Eric's Pick-Up

Es gibt 35 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Nismo3.

  • Ist der Schriftzug normal nicht ganz links??


    Die Scheinwerfer sind geil und sicher nicht ganz billig oder??:P

    :/ Da wo jetzt "Frontier" steht stand beim Kauf exakt an dieser Stelle "Navara". Der Abstand vom "F" zur linken Heckklappenkante ist derselbe wie auf der rechten Seite der Abstand vom "X" zur rechten Kante.


    :) Nee, billig waren die LED-Strahler nicht. Es ist der PIAA LP560. Guckst Du hier. Die Teile sind aber schweinehell und machen die Nacht zum Tag.

  • Allein wegen dem SChriftzug wären es mir die Dinger wert. :)

    Der PIAA-Schriftzug auf den Schutzgittern war mit ein ausschlaggebender Grund für den Kauf dieser Lampen, bei denen mich Design und Leistung überzeugt haben. Ich hatte mir vor dem Kauf viele Lampen verschiedenster Hersteller angesehen. Entweder passte die Leistung, dann sah das Design aber nach 08/15 im Stil der siebziger Jahre aus oder das Design war gut, dann hätte ich aber, was die Leistung betrifft, auch zwei Kerzen auf die Stoßstange für die gleiche Lichtausbeute stellen können. So gesehen eine eierlegende Wollmilchsau. Ich experimentiere gerade an einem Lampenträger, der vor die Dachträger oberhalb der Dachkante soll (wegen Garage). Geplant sind 2 oder 4 PIAA LP570, wobei ich dann von Gesetzeswegen ein bzw. zwei Paar abdecken müsste. Mal sehen...

  • Vielen herzlichen Dank nach Selm. ;) Mir gefällt der übrigens auch richtig gut, aber so sieht er nicht mehr aus, deswegen...



    P.S.: Die gelben LKW-Reflektoren (3M-Tape) sind für ein Sicherheitsprojekt. Ich werde sie danach wohl wieder entfernen.


    Grüße aus Nordkirchen. :wink:

  • Was ist den das für ein Dachträger auf dem Hardtop?

    Hi himan0,


    dass sind speziell für das von mir genutzte Carryboy-Hardtop gefertigte Rhino-Bars. Ich habe sie von einem Anbieter aus England. Ob er die Teile heute noch im Programm hat, weiß ich leider nicht. Aber Nachfragen kostet ja nichts.

    Sie kommen als Bausatz und haben bereits ein hohes Eigengewicht, da aus Vollstahl. Das mitgelieferte Dichtband kann man getrost in die Tonne kloppen, ich habe mir aus Hartschaumstoff Unterlagen für die Füße gebaut (s. Pfeile).

    Ich habe damals, wenn ich mich recht erinnere, 100 Euro inkl. Versand bezahlt.


    Der Einbau war einfach: Träger zusammenbauen, auflegen, ausrichten, Bohrlöcher anzeichnen, Bohren, Dichtmasse drunter, verschrauben ... fertig.


  • So, das Ende war nah, dass Ende ist gekommen. Am 04.10.2021 habe ich meinem schwarzen Nissan Navara D401 nach 8 Jahren, 10 Monaten und 23 Tagen verkauft. Es tat sehr weh, sich nach so langer Zeit von dem diesem treuen Weggefährten zu trennen, hat er mich doch -nach zwei anfänglichen Zickereien mit Getriebe und AGR-Ventil direkt nach dem Kauf- nie wieder enttäuscht. Er lief und lief und lief, egal ob on- oder offroad. Ich denke aber, dass er schnell wieder ein neues Zuhause bei einem Sportboot-, Pferde- oder Wohnwagenfreund finden wird und dort zeigen kann, was er drauf hat. Bei gerade mal 90tkm ist der Diesel auch gerade mal eingefahren.


    Ein neuer musste her ... und dieser ist es dann geworden:



    Ein nagelneuer Navara N-Guard mit 2.3l und 190 PS Bi-Turbodiesel in "Precision Grey" (Wunsch meiner Frau). Ausstattungstechnisch hat er das, was man wohl "volle Hütte" nennt, das Getriebe ist manuell (6-Gang). Ich habe ihn erst seit vier Tagen, weswegen ich noch nichts detailliert in Bezug auf Erfahrungswerte sagen, aber eines kann ich schon verlautbaren: Der 2.3l Motor hat ordentlich Durchzug und lässt sich schön schaltfaul fahren. Das Fahrwerk mit der Mehrlenker-Achse und den Schraubenfedern ist auch eine ganz andere Hausnummer als das meines alten, blattgefederten Kumpels. Unbeladen ist es zwar straff, aber nicht unkomfortabel, dabei absolut spurtreu und die Scheibenbremsen packen ordentlich zu. Das N-Connect-System gefällt auch ganz gut, insbesondere das DAB wird gerne genutzt. Ein kleines Manko habe ich allerdings schon festgestellt: Für ein Auto dieser Preisklasse ist das Kamerabild der 360-Grad-Anlage nicht gerade der Hit. Das geht besser. Es reicht zwar aus, aber ein bisschen schärfer wäre schon schön gewesen.




    In den nächsten Tagen kommt das Hardtop (Carryboy 560-NP3DL)) und neue Reifen (General Grabber AT3).


    Ich berichte nach.

    Namen sind was für Grabsteine.


    Einmal editiert, zuletzt von Torkelbogen ()

  • Sehr geil.


    Bitte gleich ordentlich Unterboden/Hohlraumschutz machen (lassen). Wenn mal alles braun ist ist es zu spät. ;)


    Die Bänder laufen zwar noch in Spanien aber einer der letzten in EU. :(

  • Danke Dir herzlichst. :)

    Das mit der schwarzen Schutzpampe ist schon in Arbeit. Habe ich beim Alten auch machen lassen und es nie bereut. Unzählige Male urlaubstechnisch in salziger Umgebung (Wasser und Luft) und kein braune Pest weit und breit. Mein Händler hatte nur noch zwei N-Guards im Verkauf, einen schwarzen Automaten und meinen grauen Schalter. Ich hatte zwar erst den Automaten favorisiert, die Frau aber das Grau des Grauen in ihr Herz geschlossen ... und was soll ich sagen, in der Ehe gibt es immer nur eine Siegerin. ;) Ich musste ihn einfach haben, bevor in Spanien endgültig die Lichter ausgehen.

  • Sehr große Auswahl gibt es eh nicht mehr...zumindest aktuell und wenn dann mit ordentlich Lieferzeit.


    Nicht vergessen den Rahmen auch INNEN ordentlich zu versiegeln.


    Bin nicht sicher ob der Navara auch 24M Service-Intervalle hat...wenn doch würde ich die auf 12M halbieren. :)