Automatikgetriebeschaden nach Kühlerdefekt

Es gibt 490 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Ope.

  • Jop, wie beschrieben. Ich habe dies aus Unterlagen aus den Trainings von Nissan.

    Legt mir einer Steine in den Weg, fahr ich drüber.
    4x4
    Pathfinder

  • Hi,


    der Leitungsverlauf und der/die Kühler sehen genau so aus wie auf der Zeichnung die ich gepostet habe - da ist kein Bypass am At Kühler.
    Das Digramm von Tony ist nicht vom R 51 2.5 Diesel. Möglicherweise eine allgemein gehaltene Funktionserklärung, aber beim R51 2.5 Euro 4 Automatik ist es exakt so wie auf meinem gelisteten Ersatzteil Katalogdiagramm.
    der At Kühler hat einen Ausgang und einen Eingang.

    Olli

  • Hallo Olli,

    Die Zeichnung /Prinzip ist vom 3.0er. Diese Beschreibung hab ich auch. Beim 3.0er wurde wohl einiges angepasst, im Gegensatz zum 2.5er. Die Beiträge zum Problem vom ATF haben mich dennoch zum Umbau bewogen. Letztendlich ist man dadurch safe.

    Legt mir einer Steine in den Weg, fahr ich drüber.
    4x4
    Pathfinder

  • Habe mir den At Kühler nochmal angesehen und entdeckt, dass es anders als auf Tonys Darstellung keinen äußeren Bypass gibt, aber es gibt einen Thermostatventil ( auf der linkes Seite meines verlinkten Ersatzteildiagramms zu sehen da müsste es drinnen sein )

    Ist das Ventil offen strömt das AT Öl aufgrund des geringeren Strömungswiderstandes nicht gänzlich, oder kaum durch den gesamten AT Kühler ( wie in Tonys Bild auch technisch erklärt wird ) beim R51 nicht durch einen Äußeren Bypass - sondern intern fließt das Öl nur an der Seite des Kühlers entlang.

    Das bedeutet dann auch, dass man den At - Luft - Kühler nicht durch einen normalen Ölkühler ersetzen kann, da das ATF sonst zu weit gekühlt werden könnte, wenn es permanent durch den Kühler geleitet wird.

    Es scheint auch nun klar zu sein, dass der Wasser - ATF Kühler in erster Linie zum kühlen vorgesehen ist.


    cool - denke das ist nun geklärt.

    Olli

  • Gestern habe ich mich endlich mal dazu durchgerungen zumindest schonmal das berühmte Röhrchen zu überbrücken. Ein ergänzender Kühler folgt in Kürze. Die beiden Anschlüsse des Wasserkühlers habe ich zum Testen mit einem durchsichtigem Schlauch verbunden um ein Schauglas zu haben falls die Korrosion die Kühlflüssigkeit durchlässt.

    Nun habe ich folgende Beobachtung gemacht: Mein Schauglas-schlauch hat sich nach 2 Probefahrten bereits ordentlich mit ATF gefüllt.! Vor Montage des Schlauches habe ich 24H abtropfen lassen, es kam quasi nichts mehr nach. Somit füllt sich das Schauglas nur während der Fahrt.
    Gibt es beim Facelift Modell noch eine zusätzliche Leitung? Erkenne ich nur nicht das bereits Kühlwasser ausläuft und es sich lediglich durch die Ölreste im Röhrchen braun färbt?

    Edit: Habe das im Schlauch befindliche Öl abgelassen und den Wagen mal mit der Front vorran auf eine ordenliche Schräge gestellt in der Hoffung Das "Röhrchen" im Kühler zu leeren. Es lief nichts nach.

    Danach noch eine Runde über die Landstraße: Zack wieder die gleiche Menge ATF drin.

    Wie kann das sein? Möchte es jetzt weder zurück rüsten und wieder mit einer Zeitbombe leben, noch die ganze Sache so lassen und nicht wissen was da passiert.

  • Hallo.

    Könnte es sein das das Öl erst warm werden muss um ordentlich zu fließen?

    Man weiß ja auch nicht durch welches System das ATF durch den normalen Kühler geschickt wird. Wenn da kleine Kapillare sind fließt es halt langsamer damit mehr Wärme abgegeben oder aufgenommen werden kann.

  • Sooo, bei mir stirbt nun auch das Automatikgetriebe (oder ist schon tot).


    Nun zu meiner Frage: Im Moment schaltet er noch, aber es wird heiß und nach einer Weile fahren will er nicht mehr anfahren bzw. sehr langsam. Von Hängerbetrieb ganz zu schweigen.

    Wenn ich nun den Bypass mache und einen externen Kühler montiere, ist dann das Automatikgetriebe noch zu retten?

    Ich meine erstmal zwei Kühler tauschen und einen zusätzlichen einbauen ist immer noch günstiger als gleich ein neues Getriebe.


