Brisk Zünkerzen im eGT

Es gibt 33 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Timecop.

  • Hat jemand Erfahrung mit den Brisk Zündkerzen im eGT bzw allgemein in japanesischen Fahrzeugen?


    Oder hat jemand schonmal die Platinkerzen vom -144 im eGT gefahren? Geht das überhaupt?


    Grüßle
    Sammy

    Oins isch Fakt: Hosch oin vor Dir mit BC, isch's Leba nemme schee... :-)

  • Bevor Du Dich mit mittelguten Lösungen aufhälst: nimm gleich Iridiums von NGK (Kürzel IX hinten). Der 4er Pack kost meist so um die 50EUR.
    Ja, Du kannst beliebige Kerzen fahren, solange der Wärmewert (und natürlich Typ = Bauform) passen.


    Meine Erfahrung mit Japsen war: nicht läuft so gut wie die NGKs (nicht Bosch, nicht Brisk, nicht .... ). Dazu noch gute Zündkabel und die Kiste läuft in alle Lebenslagen bis rauf in den roten Bereich sehr rund und willig.


    Grüße,
    F

  • Brisk? Das doch was für's Haar.


    Aus Erfahrung - nur NGK. Zuerst Standard BKR6EY [lexicon]imho[/lexicon], nun Iridium. P10-SR liebt es.

    DASS = Konjunktion, "A" kurz gesprochen


    DAS = Artikel oder Pronomen, "A" lang gesprochen


    DASS DAS = nur in dieser Reihenfolge

  • Ich bin auch für NGK und finde NGK auch top !



    Aber: Die orig. NISSAN Kerze für den GT/TS ist eine französiche Champion Kerze. Es gibt Leute die hatten beide Kerzen Kerzen im GT/TS und er lief genauso gut.



    Die korrekte ab Werk verbaute Kerze im 144er SR20DE war eine NGK PFR6G-11. Hatte ich drinnen. Also bei 60 TKM die Steuerkette im Rahmen der Gewährleistung beim NISSAN Händler wo ich ihn gekauft hatte getauscht wurde, haben sie irgendwie (eigentlich in guter Absicht) die 60 TKM Kerzen gegen neue ersetzt. Und es kamen Champions (normale wie für GT/TS) rein. Ich wusste davon nichst und die haben mich dann bei 90 TKM überrascht, als ich nach 90 TKM die Platinkerzen wechseln wollte.


    Er lief mit den Kerzen genauso gut wie mit den NGK PFR6G-11.


    Ebenso ist für den [lexicon]K11[/lexicon] Facelift die NISSAN Kerze eine Bosch Kerze und keine NGK. Der läuft damit auch fehlerfrei, ebenso wie mit NGK.


    Brisk ist etwas fürs Haar und nicht für den Motor.


    Da es sich um einen eGT hier handelt ist mormalerweise eine NGK die beste Wahl.

  • Ist ja schon gut... :D


    In einen Nissan gehören natürlich NGKs, keine Frage. Ich hatte auch nie mit dem Gedanken gespielt, diese Brisk einzubauen. Wollte nur mal hören, was die Gemeinde davon hält. In dem Fall aber nicht viel... ^^


    Momentan fahre ich auch die Iridium BKR6EIX. Das mit den Platins hat mich jetzt nur interesssiert wegen dem Wechselintervall. Der müsste ja dann beim eGT auch so sein wie beim -144 90 tkm oder?


    Da aber der eGT original die BKR6EY hat, müsste ich ja theoretisch PFR6G kaufen als Platin? Oder spielt der Abstand des Kontaktes keine so große Rolle?


    Oder doch wieder die Iridium? Wo liegt der Unterschied zwischen Platin und Iridium?

    Oins isch Fakt: Hosch oin vor Dir mit BC, isch's Leba nemme schee... :-)

  • Ich hatte in meinem damaligen [lexicon]P10[/lexicon] mit SR20di schon mal Champion, Bosch und auch die damals neuartigen Brisk Premium drin. Was mir zu dem Experiment Brisk einfällt...: die Maschine lief . Die Kerzen alterten dagegen im Zeitraffer. nach der halben gewohnten Laufleistung blätterte schon die Oberfläche soweit ab, dass ich vorsorglich wieder zu NGK zurück bin. Seither, auch im SR20de, nur noch NGK Standardware.


    feti

    19.11.2010: P10-Langstreckentest unfreiwillig nach 11,2 Erdumrundungen beendet ;(

    09.12.2010: P10-Langstreckentest reloaded, back in business :] aktuell 295.030 km

    Sternenkreuzer: 396.663 km

  • Die Bosch Super 4 hatte ich im silbernen [lexicon]N13[/lexicon] und hab sie damals, das war 2004 in Crawinkel, nach 2 Wochen entsorgt und gegen NGKs getauscht. Der Karren hatte wirklich nur noch Fehlzündungen.


