JUKE NISMO RS - Fahrtenbuch der Avenir

Es gibt 21 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von knama.

  • PROJEKT: LOGBUCH Juke NISMO RS / Fahrtenbuch der AVENIR.


    Jukezeit 0 Jahre / 0 Monate / 2 Tage (ab Datum EZ) - 09.09.2018

    Dies ist das LOGBUCH des F15 SJNFANF1SU7436560 Eintrag 001


    Der F15 ist einer von vermutlich wenigen Juke Nismo RS in Deutschland bei insgesamt wohl so vermutlich ca. 70000 zugelassenen Jukes; am 07.09.2018 in Dienst gestellt, um künftig unter der Regie von Maximakapitän MaxJ30 die unendlichen Weiten von Europas Straßen zu befahren.

    Mit 416,5 cm Länge, 177 cm Breite und 156,5 cm Höhe in der Kategorie Cross – Over; 1469kg Leergewicht; 1618 ccm Hubraum; 214 PS; Allrad, CVT Automatik.

    Werksangaben Verbrauch:

    9,5 l / innerorts; 6,1 l / außerorts; 7,3 l / kombiniert – Super 98 Oktan (wir werden berichten was der Alltag da so hergibt – Anmerkung I des Verfassers).


    Erstens kommt es anders – zweitens als man denkt. Diese alte Binsenweisheit trifft eben auch auf das Leben zu. Hätte jemand MaxJ30 bis Mitte August erzählt, dass er bald Eigner einer „Kakerlake“, eines Autos dessen Name auch Assoziationen mit Verruchten, Prostitution, schlecht, schlimm aber auch Finte, Trickreich mit sich bringt – er hätte milde (oder müde – Anmerkung II) gelächelt.

    Sicher, der Nismo RS glänzte mit 34495,- Teuro im Schauraum und ein Nismo in der Vorgängerversion wurde ja schon mit großer Begeisterung 2013 Probe gefahren (siehe freundlicherweise Bericht hier im NisBo – Anmerkung III) – aber der Plan war anders. Mit der Zeit - und von Januar bis heute war viel Zeit mit vielen Ideen, zahlreichen Besuchen in Autohäusern und ein paar Probefahrten - hatten sich alle Optionen aber irgendwie erledigt (nicht schnell genug also schon weg…, zu alt…., vor allem zu teuer…., Zeit ist noch nicht reif usw…- Anmerkung V). Allerdings musste jetzt doch dringend spontan ein anderes, zuverlässiges Auto her.


    Die Kriterien waren: Allrad, Automatik, ordentlich PS, zuverlässig sowie Fun machend und vor allem BEZAHLBAR!


    Und hier kam dann der NISMO RS ins Spiel – das zweite Auto, welches ohne vorhergehende Probefahrt in den Besitz von MaxJ30 überging. Da aber bei der Probefahrt vom Vorgänger schon gute Zufriedenheit war, erschien diese auch verzichtbar. Der Nachfolger kann ja eigentlich nicht schlechter sein. Zumal die „Kakerlake“ alle Eigenschaften welche benötigt werden in sich vereinigt (lediglich Schiebedach und Anhängekupplung werden mir fehlen, ansonsten lässt die Ausstattung nun wirklich keine zusätzlichen Wünsche entstehen – Anmerkung VI). Da nicht mehr oft richtige Langstrecken absolviert werden müssen und Fahrten >200km/h eher die Ausnahme sind und MaxJ30 meistens allein unterwegs ist ohne viel Gepäck – antizipiert die „perfekte“ Wahl. Ob das im realen Leben so bleibt? Und wie sich der Juke im Alltag schlägt? Davon werden die Einträge hier im Fahrtenbuch berichten.


    Ich freue mich jedenfalls nach Maxima und Flocke hier im NisBo wieder mit einem Logbuch „zurück“ zu sein – und ich freue mich, dass es wieder ein Nissan geworden ist (intern wie obig beschrieben ja AVENIR getauft und ich freue mich auf die gemeinsame Zukunft mit der Avenir…). Unten ein paar Impressionen – Bilder sagen ja bekanntlich mehr als Worte.

    In diesem Sinne allen NISSAN Drivern ein erholsames Restwochenende

    Euer

    MaxJ30

    P.S.: knama : Daumendrücken war zielführend:->

  • PROJEKT: LOGBUCH Juke NISMO RS / Fahrtenbuch der AVENIR.