    Oder besser gleich ein generalüberholtes Automatikgetriebe einbauen lassen und zeitgleich den externen Kühler.

    Ich bin mir bewusst das die Kosten hoch sind, aber a) ist das nachhaltig b)hängen wir am Ferkel und c) würde eine Auto-Neuanschaffung deutlich mehr kosten. Das ist für uns derzeit nicht zu stemmen da wir auch noch am Bauen (Umbauen) sind.


    Ich würde auf die Firma MK Getriebetechnik in Bielefeld da ran lassen, kennt die jemand bzw. gibt es da Erfahrungswerte?

  • (oder ist schon tot).


    Es ist schon, es ist schon.

    zeitgleich den externen Kühler.

    So oder so, an dem kommst Du nicht vorbei, es sei denn, Du baust alle paar Jahre nen neuen Wasserkühler ein, was aber keine Garantie ist.

    ein generalüberholtes Automatikgetriebe einbauen lassen

    Firma MK Getriebetechnik in Bielefeld

    Rufe mal bei denen an, die letzten Zahlen, die ich fürn ne Überholung in meiner Erinnerung gespeichert habe, sind so 4000-5000€.

    Die Firma kenne ich nicht, kann ich Dir nix zu sagen, wäre alles nur Spekulation.

    Der eigentliche Aufwand ist Ein-/Ausbau, garnicht mal so sehr die Reparatur.


    Grüße

    O.

  • Ok, also Bypass mit externem Zusatz-Kühler wird gemacht. Welche Größe hat sich da nun als ideal heraus gestellt? Vermutlich auch gleich zwei neue Kühler, sicher ist sicher (1x großer Kühler und einmal ATF Kühler). wird da jetzt nun ein Thermostat gebraucht? Wenn ja welches und kommt es vor den Zusatzkühler?

    Kann ich als Laie (aber Handwerker und auch geschickt, aber eben kein Kfz'ler) selber machen. Ich muss gestehen daß das letzte Fahrzeug an dem ich noch selber geschraubt habe meine Kreidler Flori war ;(


    Achja, ein 100 Ah Batterie bekommt er auch noch :)


    Für das generalüberholte Getriebe rufen sie 3000,-€ auf zuzüglich Einbau und Abholung.

  • Für das generalüberholte Getriebe rufen sie 3000,-€


    Erscheint mir durchaus preisgünstig, nur wie gesagt der Ein-Ausbau......


    wird da jetzt nun ein Thermostat gebraucht?

    Üblicherweise nicht oder hattest Du vorher schon Temperaturprobleme ?


    Hier die 14, kann man auch bei eingebautem Kühler gut tauschen.


    http://nissan4u.com/parts/path…nd_piping/illustration_3/


    Wenn der Kühler eh draussen ist, dann würde ich eher bei der Gelegenheit die Wasserpumpe eneuern, denn sonst baust Du später den Kühler gerade nochmal aus.


    Grüße

    O.

  • Nein, Temperaturprobleme hatte er noch nie. Eine weitere Baustelle wie die Wasserpumpe ist jetzt nicht auch noch drin.

    Ich meinte auch einen Thermostat für die Getriebekühlung bzw. den Zusatzkühler.


    Bezüglich MK Getriebeservice: Ich habe jetzt mal ein Angebot inkl. Abholung, Aus-und Einbau und Überholung. Sowie gesondert dem Tausch beider Kühler.

  • Wäre jemand so nett und könnte kurz skizzieren wo der neue Zusatzölkühler angeschlossen wird und wo der bypass gelegt wird?

    Bezügl. bypass, wird da die Durchführung am Hauptkühler mit Stopfen verschlossen oder wie muss ich mir das vorstellen?

  • Da gibts im Forum bereits jede Menge Infos zwecks Zusatzkühler. Vielleicht ist jemand so nett und stöbert die heraus. Oder Du musst selbst ein bisschen Zeit reinstecken.

  • Da gibts im Forum bereits jede Menge Infos zwecks Zusatzkühler. Vielleicht ist jemand so nett und stöbert die heraus. Oder Du musst selbst ein bisschen Zeit reinstecken.

    Ich habe den gesamten Thread mit 24 Seiten gelesen. Aber eine Skizze habe ich nicht gefunden. Sonst würde ich nicht fragen, ich bin nämlich nicht unhöflich ;)

  • Muss mich Oggsi und dem Schwarzen anschließen. Das Thema ist echt durchgeritten, ob 2.5er oder 3.0er. Wenn der ganze Klimbim raus ist, ne Wasserpumpe kostet gerade zw. 100-150 Euro. Darauf kommt es dann nicht mehr an.


    VG

    Thomas

    Legt mir einer Steine in den Weg, fahr ich drüber.
    4x4
    Pathfinder

  • Und Rippenriemen und Spanner

    Legt mir einer Steine in den Weg, fahr ich drüber.
    4x4
    Pathfinder