    Worin liegt der Unterschied zwischen Platin und den Iridium? Welche sind besser, vom Wechselintervall mal abgesehen?

    Oins isch Fakt: Hosch oin vor Dir mit BC, isch's Leba nemme schee... :-)

  • [lexicon]N13[/lexicon] GA16i funkte mit Bosch Super 4 nicht. Dito. Verbrauch war höher und fing nach 5 TKM zu stottern an. Kerzen waren schwarz.


    @Platin: Normale Elektroden sind dicker und verschleissen schneller. Im Normalfall funktioniert ein dafür ausgelegter Motor 1a. Platin Elektroden: Für gewöhnlich ist es Doppelplatin. Die Mittelelektrode ist aus Platin und innen an der Masseelektrode ist ein kleines Platinplättchen lasergeschweisst. Der Zündfunke springt daher immer zwischen Platinplättchen und Mittelelektrode. Diese ist auch dünner und "schärfer".


    Zündfunke soll etwas "besser/stärker/präziser" sein. Aber vor allem halten die Kerzen ohne Probleme 90+ TKM durch. Bei hoher Belastung sind die Platinelektroden auch resistenter gegen thermische Alterung.


    Iridiumelektroden haben noch eine etwas höhere Temp/Verschleissresistenz. Mittelektrode ist meist noch feiner. Für noch "bessere" Zündfunken.


    Ich schreibe bewusst "besser" in Klammern, da es natürlich auch relativ ist.


    Mit dem Wärmewert oder auch Elektrodenabstand hat das aber nichts zu tun. Diese ist für jeden Kerzenart passend zum Motor und Belastung zu wählen.



    Für die Brot und Butter Motoren wie SR20 oder so ist das eh irrelevant.


    Unterschiede kommen bei stark getunten oder auch aufgeladenen / +++ Boost Motoren zum Tragen.


    Normal reicht für diese Brot und Butter Motoren die von NISSAN empfohlene Kerze oder eine enstprech. normale NGK. Fertig.

  • Ich hab mir für meinen [lexicon]P11[/lexicon] (QG18 ) die BRISK Premium EVO DR17SXC 1899 bestellt und die sind gerade ankommen, beim Almera S (1,4 l) hatte ich sehr gute Erfahrungen mit den Beru Ultra X gemacht, Boschkerzen liefen da eher weniger zufriedenstellend, gefahren wurde ausschließlich Super PLus, was den Almi mit den Beru auf 195 km/h Endgeschwindigkeit brachte (lt. Tacho, nach Navi 5 km/h weniger) nach 16 Jahren hab ich den dann noch fast im "Urzustand" verkauft, nur der Anlasser musste nach 7 Jahren gewechselt werden.
    Jetzt hatte ich mir eigentlich ähnliches von den Brisk für den Primera erhofft, das Öl und der Luftfilter sind gerade gewechselt, was mir derzeit einen Verbrauch von knapp 10,5 Liter einbrachte, vorher lag der bei mir zwischen 11-13 Liter :O ich werde also definitiv beim 5W30 Öl bleiben, was die Brisk bringen, werd ich dann ja sehen, die Meinungen hier sind offensichtlich nicht so positiv, aber die Beru's gibt's ja leider nicht mehr.


    Nachdem Auspacken bin ich mir jetzt gar nicht mehr so sicher, ob ich die Dinger überhaupt einbauen will, die haben mit der Produktabbildung jedenfalls gar nicht mehr so viel gemeinsam ?(




  • Die Premium EVO haben in der Tat schon rein optisch nicht mehr viel mit den original Brisk Premium von vor 20 Jahren zu tun...
    Ich bleibe trotzdem bei den normalen NGK.


    feti

    19.11.2010: P10-Langstreckentest unfreiwillig nach 11,2 Erdumrundungen beendet ;(

    09.12.2010: P10-Langstreckentest reloaded, back in business :] aktuell 295.030 km

