Juno

Es gibt 194 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Caschy.

  • Nach knapp 16 Jahren als P10-Fahrer möchte ich auch mal meinen ersten Projektthread aufmachen.


    Dieser Thread setzt die Geschichte von diesem Primera P10 fort. --->>> Zmans FP0-P10


    Ich habe das Auto auf den Namen "Juno" getauft.
    Die Namenswahl hat 2 Gründe:


    1. Die Erstzulassung war im Juni 1995
    2. Ich habe das Auto als geplante "Familienkutsche" gekauft und Juno ist die römische Göttin der Geburt und der Ehe.


    Daher fand ich den Namen sehr passend.


    Mittlerweile ist aus der geplanten Familienkutsche eine wirkliche Familienkutsche geworden, da am 09.01.2012 meine Tochter Hanna zur Welt gekommen ist.


    Soviel zum Namen...
    ...jetzt gehts mit der technischen Geschichte weiter.


    Seite 1: erste Bilder im März 2011
    Seite 1: neues Radio und weiße Seitenblinker
    Seite 1: neue Sommerräder ( OZ Rallye Racing )
    Seite 2: Innenraumverschönerung
    Seite 4: K-Sport und neue Sommerfelgen
    Seite 6: Cockpitdekor und Aufkleber
    Seite 7: neue Winterfelgen und Auspuffendrohr


    Gruß, Mixe


    Hanna 09.01.2012
    Ophelia 10.01.1990 --- Primhild 12.08.1992 --- Juno 12.06.1995 --- Queen Mum 15.09.1995

    Freya 19.03.1996 --- Penelope 07.10.1997 --- Pearl 23.02.1998 --- Florentine 17.02.1995

    Berta 06.07.1999 --- Emanuela 19.05.1998 --- Daphne 30.04.1998 --- Maxima 11.07.1991

    7 Mal editiert, zuletzt von Mixe ()

  • Kapitel 1 - erste Bilder


    Ich habe Juno im Februar 2011 von Zman gekauft.
    Kilometerstand bei der Abholung am 05.03.2011: 49929 km.
    Zum Originalzustand fehlte nur die Stoßleiste an der hintern rechten Tür.
    Die Leiste hat mir Pierre beim Kauf dazu gegeben, leider noch unlackiert, aber das sollte sich bald ändern.
    Weiterhin fehlte die Glühlampe im vorderen Blinker, da Pierre die originalen Frontblinker auf meinen Wunsch wieder ans Auto gebaut hat, aber keine passende Glühlampe mehr zur Hand hatte.
    Auf der Heimfahrt habe ich dann erstmal eine Tankstelle angesteuert und nachdem ein paar Liter in den Tank geflossen waren, bin ich dann nochmal zu Pierre gefahren, da er mich zwischenzeitlich angerufen hatte, um mir zu sagen, dass ich meine Digicam vorm Parkhaus verloren hatte. :rolleyes:
    Die zweite Heimfahrt verlief dann aber problemlos und auf dem Hof meiner Eltern habe ich dann die ersten Bilder gemacht.

  • Kapitel 2 - neues Radio und weiße Seitenblinker


    06.03.2011, Kilometerstand: 50013 km,


    Wie man sehen kann, wurde die 50000km-Marke bereits geknackt.


    Es wurde also Zeit, ein Radio einzubauen.
    Ich habe mir bei einer bekannten Auktionsplattform ein günstiges Radio ohne CD-Laufwerk aber mit SD-Kartenslot und USB-Anschluss gekauft. Dank der passenden Iso-Adapter war der Einbau und Anschluss ein Kinderspiel und ich musste ab sofort nicht mehr selbst singen. :-)


    Weiterhin haben mich schon bei meinem anderen [lexicon]P10[/lexicon] ( 1992er GA16DS, genannt Primhild ) die gelben Seitenblinker gestört.
    Auch bei Juno war das nicht anders, also habe ich mir weiße Seitenblinker gekauft.


    Also mal ganz ehrlich: Warum baut man an ein Auto mit klaren Frontblinkern und grau-roten Rückleuchten gelbe Seitenblinker?


    Danke jahrelanger Primera-Erfahrung war der Wechsel der Seitenblinker in ein paar Minuten erledigt und das Ergebnis kann sich sehen lassen.


    Das waren die ersten Tuningmaßnahmen.

