Nissan Micra k11 bj 1995 startet nicht mehr; nichts macht der Motor

Es gibt 90 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von oggsi_eggdschen.

  • Vor ein paar Jahren habe ich das Auto abgemeldet. Nun startet das Auto natürlich nicht mehr. Es leuchten alle Kontrollleuchten auf; aber Anlasser funktioniert nicht. Ich höre nur ein Klickton.


    Nun steht im Buch "So wirds gemacht" Anlasser auf Strom prüfen. An Masse und einem S Schalter anschliessen und auf 8V prüfen.


    Aber der Anlaser ist sehr verschlossen; wahrscheinlich geht das Buch von einem Schaltwagen aus. Ich habe einen Automatik Micra K11, da ist der Anlasser verschlossen.


    Wie kann ich prüfen, ob der Anlasser Srom bekommt?


    Oder soll ich gleich das Relais wechseln?

  • * Erstmal die Batterie messen. Eine volle Batterie sollte so etwa 13,2 - 13,4 V haben. Beim Starten sollte die Spannung an der Batterie nicht unter 8-9V fallen, sonst ist die Batterie zu schwach. Man muss also nicht unbedingt direkt an den Anlasser.


    * Alte Micras leiden ab und zu unter Problemen mit dem Zündschloss. Schau mal hier im Forum nach Beiträgen, die davon handeln.
    * Dickes Kabel von der Batterie zum Anlasser untersuchen. Darf nicht brüchig oder oxidiert sein.

    * Massekabel und Geflecht checken.

  • Stimmt, die batterie ist ziemlich alt. Habe sie zwar immer wieder aufgeladen.


    Ich lade sie Mal lieber über Nacht auf und werde Mal morgen mit einem Kabel testen.


    Aber der Anlasser hat keinen Anschluss, wo ich das Kabel Anschlüssen kann. Es gehen drei Kabel in den Anlasser und das war es. Ich werde Mal ein Foto reinstellen.

  • Das längliche runde Ding oben links im Motorraum.

    Öh, das ist aber der Scheibenwischermotor :-P

    Der Anlasser sitzt unten quer hinterm Motor direkt an der 'Kupplungsglocke', die bei dir der Anfang des Automatikgetriebes ist.

    Aber du musst gar nicht an den Anlasser. Miss an den Batteriepolen, die sind leicht erreichbar.

    Vom Pluspol der Batterie taucht ein dickes Kabel direkt runter zum Anlasser. Der Anlasser selber hat noch ein dünneres Kabel, welches das Einrückrelais bedient und zum Zündschloss geht. Vermutlich ist es dieses Einrückrelais, welches du klacken hörst, aber es kann auch ein kleineres Relais hinter dem Armaturenbrett sein.


    Ausserdem solltest du mal die Sicherungen links im Fahrerraum hinter der Klappe untersuchen, da gibt es eine, die mit 'Start Inhibit/ECCS' o.ä. beschriftet ist. Beachte bitte, der Automatikwagen startet nur mit Wahlhebel auf P, wimre.

  • Danke für die Info. Einige haben mir darauf gezeigt und ihn als Anlasser bezeichnet.


    Aber egal. Das Problem bei mir ist, dass das Auto längst abgemeldet ist und alle KFZ Typen wollen das Auto für viel Geld in die Werkstatt transportieren.


    Vor Jahren habe ich schon am Auto die Kraftstoffpumpe gewechselt. Also ich werde mich reinfummeln.


    Dann werde ich noch Mal ins Buch So wird's gemacht reinlesen, wo sich der Anlasser befindet.

  • Bitte einfach mit einem anderen Auto hinfahren und dem guten Fremdbestromen !!!!!!


    Die Kontrolleuchten gehen bei Zündung an an als Kontrolle ob die Kontrolleuchten in Ordnung sind ..... MANN O MANN DAS HAB ICH ABER WIEDER GUT AUSFORMULIERT


    Falls die Batterie wirklich SEHR ALT ist kann bei fremdstartversuchen das Teil dir auch um die Ohren fliegen .....


    Nimm die Batterie gleich ganz raus , das du zu den kabeln dazukommst und verbind sie mit einem Fremdfahrzeug ....


    DAS KLACKEN IST DAS MAGNETVENTIL DAS DAS STARTERRIZL AUSDRÜCKT ....

    I :love: my SUNNY B12 Coupe 1,6 Gti BJ ´88 since ´02 KMST 2021 -> 172000


    Wir scheißen auf Feuer Eis und Wind und Fahrzeuge die aus Wolfsburg sind


    Ich weiß zwar manchmal nicht wovon ich rede , aber ich weiß das ich recht hab :perfekt:


    R.I.P N16 von 2010-2020


    "Ich habe nie ein wildes Tier gesehen das Selbstmitleid empfand.

    Ein Vogel der erfroren ist,wird tot von seinem Ast fallen ohne jemals

    Selbstmitleid empfunden zu haben."

  • Ja, defekte Batterien können ausgasen. Kommt ein Funke hinzu, kann man sich den Rest dazu denken. Du hast hier schon super antworten bekommen.




