Ventilschaftdichtungen von oben wechseln?

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von alienheit.

  • Hi Leute,


    ich bin neu hier und finde dieses Forum und die ganzen Infos echt top!


    Seit kurzem habe ich einen [lexicon]V10[/lexicon] mit 128tkm (QG18DE) und musste leider erhöhten Ölverbrauch feststellen (ca. 0,6l auf 1000km).
    Ich habe noch die Hoffnung, dass die Kolben-/Ölabstreifringe ganz sind und bevor diese drauf gehen, habe ich gedacht ich wechsle die Ventilschaftdichtungen.


    Kann man die von oben wechseln (also Deckel ab, Nockenwelle raus und austauschen) oder ist das ein großer Aufwand?




    Danke schon mal für euren Hirnschmalz :D



  • Grüße
    O.

  • Wenn man die kolben auf ot stellt fallen die ventile nicht rein. Ev. bisschen unter ot, damit man beim losklopfen der ventilkeile nichts kaputtiert.
    Man kann eine alte zündkerze umbauen, innenleben rausbrechen, schlauch für luftanschluss drauf.
    Einen drücker für die ventilfederteller wirst du noch brauchen.
    Ich habe dazu ein rohr mit seitlichem loch und mit querstange als handgriff, eleganter ist natürlich was zum anschrauben und mit hebel.
    Wie alt ist das auto? Raucht es nach längerem schubbetrieb und nachfolgendem gasgeben?
    Falls die schaftdichtungen noch halbwegs weich und ohne risse sind kannst du ja im zuge der rep. den kopf runternehmen und die ölabstreifringe tauschen.

  • Also 0,6l auf 1000km find ich schon recht hoch, mein damaliger Sunny hat da kaum was gebraucht.


    Das Auto ist von 11/2003. Stärkeres Rauchen ist mir bisher nicht aufgefallen, auch nicht nach längerer Autobahnfahrt (meistens um die 130).


    Auf jeden Fall ist der Wechsel nicht an einem Nachmittag gemacht. Ich denke ich werd den Verbrauch mal weiter beobachten und erst was machen, wenn er sich erhöht.


    Danke für Eure Infos :thumbup: