Drehzahlabfall beim Hochschalten unter Last

Es gibt 16 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von reparix.

  • Hallo,

    ich fahre einen R51 mit 174 PS, gechipt auf 196 PS. Baujahr 2008.

    Ich ziehe im Urlaub einen Wohnwagen von ca. 1100 kg. Auf der Heimfahrt aus dem Urlaub habe ich festgestellt, dass beim Beschleunigen (vor allem am Berg) und Hochschalten im Drehzahlbereich von 1800 bis 2300 Umdrehungen der Drehzahlanzeiger um etwa 400 Umdrehungen zurückfällt. Das ist mit einem Lauterwerden der Motorgeräusche verbunden. Das ganze fühlt sich so an, als wenn man einen Automatikwagen fährt, der Probleme beim Schalten in den nächsten Gang hat. Der Motor kriegt sich dann auch wieder ein und läuft. Die Temperaturanzeige ist ok. Es werden keine Fehler gemeldet.

    Ich frage mich nun, ob das an der Kupplung (anfahren tut er aber problemlos) oder an dem Chip liegt. Könnte es auch der Turbolader sein? Im Frühjahr ist ein neues AGR-Ventil eingebaut worden...

    Ich wäre für Tips dankbar!

  • Das hört sich erst mal völlig normal an. Natürlich fällt beim Hochschalten die Drehzahl, gleichzeitig geht der Ladedruck(und damit die Leistung) etwas zurück.

    Was hat das mit einem Automatikwagen zu tun? Rutscht da etwas? (eher ein Drehzahlanstieg)


    Bin etwas verwirrt.

    feti

    19.11.2010: P10-Langstreckentest unfreiwillig nach 11,2 Erdumrundungen beendet ;(

    09.12.2010: P10-Langstreckentest reloaded, back in business :] aktuell 295.030 km

    Sternenkreuzer: 396.337 km

  • Hallo,

    das Verhalten tritt nach dem Schaltvorgang ein, wenn ich das Kupplungspedal bereits losgelassen habe. Beim Treten des Gaspedals kommt es dann zu dem Leistungsabfall...

  • Es wurde ein anderer Chip eingesetzt, der die Leistung erhöht und gleichzeitig den Verbrauch senken soll. Das Phänomen taucht auch erst seit Neustem auf. Der Chip ist schon ein paar Jahre drin.

  • Ich schließe mich meinen Vorrednern an, beim Hochschalten ist der Drehzahlabfall logisch, wenn danach beim Gasgeben die Drehzahl aber schneller steigt als die Geschwindigkeit (lautwerden des Motors) - dann rutscht wohl die Kupplung.

    Das passiert zunächst in den höheren Gängen 6,5,4 in den kleineren Gängen merkt man es zunächst nicht.

    Wohnwagen und Chiptuning verkürzen das Leben der Kupplung ebenso wie Tiefsand und ähnliches.

    Zur Orientierung: Beim Freundlichen kostet der Spaß so um die 2000€.

    Ansonsten gibt es hier reichlich Threads über Kupplung EMS und ZMS.

    Gruß

    Jochen

  • Hallo,

    ich habe das Ganze jetzt noch mal genau beobachtet:

    Also nachdem der Schaltvorgang beendet ist und man dann wieder Gas gibt, steigen Drehzahl und Motorgeräusch kurz an und fallen dann wieder zurück.

    Deutet das auf die Kupplung hin?

    Sorry, dass meine vorigen Angaben da etwas widersprüchlich waren.

    Vielen Dank für die bisherigen Reaktionen!!!

    LG

  • Ja das hört sich sehr nach Kupplung an. Leg mal im Stand bei laufendem Motor den 4. Gang ein, trete die Bremse und lass die Kupplung kommen. Geht der Motor aus?

  • Das sind eindeutige Anzeichen für eine nachlassende Kupplung. Noch ein paar Tage, und es ist nicht mehr zu leugnen.

    Am besten gleich machen lassen, sonst gibt es vermeidbare Überhitzungsschäden an eigentlich weiterverwendbaren Teilen.


    feti

    19.11.2010: P10-Langstreckentest unfreiwillig nach 11,2 Erdumrundungen beendet ;(

    09.12.2010: P10-Langstreckentest reloaded, back in business :] aktuell 295.030 km

    Sternenkreuzer: 396.337 km

  • Das sind eindeutige Anzeichen für eine nachlassende Kupplung. Noch ein paar Tage, und es ist nicht mehr zu leugnen.

