Codename Maxima...

Es gibt 50 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Infinatio.

  • ... oder so ähnlich ;)

    Da ich meine guten nun schon seit einem halben Jahr mein eigen nennen kann, dachte ich mir hey ich mache hier auch einfach mal ein Projekt Thread auf, da ich meinen lieben ja lang mein eigen Nennen möchte :)


    Hier noch mal kurz die Eckdaten:

    • Maxima A33 (Baujahr 2000)
    • VQ30DE, 200 PS
    • AT Getriebe
    • KM Stand aktuell ca 92500 km
    • Vollausstattung
    • Extra: Standheizung von Webasto
    • Wagenfarbe SIlber

    Was habe ich vor?

    Als erstes möchte ich hier und da gemeine Wunden der Vorbesitzerin weiter ausradieren, dazu gehören auch noch die Neulackierung der Stoßstange, so wie auch in den Fahrertüren links und rechts welche leider jeweils eine Beule aufweisen =(
    Rostschutz gehört über die Jahre natürlich auch dazu.
    Im Sommer kommen erst einmal größere, breitere Felgen von Enkei (18 Zoll mit 255 / 35 er Reifen).

    Ich möchte später meinen A33 auch tiefer legen denn das ist das einzige Manko was ich habe an ihm -> Er ist mir einfach zu hoch. Ich habe mich dabei für ein Gewindefahrwerk von K-Sport entschieden. Ein wenig teuer aber dafür eines der besten die es auf dem Markt für den Maxima gibt.

    Auch eine extra gebaute Edelstahl Anlage (ab Kat mit Doppelauspuff) möchte ich meinem guten spendieren. Ich finde es einfach schade das der Motor doch einen recht schönen Klang hat, aber man hinten raus fast nix hört.
    Letztendlich würde ich auch gern mit dem Thema Motoroptimierung/Motortuning beschäftigen. Dabei will ich gar nicht alles rauskitzeln was geht, der VQ30 ist doch ein sehr solider und ordentlicher Motor. Viel mehr würde mich ein "Upgrade" des VQ30DE auf den VQ30DE-K interessieren. Wenn da jemand was zu weis bin ich gern für jeden Info dankbar :) Ich weis das ja z.B. die Ansaugung bei dem anders ist.


    Was habe ich bisher gemacht?
    Bisher habe ich erst einmal den guten wieder aufgerappelt. Dabei habe ich:

    • LMM & eine Zündspule getauscht
    • Motorölwechsel auf 5W-30
    • Anlasser restauriert
    • Bremsenwechsel an der VA (Brembo)


    Ausstehen tut jetzt noch Getriebeöl- und Zündkerzenwechsel, wobei ich die Kerzen auf Iridium wechseln will und dies bezüglich noch hoffe das mir NGK eine Rückmeldung gibt, denn wie schon mal in einem Thread von mir geschrieben, werden diese Kerzen ja in der USA und auch in Japan für den VQ30DE angeboten aber bei uns irgendwie nicht - wer weis warum.


    Joa das wäre jetzt erst einmal alles :)
    Bilder werde ich die Tage einmal machen und den Thread hier auch als eine Art Logbuch mit durch die Zukunft führen.

    Gruß
    Franz

  • Ja das Problem ist natürlich der Immense Kostenfaktor solch eines Motors, das mein Max mein Daily Fahrzeug ist also auch keine Zeit für so einen Umbau bleibt und auch die Menge der Arbeit. Im Englischen Forum schreiben einige der Umbau auf VQ35 ist Leistungstechnisch sehr klug, aber er kostet einen Nerven ohne Ende...

    Ich glaube für den Preis etc kann man auch seinen Maxima auf Turbo umbauen lassen, das wird nicht weniger teuer sein :-/

    Der DEK soll ja wie gesagt durch Ansaugung etc 26 PS mehr erzeugen (Cool Intake und optimierung der Drosselklappe etc so wie Abgasanlage wurden da wohl anders gemacht) genaues weis ich da auch nicht nur das auch ein wenig größere Injektoren zum Einsatz kamen.

  • Servus,


    tieferlegen ist eine tolle Idee, ich genieße auch sehr die 35mm tiefer, die mein Mitsu liegt.

    Bitte unbedingt hinterher den Sturz etc. kontrollieren bzw. neu einstellen! Sonst wird Du sehr wahrscheinlich ein schlechtes Reifenabrollbild bekommen.

    Auch ggf. die Dämpfer tauschen, falls beim K-Sport keine mitkommen.

    Tiefer mit Standarddämpfern macht nicht immer Spaß, Du wirst vermutlich mehr Dämpfung brauchen, gerade beim Ausfedern.


    35er Reifen würde ich (!) nicht nehmen, da wirklich jede kleine Welle auf die Federung bzw. das Auto durchschlägt. Bei Mitsu bin ich mit 215/40 R17 unterwegs und nehme immer XL Reifen mit stärkerer Karkasse mit für mehr Kurvenhalt. Das ist noch mit wirklich mehr als genug Komfort bei gleichzeit sehr guter Straßenlage und -rückmeldung fahrbar.

    215er Reifen gibts recht viele - es geht halt schnell ins Geld mit den breiteren / flacheren Reifen und Du hast gerne mal Lieferprobleme.


    Sieht auch nicht so harmonisch aus, finde ich: http://www.focusst.org/forum/a…-size-18x8-rims-tire2.jpg


    Den DEK-Motor oder gar nur Kopf wirst Du wohl sehr schwer herbekommen!


