www.e10-gegner.de - neue Plattform zum Thema E10

Es gibt 60 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Zapper.

  • Hallo liebe User,


    endlich ist es geschafft: Mein neues Projekt www.e10-gegner.de ist online!


    Ich habe dieses Forum für alle eingerichtet, welche sich umfassend zum Thema E10 informieren möchten - natürlich nicht zuletzt, um eine Plattform zu schaffen, um dem neuen "Kraft"stoff die Stirn zu bieten!!


    Also nutzt eure Chance und macht mit! Nur gemeinsam können wir etwas erreichen.


    Ich freue mich auf euren Besuch und aktive sowie produktive Beteiligung!!!


    Und nie vergessen: WIR WEHERN UNS!


    Bei Fragen stehe ich natürlich wie gewohnt zur Verfügung :)

  • Was nen Schwachsinn


    Aber des deustchen liebstes Kind.... war ja schon imemr das Auto.

  • Geil!


    Der User "eattherich" scheint so eine richtige Intelligenzbestie zu sein. Fabuliert schon von Krieg und Kollateralschäden.


    http://www.e10-gegner.de/thread.php?sid=&postid=25#post25

    [align=center]
    "Leuten bei einer Dinner-Party zu erzählen, dass du einen Nissan Almera fährst, ist ungefähr so, als würdest du ihnen sagen, dass du Ebola hast und gleich niesen musst."
    Jeremy Clarkson, Top Gear

  • so unrecht hatter damit ja nicht...

    Eatur quo deorum ostenta et inimicorum iniquitas vocat. Alea iacta est.


    96er P10 - PA - Leder- 4x el.FH - el. Außenspiegel - Klima - NSW - Scheiben verspiegelt - Heckspoiler - weiße Seitenblinker - Sport-ESD - ZV mit FFB - ALU's - Alpine/Hifonics/Clarion Sound - div. Lackierungen u.v.m.

  • Zitat


    "eattherich"


    vielleicht auch ma ne tankstelle in die luft jagen ^^ ohne den tankwart natürlich


    http://www.e10-gegner.de/thread.php?sid=&postid=25#post25


    Ich stelle dafür die Aral in Vechta zur Verfügung - der Chaf kann ruhig anwesend sein :O

  • Zitat

    Original von YETI
    Geil!


    Der User "eattherich" scheint so eine richtige Intelligenzbestie zu sein. Fabuliert schon von Krieg und Kollateralschäden.


    http://www.e10-gegner.de/thread.php?sid=&postid=25#post25


    Und das macht ihn dumm?
    Der Typ hat recht.


    Da finde ich diese ewigen Demos für oder gegen was auch immer wesentlich dümmer.
    Die Leute gehen auf die Straße, jammern, halten bunte Schilder hoch, bei schlechtem Wetter frieren sie sich den Arsch ab, werden nass und wenn die Bullen "gut" drauf sind, gibt's noch eins mit dem Distanzstock verpasst.


    Und was hat die Demo am Ende bewirkt?


    2 - 3 Tage kurze Einspielungen in den Nachrichten, paar Zeilen in den Tageszeitungen, eventuell aufkommendes Verkehrschaos während der Demo und die Verschwendung von Steuergeldern.


    Falls die Proteste länger eine zu große Aufmerksamkeit eringen sollten, wird dann mal eben eine große Panikaktion ins Leben gerufen (z.B. als alles gebratene, fritierte und gebackene Krebs erregend gewesens ein soll *Name vergessen* oder H1N1) und am Ende tanzen die Politiker den Bürgern wie geplant weiter auf der Nase rum.


    Leider scheint es so, als müsste man zu drastischeren Mitteln greifen, um sich Gehör zu verschaffen...

    Ich trage Gummihandschuhe, sehe wie ein Pfleger aus. Du hast keine Ahnung von Goethe, aber du stehst auf Faust :wow:

  • Was ihr nur bedenken müsst ist, dass es so auch sehr schnell eskalieren kann... Wenn die breite Masse erst einmal merkt, das man mit grober Gewalt weiter kommt, ist meines Erachtens auch ein Bürgerkrieg nicht mehr weit...


    Man müsste dem Staat einmal zeigen, wo es lang geht, zum Beispiel, wenn ALLE einmal eine, vielleicht auch zwei Wochen am Stück nicht tanken. Das fällt nämlich direkt in der Steuerkasse auf...

