K11 1.0 16V BJ97, NATS-Fehlercode 146, Leistungsverlust

Es gibt 772 Antworten in diesem Thema, welches 68.836 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von LordJunk.

  • kriegst gleich PN.


    ich kann schonmal folgendes posten:

    Kolben nr.4 gezogen, der am schwersten zugänglichste, zumindest wenn man unterm auto liegt...


    Und als Vergleich einer aus dem durchgebrannten Motor (80tkm):


    Sieht jetzt erstmal nicht schlimm aus. Hauptsächlich am Kolbenhemd.

    Die Kolben sind gereinigt.

    Alle Kolbenringe sind gut freigängig.


    Die Zylinderwand nochmal genauer:


    auch hier hauptsächlich der Bereich der Kolbenhemden.


    Die Lager:


    Wirkt noch sehr gut.

    Muss da mal in den Werkstatthandbüchern die Grenzwerte erforschen. Aber meiner mit 190tkm ist nicht viel anders als der 80tkm Durchgebrannte. Nur ein paar Ölbrandpatina.


    Jemand empfehlenswertes Hohnwerkzeug?

    Die Dreibeindinger scheinen wohl nicht lange zu halten. Und die Bürsten gibts nicht in der richtigen Größe. Habe 71mm Bohrung. Das nächstpassende ist >=75mm.

    Und ja, die Kurblewelle bleibt drin. Muss dann später umso mehr gespült werden. Die freiligenden Lager werde ich aber schon versuchen abzukleben.

  • Vergiß das hohnen mit der „Klobürste“.


    Das geht schnell…. und ruiniert dir auch schnell die Zylinderwände.


    Kreuzschliff wird sehr grob, und sehr tief, aber das Ölhaltevolumen wird im Gegensatz grottenschlecht.




    Mach es mit dem von dir erwähnten 3 beinigen Hohnwerkzeug.


    ACHTUNG …. ist sehr schwierig…..


    Anfangen und beenden niemals mit der ganzen Hohnfläche.


    1 Umdrehung ist bis ganz unten…..bei der 2. bist du ganz oben…. bei der dritten bist du ganz unten….

    usw usw,….


    Damit hast du in etwa 45 Grad Hohnschliff


    Rund 42 Grad wären perfekt.




    Ich würde die Pleuellager erneuern. ;)


    Wenn die Kurbelwellen Lager auch so aussehen, würd ich die auch neu geben. ;)


    Ölfilter neu


    Motoröl neu


    nächsten Ölwechsel massivst vorziehen



    Weil der Motor wird in nächster Zeit ein wenig mehr verschleißen als normal üblich.



    Mfg

  • Ölwechsel ist klar. billigstes Öl ist bestellt ;)


    Pleuellager erneuern wird aber nichts. Es gibt keine Neuen mit Standardmaß. Nur mit Übermaß.

    Das kann ich nicht nutzen,

    Einzig die Pleuellager von dem druchgebrannten Motor könnte ich benutzen. Sind dann aber auch nur bisschen besser. Und dann ist der komplette Kurbeltrieb von dem durchgebrannten motor nicht mehr nutzbar, weil ich dafür auch keine neuen kriegen würde.

    Ich glaube es ist sinnvoller, alles zu lassen wie es ist. Nur hohnschliff und fertig.

    Wenn der Hohnschliff zu viel Material abträgt, dann werde ich trotzdem Kolben, Pleuel und Lager vom druchgebrannten Motor nehmen.

    Die Kolben vom durchgebrannten sind nämlich Grade 2 (=70,990-71,000mm Druchmesser). Meine Grade 1 (=70,980-70,990mm Druchmesser).

    0,01mm bei mittlerer Körnung hohnen könnte da nah ran kommen :/


    PLeuellager könnte ich oben und unten vertauschen. Die obere kriegt mehr druck ab. Und es sind beides die selben.


    dreibein Hohnwerkzeug wird bestellt. Bürste als ersatz. Man weiß nie. X/

    Kolbenringe auch bestellt, wird sich zeigen...

