Kaltstartprobleme nach Glühkerzentausch

Es gibt 74 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von jebu.

  • Hallo,


    da ich gerade ähnliche Probleme habe mal ein Hinweis zum Dieselfilter: Ich hab einen Mann Filter eingebaut und siehe da, er sprang schlecht an und hatte während der Fahrt Aussetzer. Der Schlauchstecker mit den Gummidichtungen war nicht dicht so dass der Sprit nach einer Standpause wieder in den Tank lief und während der Fahrt Luft gezogen wurde. Jetzt habe ich einen original NISSAN Filter drin, teuer aber passt, springt super an und hat keine Aussetzer. Leider ist mein Problem damit nicht gelöst.


    LG

    Elmex

    *** Früher war alles besser, sogar die Zukunft ***

  • Ok gut zu wissen, hatte als Wechselfilter mir auch ein Mann Filter geholt, nun ist was aus dem Zubehör drin (der 3te seit einem Monat wenn man so will ....). Heute Morgen nach einem kalten Tag stehen (-7° und weniger in der Nacht) den guten gestartet, wieder erwartend ging er an, vielleicht fällt einem ja was zum Angehverhalten auf, mMn könnt das schon da sein das nicht alle 4 Zylinder am Anfang Kompression haben (verdreckte Auslassventile) und wenn der Kolben einmal oben war drückt er die Ventile zu so das mit dem nächsten Zyklus die Kompression stimmt und er Tuckert (soweit mein bescheidenes Glaskugel-lesen). Leider Leise aber nach dem er an ist klingt das für mich schon nach Ventil klappern, oder?


    Video

  • Finales Update: so da ich kurz vorm Verkauf vom Ferkel stand, wollte ich wenigstens noch einen Versuch unternehmen und Trotz 2facher Bestätigung das die ordnungsgemäß funktionieren (ADAC und Schrauber) doch noch einmal die Glühkerzen auswechseln. Konnte mir auch nicht vorstellen das eine Verkokung gleichzeitig bei 4 Zylindern im selben Ausmaß stattfindet (nach jeglichem stochastischen Verständnis tendiert solch eine Möglichkeit gegen 0).


    Also ab auf die Denso Seite (aus Denso Teilen bestehen ja 70% vom Auto so pi ma Daumen) und die DG-631 Glühkerze für das Ferkel ausfindig gemacht. Die bestellt, waren im Angebot für 14€ das Stück (Hälfte von dem was Bosch-Teile kosten) und nebenbei noch folgende Grafik gesehen.



    Hier sieht man schön das nachglühfähige eine halbe Ewigkeit brauchen um auf Temp zu kommen. Also DG-631 (ist eine direktheizende) rein und warten bis es wieder kalt wird.

    Was soll ich sagen (zwar keine direkten Minusgrade) der Dicke startet wie am ersten Tag, Temperaturunabhängig, ohne Wackeln, ohne Schütteln, so wie er halt soll.


    Video vom heutigen Start, in der Nacht gegen 0° gewesen (keine Ahnung warum das Telefon das nicht gedreht hat ... macht ja auch nix zur Sache)


    Video



    So damit wird der Dicke behalten und haben jetzt auch beschlossen, komme was wolle er bleibt bis der Rost uns scheidet (Händler wollten eh kaum was für den geben ... alle so um die 11k Tacken und das war mir dann irgendwie auch zu wenig um eine Schnellentscheidung zu treffen.

  • Hi,


    Hartnäckigkeit zahlt sich aus - ist such meine Devise :perfekt:


    Dann ist das Ergebnis der Kompressionsnessung wahrscheinlich nicht korrekt? Das war ja echt schlecht.


    Olli

  • Naja ich denke die Kompressionsmessung war schon ordentlich durchgeführt. Schrauber hat ja das leichte geöffnet sein der Ventile gesehen. Als die anderen Kerzen drin waren konnte man nach dem der einmal an war nach 30 sek wieder ausmachen und der lies sich ganz normal noch einmal starten. Wenn man genau wissen wollen würde was da passiert bräuchte man eine Kamera in dem Zylinder :/


    Meine Theorie dazu, dadurch das die Denso Kerzen direkt auf volle Temperatur gehen, reicht es aus damit der Zylinderraum so warm wird das die Ventile dicht sind (im Gegensatz zum kalten Zustand). Man müsste nun natürlich die Mimik der Zylinder kennen um zu sehen wie weit weg die Auslassventile von den Kerzen sind, der Temperatureintrag in Vollmaterial geht ja nun auch nicht in 2 Sekunden egal wie heiß (ok bei Plasma-heiß wäre es wo möglich) die Quelle ist. Scheint aber eben auszureichen um einen sauberen Start hin zu legen. Im dümmsten Fall wird die Luft im Zylinder soweit erwärmt das sie sich ausdehnt um die Ventile dicht zu machen, wir reden ja hier nicht von mehreren mm, wie gesagt, ohne Bild bleibt alles nur wüste Theorie. Mir egal solange es funktioniert :D


    So euch auch noch eine schöne Ostern :spring:


    Edit: werde noch Bilder von den Bosch Kerzen hochladen, wenn ich wieder auf Arbeit bin (Elternzeit atm ^^) werd ich eine mal reinigen und die Stanznummer abgleichen. Auf alle Fälle für knapp 4 Wochen Einsatz bei 2 Wochen Standzeit sind die richtig zugerust und keimig, lässt sich auch nicht einfach abwaschen. Denso empfiehlt auch keinerlei Schraubhilfen in Form von Pasten zu verwenden da dies den Widerstand unnötig erhöhen könnte .... Boschservice hatte ja irgend was ran geschmiert, was nun irgendwie ölig aussieht (Öl ist ein Isolator ....) nicht das es nur einer Reinigung der Schraubflächen bedurft hätte :mmmm:

    >> Hubraum statt Wohnraum. <<

    Einmal editiert, zuletzt von jebu ()

  • ich glaub trotzdem dass eine/mehrere deiner glühkerzen putt sind.

    draussen hast du sie ja schon, häng die mal an die batt, nur ganz kurz, und schau wie sie sich verhalten.

    gratuliere zur reparatur!