  • Der sieht aber noch gut aus :perfekt:


    Ach, ich vermisse die geilen Heizungslüftersteuerungsknöpfe aus dem P10 :Bier:


    Gruß
    Grischi

  • Das ist wieder so ein "wie aus dem Ei gepellt" Exemplar 8o


    Da kann man ja gleich 2x gratulieren :Bier:

  • Juno?


    Erinnert mich an meinen Opa...der hatte auch immer ne Schachtel Juno auf dem Tisch liegen:


    [align=center]
    "Leuten bei einer Dinner-Party zu erzählen, dass du einen Nissan Almera fährst, ist ungefähr so, als würdest du ihnen sagen, dass du Ebola hast und gleich niesen musst."
    Jeremy Clarkson, Top Gear

  • Ja, das Auto steht wirklich noch gut da.
    Rost an den üblichen Stellen habe ich noch nicht ausmachen können. Wollen wir hoffen, dass es so bleibt.


    YETI
    Ich bin Nichtraucher, deswegen kenne ich mich mit Tabakwaren gar nicht aus. :P
    Aber es ist schön, dass dein Opa auch auf Juno stand. :D


    btw.: ist das Juno-Blechschild auch noch rostfrei?


    Gruß, Mixe


    Hanna 09.01.2012
    Ophelia 10.01.1990 --- Primhild 12.08.1992 --- Juno 12.06.1995 --- Queen Mum 15.09.1995

    Freya 19.03.1996 --- Penelope 07.10.1997 --- Pearl 23.02.1998 --- Florentine 17.02.1995

    Berta 06.07.1999 --- Emanuela 19.05.1998 --- Daphne 30.04.1998 --- Maxima 11.07.1991

  • Kapitel 3 - neue Sommerräder ( OZ Rallye Racing )


    20.03.2011, Kilometerstand: ca. 51000 km,


    Mittlerweile durfte Juno schon an ein paar familiären Erlebnissen teilhaben.
    Stichtag dafür war der 11.03.2011 und die Nacht zum 12.03.2011.


    Am Morgen des 11.03. musste unser Familienhund Ako eingeschläfert werden.
    Ich habe ihn mit Juno zum Tierarzt und dann zur Beerdigung im Garten meiner Großeltern gebracht.


    Für den Abend des 11.03. hatte ich von meiner Freundin zu Weihnachten Karten für Mario Barth bekommen. Also sind wir dann mit Juno nach Hannover gefahren.
    Trotz der gedrückten Stimmung war es ein toller Abend.


    Auf dem Rückweg, also am 12.03.2012 gegen 1 Uhr, wurde ich dann als Abrundung eines aufregenden Tages kurz vor Wolfenbüttel auch noch mit 75 km/h in einer 60er Zone geblitzdingst. :rolleyes:



    Nun zu den technischen Begebenheiten:


    Zu diesem Zeitpunkt hatte ich mich mit dem Auto irgendwie noch nicht so richtig angefreundet. Im Vergleich zu meinem VFL-P10 war das Fahrgefühl komplett verschieden.
    Man kann sagen, dass ich mich im Auto richtig unwohl gefühlt habe. Ich kann schwer beschreiben warum, aber es lag sicher viel an der leichtgängigen Pedalerie, der leichten Lenkung, dem großen Lenkrad, dem sehr komfortablen Fahrwerk und der geringen Geräuschkulisse im Auto.


    Nunja, nachdem ich mit Juno nun schon einige Kilometer auf den Winterrädern ( 175/70 R14 ) abgespult hatte und ich das Fahrverhalten als etwas schwammig empfand, wurde es Zeit für vernünftige Sommerräder. Da das Wetter mitspielte, machte ich mich auf die Suche nach vernünftigen Sommerreifen. Passende Felgen ( OZ Rallye Racing in 7x15 Zoll ET38 ) hatte ich ja noch auf dem Dachboden meiner Eltern gelagert.
    Nach einigen Recherchen fiel meine Wahl auf die Hankook V12 Evo in der Größe 195/55 R15. Ich habe die 55er Reifenhöhe gewählt, damit das Radhaus besser ausgefüllt wird, da das Auto noch mit der Serienhöhe gesegnet war.
    Also wurden die Reifen bestellt und als sie nach ein paar Tagen geliefert wurden, bin ich gleich zur Werkstatt meines Vertrauen und habe die Räder montieren lassen.
    Bei der Testfahrt musste ich dann feststellen, dass sich das Fahrverhalten zwar verbessert hatte und das Auto insgesamt etwas straffer auf der Straße lag, aber für meinen Geschmack leider immernoch zu weich war.
    Die Planung für eine Fahrwerksänderung konnte / musste also beginnen.


