Micra K11 Tuning - Fragen zu größerer Drosselklappe und Benzindruckregler

Es gibt 55 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von basspower_micra.

  • Yo...mal ne allgemeine Frage zu all dem Umbauten....wie kriegt ihr das auf den KFZ-Schein?...


    Das gibt doch kein TÜV der Welt frei...


    Will ich ne effe Singlescheibenbremse durch ne IBscheibe mit großer Zange tauschen sacht der TÜV nööö....wieso kriegt ihr das eingetragen und ich nicht???

  • Sorry Micraking, bin nicht ständig im Forum , Deine Frage bezieht sich zwar auf ein anderes Thema, aber ok.

    Hier in diesem Beitrag geht es ja um einen Buggy mit einer LOF Zulassung, der wird als Zugmaschine nach Gewicht versteuert und braucht keine ASU.

    Also sind die Abgaswerte mit einem Micra , nicht zu vergleichen bzw. vom TÜV wird nicht abgeprüft.

    Auch wenn ich eine neue Bremsanlage verbaue muß ich zur Einzelabnahme. Es ist für solche Sonderbauten wie diesen Buggy von mir, immer speziell beim TÜV und auch nicht jeder Prüf-

    Ingenieur nimmt so ein Fahrzeug ab. Für sportliche Einsätze auf nicht öffentlichen Straßen ist das bei mir unproblematisch, hoffe das beantwortet Deine Frage.

    Gruß Blacky

    Perfektion treibt uns zu immer neuen Zielen wenn sie Dich erfüllt ist sie das Modding des Lebens

  • Der Kopf ist geplant und die Ventile und Ventilsitze sind bearbeitet der Sitz ist nach außen verlegt. Die Einlasskanäle wurden aufgeweitet und poliert, genau wie die Auslasskanäle,


    die Ventilschaftdichtungen sind neu und angepasst an die neue Kontur

    Günter alles schön zur lesen
    aber 2 Fragen
    weshalb wurde Venentilführung in Kanälen abgefräst?
    bei Einlass Seite das verstehe ich noch aber bei Auslas Seite wäre mir zur problematisch wegen der Wärme Abgabe
    und die erfolg in grossen teil über Ventil und Führung

    und wie hat dein Tuner die Ventischaftdichtungen an die Kontur angepasst
    welche Kontur??
    da endet sich garnichts

    gruss sebo

  • Hallo Sebo,


    sorry, für die etwas verspätete Antwort :stichel: Zu Deiner Frage der Konturanpassung, die Kanäle sind aufgeweitet und es wurde Material rausgenommen, die Ventilschaftdichtungen (nein es muss ja Ventilschaftführungen heißen, danke Sebo) sind nur strömungstechnisch an die aufgeweitete Form angepasst, also sie stehen nicht zylindrisch in den Kanal. Mit der von Dir angesprochenen Wärmeabgabe, sollte sich das nicht negativ auswirken da zum einen der Auslasskanal nun größer ist und eine 50mm Abgasanlage verbaut wird, welche eine schnelle Entleerung garantiert, die Praxis wirds aber zeigen.



    Nun zu meiner Problemlösung mit den Ventileinstellplättchen


    Ich habe im Netz alles abgesucht und bin zum Schluss wieder bei der Firma Dbilas gelandet, welche ja die Nocken umgeschliffen haben! Das Ergebnis war ein Angebot, einer Sonderanfertigung welche ca. 280 Euro kosten würde, :Cobra: aber es gab auch den Tipp, mir für 5,- Euro das Stück die Rohlinge in 3,65mm Dicke zu schicken und ich müsste diese dann auf 27mm bzw. 26,9mm selbst abdrehen. Ich habe also vom Audi 1,8l Turbo die Plättchen besorgt und diese abgedreht, :finger:für unter 25,- Euro.

    Wie das funktioniert? Indem ich mir einige Drehteile angefertigt und die Plättchen dazwischen geklemmt und auf Maß abgedreht habe, es hat super funktioniert! Auf den Bildern ist die "kleine Hilfe" zu sehen, meine bearbeitete Ansaugbrücke welche auf die Einlasskanäle angepasst und geplant wurde.

    Auch sind der Unterschied der orig. Plättchen und der neuen Plättchen(3,65mm) deutlich zu erkennen, nun muss der Zylinderkopf noch verbaut werden :idee: wer hat Lust?:saint:

    Bis später zum Update , wenn der Zylinderkopf verbaut ist,


    Grüße Blacky (Gunter) :wink:

  • Günter

    DU hast geschrieben Ventischaftdichtungen, aber du hast es mit Ventischaftführung verwechselt
    denn Ventischaftdichtungen befinden sich nicht in den Kanälen sonder am Schaft und die kann man nicht optimieren
    da es aus Gummi ist und wird einfach auf Ventilschaft draufgeschoben.

