Primera P11-144 , Frage vor dem Kauf

Es gibt 20 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von bluebyte.

  • erstmal hallo, ich bin neu hier im Forum. Wobei ich schon öfter mal mitgelesen habe da mein Bruder seit Jahren einen Primera P11
    fährt bzw. ich mich vor einem Kauf informieren wollte.


    ich habe mir vor ein paar Tagen einen P11-144 Traveller 1.8 L beim Händler angeschaut.

    Das Auto ist vom Rost her und Innenraum äusserlich in einem sehr schönen Zustand.

    Auch erst 1 Vorbesitzer und 100.000 km.


    Dass die Bremsen hinten kein schönes Tragbild hatten konnte man sehen.


    Bei der Probefahrt hörte man dann auch dass an den Bremsen was nicht stimmt bzw. man spürte das auch deutlich beim Bremsen.

    Desweiteren hat der Primera das Gas nicht gut angenommen. Im 2.ten Gang geht erst gar nichts, dann irgendwann zieht er aber
    sehr spritzig los. In höheren Gängen konnte ich aufgrund dichtem Stadtverkehr leider nicht Probefahren.


    Der Händler wird einen neuen Tüv machen, dafür wird er die Bremsen wohl reparieren müssen.

    Ausserdem will ich dass das mit der Annahme vom Gas geklärt bzw. behoben wird.

    Dafür hab ich eine Anzahlung von 200,-€ gemacht und hätte dann nächste Woche bei nochmaliger Inspektion auch die Wahl das
    Auto nicht zu kaufen wenn noch Probleme bestehen.


    Da ich das Auto wirklich gern nehmen würde möchte ich einfach mal fragen was für Ursachen es für die nicht-Gasannahme generell
    geben könnte bzw. ob es ein hohes Risiko gibt dass evtl. am Motor was defekt ist ?


    Wegen der niedrigen Kilometer, 1 Vorbesitzer, sehr sauberem Innenraum bzw. auch der Bremsen könnte man vielleicht auch eine
    längere Standzeit annehmen. Ach ja, und die Batterie ist hinüber weil das Auto vom Händler per Kabel gestartet würde. Da würde
    aber auch eine andere (wenn auch nicht neue reinkommen).


    Vielleicht gibt es ja ein paar Meinungen, würde mich freuen !

  • Hallo und Willkommen hier bei uns im Forum.
    Was die Gas betrifft, hatte ich bei meinem P11 das ähnlich. Bei mir hat aber das erneuern der Zündkerzen Abhilfe geschafft.
    Seither läuft er wieder prima.
    Warte aber noch mal andere Meinungen dazu ab.

    Grüße

  • Hallo,


    vielen Dank für die Rückmeldung ! Das wäre ja schon mal ein Anhaltspunkt. Ich kenn mich ja nicht so gut aus mit Autos....da ist mein Bruder eher der Fachmann. Aber wenn man zumindest schon mal etwas Ahnung hat was da sein könnte steht man nicht komplett unwissend da ;-) Ich und mein Bruder hätten den Primera ja gleich gekauft nach der Ausseninspektion aber nach der Probefahrt waren halt echt Zweifel da.

    Naja, mal sehen was der Händler nächste Woche zu bieten hat.


    Ich sehe Du hast auch einen silbernen Primera, wäre der von mir anvisierte auch :-)

  • Servus,


    Gut ist es bei Nissan immer, die Motorcodes zu kennen. Dann kann man auch im Internet sehr gut nach bekannten Problemen suchen.


    generell heisst es leider Finger weg von der 1.8er Maschine (QG18DE). Die Motoren halten nicht lange, mit wirklich wenigen Ausnahmen!

    Stickwort Kolbenringe und gelängte Steuerketten, die teilweise schon bei 100-120'km völlig durch waren.

    Beim 144er (da war schon Renault mit dabei) muckt auch gern der Airbag oder der Tacho als ganzes.


    Kolbenringe futsch (verklebt, verschlissen) -> Ölverbrauch und Verkokung im Brennraum. Ist der Leistung auch nicht zuträglich.


    Findest Du einen mit 2.0er (131/140/150PS = SR20DE) hast Du deutlich bessere Chancen, auch 280'km draufzufahren. Die sind wiederum robuster.

    Konkret in Deinem Fall kann auch der LMM nen Schaden haben oder die Lambda-Sonde, auch Drosselklappenpoti (oder Gaspedal-Poti, je nach Ausführung).