    Sternenkreuzer: 396.663 km

  • Ich hab's dann doch getan und die NGK gegen die Brisk getauscht, was als erstes auffiel, startete der Motor ja vorher schon recht schnell, hatte ich schon Angst der Anlasser würde das Ritzel nicht schnell genug wieder zurückziehen, schlagartig war auch die Drehzahl da, der Rest lässt sich in etwa so beschreiben, dass man das Gefühl hat, der Motor käme frisch von der Revi und hätte noch nen zusätzlichen halben Liter Hubraum spendiert bekommen. 8)
    Auch die Laufruhe im Stand hat mich jetzt doch etwas beeindruckt, beim Beschleunigen klingt er im höheren Drehzahlbereich auch deutlich kerniger, im oberen Bereich schon fast brachial für den kleinen Kerl, Ende der Woche werde ich dann zwischen 200-300 km gefahren sein und mir entsprechend mal anschauen, was da spritmäßig so konsumiert wurde, mein vorläufiges Fazit wäre demnach "no Brisk, no fun". ;)

    Jeder Tag ohne Zettel am Zeh, ist ein guter Tag.

  • die kerze für die zukunft!? :D
    ich höre heute zum ersten mal von dem, aber ausprobieren würde ich sie denke ich dennoch nicht.


    ich bin es auch so gewohnt, dass in einen nissan NGK´s kommen. das sehen sogar die amis so und das mag was heißen :D
    in meine GILF wird nix anderes kommen.

  • Das Bild sieht jetzt irgenwie so aus, als wäre da was flutschig feuchtes im Anmarsch und Brisko Schneider mit von der Partie..... :D

    Jeder Tag ohne Zettel am Zeh, ist ein guter Tag.

  • die kerze für die zukunft!? :D
    ich höre heute zum ersten mal von dem, aber ausprobieren würde ich sie denke ich dennoch nicht.

    Klar, so Kerzen sind halt Vertrauenssache :D im Ernst, meinen einzigen Motorschaden verdanke ich einer hier auch sehr beliebten Marke, da hatte es die Keramik zerbröselt und so ein Stück ist dann zwischen Kolben und Zylinderwandung..........war echt unschön.


    Wenn ich jetzt nicht mit jahrelangen guten Erfahrungen mit den Beru Ultra X "vorbelastet" wäre, hätte ich wohl auch nicht nach einer entsprechenden Alternative gesucht.

    Jeder Tag ohne Zettel am Zeh, ist ein guter Tag.

  • Ein kurzes Zwischenfazit meinerseits 8) 8) 8) man kann schön leise dahingleiten, wenn man denn will, aber man will nicht wirklich :D was da beim Beschleunigen abgeht, einfach ge** klar das etwas höhere Drehmoment hat schon was, aber der Sound 8o deutlich anders als vorher, als führe man nen "Minimustang" und vom Gefühl her, als würden da einige Liter Sprit pro Minute durch's "Triebwerk" geblasen.
    Der Verbrauch scheint aber normal zu sein, jedenfalls für meinen Fahrstil :O ich habe da Mühe nicht Gas geben zu wollen, sobald es möglich ist, natürlich mache ich mir Gedanken, wie es dem Motor dabei geht, da habe ich dann doch ein klein wenig ein schlechtes Gewissen.

    Jeder Tag ohne Zettel am Zeh, ist ein guter Tag.

  • Ich glaube das ja erst wenn du mir ein Leistungsdiagramm zeigst.


    Klingt genauso wie "hab nen offenen Luftfilter und jetzt 20PS mehr..."


    Bist du dir sicher dass du dir das nicht einbildest?

  • Bisher hatte sich jedenfalls noch kein Moppedfahrer verdutzt umgedreht, was da hinter ihm abgeht :D im Ernst, es ist zwar schon ein Vierteljahrhundert her, seit ich mich dem Bürojob ergeben habe, davor habe ich aber Motore wieder zum Leben erweckt, sprich ich habe in einer KFZ Werkstatt gearbeitet und da wurde das volle Programm gefahren (Honen der Zylinder & Co).
    Aufgrund meiner Erfahrungen und meines "Popometers" ;) merke ich meist auch recht schnell, was geht und was nicht, deshalb kann ich meist auch das Optimum eines Motors "erfahren" und daher auch meine Bedenken, wenn sich die Charakteristik eines Motors derart ändert, was für Belastungen bringt das mit sich ?( denn so war das sicher nicht von Nissan angedacht, dass man da einen auf "Motorsport" macht.

    Jeder Tag ohne Zettel am Zeh, ist ein guter Tag.