Neuer Nissan Micra K14

Es gibt 1.535 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Busfred.

  • Nismo3, der Kunde will es so? In welcher Welt lebst Du? In einer Traumwelt? Blödsinn, der will natürlich kein techniküberfrachteten MICRA zum Startpreis von 13.500 € und mit besserer Ausstattung von 20.000, deshalb steht die Kiste ja auch auf dem Hof und fault. Es ist eine Schande, daß DACIA und andere diesem Modell davonziehen. Oder warum verkauft eine durchgereichte Marke wie MITSUBISHI mehr als NISSAN, vor allem vom SPACECAR. Red Dir die Welt nicht schön sondern nimm die Realität zu Kenntnis. Der MICRA ist am Markt bzw. Kunden vorbeikonstruiert. Das war mir von Anfang an klar. Die Leute wollen preiswerte und und halbwegs solide Kleinwagen , wie es der MICRA mal war. Aber keine Luxusausgabe aus Paris von Tiffany oder Louis Vuitton. Beiläufig bemerkt finde ich das Design nicht schlecht, aber zu den Preisen könnte ihn VWEEH verkaufen, aber nicht NISSAN.

  • Vergleicht doch nicht einen Dacia mit einem Nissan.


    Der Spacestar ist doch ebenfalls eine Uraltkiste und wird nur über den Preis verkauft und ist wohl eine Ausnahme.


    Warum verkauft Mitsu mehr als Nissan in DE?? Weil sie Autos ohne Ausstattung zum Ramschpreis anbieten?? Nein, weil sie alle Modelle als Hybrid im Programm haben.


    Und wie war es früher beim K13?? Wurde in den Tests immer zerrissen weil langweilig und ohne Technik. Das gleiche hier im Forum weil es nichtmal elektr. FH gehen Aufpreis für hinten gab, das geht ja garnicht und wie schlecht der doch ist. Weltauto funktioniert nicht hat man gesagt. Und wer hat den K13 gekauft?? Rentner und ältere Damen. Würde Nissan den K14 ohne Sicherheitsausstattung wie AEB verkaufen würde es nur 4 Sterne beim Crashtest geben und das Geschrei hier wäre groß wie Nissan das nur machen kann, andere können es ja auch. Das gleiche bei CarPlay was Nissan ja lang nicht angeboten hat. Siehe auch QQ-Forum wo am Anfang alle die Radios getauscht haben.


    Warum verkauft Kia mehr vom Rio?? Weil sie billiger sind was sie eben nicht sind und keine Ausstattung haben was nicht der Fall ist?? Das gleichen gilt für den Clio usw.

  • Beim Micra ist die Erwartungshaltung nicht so gross, ich sehe was Röno mit dem nahezu baugleichen Clio macht. Da sehen Grundpreis und Nachlässe schon anders aus. Aber selbst VW muss sich mit dem Polo anstrengen, um konkurrenzfähig zu bleiben. Der neue I20 Hyundai, der Pöscho 208 und der neue Corsa sind die neuen trendsetter. Der Opel liegt in de. mittlerweile vor dem Polo bei den Zulassungen. Zurück zum Micra: die Preiserhöhung im Jänner ist nicht unbedingt notwendig und erforderlich. Abgesehen von so mancher Ausstattungseinsparung:(

  • Letztlich wurden die Leute doch zu dem Luxus Schnick Schnack von der Autoindustrie erzogen.

    Mein Vater nutzt so gut wie gar nichts von diesem Zeug in seinem Note Tekna.

    Ich bräuchte vieles auch nicht.

    Jetzt ist es da und muss oftmals mit gekauft und bezahlt werden!

  • Naja beim Micra hätte man die Möglichkeit ein KFZ ohne Klima usw. zu kaufen macht aber niemand.


    Es gibt doch diesen berühmten Spruch von H. Ford und er hatte Recht, wir würden heute noch Kutschen fahren. ;)


    Ich brauch jetzt kein KFZ welches keine Knöpfe und Tasten mehr hat siehe Golf 8 usw. aber Dinge wie Airbag, ABS, ESP und aktuell AEB kann man nicht weglassen. Grad AEB halte ich für die wichtigste Neuerung der letzten 15 Jahre.

    Alles andere muss nicht bestellt werden.


    Klar hat der K14 seine Nachteile welche auch immer bei den Tests angesprochen werden welche vermeidbar wären wie z.B. sie hinteren Türgriffe oder die Breite C-Säule aber das sind halt Dinge die vom Clio übernommen wurden bzw. werden mussten. Beim Clio beklagt sich darüber ja auch niemand. ;)


    Und warum etwas teurer ist als das andere ist sieht man auch hier.



  • Von den Ausstattungspunkten wie aktive und passive Sicherheit war auch nicht die Rede. Das ist mittlerweile aufgrund des strengen NCAP Crashtest Standard. Es ging uns doch vielmehr um gewissen Luxus bzw Ausstattung, welchen nicht alle Kleinwagen Kunden goutieren.

    Beim neuen Sandero wird sich auch die Sicherheit bessern, da auf neuer Nissan/Röno Plattform CM/F. Und das bei Preisen ab 8500 Euro.

  • Ich rede ja nicht von weglassen eines Airbags etc....

    Aber Rückfahrkamera, Spurhalteassistent, beheizbare Rückspiegel, Parksensoren etc brauch ich im Note oder Micra ganz sicher nicht.

  • Ja aber wie gesagt den Luxus muss man ja nicht bestellen und dann bezahlen wenn man ihn nicht braucht. Oben war halt die Rede von "techniküberfrachtet"...


    Ein K14 wie einen K11 zu bauen ist halt nicht möglich bzw. dann wäre es heute ein Kleinstwagen. Im Falle von Nissan wäre es dann ein Abklatsch vom Twingo/Smart.


    Wobei es die meisten trotzdem machen und zu Modellen wie N-Way greifen und junge Kunden wollen nunmal ein Infotainment mit Carplay. Nur weil es hier einige nicht brauchen oder wollen heißt das ja nicht das alle es nicht wollen oder brauchen.


    Ist das gleiche wie 2017, großes jammern weil nur 90ps usw. da wollten einige doch wieder mehr aber halt nur 15t€ bezahlen was halt nicht möglich ist.


    Techniküberfrachtet ist für mich der neue Caddy. Ein NUTZFAHRZEUG mit Touchschaltern für Licht, Radio usw. aber da ist es modern und VW auf der Höhe der Zeit.

  • Nismo3 übrigens hat der kleine Rio bereits einen 48 V Mildhybrid in Anspielung auf den neuen 21er QQ mit 12 V Generator.;)

    Ja, die haben alle 48V wobei das ganze sehr teuer ist mit über 22t€ bzw 24t€ als DCT und man zwar etwas mehr Leistung hat aber keine wirkliche Einsparung bei Verbrauch und CO2 im Falle des Rio. Macht für mich irgendwie keinen Sinn und wäre wohl auch für den Micra nicht wirklich ein Plus an Absatz.


    Dagegen soll der Note e-Power nicht mehr kosten als ein normaler Note.


    Was mir hingegen beim Rio gefällt ist die DSG-Kombination. Brauchbare Fahrleistungen und weniger NoVa als der K14-CVT wobei das CVT in der Stadt sicher besser ist wenn ich da an die Anfahrorgien diverser DSG-Modelle denke auch jene von Nissan. ;)