Motor springt schlecht an und geht dann wieder aus

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von dabbeldegger.

  • Hallo Leute,


    mein r51 2,5 at bj 2005 springt seit gestern schlecht an. meine frau sagt, wenn sie gas dabei gibt, dann springt er an. er gwht aber sofort wieder aus wenn er läuft.
    bleibt sie auf dem gas ist alles ok. wenn er dann läuft dann ists gut. problem bei den glühkerzen oder eher fehler im commonrail system??


    ich werd auf jedenfall die glühkerzen mal checken.


    der fehler kam auch plötzlich. sonntag noch alles gut und montag dann das problem.


    grüsse

  • zum anlassen braucht er gas, sobald er ne sek. rund läuft läuft er auch ohne gas?


    dann meiner meinung nach eine (oder mehrere) glühkerzen oder halt die ensprechende steuerung dafür...

  • so in etwa! jedenfalls laut aussage meiner dame. aber normal dürft er bei den momentanen temperaturen eigentlich nicht mehr aussgehen. auch wenn die glühkerzen hin sind.?


    ich muss erstmal heimfahren und mir selbst ein bild machen.

  • Zitat

    Original von dabbeldegger
    zum anlassen braucht er gas, sobald er ne sek. rund läuft läuft er auch ohne gas?...


    :mmmm:


    meiner startet ohne Gas zu geben. :wink:


  • glückwunsch, dann ist bei dir alles okay :-D

  • Zitat

    Original von janosh
    so in etwa! jedenfalls laut aussage meiner dame. aber normal dürft er bei den momentanen temperaturen eigentlich nicht mehr aussgehen. auch wenn die glühkerzen hin sind.?


    ich muss erstmal heimfahren und mir selbst ein bild machen.


    hatte ich mal bei nem vw diesel.. der ist immer kurz angesprungen aber nach ner sec. wieder aus.. wenn man aber mit gas gestartet hat dann lief er an..


    ich habe mir das so erklärt, dass eine kerze ausgefallen ist und der motor im startvorgang abgestorben ist sobald der betroffene zylinder an der reihe war... mit genug gas konnte man mit viel schwung über den fehlenden zylinder "drüberstarten" und der motor lief... einmal angelaufen läuft er dann normal.


    komisch erklärt, ich weiss..

  • So , vorhin nach Hause gekommen und mal ins Auto geguckt.


    Ich wollte starten aber keine Chance! Hat nur georgelt. Dann hab ich mal vorn rei geschaut. Als ich so in Richtung Spritfilter schaute fiel ein Tropfen runter. Ich dacht erst das wäre irgendwas gewesen bis gleich noch einer kam.


    Die kleine Wasserablassschraube unten am Filter war doch tatsächlich bündig am Gewinde abgebrochen!!
    Da ist dann ganz langsam der Filter leer gelaufen.


    Erklärt hab ich es mir so: im Winter hatte ich mal die Schraube offen und wahrscheinlich zu fest angezogen und da ist das Plastikteil dann gerissen. Durch das Gerüttel ists dann immer mehr gerissen.


    Also Filter raus, ne 8er Sechskantschraube mit Gummidichtung rein und Filter wieder montiert.


    Alles wieder gut. Springt wieder top an!


    Kleiner Fehler grosse Wirkung! Wer weiss was das beim Freundlichen gekostet hätte!


    Grüsse und danke für eure Mithilfe!