    Oder eben schon die Steuerkette.


    Hast Du sauber kontrolliert, daß bei Zündung ein alle entsprechenden Lampen brennen und dann nach dem Anlassen ausgehen? Nicht, daß jemand Sicherungen oder Lampen gezogen hat, damit die nicht gesehen werden können!


    Nimm bitte jemanden mit Ahnung mit! Der hört dann zB auch, ob die Steuerkette noch sauber läuft oder schon rasselt/rattert, direkt nach dem Starten uswetcpp.

    Bei dem 1.6er (P11-120 mit GA16DE) jedoch gilt beinahe uneingeschränkte Kaufempfehlung. Er ist nicht der flotteste, wohl aber der zuverlässigste!


    Gruß,

    F

  • Danke für die Einschätzung....das klingt natürlich gar nicht gut ;-(

    Ich hatte vor der Besichtigung schon ein bisschen zum Thema gelesen aber war mir nicht so klar dass man von den Motoren dann doch lieber die Finger lässt.

    Könnte blöd werden wenn der Händler alles soweit gemacht hat und der gut läuft....dann bin ich im schlimmsten Fall meine Anzahlung von 200,-€ los weil ich mich nicht rausreden kann.

  • danke für die updates.


    Es war mein Bruder dabei, der hat auch einen P11, allerdings den 2.0 und wohl das etwas frühere Modell. Und fährt gut und zuverlässig damit. Er kennt halt vor allem die Rostschwachstellen. Probleme mit dem Motor hatte er nie bzw. da ist auch unser Wissen leider zu Ende.


    Da die Batterie ziemlich am Ende ist liess der Händler den Wagen die meiste Zeit laufen. Die rote Airbag Warnleuchte war ständig an. Und dann noch links beim Drehzahlmesser eine Leuchte, konnte aber nicht erkennen was genau weil extrem helles Sonnenlicht. Das wäre natürlich auch eine Möglichkeit dass der Händler da Sicherungen gezogen hat um irgendwas zu verbergen. Oder extra eine fertige Batterie rein damit der Wagen die ganze Zeit praktisch läuft ....?


    Dann ist das wohl alles doch keine so gute Idee....schade weil die Karosse und mit 100.000 km in dem Zustand wohl nur noch selten zu finden ist.

    Aber wenn Du vor dem 1.8er so warnst dann tu ich mir wohl echt keinen Gefallen damit.....muss dann nur schauen ob der meine 200,- Anzahlung wieder rausrückt falls das Auto nächste Woche einwandfrei laufen sollte (mit welchen Mitteln auch immer er das macht...)

  • Jupp. Die 120iger finde ich aber persönlich besser. Auch vom optischen her ;)

  • Ein nettes Hallo aus NRW

    Also ich habe mir im herbst 2017 einen Nissan P11-120 gekauft nach dem mein BMW E30 den ich 21 Jahre hatte und fuhr gekauft. Ich kaufte den auch einen älteren Herrn ab . Anfänglich dachte ich der Wagen soll 100PS haben und warum zieht der nicht aber nach dem ich ihn nun gut gefahren habe ,der Wagen sah 20 Jahre nie eine Autobahn ,fähr der nun richtig gut. Bis dato sehr zuverlässig. Klar hat jedes Auto was zum mäckern so auch mein Nissan. Der Fahrersitz bringt mich um bei längeren fahrten......Das Gaspedal ärgert meinen Knöchel auch bei längeren fahrten aber ich denke wenn draußen wieder das Wetter ist sehe ich mir das alles mal in Ruhe an und versuche es zu ändern.

  • vielen Dank für die Infos.


    Dann sollte ich mich wohl nach einem P11-120 umschauen.

    Was sollte man denn da so zahlen falls man einen schönen findet mit wenig Rost, vielleicht um die 100.000 km, neuer Tüv, 1-2 Vorbesitzer....?