    Gruss sebo

    Die Ansaugbrücke von dir bearbeitet?

  • Hi Sebo, ups, sorry da war ich wohl voll daneben, meinte aber, dass Richtige, ich stell mich in die Ecke und schäme mich 5min. :suicide:Grüße Gunter


    P. S. die Ansaugbrücke hat mein Tuner nach meinen Wünschen angepasst, er bietet dass aber auch selbst an. 

    Perfektion treibt uns zu immer neuen Zielen wenn sie Dich erfüllt ist sie das Modding des Lebens

    Einmal editiert, zuletzt von Blackshark ()

  • Hallo, zu den Shims: Wenn das die Gleichen sind wie beim SR20 kannst Du auch mal bei KTM und Harley Davidson schauen. Tomei bietet die Shims auch an.

  • Danke für die Info. aber wie oben beschrieben, habe ich mir selbst geholfen. Gruß Blacky

    Perfektion treibt uns zu immer neuen Zielen wenn sie Dich erfüllt ist sie das Modding des Lebens

  • Dank Eurer Hilfe habe ich mich für die Iridium-Zündkerzen entschieden und auch schon verbaut, an bei auch ein Prüfprotokoll nach dem Umbau mit orig. Luftfilterkasten !
    Na 5PS mehr an den Rädern ist doch schon mal was ! :D 
    Wenn es passt, werde ich auch mit dem neuen Airsystem mal auf den Prüfstand fahren, aber wann ist noch unklar.
    Bis jetzt alles i.o. bis auf das sch.....Wetter, da bin ich doch etwas abhängig [lexicon]LOL[/lexicon] .


    Grüße Blacky

    bin grad per Zufall auf den Thread gestoßen, aber das mit den Zündkerzen interessiert mich schon länger. In welchem Zustand waren denn die alten? mich würde interessieren ob die 5PS mehr von dem Iridium-Aufbau kommen oder auch allgemein mit neuen Zündkerzen erwirkt worden wären. vielen dank schonmal:thumbup:

  • Hi, vorweg wenn es so einfach wäre 5PS mit neuen Zündkerzen zu generieren, wäre das eine super Sache. Der Motor war aus einem Spender Micra mit ca. 91000 km Laufleistung, da ja eh vieles neu gemacht habe, sollten auch gute Kerzen rein. In der englischen Cup Serie werden die Iridium Kerzen empfohlen mit sauberen und stabilen Zündfunken. Schlechte oder alte Zündkerzen können schon Leistung fressen, aber keine 5PS. Im Packet mit allen von mir durch geführten Maßnahmen ist das Packet stimmig und die Leistungsausbeute real ok. Wenn das Update verbaut ist, also Nocken und Kopfbearbeitung wird neu gemessen. Es ist kein Tuning für kleines Geld, dass sollte jedem bewusst sein. :fluester:


    Perfektion treibt uns zu immer neuen Zielen wenn sie Dich erfüllt ist sie das Modding des Lebens

  • in welchem Zustand war den der Motor bei dem ersten Test der 82 PS ergeben hat?

    Klar hat man nur mit Zündkerzen keinen großen Leistungszuwachs.

    Es könnte ja sein das man mit neuen (Werks-)Zündkerzen 100% Leistung hat, mit alten (Werks-)Zündkerzen nur 97% und mit neuen Iridium Zündkerzen 103%. Dadurch das die Iridium Kerzen länger halten und auch besser im Kurzstreckenbetrieb sein sollen ( oder sogar sind?) würden sie ihren höheren Einkaufspreis vielleicht rechtfertigen oder sogar begünstigen. Vor allem langfristig dürfte die Bessere Verbrennung doch auch das Leben von anderen Teilen verlängern (z.b. Katlaysator).

    Ich habe nur bisher noch keinen guten Direktvergleichstest gesehen, wo ein Auto mit unterschiedlichen Zündkerzen auf einem Prüfstand gemessen wurde. Habe auch noch nicht viel gesucht, aber deine Test's haben (wieder) mein Interesse geweckt :perfekt:

  • Der Motor war orig. aus einem Mikra ohne Änderung in den Buggy gebaut, aber der Auspuff ist eine Eigenentwicklung, also am Buggy. Ist ein 50mm Hosenrohr mit einem Endtopf von einer 1200er BMW. Auf den Kat kann ich bei der LOF-Zulassung auch verzichten. Ich denke da Parallelen zu einem "normalen" Micra zu ziehen, ist nicht angesagt. Sicher ist und das kannst Du nachlesen, das es zu Leistungsverlust kommen kann, wenn die Kerzen verschlissen oder defekt sind. 

    Perfektion treibt uns zu immer neuen Zielen wenn sie Dich erfüllt ist sie das Modding des Lebens