  • Alle 4 Bosch mit Ohmmeter durch gemessen, sind i.O. desweiteren kommt ja die MIL wenn eine/mehrere defekt sind ... so ging ja alles los :/

  • mmh nach dem Bild kann es ja fast nur Luft-Ausdehnung oder die Siffe am Gewinde (erhöhter Widerstand) gewesen sein, da die Spitze welche ja nur glüht kein Kontakt zum Vollmaterial hat


    Auf alle Fälle sprang er egal welche Temp sauber an die Tage, jedoch empfand ich ihn als doch lauter als vorher und zwischen 30-50 beim Beschleunigen nicht wirklich kraftvoll (egal ob kalt oder warm). Habe heute mal den ECU/FuelPump Reset gemacht (ähnlich wie im FAQ nur 7 Sek warten und nach den letzten 10Sek durchdrücken dann Motor starten und Werte-Lern-Fahrt machen) und siehe da, nicht mehr Laut, fuhr sich geschmeidiger und nach ~50 km Lernfahrt zeigte die Restanzeige auch einen Wert an der eher passte.

  • Hallo Jebu,


    super, ich freu mich für dich. Meiner bekommt morgen neue Steuerketten, wir werden sehen.


    LG

    Elmex

    *** Früher war alles besser, sogar die Zukunft ***

  • Ja danke Elmex,


    gib auf alle Fälle Bescheid ob es das nun war oder nicht, interessiert ja alle irgendwo.


    Nachtrag: Temperaturen sind nun durchgängig im + Bereich, der Dicke stand über das Wochenende seit Freitag reglos da und heute Morgen wie gewohnt instand angesprungen, also auch kein Treibstoffmangel (sprich kein Lufteinlass in die Treibstoffleitungen und zurück laufen des Diesel) beim Starten.


    Nun kann ich gespannt sein was als nächstes kommt :lachwalzen:

  • Hallo,

    seit kurzem habe ich leider auch Startprobleme bei meinem R51, Baujahr 2013, 2,5l, 190 PS Diesel - Euro 4

    Laut Diagnose sind es die Glühkerzen, Habe sie mal durchgemessen und die defekte Kerze identifiziert, ausgebaut und getauscht.

    Leider immer noch das selbe Problem. In diesem Feed habe ich dann gelesen, dass es die Glühkerzen mit den Spannungen 4,5 Volt, 7 Volt und 11 Volt gibt.

    Gibt es eine Möglichkeit das irgendwie eindeutig zu identifizieren? Auf den alten Glühkerzen kann man weder den Hersteller noch irgendwelche anderen Informationen finden.

    Die einzige Unterscheidung ist dieser farbliche Ring, bei der defekten Kerze ist er so neon grün/gelb, bei der neuen die ich eingebaut habe ist der Ring schwarz (7V).

    Hat eventuell jemand die korrekte Spannung für die Glühkerzen oder die original Sachnummer?


    Besten Dank und Gruß

    Micha

  • Gibt es eine Möglichkeit das irgendwie eindeutig zu identifizieren?

    Auch Hallo !


    Sei begrüßt und willkommen !


    Ja, gibt es. Wenn die Kerzen für verschiedene Spannungen ausgelegt sind, dann haben sie auch verschiedene Innenwiderstände.

    Du brauchst also nix weiter zu tun als diese mittels Ohmmeter zu messen.


    Laut Diagnose sind es die Glühkerzen,

    Sagt wer oder was ?

    Falls der Fehlerspeicher ausgelesen wurde dann poste doch bitte mal die Fehlernummer.

    Manche Fehler müssen nach einer Rep. übrigens expizit gelöscht werden.


    Zur Bedienung des Forums:

    Rechts oben die Lupe = Suchfunktion

    Daneben die beiden Sprechblasen = Konversation = Pers.Nachrichten, weisse Ziffer in rotem Kreis = Anzahl Nachrichten für Dich.

    Grüße

    O.

  • Hallo Oggi, der Innenwiderstand soll sich ändern weil? Die haben alle um die 1-1,2 Ohm und ziehen entsprechend der Leistung Strom, Spannung/Widerstand konstant.


    white: das einfachste ist du gehst auf die Denso Seite, so hab ich das gemacht. Seite ist etwas umständlich, aber man kommt im Katalog dann auf eine Eingabemaske bzgl deines Fahrzeugs und der spukt dir dann die richtige Glühkerze aus, würde da auch keine anderen reinbauen, mein Werkstattmann meinte er hätte alternativ NGKs verbaut als ich mit ihm mal darüber geplauscht hatte.


    Aber ansonsten, wenn Denso drin war Denso wieder rein.


    Edit: den 2013ner gab es auch noch als Euro4? kann ich fast nicht glauben, die hatten doch alle schon DPF.