    Und jetzt gibt es noch ein paar Bilder vom Fotoshooting nach der Testfahrt.
    Die Stoßleiste der rechten Hintertür fehlte zu dem Zeitpunkt noch, da ich noch keine Zeit hatte, sie zu einem Lackierer zu bringen.
    Die Typenschilder am Heck hatte ich inziwschen auch schon entfernt.

  • Mixe:
    Mit den O.Z, sah dein Juno ja fast wie eine "Country"-Version aus... :eek:
    Hast Du die damalige Höhe (Radmitte - Katflügelkante) mal gemessen?
    Wie ist denn die aktuelle Höhe mit dem K-Sport?


    feti

    19.11.2010: P10-Langstreckentest unfreiwillig nach 11,2 Erdumrundungen beendet ;(

    09.12.2010: P10-Langstreckentest reloaded, back in business :] aktuell 304.081 km

    Sternenkreuzer: 418.664 km

  • Nach wie vor ein sehr schickes (grad auch farblich) und in Sachen Km-Stand und Pflegezustand beachtliches Mobil.


    Und so, wie ich Deinen Umgang mit Primeras (und Sunnys) kenne, wird sich da in den nächsten Jahren wohl nicht ändern... :D


    Grüße


    Chris

  • feti
    Ich habe natürlich die Abstände zur Radhauskante gemessen. ;)


    VL: 37,5 cm
    VR: 36,5 cm
    HL: 35 cm
    HR: 35 cm


    Das K-Sport ist mit folgender Tiefe eingetragen:


    VA: 34 cm
    HA: 34,5 cm


    Allerdings hat der TÜVtler damals direkt nach dem Herunterlassen von der Hebebühne gemessen. :wand:
    Ich habe nach der TÜV-Eintragung nicht noch einmal gemessen, allerdings war es direkt vorm TÜV-Besuch auf folgende Werte eingestellt:


    VA und HA: ca 33 cm ( +/- 1-2 mm )


    christian
    Du hast recht, das Auto wird genau wie meine anderen Autos gehegt und gepflegt.
    Kilometermäßig wird es sich wohl auch nicht mehr so schnell wie im vergangenen Jahr ( fast 9000km ) erhöhen.


    Gruß, Mixe


    Hanna 09.01.2012
    Ophelia 10.01.1990 --- Primhild 12.08.1992 --- Juno 12.06.1995 --- Queen Mum 15.09.1995

    Freya 19.03.1996 --- Penelope 07.10.1997 --- Pearl 23.02.1998 --- Florentine 17.02.1995

    Berta 06.07.1999 --- Emanuela 19.05.1998 --- Daphne 30.04.1998 --- Maxima 11.07.1991

  • Zitat

    Original von christian
    Welcher Wagen darf eigentlich eure Motte kutschieren? 8)


    Im Winter Juno und im Sommer je nach Verfügbarkeit Juno oder Primhild.
    Wobei es wahrscheinlich meistens Primhild sein wird, da meine Dame zu gern mit ihr fährt.
    Weiterer Pluspunkt sind die fehlenden Airbags, somit kann die Babyschale auf den Vordersitz, wenn sie mal allein mit Hanna unterwegs ist.


    Gruß, Mixe


    Hanna 09.01.2012
    Ophelia 10.01.1990 --- Primhild 12.08.1992 --- Juno 12.06.1995 --- Queen Mum 15.09.1995

    Freya 19.03.1996 --- Penelope 07.10.1997 --- Pearl 23.02.1998 --- Florentine 17.02.1995

    Berta 06.07.1999 --- Emanuela 19.05.1998 --- Daphne 30.04.1998 --- Maxima 11.07.1991

  • Aber sag mal: Ist das Fahrverhalten vom FL so viel anders? Dass mehr Dämmung vorhanden ist haben wir mal beim Strippen eines FL-Invitation gesehen. Aber ich meine nicht dass viel an den Fahrwerken gemacht worden ist, oder?


    Edit: Veisollte man lieber mal alles checken. Nicht dass wegen der vielen Standzeit was im Argen ist? Weiche P10 kenne ich eigentlich nicht...

  • Ich denke nicht, dass das Fahrverhalten eines FL anders ist als vom VFL.
    Meine Aussage über das unterschiedliche und recht "schwammige" Fahrgefühl ist subjektiv.
    Juno war im absoluten Originalzustand als ich sie bekommen habe. Und ich bin seit 1998 keinen P10 im Originalzustand mehr gefahren.


