[gelöst] Rost innen an der Heckscheibe, Verschluss demontieren?

Ihr habt Spam übers Nissanboard erhalten ?

--> Thema zur Info <--

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Thinny.

  • Servus miteinander.


    Mein Pathi (BJ 2011) hat leider innen an der Heckscheibe Rost. Die Scheibe geht ja separat zu öffnen, dort sind unten an dem Verschluss die Muttern von den Schrauben, welche durch die Heckscheibe nach außen in den Griff gehen, total verrostet. Kennt jemand das Problem? Wie kann man die Muttern lösen? An das Gegenstück, die Schraube, komme ich nicht dran, die sitzt draußen unter dem Plastikgriff, und den bekomme ich nicht ab. Gibt es da einen Kniff?


    Besten Dank vorab für jeden Tip!


    Grüße

    Victor Drake

  • Ich hab mich auch schonmal da dran gewagt, jedoch mit mäßigem Erfolg. Die Schrauben sind abgerissen und ich hab dann einen neuen Griff verbaut. Ich wollte auch die Befestigung der Scharniere lösen zwecks Rost, hab es dann aber gelassen.

  • Super, danke für die Explosionszeichung und den einhergehenden Teilenummern. Die Schrauben scheinen direkt an dem Plastik des Außengriffs fest zu sein. Wenn bei mir also die Mutter nicht separat sondert mit Schraube dreht bzw. quasi leer dreht, dann dürfte die Schraube aus dem Plastik des Griffs ausgebrochen sein.


    Ich versuch mal, den Rost abzumachen, Rostumwandler drauf und nachlackieren. Wenn das nicht hilft, kommt halt ein neuer Griff drauf.


    Ist das als Schwachstelle bekannt? Kommt da Wasser von außen rein und ergibt den Rost? Oder ist das Kondenswasser an der Heckscheibe schuld?

  • Danke nochmal für alle Helfer!!!!


    Ich will mal Rückmeldung geben, wie ich es gelöst habe, vielleicht hilft es dem ein oder anderen. Es ist zwar mittlerweile ein wenig her, wegen Umzug kam ich aber nicht früher dazu, die Fotos von Handy und Speicherkarte zu sichten.


    Die Schrauben des alten Griffs ließen sich nicht zerstörungsfrei lösen. Innen an der Heckscheibe die Muttern waren auf den Gewindestangen so fest gerostet und das andere Ende der Gewindestange nur mit einem Zahnkranz im Plastik des Außengriffs eingelassen, sodass beim Versuch mit etwas Kraft (und natürlich Rostlöser, etc) die Gewindestangen aus dem Plastik ausgebrochen sind und leer gedreht haben.


    Ich hab einen neuen Griff bestellt (großer Fluss, Ware i.O., aber lange Lieferzeit) und sobald dieser geliefert war mit Nuss auf dem Akkuschrauber die Gewindestangen des alten Griffs vollständig aus dem Plastik des Griffs rausgedeht, das Plastik ist dabei vollends weg gebrochen / geschmolzen. Den Zahnkranz der Gewindestangen, mit dem diese im Plastik des Außengriffs verankert waren musste ich wegfeilen, damit die Gewindestangen durch das Loch im Glas der Heckscheibe zu entfernen waren.


    Beim neuen Griff sind neue Gewindestangen eingelassen. Dazu kommen Schaumstoffeinlagen für das Loch in der Scheibe und eine Plastik Zwischenscheibe. Ich hab dem nicht getraut und zusätzlich dick Sikaflex in die Löcher geschmiert. Leider hatte ich nur noch weißes Sikaflex, sieht auf den Fotos doof aus, aber alles überschüssige Zeug hab ich anschließend sauber entfernt. Leider kein Foto.


    Die Metallteile innen (Verschluss, Bügel zum Heckscheibenwischer) habe ich abgeschliffen zum entrosten und zusätzlich mit Rostumwandler behandelt. Den Bügel zum Heckscheibenwischer hab ich nicht ausgebaut dafür. Danach neu schwarz lackiert mit der Sprühdose.


    Und dann alles wieder zusammen gebaut. Siehe Fotos.



  • Danke für die bebilderte Anleitung! :perfekt:

    Habe das gleiche Problem und begebe mich im Sommer auch dran. Habe den ganzen Kokolores aber schon vor ca 2 Jahren mit nem dikcken Fettfilm eingeschmiert. Ich hoffe, ich bekomm die Muttern noch runter, ohne dass die Plastikeinfassungen dran glauben müssen...