Automatikgetriebeschaden nach Kühlerdefekt

Es gibt 490 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Ope.

  • Hallo Frank,

    das ist der Kühler. Ich hab mir trotzdem noch 2m zusätzlich besorgt. Alu-Verbinder benötigst auch noch. Erhältlich bei Technik Plazza. Ich such den Link mal raus.

    Legt mir einer Steine in den Weg, fahr ich drüber.
    4x4
    Pathfinder

  • Das Problem habe ich halbswegs verstanden (bin kein Schrauber). Habe mir Mühe gegeben, doch ab Seite 11 stand mir der Kopfanders herum und wußte ich nicht mehr was genau zu machen ist um vorprogrammierte Schäden zu vermeiden, denn es scheint ja meherere Lösungen zu geben.

    Da ich meinen Pathfinder (Benziner, BJ. 2007, 279PS) zur Werkstatt bringen muß, habe ich folgende Bitte:


    Wäre jemand so gut und könnte das Problem mit ein paar Worten zusammen fassen und erläutern, was praktisch für die Werkstatt an meinem schwarzen Freund zu tun ist. Darüber würde ich mich sehr freuen:)

  • Wäre jemand so gut und könnte das Problem mit ein paar Worten zusammen fassen und erläutern, was praktisch für die Werkstatt an meinem schwarzen Freund zu tun ist. Darüber würde ich mich sehr freuen


    Entweder neuen Kühler einbauen, so alle 3-5 Jahre, oder nen externen Automatikölkühler vorne installieren nach Anleitung von ...... s.o.


    Und nun freu Dich !


    Grüße

    O.

  • Mal ganz kurz zusammengefasst:

    Das ATF Öl wir durch den Wasserkühler geschickt, in einem Rörchen, welches mit dem Glykolwasser in Berührung steht und zum Durchrosten neigt. Glykolwasser im ATF, Ende mit Getriebe. Totalschaden.


    Nun musst Du gucken, wo Du einen externen Kühler einpflanzt. Ich hab den 3.0er, Platz sehr effektiv genutzt, verschachtelt, den gesamten Motorraum ausgenutzt, wenig Platz.


    Hab für meinen 3.0er Dicken die Anleitung hinterlegt, mit handwerklicher Lust und Geschick wirklich machbar. Ich bin kein KFZ'ler, komme jedoch aus dem Handwerk.

    Die genialen Ideen kamen aus dem Board -hier nochmal Danke!-


    Wenn Du den Platz gefunden hast, bau den Kühler ein. Die beiden unteren 10/12mm Anschlüsse am org. Wasserkühler links und rechts, werden dann an den externen Kühler angeschlossen. Das ist dann der Bypass.


    Ich hab den Kühler so wie beschrieben eingebaut, und dann bei einer Getriebespülung anschließen lassen.


    Die erste Werkstatt hat mir einen Kostenvoranschlag von 1200,- nur für den Kühler gemacht, zuzügl. Spülung 400-500.

    Nunja, kann man machen, muss man nicht.


    Ich hab für die Spülung, nicht festnageln 430,- incl. Anschluss meines Kühlers bezahlt incl. Glykoltest.

    Der 1. Kühler den ich bestellt habe war zu groß, 30 Eu in den Sand gesetzt, der 2. Kühler hat dann gepasst. Material (alles)+ Spülung ~550,-

    Nach Spülung und Umbau schaltet das Dickerchen samtweich, und man hat Ruhe.


    Warum schickt man das ATF durch den Wasserkühler?

    Idee nicht schlecht, ATF kommt schneller auf Betriebstemperatur, schaltet weicher, ATF wird irgendwann auch dadurch gekühlt.


    Ich kann kein Unterschied zu vorher feststellen.


    Vor dem Umbau hab ich mir die Temperaturen ausgelesen, nach dem Umbau ebenso.

    Alles im Normbereich. (wie beschrieben) Auch im Geländeeinsatz, auch im harten Einsatz, Autobahn,...


    Fazit:

    Willst Du Deinen Pathi länger fahren, mach den Umbau.


    Komprimierte Zusammenfassung von XX Beiträgen.


    VG

    Thomas

    Legt mir einer Steine in den Weg, fahr ich drüber.
    4x4
    Pathfinder

  • Hallo


    Ich bin neu hier im Forum und wollte mich kurz vorstellen.

    Mein Name ist Christian und habe mir einen Pathfinder Bj. 2008 2.5 dci mit 171 PS Automatik gekauft.

    Mein Fahrzeug hat momentan 179000 km auf der Uhr.

    Ich habe bereit diese 22 Seiten alle gelesen und mich in dieses Problem etwas eingefunden.

    Meine Werkstatt meinte ich solle einfach den Wasserkühler tauschen. Ich selbst bevorzuge aber die Lösung mit dem zusätzlichen Kühler.

    Wo seht ihr den besten Einbauort für diesen ?