    Jukezeit 0 Jahre / 0 Monate / 2 Tage (ab Datum EZ) - 09.09.2018


    Dies ist das LOGBUCH des F15 SJNFANF1SU7436560 Eintrag 002


    Wenn einem so eine Begrüßung wird beschert - das ist schon einen zweiten Eintrag wert:->


    In diesem Sinne Dank zurück an Storm und Nismo sowie of course an Knama. Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters und zugegeben ein Juke polarisiert nicht nur - auch ich finde, es gibt schönere Autos. Aber ich finde ihn optisch jetzt auch nicht unschön. Man mag ihn halt oder man mag ihn nicht - und ich mag ihn - auch optisch. Und letztlich sitze ich ja zumeist drin und genieße die inneren Werte. Definitiv werde ich mich aber auf das Polarisierende und auf manche Häme über die "Reisschüssel" einstellen müssen. Einige werden auch kritisieren, dass es kein deutsches Auto ist. Da ich aber Terraner mit deutschen Wurzeln bin kann ich gut damit leben (zumal ich damit ja auch deutsche Arbeitsplätze sichere...).


    In der Zusammenschau bin ich davon überzeugt, dass die Avenir noch viel Spaß bringen wird. Ein Verbrauch von 12,9 Litern auf den ersten 236km vor meiner Übernahme spricht da wohl Bände (w* t* f* heizte da mit meinem zukünftigen Teil...) - aber sie wird ja noch eingefahren. Seit meiner Übernahme und dem ersten Tanken liegt der Verbrauch jetzt bei ca. 8,0 Liter SP. Mit den drei Fahrmodi zu spielen macht auch richtig Spaß.

    Es gibt Normal und es ist gefühlt ziemlich normal, also unspektakulär - fast stellt sich die Frage "wozu braucht man normal eigentlich?". Dann gibt es Eco und die Leistung geht spürbar zurück (ob er da dann wirklich am wenigsten tatsächlich verbraucht wird noch ausgiebig getestet...), fast könnte man von Kastration des 1,6Dig-T sprechen... und dann gibt es zum Glück noch Sport. Und hier erwacht der "Baby-Godzilla" tatsächlich zum Leben. Der Kraftzwerg wird bassig, bollernd akustisch präsenter und zeigt sich von seiner leistungsfreudigen Seite:->


    Witzig übrigens, dass die letzten Verkaufs Schilder noch an der Beifahrersonnenblende hingen...


    Für heute

    Euer

    MaxJ30


    ...in voller Vorfreude auf Morgen

  • Ich freue mich jedenfalls nach

    ...und ich freue mich mit Dir, er/sie/es sei Dir von Herzen gegönnt !!


    Viele schöne Kilometer für Dich/Euch !


    Damit Du Dein Logbuch leichter findest habe ich es mal oben angepinnt, einfach weil es das wert ist.

    ( Hoffe damit im allgem. Interesse gehandelt zu haben )


    Nette Grüße

    O.

  • Glückwunsch und viel Spaß. Würd ich auch gerne im Alltag fahren.


    BTW: Beim Nismo RS hätte ich mich eventuell gegen Allrad/Automatik entschieden, da dieser als Fronttriebler ja über ein Sperrdiff an der VA verfügt und so wohl auch wenig Traktionsprobleme hat und auch im Winter ordentlich zu fahren sein müsste.

  • PROJEKT: LOGBUCH Juke NISMO RS / Fahrtenbuch der AVENIR.


    Jukezeit 0 Jahre / 0 Monate / 8 Tage (ab Datum EZ) - 15.09.2018


    Dies ist das LOGBUCH des F15 SJNFANF1SU7436560 Eintrag 003


    Du wachst morgens auf und stellst fest, dass Du, nachdem Du nach den anstrengenden Überstunden gestern nur noch schnell heimwolltest, Dein Laptop Ladekabel bei der Arbeit vergessen hast. Du denkst: "Sch*, was für ein dummer Tag! Jetzt muss ich unnötige 46 Kilometer fahren. Ich verliere zu viel Zeit! Das ist echt ärgerlich...!" STOP!