  • kolebnringe wollte ich eigentlich nicht erneuern. Nachdem ich gesehen habe, das man, im Gegensatz zu Pleuelagern, noch welche kriegt, habe ich doch welche bestellt. Und natürlich bereut.


    Die neuen Ringe oben (links der 2. Ring, rechts Top Ring):


    Ja, der neue Top Ring (rechts) ist schmaler (als der Alte der darunter liegt). Hat auch kaum mehr "End-gap"(=Ringstoß?), wenn ich sie im Zylinder Platziere. Beide am Limit. Aber noch im Limit.

    Der 2. Ring ist in Ordnung.

    Ölabstreifringe, Links der Alte:


    Der Alte sieht nicht nur Massiger aus, er ist auch vom Umfang etwas kleiner:


    Der neue Hat 11 "Zähne" wo der alte 7 hat. Also deutlich filigraner...

    Jetzt steh ich da... beides mist. Wieder nur mehr Arbeit und Kosten.


    Hohnschliff mit 3-Bein Hohnwerkezug funktioniert immerhin gut.


    Die Kratzer waren schwer zu sehen und noch schwerer zu fotografieren. Ging nur im richtigen Winkel.

    Hab ich auch noch weg bekommen. Muss aber nochmal mit unterschiedlichen Lampen drauf leuchten und gucken. Der Winkel vom Schliff ist auch zu steil. Ich geh nochmal ran mit etwas langsamerer Hubbewegung.


    Die neuen Kolbenringe haben mich natürlich komplet ausm Arbeitslauf gebracht. Mal wieder komplett verwirrt mit dem Müll. Alternativen gibt es kaum. Sind gefühlt alles die selben Hersteller (Japko, Ashika, Japanparts...)

    Die Alten sind gemessen genau am Limit.

  • Bitte sende die Kolbenringe mit diesen Fotos wieder retour.


    Die sind einfach nur Mist.


    Von diesen Marken kauft man keine Lager und Ringe


    Kolbenringe ….. gute Marken…. Goetze, Mahle, KS Kolbenschmidt, Clevete, NPR, ....

    danach erst das nehmen was man so bekommt



    Lager… gute Marken….. Goetze, Mahle, KS Kolbenschmidt, ACL, NDC, Clevete, NPR, King Bearings (schwarz/rot….nicht die schwarz/Gold Race Bearings …. du hast ja original Motor)



    Pass auf beim Hohnschliff.


    In 2 Richtungen dürfen die Riefen nicht zeigen….. das ist horizontal und vertikal.


    Probiere noch etwas mehr V zu schleifen.



    Wenn du es nicht zu 100% zusammenbringst, dann laß es gut sein.


    In diesen Motor darfst du eh keine teuren Innereien mehr reinstecken.


    Und den nächsten ;), läßt du beim Motoreninstandsetzer flexhohnen und planen.



    Mfg

    Harry

  • Wie HARRY schon schreibt zurück schicken.


    Billig schrott.


    Ich habe Kolbenringe Satz von Ltd

    Und Lagerschallen von Ndc/ kolbenschmidt /Japan.


    Schau dir die ölabstreifringe an,sind auf einen Draht aufgezogen .

  • Das es bessere marken gibt ist mir klar, es gibt aber nichts mehr zu kaufen.


    Bleiben jetzt noch 3 optionen:

    ich nehm die alten RInge.

    Ich nehm die Ringe vom durchgebrannten Motor (der Hat Grade2 mit minimal mehr Durchmesser)

    Oder gleich die ganzen Kolben/Pleuel mit Ringen und Lagern,


    Theoretish könnte ich auch den durchgebrannten Motor versuchen einzubauen. Die einzige Unebenhehit ist genau in der mitte zwischen Zylinder 2 und 3 mit irgendwas zwischen 0,05 und 0,1mm.