    Wenn ich die Unterschiede mal kurz aufzähle, dann wird sicher klar was ich meine.


    Juno: originaler ESD, Originalfahrwerk, Originallenkrad, 175/70 R14er Reifen,


    Primhild: Supersport-ESD, 30er H&R-Federn seit 1998, 30er RAID-Lenkrad, diverse Reifengrößen seit 1998 ( 205/50 R15, 215/40 R17 und momentan 195/50 R16 als Sommerreifen und seit 2002 195/50 R15 als Winterreifen )


    Juno wurde in der Werkstatt meines Vertrauens gründlich unter die Lupe genommen und es war technisch alles in bester Ordnung. Außerdem ist Zman KFZ-Sachverständiger und hätte sicher auch bemerkt, wenn etwas im Argen gewesen wäre.


    Gruß, Mixe


    Hanna 09.01.2012
    Ophelia 10.01.1990 --- Primhild 12.08.1992 --- Juno 12.06.1995 --- Queen Mum 15.09.1995

    Freya 19.03.1996 --- Penelope 07.10.1997 --- Pearl 23.02.1998 --- Florentine 17.02.1995

    Berta 06.07.1999 --- Emanuela 19.05.1998 --- Daphne 30.04.1998 --- Maxima 11.07.1991

  • Ach, nur deswegen. Naja, das tückische an defekten Stoßdämpfern z.b. ist dass das so schleichend kommt. Merkt man manchmal gar nicht so gut.


    Das war nicht böse gemeint, vor allem nicht gegen Pierre. Dass der Mann es drauf hat weiß ich aus 1. Hand :)

  • Ja, die Überlegung mit den eventuell defekten Stoßdämpfern ist gar nicht verkehrt.
    Die Teile sind ja inzwischen über 15 Jahre alt, aber laut Aussage meines KFz-Mechanikers noch vollkommen in Ordnung. Sie hatten ja auch erst knapp 50000 km auf den Kolbenstangen.


    Die Stoßdämpferfrage wurde auch in meine Planung für eine Fahrwerksänderung inbegriffen.
    Weiteres dazu kommt im Kapitel 5 meines Threads.


    Gruß, Mixe


    Hanna 09.01.2012
    Ophelia 10.01.1990 --- Primhild 12.08.1992 --- Juno 12.06.1995 --- Queen Mum 15.09.1995

    Freya 19.03.1996 --- Penelope 07.10.1997 --- Pearl 23.02.1998 --- Florentine 17.02.1995

    Berta 06.07.1999 --- Emanuela 19.05.1998 --- Daphne 30.04.1998 --- Maxima 11.07.1991

  • Kapitel 4 - Innenraumverschönerung


    13.06.2011, Kilometerstand: 54143 km,


    Im Vergleich zum VFL-P10 wurde beim Facelift im Innenraum an einigen Ecken gespart.
    Mir hat das nicht so gut gefallen.
    Aus diesem Grund habe ich mich daran gemacht, den Innenraum meinem Geschmack anzupassen.


    Als Erstes habe ich das Tacho mit der korrekten Anzahl an Tachoringen bestückt.
    Beim Kauf waren leider nur 2 Tachoringe verbaut, da der mittlere Tachoring nicht passte.


    Dann habe ich ein DIN-Fach mit Klappe eingebaut. Das sieht meiner Meinung nach besser aus als dieses "Loch", welches in meinem Auto verbaut war.


    Als nächstes musste der Schaltsack weichen. Mir ging es einfach auf die Nerven, dass sich darin immer irgendwelcher Schmutz gesammelt hat.
    Ich habe die Schaltmanschette aus einem VFL-P10 eingebaut.
    Da der originale Schaltknauf nun schon einmal ab war, hielt ein Schaltknauf vom [lexicon]P11[/lexicon] Einzug.


    Was mir am meisten in einem Facelift-P10 missfällt, ist diese eigenartige Gummikonstruktion am Handbremshebel. Dadurch kann man ungehindert unter den Mitteltunnel gucken und auch der Dreck sammelt sich dort sehr schön.
    Beim Vorfacelift waren dort noch schöne Bürsten verbaut. Glücklicherweise hatte ich mir vor Jahren solche Bürsten weggelegt. Mit etwas Heißkleber habe ich die Teile dann am Mitteltunnel festgemacht und ich muss sagen, dass es jetzt um Welten besser aussieht.

  • Du bist der Erste dem die Bürsten gefallen :D