  • ein oder zwei Wochen nicht tanken? Wie willst du das realisieren? Man kann ja schlecht von Liebe und warmer Luft fahren. Zumindest ist mir das nicht bekannt.

  • Klar ist das heute in unserer Zeit nicht denkbar. Es würde aber, inwiefern wir es realisieren könnten, eine große Wirkung haben.


    LG

  • Zitat

    Original von tingle
    Man müsste dem Staat einmal zeigen, wo es lang geht, zum Beispiel, wenn ALLE einmal eine, vielleicht auch zwei Wochen am Stück nicht tanken. Das fällt nämlich direkt in der Steuerkasse auf...


    An sich ist die Idee nicht schlecht.
    Aber...


    Wie kommt man dann zur Arbeit?

    Ich trage Gummihandschuhe, sehe wie ein Pfleger aus. Du hast keine Ahnung von Goethe, aber du stehst auf Faust :wow:

  • Zitat

    Original von tingle
    Man müsste dem Staat einmal zeigen, wo es lang geht, zum Beispiel, wenn ALLE einmal eine, vielleicht auch zwei Wochen am Stück nicht tanken. Das fällt nämlich direkt in der Steuerkasse auf...



    :rolleyes:


    1992er Jahrgang.


    Dir sei verziehen. :wand:


  • Deswegen halte ich mich hier auch raus:D



  • Du bist älter. ;)

  • das Problem mit dem ein/zwei Tage oder meinetwegen eine Woche liegt darin, dass die Leute dann halt vorher und dann wieder danach tanken - dann kostet er Super halt 2 Euro und das Geld ist schnell wieder drinnen.


    Und wie ja schon angedeutet wurde: Es lässt sich leider nicht für jeden realisieren, auch nur zwei Tage nicht zu tanken. Leute aus der Großstadt können meinetwegen mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren. Wer es nicht weit zur Arbeit hat kann gern auch mit dem Fahrrad fahren.


    Aber Berufspendler können das nicht so einfach, wenn bei ihnen bspw. gar keine ÖVM fahren oder das Ganze mit erheblichen Mehrkosten verbunden wäre.


    Man könnte das natürlich noch erweitern: Alle Deutschen legen für zwei Wochen die Arbeit nieder! Dann muss auch niemand tanken... ;)


    Nur leider lässt sich sowas in diesem Land nicht realisieren. Lieber jammern alle, machen aber nichts gegen die Situation... :O

  • Zitat

    Original von Zapper
    Man könnte das natürlich noch erweitern: Alle Deutschen legen für zwei Wochen die Arbeit nieder! Dann muss auch niemand tanken... ;)


    Ach, wenn die Spritkosten weiter so anziehen...
    Da sollte sich das ganze zwangsläufig von selbst entwickeln ;)
    Zumindest geht mir das bei jedem Tanken durch den Kopf :will-u-understand:

    Ich trage Gummihandschuhe, sehe wie ein Pfleger aus. Du hast keine Ahnung von Goethe, aber du stehst auf Faust :wow:


  • Elendes Gesocks! Haltet euch aus Sachen raus, bei denen ihr mit euren wenig verbliebenen, alten und verkalkten Gehirnzellen nichts mehr auf die Reihe kriegt. Der Lack ist schon lange bei euch ab, ihr müsst es nur akzeptieren. Doch weiß ich auch, das ihr genau aus diesem Grund nichts für euer Handeln könnt; es ist halt ein altersbedingter Zustand des Selbstzwanges, der solch alten und anscheinend nicht weisen Lebewesen noch neben dem grauen Star und dem krummen Rücken zu solchen Taten zwingt.


    Drum bitte ich auch inständig alle anderen Altersgenossen darum, Respekt vor dem Alter zu wahren. :O

    :thumbsup: Endlich wieder Nissan! :thumbsup:

    Einmal editiert, zuletzt von tingle ()



  • Jugendlicher Übermut?

  • Nein, eher die Ansicht aus der heutigen Zeit...

  • Zitat

    Original von tingle
    Nein, eher die Ansicht aus der heutigen Zeit...



    Komische Ansichten, zumal ich auch n 92er bin und ne völlig andere Sicht der Dinge habe.