  • höhenspiel passt.

    Die zähne beurteilen ging darum, das es vom original abweicht. Der druchmesser ist ja auch etwas größer.

    Meinst du also die neuen ringe sind brauchbar?


    Die Kratzer sind auf jeden fall noch nicht weg. Mit Lampe im zylinder sieht man es.

    Auch nach >5min. Hohnen nicht. Der materialabtrag ist sehr gering. Es müssten auch milde 220 Körnung sein.

    Probiere da grad noch bisschen rum.


  • Meinst du also die neuen ringe sind brauchbar?

    wäre vermessen an hand der fotos das zu beurteilen.


    die riefen komplett rauszuschleifen halte ich für unnötig. zumal der zylinder dann eher zu gross, und wenn nicht gleichmässig geschliffen, unförmig wird.

    vermessen kannste zylinder und kolben sicher nicht vernünftig.

  • also einfach die neuen nehmen und hoffen das er ein paar tausendkilometer damit hält...


    Mit den hohnschliff ging das nach einer weile doch gut. Man sieht es an den tiefen stellen immernoch, aber ich will ja nicht pingelig sein. Irgendwie ist das sowieso nur notrettungsversuch.

    Muss ich dann mit dickem Öl kompensieren.

    Schauen wir mal obs wenigstens bis zum nächsten Motor hält.

  • Wenn’s nur bis zum nächsten Motor halten muß, dann mach den „Hitze-Kopf“ mit dessen Ein und Auslaßventilen rauf.



    Ventile und Kopf nicht von deinem Auto nehmen……der hat krumme Ventile…..

    ergo können da zumindest die einlaßventilführungen auch nicht mehr brauchbar sein. ;)

    Und auch nicht deine umgeschliffenen Nockenwellen. ;)



    Wirf diese Kolbenringe in den Mistkübel…… dort gehören sie nämlich hin. :D


    Top Ring viel zu klein….. der wird weder Öl rauf oder runterschieben, noch komprimieren

    Aber eins kann er….. im Kolben selbst massivst Spiel haben ;)


    Also macht das alles der 2. Ring



    Der Ölabstreifring hat doch keine Feder….. der wird nur überlappend eingeschoben….

    Dieses Prinzip ist einfach nur Mist.



    Überdenke mal, das schmälere Kolbenringe zwar dieselbe Arbeit erledigen, aber nur mehr an der Kante den Sitz haben.

  • MICRA 1.0i

    Ich glaube du bist bei der Teileverfügbarkeit noch 10-15 Jahre in der Zeit zurück. Da gab es das alles ohne Probleme, weil es auch sehr viele Micras gab. Die Zahl wird immer weniger. Und Kaputte Motoren werden nicht instandgesetzt, sondern direkt vom nächsten Schlachter abgeholt. Und direkt eingebaut.

    Ich erlebe ja gerade selbst, warum man sich die Mühe nicht machen will^^
    Die Autos sind aktuell nunmal im "billig" Preissegment. Da kauft man lieber den nächsten. Oder gleich ein jüngeres Modell.


    Neue Kolbenringe gibt es in der tat bei ebay.uk

    von einem Händler aus Bulgarien. Sind genau die, die basspower_micra hat. Nur noch Letzter Artikel.

    Der Ölringexpander mit dem Draht entspricht aber auch nicht dem Original.
    basspower_micra hast du die schonmal eingebaut? wie sind die restlichen Ringe?


    Der top-ring von dem von mir bestellten Satz ist auch ein anderer Typ, evt, auch deswegen kleiner. Der hat innenseitig nämlich eine gerundete Seite oben. (Rechteckring mit innenfase?. Wichtig für "Ringvertwistung")
    Danke b-joe für den Link mit der Kolbenringlexikon. Ist auch alles schön anschaulich.

