA18S motor hier liegen, das is nen richtig alter Schinken, aber auch praktisch unkaputtbar, auch wenn das Ding schon vor 14 Jahren ausgebaut wurde :D


    Bis denn
    Kay

  • Gut, denke ich werd jetzt am Motor nix ändern :] fand den eigentlich schon immer geil. Ist mein 1. Auto gewesen und hab mit dem das Fahren gelernt :) Einen A4 1,9TDI (von einem Kumpel) hab ich damit auch schön verblasen :D :hi:


    Gabs vom CA20 eigentlich auch verschiedene Varianten? Also DS, De und DE?
    Meiner hat auf alle Fälle keinen KAT (das sehr geil findet :D) und noch einen Vergaser 8) Werde die Tage mal ein Bild vom Motorraum einstellen, evtl erkennt man eine genauere Variante dann besser...

  • Zitat

    Original von Scrippler
    Einziger echter Nachteil der CA Motoren ist der Zahnriemen wie ich finde.


    Reisst beim CA20 aber erfahrungsgemäß so gut wie nie.


    Zitat

    Original von NissanDriver86
    Gabs vom CA20 eigentlich auch verschiedene Varianten? Also DS, De und DE?


    Also "D" gabs beim CA20 schon mal gar nicht da´s "D" für DOHC stand. Im Bluebird gab es den CA20S, den Du demnach hast, und den CA20E mit einer schon relativ aufwändigen Einspritzanlage.


    Kleines Schmankerl war noch der CA18ET der im S12 steckte: CA18-Achtventiler mit Turbo und Kat, 122 PS. Die Dinger waren sogar recht standfest, bei dem wenigen was man von den paar verkauften Einheiten weiss!


    Dann gab es noch ein paar leicht abgewandelte Versionen, z. B. im Prairie M10 und M11 den CA20E mit 92 (M10 4x4) oder 98 (M11) PS (im M10 2WD die normalen 105 PS) und den ersten mit G-Kat in D erhältlichen Wagen Stanza T11 mit einem CA20S mit G-Kat - geau so eine untaugliche Lösung wie die E16S-Katmotoren in B11 & Co., der bewusste Eimer Unterdruckschläuche die in den Motorraum gekippt wurden ...

    Der robuste DATSUN 120Y. Sicher. Sparsam. Stabil.


    DATSUN - Wir machen Zuverlässigkeit. Weltweit.


    Wer kein altes Auto fährt, lebt verkehrt! ;-)

  • Danke für die Info :Bier:
    Hab mittlerweile auch eine ganz kurze Runde gedreht, um zu schauen ob er überhaupt noch fahrtauglich ist :D und ich wurde positiv überascht :eek: Sogar die Bremsen funktionierten nach ein paar Bremsungen wieder rel. gut wenn man bedenkt das der Wagen 23 Jahre alt ist :O Der Motor produzierte zwar zu Beginn noch schönen Qualm :D was dann aber fast ganz aufhörte :]
    Stoßdämpfer dürften auch noch recht gut sein :)


    Hier noch Blider vom Motor und eins vom Wagen :D ....

  • Naja, tuning wirds da erstmal nicht geben :D bin schonmal froh das die Maschine noch läuft =) Aber er hätte ja schonmal perfekte Kaltluftansaugung 8) geht bis in den Kotflügel rein und davor Richtung Scheinwerfer ist alles schön offen :D

  • Wo kann man beim Nissan Bluebird t72 ca20 e die Drehzahl einstellen ..hab neue Zündkerzen verbaut jetzt läuft er auf 1200 umin vorher auf 850-900 U/min...