Mein Primera und ich

Es gibt 137 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von schwen2.

  • Bevor wieder alles zusammengebaut wurde, haben wir uns noch die Zeit genommen um den Türstoff anzukleben.


    Vieles haben wir ausprobiert. Bewährt hat sich am Ende das vorsichtige abziehen des Stoffes und danach das Abziehen des klebenden Vlies in einem Stück.

    Die Reste dann mit einem Spachtel und handelsüblichen Föhn abkratzen.


    Als Klebemittel haben wir normalen Bastelkleber genommen. Damit haben wir schon am Unfallwagen und den 1.6 SLX, den wir davor hatten, den Türstoff geklebt.


    Leider ist an einer Stelle der Kleber durchgesickert aber dieser wird sich mit der Zeit wohl abtragen.

  • Beim Lackieren wurden direkt die Autech Teile verbaut und angepasst. Somit ist das Auto für mich äußerlich so gemacht, wie ich es mir immer erträumt habe. Mit dem Endergebnis bin ich absolut zufrieden.


    Jetzt kommen "nur" noch "Kleinigkeiten" auf meine Wunschliste bzw. ToDo-Liste:


    Auspuff richten und neu dämmen, da durch das heißmachen wohl die Dämmwolle verbrannt wurde.

    Fender Washer in den Motorraum

    Neue Leistungskur durch professionelles Abstimmen des Motors

    Typische Sticker wie: SR20 Inside, 16 Valve und auf der Front und/ oder Heckscheibe Autech oder Primera - bin mir bei den großen Sticker noch unschlüssig.

    Sportsitze

    Wenn ich voll abdrehe: Leerräumen und Käfig rein

    Carbing Domstreben lackieren, anpassen und montieren

    Innenraumbeleuchtung inkl. Tacho auf LED-Leuchten umbauen

    Amber Corner Lights


    So, das war`s erst mal mit mir. Falls mir nochmal was einfällt kann ich es noch hinzufügen.


    PS: Harztreffen war mal wieder sehr schön. Lange Fachgespräche bis in die späten Stunden sind einfach klasse und das was ich jetzt schon vermisse. Freue mich schon auf das kommende Treffen.


    Grüße Andreas

  • So, heute mal wieder was Neues von mir.

    Die Sommersaison ist vorbei und es wird Zeit das gute Stück in die Garage zu bringen.


    Aber erst mal eine kurze Zusammenfassung was passiert ist:


    Der Unfallwagen kam endlich aus der Werkstatt in die Garage. Dort wurde er noch teilweise für die eigenen Bedürfnisse geschlachtet und das Herzstück demontiert. Nun ist er weg und damit ist endlich Platz für das Auto für den Winterschlaf.


    Außerdem kamen die Domstreben vom Lackierer zurück und eine wurde gestern montiert.

    Weiter lass ich die Bilder für sich sprechen.


    Der Plan für den Winter:


    hintere Domstrebe montieren

    Autech Frontscheibensticker aufkleben

    Recaro-Sportsitze einbauen

    Fender-Washer kaufen und einbauen

  • Darauf hätte ich mal was früher antworten sollen.


    Also, der Rote GK-SR-20 ist der "neue" von meinem Vater und damit auch sein Projekt und gleichzeitig mein Alltagswagen, weil meiner als Youngtimer nicht mehr nur an der Straße stehen sollte.


    Ein kurzes Wort zur Substanz: Dome, A-Säule und Radläufe rostfrei einzig der hintere linke Schweller sammelt ein wenig Nissangold aber sonst von der Basis sehr gut.

    Hat ein paar Kratzer und Dellen aber ist kein Totalschaden im Gegensatz zu vielen anderen Autos, die ich mir angesehen habe.


    Austattung:

    2.0 Invitation mit aktuell 143tkm

    Getriebe und Motor laufen einwandfrei

    Zündung stand auf gut 17° VOT und Kompression auf allen Zylindern war <13bar


    Bisher Umgebaut wurde:


    Hintere Lautsprecher gegen Crunch Lautsprecher aus Unfallwagen gewechselt

    Gesamte Sitzgarnitur aus Unfallwagen gegen die Invitationgarnitur getauscht

    Domstrebe aus Unfallwagen eingebaut.