    Es kann also ebenso, wie es der Ölringexpander mit Feder, der kleinere Top-ring gwollt sein. Wenn der nach einem anderen Wirkprinzip arbeitet (Anpresssdruckverstärkung druch Verbrennungsdruck)


    Wenn der 2. Ring darauf angepasst ist kann das wohl funktionieren.

    Man sollte auf jeden Fall einen Ringsatz als ganzes betrachten.

    Hab deswegen alle neuen Verbaut. (abgesehen von dem Aufbiegen abbiegen etc. der Alten, wusste ich auch schon nicht mehr wie rum die waren. Die neuen haben die obere Markierung "R")


    Wird sich zeigen wie gut das ist und wie lange das hält.

    Aus Bulgarien bestellen, warten bis das ankommt und gucken wie das ausgeht... Naja. (Kann auch gleich einen gebrauchten Motor irgendwo aus der nähe Besorgen...



    Thema Zylinderkopf. Der durchgebrannte Kopf ist nicht plan.

    Die Ventilführungen von meinem orig. Zylinderkopf sind unauffällig. Spiel hat nur Auslass#1 und Einlass#8 und das ist minimal. Diese Ventile waren auch nicht öliger als die anderen.

    von dem Durchgebrannten Kopf können genauso gut die Ventile und Ventilführungen verbogen sein. :confused:

    Ich bin aber der meine Verbogene Ventilfführungen sollten spätestens beim Einschleifen auffallen. :/ Spiel würde zu einem ungleichmäßigen Schleifbild führen. bzw, Einseitig mehr Schliff. Dann dürfte auch die Kompression von vorne bis hinten nicht passen.


    Vom original hab ich die VSD nochmal getauscht. Diesmal mit mitgelieferter Tülle.

    Alternativ hab ich auch einen gebrauchten Zylinderkopf für ~50€ gekauft. Ist auch plan. Die kommt dann ohne jegliche Veränderungen drauf wie sie ist.

    Der originale wird aber nochmal probiert.


    Ich kann ja nicht einmal sicher stellen, ob das Ölen nicht durch Überdruck im Kurbelgehäuse zustande kam. Die Kratzer an den Zylinderwänden kamen ja nicht von alleine. Da wird auch Blowby möglich gewesen sein.


    Ob das jetzt wirklich behoben ist muss sich sowieso zeigen.

    Enifach alles wieder zusammenbauen und gucken was passiert.

    ZUr Werkstatt kommen.

    Ersazwagen suchen. :S



    Achja, immerhin sieht der Hohnhschliff immer besser aus. Minimal sind einige Kratzer noch da, aber das muss dann dickeres Öl klären:


    b-joe Hohnschliff und Unebenheiten: ja, wenn man auf der Stelle hohnt, ohne Hubbewegung, kann das passieren. Das ist aber der Vorteil von den 3 Armigen/Beinigen Hohnwerkzeugen. Es wird mit glatten, länglichen Backen geschliffen. Also schon sehr gleichmäßig. Man könnte damit am Hohnschliff sogar erkennen, wenn "wellen"oder Dellen im Zylinder wären. Diese würden sogar eher geglättet werden.

    DIe Bürsten sind wiederum schlecht, weil sie genau das nicht tun und unebenheiten überschleifen.

    Hier von jemandem der mehr Erfahrung hat als ich:

  • Neue Kolbenringe gibt es in der tat bei ebay.uk

    von einem Händler aus Bulgarien. Sind genau die, die basspower_micra hat. Nur noch Letzter Artikel.

    Der Ölringexpander mit dem Draht entspricht aber auch nicht dem Original.
    basspower_micra hast du die schonmal eingebaut? wie sind die restlichen Ringe?

    exact die habe ich von Bulgarischen Händler über ebay.de gekauft

    soll ich dir vergleich fotos machen?

  • Ja, Fotos wäre interessant.

    Hast du die auch schonmal verbaut? einen Kolben zum Messen hast du nicht zufälligerweise rum liegen? ^^

    Der Ölringexpander ist auf jeden Fall nicht wie beim original.