Automatikgetriebeschaden nach Kühlerdefekt

Es gibt 483 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Ope.

  • Servus.

    Ich hab mich jetzt nicht näher damit befasst.. aber ich sag mal Schläuche vom Wasserkühler ab und an den Zubehörkühler dran .

    Wasserkühleranschlüsse abstopfen oder brücken und fertig :perfekt:


    Grüße Patrick

    Der ihn sich so zurechtmacht, wie er ihn gerne hätte.....

  • Ich habe bei meinem Schalter damals einen AT Kühler eingebaut (der war günstiger). Die beiden Öl Anschlüsse habe ich offen.

    Vielleicht mach ich da später mal meine Duschwasserheizung mit.....

  • So, AT wurde ausgebaut und ich habe es gestern noch zu Firma Reuter in Altenstadt gebracht wo es überholt/repariert wird. Nach langer Suche haben wir uns für diese Firma entschieden weil sie kompetent und ehrlich rüber kommt.

    Haben einen Kostenvoranschlag über ein worst case Szenario bekommen und nach deren Betriebsferien machen sie es auf und begutachten. Alles wird dokumentiert und fotografiert. Dann kommt der genaue KV und danach wird repariert. So stelle ich mir das vor.


    Glykol war übrigens nicht im Getriebe. Mit Glück ist es "nur" Verschleiss.

    Der Zusatzkühler und der Bypass werden natürlich trotzdem gemacht.

    Ich werde berichten.

  • Soooo, heute wurde das Getriebe geöffnet. Wandlerkupplung verschlissen und Lamellen verschlissen. Ansonsten keine weiteren mechanischen Schäden.

    1900,-€ kostet mich die Instandsetzung. Also kein Wurst/Käse (worst case) Szenario. Denke das ich es Freitag holen kann. Kommende Woche dann der Einbau.

    Der Mishimoto-Kühler liegt ebenfalls parat.

    To be continued .....