    Original Stoßdämpfer mit H&R Federn eingebaut


    Was wir noch machen wollen:


    Seitenschweller vom Unfallwagen in Wagenfarbe montieren

    Nissanspoiler gegen eGT Spoiler wechseln

    Dellen, Lackmacken und Rost entfernen

    Versiegeln

    Vordere Lautsprecher gegen Crunch Lautsprecher wechseln

    H3 Birnen in die Nebler

    Türpappenstoff und/ oder komplette Türpappen vom Unfallwagen einbauen

    und halt der ganze Kleinkram


    Ziel ist es das der Rote nächstes Jahr mit auf das Harztreffen kommt und eine gute Figur abgibt,


    hansfratzen Ich hoffe ich konnte deine Frage beantworten :D

  • https://suchen.mobile.de/fahrz…tion.sortOrder=DESCENDING

    das Auto hab ich nicht wiedererkannt aber das pflaster und den hintergurnd hatte ich schon mal gesehen :D

    750€ ist doch viel zu billig für einen P10 mit so lang Tüv :stichel:

  • Morgen,


    also was soll ich sagen. Die Zeit vergeht im Flug und vieles hat sich getan. Leben tut der Primera aber immer noch. Gut geschützt in unserer Japan Halle staubt er zwar ein, rostet mir aber nicht sofort weg.


    Mittlerweile wurde der Innenraum leergeräumt und in Wagenfarbe lackiert und als nächste Änderung soll ein Bügel von Lars eingebaut werden. Natürlich in rot als Akzentfarbe.


    Die gute wird fast ausschließlich für gutes Wetter rausgeholt. Im Vergleich zu dem schweren Cima merkt man sofort wie gut sie sich durch die Kurven zirkeln lässt. Alles gesamt ein super Fahrgefühl.

    Jedoch auf Langstrecke bzw. Daily use ist der Cima als Komfortauto schlecht hin angenehmer und mit einem geregelten Verbrauch von ca. 13,5l/100km auch nicht viel schlechter als der Primera 10-11l/100km.


    Der rote GK-SR-20 wurde als Ausweichsommerauto bzw. Winterauto umfungiert. Dieser steht auch in der Halle und soll bald seine Auffrischung bekommen. Seit dem Kauf ist außer einer schlechten Bremse hinten nichts dazu gekommen. Fährt, lenkt, bremst und funktioniert wie ein Uhrwerk.


    Der zweite rote wurde verkauft. Aus ihm wurden noch diverse Teile ausgebaut und ausgetauscht die im anderen roten schlechter waren. Unter anderem wurden dort auch die Recaros ausgebaut die im Autech drin sind. (Sitzkonsolen aus Amerika für den G20)


    Ich sollte öfters hier rein schreiben jedoch passiert seit Anfang letztes Jahr mehr am Cima als am Primera und ich weiß nicht ob ich das hier mit reinschreiben soll. Eine richtige Plattform in Deutschland für solche Autos gibt es zurzeit auch noch nicht. Korrigiert mich wenn ich falsch liege.


    Soviel dazu.


    Allzeit knitterfreie Fahrt und Grüße

  • Schön mal wieder was zu lesen hier. Fürn Cima gibts bestimmt nen Bereich, zur Not bei Maxima mit reinpacken. Mich würde auch der Cima interessieren.


    10-11 Liter beim P10? Da lässt du´s aber ordentlich krachen würd´ich sagen.


    Ich folg dir dann mal auch auf Insta...

  • Also der Verbrauch lag auch mal unter 10l aber durch den anderen Intake, Nockenwellen, komplette AGA und der Spoiler ist der Verbrauch Schritt für Schritt gestiegen.


    Durch die Nocken habe ich bei Stadtverkehr einen höheren Verbrauch und auf Landstraße/ Autobahn der Anpressdruck von Spoiler.


    Ein Kollege fuhr bei Tempo 200km/h mal hinter mir her und meinte das er hinter mir bremsen musste wenn ich nur vom Gas gegangen bin.


    Und bei Regen ziehe ich ne Gischtwolke wie ein LKW. Sieht bestimmt mega aus beim vorbeifahren. Hinter mir sieht man wohl dann nichts.

  • Moin moin und Hallo,


    was ist so passiert? Also Käfig und Gurte fanden ihren Weg ins Auto. Ich lasse mal einfach die Bilder sprechen.


    Des weiteren wird die Heckablage wieder Einzug ins Auto finden. Jetzt wo keine Domstrebe mehr drin ist, kann ich die ohne weitere Einschnitte einsetzten.
    Wenn also jemand noch ne intakte Hutablage hat. Gerne her damit. 😅

    Da sowohl Interior und Optik weitestgehend fertig ist, sollen die Bremsen jetzt ein Upgrade bekommen.


    Dazu bekommt der gute auf der VA die bewährte Brembo Anlage vom 350Z spendiert. Danke Pierre nochmal für deine Hilfe in dem Thema. ☺️

    Hinten soll dann nur auf die 280er Anlage vom P11 Einzug finden. Passende Halter habe ich schon hier liegen.
    Damit sollte ich beim nächsten Besuch der Nordchleife keine Angst um meine Bremse haben.


    Soviel von mir erst mal. Ich halte euch auf dem laufenden.


    Grüße und genießt die Saison so gut es geht.