    ">

  • Eine volle Batterie sollte so etwa 13,2 - 13,4 V haben

    Woher nimmst du deine Aussagen, aber das ist totaler Schwachsinn.
    Normalen Säuren Batterie haben 12-12,4 Volt Spannung
    AGM können sogar bis 12,8 haben
    nur Gell bleiben gerne bei 13 Volt stehen.

    und du schreibst jetzt einen normale volle Batterie soll bis zur 13,4 Volt Spannung ereichen???
    ich sehe schon das du null Ahnung hast was Batterie technik angeht.

    ich arbeite mit Car Hifi zur zeit mit LiFEPo4/LiFeYPO Zellen von Winston und bin froh wenn ich eine Ruhespannung von 13 Volt eriche.
    aber das ist ganz andere Technik

  • und du schreibst jetzt einen normale volle Batterie soll bis zur 13,4 Volt Spannung ereichen???

    Geh in einen Batterieladen und nimm dein Messgerät mit. Eine volle Batterie wirst du im Leerlauf mit etwa 13,2V messen. Geladen wird Bleisäure bis zur Ladeschlussspannung von etwa 14,4V. Wenn du sie dann in Ruhe lässt, sinkt sie auf die o.a. 13,2 -13,4V ab - das ist ein volle Batterie. Guckst du hier:

    http://batteryuniversity.com/l…ing_the_lead_acid_battery

    ich arbeite mit Car Hifi zur zeit mit LiFEPo4/LiFeYPO Zellen von Winston

    Du vergleichst Äpfel mit Birnen. LiFePo4 als auch LiIon sind eine völlig andere Technik und unterscheiden sich erheblich von der alten Bleisäure Batterie. Lies dich mal ein wenig da oben ein.

    Ich hoff er meinte damit im Leerlauf. Oder hat der Micra dann sogar noch etwas mehr Volt?

    Der Regler in einem Auto für Bleisäure regelt auf etwa 14,3 - 14,4 V, die du dann bei laufendem Motor auch an der Batterie messen kannst.

  • Danke für die Info. Einige haben mir darauf gezeigt und ihn als Anlasser bezeichnet.

    Entweder wollten die Dich veräppeln oder Du hast die falschen Freunde.


    Dann werde ich noch Mal ins Buch So wird's gemacht reinlesen, wo sich der Anlasser befindet.

    Ein Buch wird Dir nur helfen, wenn es Buch voller Zaubersprüche ist.

    Aber auch dann fehlt Dir noch der passende Zauberstab dazu.


    Dankenswerterweise gibts ja ebay

    http://www.ebay.de/itm/Neu-Harry-Potter-Magical-Wand-Zauberstab-in-Box-COS-Elderstab-DE/382110645094?hash=item58f791bb66:g:5TIAAOSwX9FZL-nN



    Der Anlasser sitzt auf der Unterseite siehe Bild, einmal mit Getriebe, einmal mit Automatik

    Aber das nutzt Dir nix, weil Du keine gescheite Diagnose gemacht hast, Du verdächtigst den einfach nur.


    Wie Matze Dir oben schon schrieb, Deine Problemstellen sind die Batterie und das Masseband.

    Evt. noch Zündschloss und das Inhibit-Relais.


    Ich habe aber deutliche Zweifel, dass Du ein defektes Masseband auch wirklich erkennst.


    Nochmal: Lass die Finger davon, suche jemand, der das kann und für Dich macht.


    Nach zig Jahren der Abmeldung kriegst Du eh die Karre nicht angemeldet, sondern musst erst ( mehrfach ) mit Kurzzeitkennzeichen zum TüV.

    Und auch da gibts dann keine normale HU für 100€, sondern eine Sonderuntersuchung für über 300.


    Batterie 100, 2* Kennzeichen 200, SU 300, Nachuntersuchung 50, Anmeldung +Kennzeichen 150 = min. 800€.


    Dabei ist noch nix repariert, keine Teile, keine Reifen, kein neuer Auspuff etc etc und trotzdem bist Du schon über dem Restwert der Karre.


    Glaubst Du wirklich, dass die Bremse nach über 5 Jahren reparaturfrei durch den TüV kommt ?

    Glaubst Du wirklich, dass der Motor ohne neuen LMM etc die AU übersteht ?


    Insgesamt kommst Du bestimmt auf 2000 bis 2500 und hast dann einen 23 Jahre alten Micra mit der anfälligen Automatik.


    Verkaufe das Ding für 200-350 und sei froh, dass Dir der Rest erspart bleibt.


    Aber mach ruhig, Deine Entscheidung.

  • Also Batterie scheint in Ordnung zu sein:


    Heute Früh 12,99V gemessen und mehrere Stunden später 12,96V


    Die Sicherung ECCS ist nicht im Fahrerraum Links zu sehen. Sicherungen sind dort alle in Ordnung

  • Ich kann das Auto nicht verkaufen, da mein altes Auto dieses Jahr den geist aufgibt.


    Danach müsste ich nach dem Super Moderator mein Auto für 300 € verkaufen und ein neues für 12.000€ kaufen.


    Wo ist da der Sinn?