    Beim Cold Air bitte aufpassen, daß Du auf keinen Fall die Resonatoren bzw. LuFi-Kasten wegbaust. Der ist wichtig fürs Drehmoment bis hinein in den mittleren Drehzahlbereich. Hier einfach nur den Ansaugstutzen (bitte gleich lang!) zB nach unten ins Kühlere verlegen und die Ansaugschläuche mit Hitzedämmung versehen.


    Gruß,

    F

  • Nun ja bei Reifen überlege ich noch wobei ich sagen muss mit dem S4 von einem Freund bin ich mal gefahren und er hat auch 35er Reifen gehabt und ich fande es eigentlich recht angenehm.

    215er Reifen wird schwer sind ja auf den 16“ schon 225 drauf bei mir wenn ich das richtig im Kopf gerade habe ^^“


    Das K-Sport hast du glaube ich mussverstanden, dass ist ein komplettes Gewindfahrwerk ergo ich wechsel da jedes Federbein komplett aus kostet aber eben auch 1250 Euro. Danach geht es eh zur Achsenvermessung :)


    Zum Thema Motortuning das mache ich eh erst hinten raus mal irgendwann denn das geht ja beim Sauger gern böse ins Geld.

    Beim DEK war ja nicht so viel anders zu 80% hat die Ansaugung dort was verändert aber ich schau mal, wie gesagt hat ja noch Zeit :)


    Erst mal muss ich muss ich ihn eh noch weiter aufrappeln :)

  • Nun ja bei Reifen überlege ich noch wobei ich sagen muss mit dem S4 von einem Freund bin ich mal gefahren und er hat auch 35er Reifen gehabt und ich fande es eigentlich recht angenehm.


    Die S4s haben aber meist (je nach Baujahr) bereits elektronisch regelbare Dämpfer, die Ein- und Ausfederdämpfung verstellen können und auch ständig tun. Härter werden sie dann erst, falls die Einfedergeschwindkeit zu hoch wird. Neuere System haben sogar eine Streckenerkennung ... Das erklärt den Komfort.


    Ich würde Dir gern einen tollen Artikel zum Ansaugtuning verlinken, aber den finde ich nicht mehr; da ging es darum, welchen Einfluß die Länge der Trichter auf Drehmoment- und PS-Verlauf hat und auch der Ansaugweg per se.


    RACING%20DYNAMICS%20Ansaugtrichter%20[1]%20332%20px.jpg


    Und ansonsten lese ich einfach mal gespannt mit. Ich habe ja immernoch ein großes Herz für die Maxe, auch wenn ich aktuell mehr auf Suche nach einem Subaru bin (Allrad).


    Gruß,

    F

  • Ja das weis ich aber es war noch ein alter S4 glaube Baujahr so um die 2000.

    Wenn du was findest kannst mir gern hier schreiben :)

  • Maxima und Tuning ist so ne Sache. Bis auf das Gewindefahrwerk und die Bremsanlage von K-Sport gibt es nichts für den Maxima.


    Wenn der Maxima neue Felgen bekommen soll, dann muss es mindestens 18 Zoll sein, da der Maxima viel platz im Radkasten hat.:D


    Schade das kein Maxima Hinterradantrieb hat:heul:

  • Ja der ist mit bekannt am Ende will ich ihn ja gar nicht umbauen sondern meinen Vorstellungen entsprechend anpassen :)


    Da habe ich auch erst mal zu tun, vllt ergibt sich dies oder das noch über die Zeit :)

  • So habe mir jetzt erst mal meine neuen Zündkerzen bestellt. Wollte zwar mal Iridium probieren, aber ngk selber meinten zu mir sie würde es mir nicht empfehlen da die Iridium, welche zwar passen würden, Wärmewert 5 haben und der könnte im Sommer zu Problemen führen.

    Auch so würde Iridium deutlich heißer sein.

    Habe mir das ganze auch noch mal von einem Ingenieur bestätigen lassen, den ich kennen. Er sagte es muss nix passieren aber lieber nicht riskieren. Der Zündungsunterschied sei zwischen Platin und Iridium verschwindend gering und das Risiko ist es mir nicht wert, die Platinkerzen machen ihren Job ja sehr gut :)


    Außerdem sind die Iridium die passen eher für LPG ausgelegt was auch die Warnung der zu heißen Zündung logisch erscheinen lässt.

  • So heute die Kerzen gewechselt - und was soll ich sagen Bilder sagen mehr als Worte.


    Die Vorbesitzerin hat scheinbar die Kerzen nie zusammen gewechselt sondern immer mal hier mal da eine, denn das Kerzenbild war extrem unterschiedlich.

    Eine war kürzer abgebrannt, die andere schräger als die andere, wieder eine hatte gefühlt kein Platin mehr an der Oberen Diode und und und.

    Jetzt läuft der Motor wieder richtig ruhig und sanft - toll :)

    Gruß Franz

  • Ja das könnte man so sagen :)

    Im Januar gehts dann unten an die Winterversiegelung mit Seilfett und auch AT Getriebeöl wechsel :)

  • Bei mir sind es inzwischen mehr als 4000 KM seit AT Ölwechsel und alles funzt bestens.


    Nochmal kann ich es 100x Empfehlen.


    Allerdings wie es in den entsprechenden Threads zu lesen ist, waren es 2 AT Ölwechsel im Abstand von 1000-1500 Km wenn ich mich recht erinnere.


    Jetzt gibt es mal Ruhe bis zum Ölwechsel bei ca. 8500 km also noch 3000 Km. Danach wird das AT Öl nochmal gewechselt.


    Bei dem Preis ist es mir nicht zu schade...

  • Btw. die Kerzen sind bei mir von Beru, keinen nennenswerten Unterschied bis jetzt. Allerdings preislich schon erheblich günstiger...


    Also ich muss sagen der Wagen ist bis jetzt ne Wucht, da macht Fahren einfach Spass.