    Gruß C.

  • Hallo Christian, willkommen im Board!


    Der Einbauortrichtet sich nach der Größe des Kühlers, und wo Platz ist , und möglichst Luft zum Kühlen rankommt. Beim 3.0er ist Platz im Motorraum Luxus, bzw. hinterm Grill, fast nicht vorhanden.


    Ich weiß nicht wie es beim 2.5er aussieht. Gibt einige Beiträge zum 2.5, wie dies umgesetzt wurde, der Beitrag zum 3.0er kommt von mir.


    Musst mal schauen wie es bei Dir aussieht.


    Auf jeden Fall Handlungsbedarf.


    VG

    Thomas

    Legt mir einer Steine in den Weg, fahr ich drüber.
    4x4
    Pathfinder

  • Ich habe den gleichen Pathfinder wie Du.

    Such mal meinen Umbau. Da siehst Du, und steht auch wo ich ihn eingebaut habe. Zwischen Motorkühler und den kleinen Ölkühler weiter unten. Bilder sagen mehr als Worte.

  • Danke für die netten Worte!


    Ich habe mir vorhin einen Ölkühler mit 10 Reihen Dash 8 bestellt. Sie baugelich aus wie der bei Joxi 68!

    So wie ich das sehe werde ich wohl Stoßfänger, Grill entfernen. Den Ölkühler ausbauen (achte hier auch auf die Anschlüsse).

    Steckt da nicht noch der Ladeluftkühler drunter? Werde mich ma bis zum Wasserkühler vorarbeiten und dann mal schauen.

    Hoffe das klappt alles so. Meine Werkstatt hat zwar gemeint es wäre evtl. möglich das im Winter die Betriebstemperatur des Getriebeöles

    nicht erreicht werden würde/könnte. Denke aber lieber etwas kühler dafür kein Wasser.


    Ach ja Oggsi ich werde schauen ob ich eine Maschine für euch bauen kann! :)

  • Hallo zusammen


    Wie lange fahrt ihr schon mit dem umgebauten Kühlsystem des Automatikgetriebes ?

    Verändert sich das Schaltverhalten im Sommer oder Winter?


    Gruß Christian

  • So wie ich das sehe werde ich wohl Stoßfänger, Grill entfernen. Den Ölkühler ausbauen (achte hier auch auf die Anschlüsse).

    Den Stoßfänger kannst du dran lassen, den Ölkühler auch. Kannst ja auch mal meine Bilder anschauen(S.16), da siehst du wo ich den Kühler verbaut habe.

  • Wasserkühler - Klimakühler - LLK, Servokühler und Ölkühler (übereinander). That's the Kühlerpaket vom Motorraum aus betrachtet.

    Den Ölkühler kannst getrost vor den Originalen setzen, Platz ist genug vorhanden.

    Stoßstange kannst, zumindest abhängig deiner geplanten Befestigungsart montiert lassen, ist nur etwas fummeliger.

    Schaltverhalten hat sich nicht geändert, Temperatur habe ich nicht überwacht.

    Verschiedene Leute, auch aus der FB Gruppe haben ohne einen zusätzlichen Kühler den Kreis überbrückt und meinten, dass sie die Temperatur überwacht hätten, vorher und nachher. Ergebnis blieb wohl gleich trotz Hängerbetrieb in den Alpen.

    Mir war das zu heikel.

  • Hallo zusammen

    Auch ich möchte meinen Pathfinder umbauen. Habe mir Mal etwas Material besorgt. Was sagt ihr zu meiner Halterung? Meint ihr diese hält das aus? Ich wollt die Füsse auf die unteren Haltebleche für die Verschraubung des Unterfahrschutzes montieren.


    Gefällt mir irgendwie nicht. Sieht nach pfusch aus.

  • Wie und wo hast Du deinen Zusatzkühler befestigt? Bei mir sieht das voll blöd aus!

  • So Leute

    Ich habe es auch geschafft. Mein AT-Getriebe ist vom Kühlwasser getrennt und das Automatikgetriebeöl gewechselt. Läuft soweit alles TOP!


    Ich habe auch einen 10 reihigen Uni-Kühler verwendet und diesen vor den vorhandenen Ölkühler montiert.

    Da ich meinen Pathfinder erst gekauft habe, habe ich ihn am letzten Freitag zum Vertragshändler gefahren und ihn einfach mal

    durchschauen lassen. Soweit alles super. Laut Aussage des Händlers habe ich wohl noch einen erwischt der noch in einem guten Zustand ist.

    Hat mich natürlich gefreut. Am Montag mache ich jetzt noch eine Inspektion (alle Filter wechseln etc.) und behandel die Karosserie noch mit

    Hohlraumversiegelung und Unterbodenschutz. Die Dämpfer der Heckscheibe werden getauscht und einen Satz andere Felgen mit Reifen kommen noch drauf.