    Du wachst morgens auf und stellst fest, dass Du, nachdem Du nach dem Mehrverdienst gestern einfach nur schnell heimwolltest, Dein Laptop Ladekabel bei der Arbeit vergessen hast. Du denkst: "Schön! Was für eine gute Gelegenheit wieder ein paar Kilometer mehr mit der Avenir zu fahren. Was für ein tolles Leben, welches Dir heute diese unerwartete Gelegenheit bietet. Ich freue mich auf jeden Kilometer mit dem RS!"


    Nach einer Woche mit der Avenir also Zeit für ein kleines erstes Fazit im Fahrtenbuch:

    Die Kiste macht noch mehr Spaß als antizipiert. Was für ein Vergnügen zwischen den Fahrmodi zu switschen. Normal bei normal, Eco beim außerorts gleiten und Sport, wenn Leistung oder einfach auch nur Sound gebraucht wird! Auch das Fahrwerk mit seiner Abstimmung verdient ein Extra-Lob. Hier ist den Nismo-Konstrukteuren wirklich etwas hervorragendes gelungen.

    Und ja lieber hansfratzen aus Freudenstadt, definitiv machen 4 PS + 30NM mehr Drehmoment und das Sperrdifferential noch mehr Fahrspaß als das CVT - persönlich war mir allerdings die Alltagseignung für den Komfort verwöhnten Maximakapitän wichtiger. Eben mal rückwärts 100 Meter eine steile und enge Auffahrt fahren? Gemütlich Frühstücken im Stau? Mehrere Kilometer Serpentinen? Zugegeben letztere sind ab und an mit Schaltung durchaus sehr reizvoll - aber auf Dauer?

    Versuchs mal mit Gemütlichkeit - und da komme ich persönlich um die Automatik nicht drum herum. Allerdings erschließen sich mir die Vorteile eines CVT Getriebes im Alltag nur sehr bedingt.

    Die Engine wiederum ist einfach nur eine Wucht! 1,6 Liter? Es fühlt und hört sich nach viel mehr an.... Schade, dass diese Powerstation so früh abriegeln wird (noch fahre ich ihn ein und die Avenir wird mit max. 160km/h bewegt - Anmerkung des Verfassers) - der Kraftzwerg könnte mehr - auch das Fahrwerk wäre keinesfalls überfordert.

    Kritik?

    Nicht wirklich, nach nur einer Woche! 8,4 Liter SP liegt jetzt zwar deutlich über den Werksangaben (und noch wird die Kakerlake wie ein rohes Ei behandelt, bzw. gefahren - Anmerkung II) - aber in Anbetracht des Gebotenen sind 8,4 Liter durchaus okay. Aber abgerechnet wird zum Schluß umd es sind noch 366500km und 11 Jahre bis zum J30/1 oder 302500km und 15 Jahre bis zum J30/2 - das ist der Maßstab mit dem sich eine Avenir messen lassen muss.....

    ....also noch ganz viel Freude - vorausgesetzt Fahrzeug und Fahrer überleben bis dorthin.

    In diesem Sinne schönes WE allen hier!

    Euer

    MaxJ30


  • Hallo

    hab heute mal einen neuen Juke gesehen-Junge ist der häßlich.Und die Übersicht nach hinten ist auch nicht besonders.Ein Fahrzeug zum Nissan abgewöhnen.

    Grüße Klaus

  • Hallo

    hab heute mal einen neuen Juke gesehen-Junge ist der häßlich.Und die Übersicht nach hinten ist auch nicht besonders.Ein Fahrzeug zum Nissan abgewöhnen.

    Grüße Klaus

    Off Topic on:


    Hallo Klaus,


    "Schönheit liegt bekanntlich im Auge des Betrachters" oder "Über Geschmack kann man (nicht) streiten"

    oder "Geschmacksache sagte der Esel und biss in die Schmierseife" - letztlich werden die Kunden (Käufer und Nicht-Käufer) zum Ausdruck bringen wie sie das sehen.


    Vom nächsten Juke habe ich bisher nur Bilder gesehen. Konsekutiv erlaube ich mir noch kein Urteil. Der erste Eindruck bestätigt für mich dennoch die Kaufentscheidung eines "aktuellen" Jukes. Die Übersicht nach hinten ist aber auch beim jetzigen Modell nicht berauschend. Dank 360 Grad rundum Kamera und Totwinkelassisstent sowie (noch) beweglichen Hals des Fahrers aber vollkommen ausreichend.

