Reifen vorne ungleichmässig abgefahren

Ihr habt Spam übers Nissanboard erhalten ?

--> Thema zur Info <--

Es gibt 15 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von schwen2.

  • Hallo,


    ich habe das Problem, das meine Vorderreifen nach ca. 8000km außen total abgefahren waren. Ich habe dann die vorderen Querlenker getauscht, neue Reifen drauf und ab zur Werkstatt, war eh TÜV fällig. Die Werkstatt (freie, kein Nissan) meinte, ne, Spur alles ok, haben nix gefunden. Jetzt bin ich inzwischen ca. 1200 km gefahren und die Reifen sind außen schon wieder ziemlich unten, also schlimmer als vorher. Im Forum hieß es, die Querlenker im eingefederten Zustand erst die Schrauben anziehen, was ich auch gemacht habe. Was kann ich überprüfen? Oder direkt zur Nissan-Werkstatt?


    Suche hier im Forum hat erbracht, das ich wohl nicht der einzige mit diesem Phänomen bin.

  • Radlager, Oberrer Querlenker, Spurstangen endstücke ausgeschlagen? Falsche werte bei der Achsvermessung? Sturz der VA? Wie sieht die HA nach werten aus? Rad/Reifen kombination? Das sind alles möglichkeiten warum die werte der VA nicht stimmen könnten.

    17.05.2008 Der schönste Tag im meinem Leben


    Der Norden kann so schön sein... 17.01.2013:love2:

  • Hallo,


    wie gesagt:


    die vorderen Querlenker waren ausgeschlagen, hab ich neue eingebaut
    beim TÜV alles in Ordnung, keine Mängel
    Werkstatt sagt, er zieht ganz leicht nach Links, aber sonst nichts festzustellen. Werte von der Vermessung hab ich nicht
    neue Reifen kamen vorne auch drauf, die gleichen wie hinten schon drauf waren, also alle 4 gleich
    jetzt mit den neuen Querlenkern ist der Verschleiß schlimmer, ergo hab ich entweder Kacke gebaut oder evtl. mit den Querlenkern ausm Ersatzteilhandel stimmt was nicht.

  • Wenn nur leichte Unterschiede in den Querlenkern vorhanden sind, zB Lager etwas anders eingepresst, dann musst du nach dem Erneuern zur Spureinstellung. Gerade wenn dein Auto nach links zieht, solltest du zum Spur einstellen. Er zieht nicht umsonst nach links ;)


    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

    2010-20** -> 100NX GTi NXi 2.0l TJ4 >Showroom<
    2013-20** -> Micra K11 1.0l FJ1 >Showroom<

    2017-2018 -> Sunny N14 SR AJ4 >Showroom<
    2008-2010 ->100NX GTi 2.0l KH3
    2006-2008 ->100NX 1.6l TH1

  • Nach dem austausch von den Querlenkern macht man normalerweise eine Achsvermessung, da sich die Spur verstellt. Also auf zum nächsten Reifenhändler 2 neue pellen rauf und die Achse neu einstellen lassen, kostet ohne reifen ca 50,- Euronen.

    17.05.2008 Der schönste Tag im meinem Leben


    Der Norden kann so schön sein... 17.01.2013:love2:

  • Wie bereits zweimal gesagt:


    Ich war zum TÜV machen hier vor Ort in ner (Opel) Werkstatt, die haben vermessen, nichts gefunden. Zwei neue Reifen sind auch vorne drauf. Allerdings war hinten am Schweller ein Rostloch, die haben da ein Stück Blech draufgepunktet und dafür 160 € verlangt, nebendran rostet es munter weiter. Also nicht gerade begeistert von der Werkstatt. Von daher auch die Frage ob ich zur Nissan-Werkstatt fahren solltebevor ich lange dran rumsuche. Weil die sowieso die ganzen Sonderheiten von dem alten Auto wissen.

  • einfach mal zu einer anderen Werkstatt fahren.
    Nicht nur Spur sondern auch Sturz einstellen lassen.

    Überhol mich ruhig...
    ---------------------------
    :flipa: Jagen ist eh schöner! :flipa:

  • Du hast doch oben geschrieben, dass du erst zum Spur einstellen warst und dann neue Querlenker verbaut hast, oder nicht? Falls das so stimmen sollte, musst du, nachdem du die Querlenker erneuert hast, nochmal zum Spur einstellen. Außerdem schreibst du oben, dass die Werkstatt sagt, der Wagen würde leicht nach links ziehen. Alleine das ist Grund genug um zum Spur einstellen zu fahren. Wenn die da nichts finden, suche dir eine ordentliche Werkstatt.


    Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

    2010-20** -> 100NX GTi NXi 2.0l TJ4 >Showroom<
    2013-20** -> Micra K11 1.0l FJ1 >Showroom<

    2017-2018 -> Sunny N14 SR AJ4 >Showroom<
    2008-2010 ->100NX GTi 2.0l KH3
    2006-2008 ->100NX 1.6l TH1

  • Zu einer "richtigen" Achsvermessung gehört immer ein Messprotokoll - wie soll man denn sonst Probleme erkennen können... Sachen gibts ?(
    Wenn beide Außenseiten abgefahren sind, und die Spureinstellung trotzdem korrekt sein sollte, fällt mir nur noch "mangelnder" Luftdruck in Verbindung mit "rasanter Kurvenfahrtecknik" ein :P


    feti

    19.11.2010: P10-Langstreckentest unfreiwillig nach 11,2 Erdumrundungen beendet ;(

    09.12.2010: P10-Langstreckentest reloaded, back in business :] aktuell 297.447 km

    Sternenkreuzer: 404.108 km

  • Wie sieht denn die Spureinstellung bei der Daumenpeilmethode aus - fluchten die Räder außen parallel mit der Fahrzeugseite oder laufen sie nach vorn vielleicht deutlich zusammen?

  • Hallo,


    bin die letzten Tage nicht dazu gekommen mich um die Reifenproblematik zu kümmern. Also per Daumen durchpeilen sieht alles OK aus, soweit ich bisher gelesen habe kann man am [lexicon]P10[/lexicon] den Sturz vorne gar nicht einstellen, da die Achs-Geometrie durch den obenliegenden Querlenker sowieso vorgegeben ist?


    Was mich halt wundert: Innenseite und eigentliche Lauffläche alles OK, nur der äußere Rand ist schräg abgefahren. Wenn der Sturz nicht in Ordnung wäre, müsste doch auch die Lauffläche schräg abgefahren sein?


    Erster Satz Reifen nach ~8000km:




    Der aktuelle Satz Reifen nach ~2200km:





    Ist die Fahrerseite, Beifahrerseite ist stärker abgefahren. Dort war auch der Querlenker stärker ausgeschlagen. Die Reifen die vorher drauf waren waren ganz normal abgefahren, erst mit diesen Kleber hab ich das Problem. Sind die Reifen einfach Kacke, kann das auch sein?

  • Nein !
    An den Reifen liegt das nicht, da ist die Achsgeometrie herbe verstellt oder verbogen.
    Das ist auch mit ner Spureinstellung nicht getan, da ist wirklich auch der Sturz falsch.


    Wenn Deine Karre so nach links zieht, dann ist der auf dieser Seite mal kräftig gegen den Bordstein o.ä. geknallt.
    Es muss auch der Abstand VA-HA gemessen werden.


    Du musst zu ner Werkstatt, die von sowas mehr versteht, als die bei der Du letztens warst.


    http://de.wikipedia.org/wiki/Radsturz


    http://www.wrangler4you.com/seite30.htm


    Grüße
    O.

  • Hallo,


    was mich halt wundert: Es sind ja beide Seiten so komisch angefahren.


    Oktober 2011 hab ich das Auto gekauft als Rentnerfahrzeug mit 75.000 km. Die Reifen sind ganz normal abgefahren gewesen als November 2012 neue Winterreifen drauf kamen. Dann April 2013 die jetzigen Reifen aufziehen lassen, die Winterreifen sind auch nicht ungleichmässig abgefahren gewesen. Ich ruf morgen mal beim Nissanhändler an und frag wann ich durchkommen kann.

  • Sagen wir es so: der [lexicon]WP11-144[/lexicon] meines Vaters zeigte dasselbe Verschleißbild. Ebenfalls nur die Außenseite abgefahren und das auf beiden Seiten (wenn auch rechts stärker) . Nach Achsvermessung (und- einstellung) änderte sich nichts gravierend. Meine Vermutung war, dass evtl. die unteren Querlenker hinüber waren und dadurch beim Einfedern o.ä. die Geometrie total daneben lag. Wir habens allerdings nicht genau untersucht, weils für die Restlaufleistung des Wagens nicht gelohnt hätte.
    Lass bitte mal alle möglichen Faherwerksteile überprüfen!


    Grüße


    Chris