  • also meiner ist von 6/98 und ist Checkheft geplegt worden. Er hatte ganze 87.000 km gelaufen ,er schimpft sich Competence! Der Verkäufer wollte 1800 Euro haben und dank meiner Ausagen das diese Autos nicht mal Afrika mehr haben will drückte ich Ihn auf 1150 Euro runter. Ich muß dabei sagen das ich keine Probefahrt machen konnte da das Auto abgemeldet war. Als ich ihn abgeholt habe ,habe ich bemerkt das due Spur dahin war. Er brauchte auch vorne neue Scheiben sammt Beläge die ich dann in der " Bucht" kaufte und seit dem habe ich Ihm noch ein neues Lederlenkrand mit blauer Naht gegönnt sowie Schalthebel in Leder. Beim alten bin ich ständig abgerutscht. Allu Felgen gibt es ja sehr günstig bei E...klein..........habe noch Nebelscheinwerfer gekauft sammt allem was man dazu braucht( schwer zu bekommen) und seit dem steht er da wie neu. Also ich habe bis heute überhaupt nichts zu meckern. Mal sehen wie es mit all seiner Elektonik weiter geht denn mein alter BMW E30 hatte bis dato so gut wie keine ( mit dem fuhr ich 412000km.....

  • Achte auf Rost wo der Kühler aufgehangen ist. Schau Dir die Radläufe hinten sehr genau an bzw den Unterboden sammt Schweller. Ich kann noch nicht viel dazu sagen da ich den Nissan erst seid Sept.17 habe und auch erst 4000 gefahren habe .

  • Hallo :) also wenn du gerne einen P11-120 kaufen möchtest, dann hätte ich einen 2.0 mit 131PS (mit frischem Tüv & angemeldet) anzubieten er hat jedoch schon 212 TKM runter aber läuft ohne Probleme.

    (Wurde auch schon im Forum An-&Verkauf gepostet)


    LG Lisa

  • Bei ebay-Kleinanzeigen findest Du vielleicht einen Kombi / Traveller in Deiner Nähe.


    Wenn Dein Bruder seit Jahren einen P11 fährt kennt er sich doch aus.



  • Wenn Dein Bruder seit Jahren einen P11 fährt kennt er sich doch aus.

    Das muss nicht zwangsläufig so sein, mein 1.8er hatte bisher keine der typischen Krankheiten von denen hier oft berichtet wird, das einzige was am Motor bisher gemacht wurde, Zündkerzen gewechselt ;) gut und den Anlasser musste ich wechseln, der bekommt aber auch nur Super Plus und Mobil ESP Formula 5W-30 Öl, das einzige Problem im Augenblick sehe ich auch nur beim Querträger vorn, da könnte eventuell mal Handlungsbedarf bestehen.

    Entscheidend dürfte aber sein, dass der nie in Fremdbesitz war, was einem bei einem Kauf mit wahrscheinlich diversen Vorbesitzern blühen kann, ist da wohl eher Glückssache.

    Jeder Tag ohne Zettel am Zeh, ist ein guter Tag.

  • Hallo bluebyte


    Die Kette, welche durchaus die Ursache sein kann, lässt sich sehr einfach prüfen! Ventildeckel runter, Kettenspanner Sichtkontrolle wie weit er ausgefahren ist und schon kann man die Kette als Ursache ausschließen oder nicht. Den Grenzwert muß ich allerdings nachlesen, entweder 14 oder 17 mm.


    Gruß Rainer

  • Hallo,


    also erstmal vielen Dank für die nette Hilfe hier.


    Jetzt hat sich zwischenzeitlich folgendes ergeben : ich hab mit dem Händler telefoniert weil ich absagen wollte....und da kam auf dass der (äusserlich top dastehende...) P11 doch keinen Tüv bekommen hat. Ich tippe ja mal auf die Airbag Lampe die ständig an war und dass es für den Händler dann wohl zu aufwändig wird. So wie´s aussieht wird das Auto wohl leider in den Export gehen. Aber zumindest bin ich da raus. Und ich hoffe dass ich morgen meine Anzahlung wieder holen kann.

    Und dann schau ich mal weiter. Es ist ja aber auch nicht so eilig, ich wollte in erster Linie nur einen Kombi haben der etwas mehr Platz hat als mein jetziger Toyota Corolla E10 (das treueste Auto das ich je hatte....).

  • nur um das Thema zu Ende zu bringen......der Grund warum der Primera keinen Tüv bekam war, dass laut Händler an der Vorderachse ein kleines Loch entdeckt wurde als er auf der Hebebühne war.

  • Tja schade, vorbei ist vorbei.

    Kleines Loch hätte man sicher schweissen können, hmmm, hört sich verdächtig an.


    Du wirst ein anderes Auto finden.


    Viel Erfolg, berichte doch mal was Du gekauft hast.


    Grüße

    O.