    Vorne lässt sich übrigens auch mit den Scheinwerfern richtig gut peilen und der Fahrspurassisstent hat 90% weniger Arbeit als bei Flocke (zumindest piept es nicht sehr oft nervig - auch wenn er an ist. Das war beim J11 anders).


    Ein Primera hat imho schon eine gewisse Eleganz, ein Maxima sowieso. Und ein Juke? Der ist so hässlich, dass er schon wieder schön ist:-> Geschmack ist eben individuell und das ist auch gut so!


    Greetz

    MaxJ30


    Offtopic off

  • Hallo

    hab heute mal einen neuen Juke gesehen-Junge ist der häßlich.Und die Übersicht nach hinten ist auch nicht besonders.Ein Fahrzeug zum Nissan abgewöhnen.

    Grüße Klaus

    Netter Beitrag in einem Thread, in dem ein Juke Besitzer gerade sein neues Kfz vorstellt.

    Wenn du in der Damenwelt auch mit solchen Komplimenten voran gehst , kannst du dich vor (Backpfeifen)Applaus bestimmt kaum retten.:stichel::D

  • Hallo

    hab heute mal einen neuen Juke gesehen-Junge ist der häßlich.Und die Übersicht nach hinten ist auch nicht besonders.Ein Fahrzeug zum Nissan abgewöhnen.

    Grüße Klaus

    Was für ein unnötiger und auch selten dämlicher Beitrag :wand:

  • Es ist ein deutlicher Unterschied ob man einen Beitrag oder eine Person als "dämlich" qualifiziert.

    Letzteres ist eine Beleidigung und ist laut Boardregeln nicht gewünscht.


    Also, seid freundlich und höflich zueinander !


    Wie oben schon geschrieben: der Juke polarisiert. Dem Einen gefällt er, dem Anderen nicht.

    Kein Grund sich deswegen anzufeinden !

  • Hallo

    da bin ich ganz deiner Meinung.Maxj30 hat ja auch richtig drauf geantwortet.

    Grüße Klaus

  • Wenn der Juke so hässlich ist und Nissan „zum abgewöhnen“, warum muss dann bei einer Fahrzeugvorstellung in einem Nissan-Forum so ein Post geschrieben werden?


    Ich melde mich doch auch nicht im Smart-Forum an und mach da die Leute dumm an, die gerne in so einer rollenden Schuhschachtel rumfahren - und WENN, dann in einem anderen Ton, ohne das Fahrzeug und/oder den Treadersteller zu beleidigen.


    Das zeugt meiner Meinung nach von ganz wenig Intelligenz und ist einfach nur provokativ, ohne dass es irgendjemandem etwas bringt (außer vielleicht dem User hochlehner, um irgendwelche Bedürfnisse zu befriedigen). In einem allgemeinen Juke-Diskussions-Fred wäre das kein Thema gewesen, aber um zu dieser Erkenntnis zu kommen, sollte man ein Forum eben auch verstanden haben.


    Ich schlage vor, dass der liebe hochlehner mal in sich geht und darüber nachdenkt, was der Post eigentlich sollte, bevor er beleidigend wird.

  • hansfratzen

    Danke,selber Dämlich.

    Grüße Klaus


    Dieser Kommentar, welcher imho jegliche Form von Empathie vermissen sowie Rigidität und eine gewisse Unreife vermuten lässt und absolut nichts mit einem Juke oder dem Fahrtenbuch der Avenir zu tun hat, Face to Face unter 4 Ohren - er würde sich als Privatmeinung ignorieren lassen.


    An dieser Stelle öffentlich und zugänglich für alle und für alle Zeiten lesbar erfordert er eine Antwort - wobei sich konsekutiv zwanglos die Frage stellt, ob dies schon in die Kategorie "dem Moderator meldepflichtig" fallen würde (der sich hier ja auch freundlicherweise eingeschaltet hat - Anmerkung des Verfassers) oder ob man es einfach mit der Selbstoffenbarung des Verfassers mit diesem Kommentar beruhen lässt (manche Beiträge sprechen für sich selbst - Anmerkung II)....


    In der Zusammenschau daher auch von meiner Seite der Vorschlag wieder zum Thema "Avenir" im Besonderen oder zumindest zum Thema Juke NISMO RS im Allgemeinen zurückzukommen.