    Am besten gleich machen lassen, sonst gibt es vermeidbare Überhitzungsschäden an eigentlich weiterverwendbaren Teilen.


    feti

    würde ich auch sagen...

    ziemlich eindeutig, kann - abhängig von der weiteren Beanspruchung- auch noch eine ganze Weile so gehen, aber ich würde auch so schnell als möglich wechseln.

    Genau so war es bei der ersten Kupplung, die bei unserem Dicken schlapp gemacht hat.

    Bodenfreiheit und Drehmoment :perfekt:
    statt Tieferlegung und Spoiler


    Gruss Dietmar

  • Das hört sich eindeutig nach Kupplung an.

    Vor allem macht sich das in den höheren Gängen und unter Last bemerkbar, weil dort dann die größeren Drehmomente anliegen.

    Nach dem Einkuppeln packt die Kupplung nicht richtig, die Motordrehzahl steigt, ohne direkt in Geschwindigkeit umgesetzt zu werden.

    Die baut sich dann erst nach ein paar Sekunden wieder auf.

    Also nix schlimmes, kostet halt nur. Bei mir waren es vor 3 Jahren 1200€.


    Alex

  • Gute Idee!

    Denn

    sonst gibt es vermeidbare Überhitzungsschäden an eigentlich weiterverwendbaren Teilen.

    z.B. an der Schwungscheibe - das liegt dann in der Preislage aufwärts:

    http://www.ebay.de/itm/LuK-Schwungrad-Schwungscheibe-ZMS-415036311-NISSAN-PATHFINDER-III-R51-NP300-/262827785104?fits=Make%3ANissan|Model%3APathfinder|Platform%3AR51&epid=932485199&hash=item3d31c1bb90:g:~nsAAOSwKBVZsL7S

    Grosser Geist - bewahr mich vor Feuer, Eis und Wind und vor Autos, die voller Elektronik sind :)

  • Was ist bei Dir eine "komplette" Kupplung ?


    Üblicherweise ist das ein Kit aus Kupplungsscheibe, Druckplatte und Ausrücklager.

    Die Schwungscheibe gehört definitiv nicht dazu, sondern eben zum Motor.


    z.b.:


    http://www.ebay.de/itm/SACHS-KUPPLUNG-KUPPLUNGSATZ-NISSAN-NAVARA-D40-PATHFINDER-R51-2-5-DCI-/382141475158?fits=Make%3ANissan%7CModel%3APathfinder&epid=1125339540&hash=item58f9682956:g:ho4AAOSw3YJZUiIL

  • franklin1157  


    Bei durchrutschender Kupplung können vor allem zwei Schäden entstehen:


    1. Wenn die Kupplung durchrutscht entsteht Reibungshitze - wie bei den Bremsen. Und je mehr und je länger sie durchrutscht um so mehr Hitze entsteht bis dann ev. auch die Schwungscheibe glüht. Wenn die Schwungscheibe "ausgeglüht" ist, dann kann sie sich verziehen oder Spannungsrisse bekommen (sehr selten), weil die Hitze - im Unterschiede zur Scheibenbremse - nur einseitig auf der Getriebeseite einwirkt. Erkennbar ist das dann an einer durchgängigen bläulichen Verfärbung der Reibfläche (nur einzelne bläuliche Punkte spielen keine Rolle). Ich würde auf eine ausgeglühte Schwungscheibe bei einem Kunden keine neue Kupplung montieren - beim eigenen Auto würde ich es je nach Schadensbild vielleicht machen - ist ja dann meine Sache, wenn die Kupplung rupft :)


    2. Die Mitnehmerscheibe ist, weil der Belag eben schon weg ist, "auf den Nieten". Dann können die Nieten Riefen in den Reibflächen der Schwungscheibe und der Druckplatte verursachen. Bei der Druckplatte ist das egal - die wird ja üblicherweise sowieso ausgetauscht. Wenn allerdings die Schwungscheibe zu tiefe Riefen hat, dann muss sie eben möglicherweise auch getauscht werden.

    Grad letztens war bei einem Freund die Kupplung bereits auf den Nieten, obwohl sie nur spät gekommen und noch nicht mal durchgerutscht ist. Da waren auf der Druckplatte kräftige Riefen und auf der Schwungscheibe zum Glück nur hauchzarte - also ultrakurz vor einem Schwungscheibenschaden.


    Gruss Matthias

    Grosser Geist - bewahr mich vor Feuer, Eis und Wind und vor Autos, die voller Elektronik sind :)