kühlwasser läuft kräftig aus

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von xanti0.

  • ich stelle mich erstmal vor.
    ich selbst bin ja seit jahren (seit ich meinen audi 100 geschrottet habe) überzeugter ganzjahresmotorradfahrer und schrauber.
    gelernt habe ich industriemechaniker und bin geübter motorradschrauber.
    an autos habe ich bis auf schweißarbeiten an den blechen bisher nur wenig gemacht.
    da meine freundin sich mit 22 jetzt aber ihr erstes auto zulegen wollte, sie aber nur ein schmales budget hatte, schoßen wir einen k10 bei ebay.
    der auspuff war marode und das standgas war viel zu hoch. auspuff war kein problem und nachdem ich hier im forum nachgelesen hatte, war der undichte unterdruckschlauch des vergasers auch schnell gefunden und das problem behoben.
    der micra war wirklich n nettes gefährt, bis meine freundin ihn vor 2 wochen unsanft gegen ne parkbegrenzung gesetzt hat und die rechte radaufhängung, bzw. die punkte des rahmens, wo die querlenker angebracht sind total verbogen und zusammengefaltet waren, ergo totalschaden.
    da der vorbesitzer den wagen eigentlich selbst noch fahren wollte, wenn nicht der einberufungsbefehl gekommen wäre, hatte er, nach nem motorschaden schon den motor gegen einen anderen mit 120.000 km getauscht und dort auch gleich zylinderkopfdichtung, wasserpumpe und zahnriehmen erneuert.
    deshalb lag der gedanke nahe nochmal n micra zu schießen, da man ja schon n reservemotor zuhause hätte.
    heute habe ich also den "neuen" abgeholt. er hat noch ein jahr tüv und au, aber der verkäufer gab an, dass er etwas wasser verliert.
    nachdem ich jetzt mal wasser in den kühler geschüttet habe, stellte ich fest, dass das wasser genau so schnell aus der motorbeifahrerseite rauslief, wie man es reinschüttet.
    ich vermutte die wasserpumpe, allerdings kommt das wasser anscheinend von ziemlich weit oben, also etwa höhe zylinderkopf, aber immernoch innerhalb der schwarzen kunststoffabdeckung.
    bevor ich jetzt planlos drauf los zerlege wollte ich mal hier anfragen, was ihr hier dazu meint, wie bekomme ich den schwarzen kstdeckel runter? reicht das vom platz um ihn abzunehmen, oder muss ich da das rad und die radkastenabdeckung entfernen oder gar den motor ausbauen?
    würdet ihr gleich den ganzen motor wechseln oder erstmal nach der genauen ursache forschen?
    lima und deren keilriemen muss sicher runter, und wie sieht es mit dem zahnriemen aus? kann ich den in jeder position abnehmen und wieder draufmachen, wenn ich die positionen aller wellen markiere oder muss ich ihn auf eine spezielle position drehen, bevor ich ihn abnehme?
    den zahnriehmen sollte man bei der gelegenheit wohl auch gleich wechseln oder, mal schaun wie er aussieht.
    hoffe das war jetzt nicht zuviel auf einmal, für tips und eventuelle anleitung wäre ich sehr dankbar.


    zur not muss ich mich eben ne weile gedulden, bis mein ehemaliger nachbar mal wieder seine eltern besucht, der hat zum glück kfz mechaniker bei nissan gelernt, allerdings macht er sich an autos inzwischen nur ungerne die hände schmutzig, aber n paar anleitungen und vielleicht n paar wenige mitschrauberstunden werden wohl drin sein, fragt sich eben nur wann.


    gruß thorsten

  • Zitat

    Original von K10
    Die Zahnriemenabdeckung ist kniffelig runterzubekommen.


    Dafür muss der Motorhalter ab. Und der ist Arschloch.


    ok, das ist doch schon mal was.
    wenn der motorhalter an der seite ab muss, muss ja auch der motor abgestützt werden, wäre das bei der arbeit besser ihn von unten abzustützen, oder von oben anzuhängen (seil an stablergabel oder hallenkran?)
    und reicht dann der platz, um die wasserpumpe raus zu bekommen?
    sollte ich nicht am besten mir gleich die mühe machen, den ganzen motor zu tauschen und den jetzigen in ausgebautem zustand instand zu setzen, bevor ich mich da ewig mit dem platz rumärgere?

  • Hallo !!!


    kurz info :


    hatte daselbe problem bei meiner K10 1,2 ´92


    es ist eine verdammte scheiß Arbeit den blöden O ring da zu wechslen ....


    habe bei meiner k10 eine komplette Motorüberholung hinter mir


    nach dem ersten mal Kopfdichtung tauschen , blieb die Nockenwelle stecken usw usw usw


    ich fahr i Moment ohne der oberen Zahnriemenabdeckung herum , weilks ja eh keiner braucht , nur leider saftelts noch immer etwas beim Kurbelwellensimmering raus , obwohl beide nei sind


    Eigentlich fahre ich einen 88er Sunny B12 1,6 Gti u die K10 is nur mein Winterauto


    Wenn du den Motor machen willst folgende Preise hab i no i Erinnerung


    Kopfdichtung ca 40€
    Zahnriemen ca 35€
    Spannrolle 50€
    Kolbenringe 80€
    Verteilerkappe + finger ca 20€


    ich hab ja damals glei einen anderen Zylinderkopf besorgt


    Kupplung 130€
    Getriebelager gibts bei Kugellagerhändler kostet 7€



    hätte noch einen Kühler abzugeben u ne schwarze Motorhaube


    bei Interesse 06602118972


    Die 2 Schläuche vom Heizungskühler werden auch gerne undicht


    mfg alex

    I :love: my SUNNY B12 Coupe 1,6 Gti BJ ´88 since ´02 KMST 2021 -> 172000


    Wir scheißen auf Feuer Eis und Wind und Fahrzeuge die aus Wolfsburg sind


    Ich weiß zwar manchmal nicht wovon ich rede , aber ich weiß das ich recht hab :perfekt:


    R.I.P N16 von 2010-2020


    "Ich habe nie ein wildes Tier gesehen das Selbstmitleid empfand.

    Ein Vogel der erfroren ist,wird tot von seinem Ast fallen ohne jemals

    Selbstmitleid empfunden zu haben."

  • Wir haben den Motor von unten mit nem Wagenheber anghehoben , um den Motorträger runterzubekommen , muß man vorher das Motorlager abmachen , aber ich wünsch jetzt schon gesunde nerven den Motorhalter vom BLock runter zu bekommen AAAAAAAAAAAAAAAa das kostete nerven


    Wenn sich mein K10 i großen u ganzen nicht so geil fahren würde hätt ich ihn schon entsorgt


    fahr im mom vorne mit 175/70/13 und hinten mit 185/60/14 bis die Bullen mich aufhalten HIHIHIHIHIHI

    I :love: my SUNNY B12 Coupe 1,6 Gti BJ ´88 since ´02 KMST 2021 -> 172000


    Wir scheißen auf Feuer Eis und Wind und Fahrzeuge die aus Wolfsburg sind


    Ich weiß zwar manchmal nicht wovon ich rede , aber ich weiß das ich recht hab :perfekt:


    R.I.P N16 von 2010-2020


    "Ich habe nie ein wildes Tier gesehen das Selbstmitleid empfand.

    Ein Vogel der erfroren ist,wird tot von seinem Ast fallen ohne jemals

    Selbstmitleid empfunden zu haben."