    Rückmeldungen zum Auto (auch negative, selbst wenn diese imho inadäquat sind - Anmerkung III des Verfassers) sind dabei durchaus willkommen - schließlich freue ich mich in einem Land zu wohnen in dem (noch) Meinungsfreiheit herrscht.


    Schönes Tag allen und allzeit gute Fahrt

    Euer
    MaxJ30

  • PROJEKT: LOGBUCH Juke NISMO RS / Fahrtenbuch der AVENIR.


    Jukezeit 0 Jahre / 0 Monate / 15 Tage (ab Datum EZ) - 22.09.2018


    Dies ist das LOGBUCH des F15 SJNFANF1SU7436560 Eintrag 004


    Die Avenir steht voll betankt in ihrem Hangar und wartet auf neue Einsatzmöglichkeiten. Bei realen 1,33 Euro für den Liter 98SP und virtuellen 1,72 Euro in Deutschland sowie 8,7 Liter (Handarbeit mit Taschenrechner - der Bordcomputer registrierte 8,4 Liter - Anmerkung des Verfassers) Durchschnittsverbrauch des Juke NISMO will ein Einsatz auch gut überlegt sein.


    Zeit also nach 2 Wochen nochmal der Frage nachzugehen: Warum kauft man sich eigentlich einen Juke NISMO RS?


    "Gehört Ihnen das hässliche Auto auf dem Parkplatz?" - Antwort MaxJ30: "Das Mercedes Cabrio gehört mir nicht." (Zum besseren Verständnis: es standen 2 Autos auf dem Parkplatz....der Juke und ein Mercedes Cabrio, kein SL, kein SLK). Auch wenn MaxJ30 und ca. 70000 andere Menschen in Deutschland einen Juke gekauft haben - optisch polarisiert ein Juke und das Aussehen ist sicher für die Meisten kein genuiner Kaufgrund. Dennoch ist davon auszugehen, dass ihn die Käufer nicht wirklich hässlich finden...


    Wegen der Leisheit seiner Engine kauft man ihn sicher auch nicht. Gestern in meinem alten J30 gefahren - wohltuende Ruhe von 6 Pötten und 3000ccm Hubraum. Und die Kakerlake? Der Sound des 1,6 Liter Motors weckt Emotionen und war dennoch ein (wenn auch kleiner) Kaufgrund mit seinem Soundband.


    Der Kofferaum ist gefühlt nicht mal halb so groß wie der vom J30 und hinten sitzt man alles andere als fürstlich - aber die Zeiten von drei Kindersitzen auf der Rückbank und entsprechendem Gepäck sind vorbei. Platz ist nicht völlig unwichtig aber auch nicht wirklich wichtig.


    Der Spritverbrauch - wie oben angedeutet - ist es genuin auch nicht. Zwar zeigt der BC seit dem letzten Tanken 6,8! Liter im Durchschnitt - aber man kauft sich keinen NISMO um Sprit zu sparen und auf Dauer werden 6,8 nicht zu halten sein - dazu weckt der NISMO zuviel Emotion.


    Weshalb also?

    Der RS ist eine bezahlbare, Spaß machende alltagstaugliche und ziemlich individuelle Fahrmaschine mit Vollausstattung.


    Automatik, Allrad, ordentlich PS sowie Innendesign, Sitzkomfort, Stabilität, Fahrwerk, Beschleunigung und Bremsen das ist es was fasziniert und zum Kauf beiträgt. Die gewohnte 360 Grad Kamera vom QQ, das Connect und die vielfältigen Musikoptionen (die Anlage ist imho auch klanglich sehr gut), die Assisstenzsysteme - alles nicht zwingend notwendig - aber wenn man sie hat doch irgendwie NICE. Auch die Kompaktheit des Kraftzwerges mit der leicht erhöhten Sitzposition ist für einen Üfü nicht völlig unwichtig. Ebenso die 31 Jahre Erfahrung mit Autos der Marke Nissan und die gute Verbindung zu(r) Freundlichen.


    Soweit für heute, der Alltag ruft.

    Konsekutiv allen Fahrtenbuch - Lesenden ein schönes Wochenende!

    Euer

    MaxJ30


    P.S. rechtes Bild von meinem "Alten" der gerade zu Besuch ist. Hat jetzt 139000km, soll noch 1 Jahr fahren und dann für "die Rente" zurückgelegt werden:->