JUKE NISMO RS - Fahrtenbuch der Avenir

Es gibt 148 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von MaxJ30.

  • Bezüglich Differential: Mir wurde von BMW auch "Überholung" für 700 (statt 2500 neu) angeboten. Also Ausbau durch werkstatt, Verschickung an Spezialfirma und dann wieder Einbau durch Werkstatt. Preislich nicht uninteressant.


    Ja, die Werkstätten mit Markenanbindung - versuchen mit allen Mitteln Neuwagen ins Spiel zu bringen...

    ...dass man das aber nicht kann oder nicht will ist die andere Seite.


    HG

    MaxJ30

  • PROJEKT: LOGBUCH Juke NISMO RS / Fahrtenbuch der AVENIR.


    Jukezeit 1 Jahre / 10 Monate / 17 Tage (ab Datum EZ) - 26.07.2020

    Dies ist das LOGBUCH des F15 SJNFANF1SU7436560 Eintrag 041


    "I don`t wanna lose control" - ein Song der unter die Haut geht und zur Zeit rauf unter runter im Juke läuft. Was gibt es sonst zu berichten?

    Für den Juke waren es Wochen mit ganz wenig Fahrten. Bezüglich des Duells mit dem 325xi lassen sich in der Vorwoche ein 8,7 zu 9,9 Liter Sieg verzeichnen (das neue Achsdifferential des BMW musste sich wohl noch "einarbeiten" und die Reifen nach Rädertausch "abarbeiten"...). In der aktuellen Woche wurde das Duell dann mit 9,0 zu 7,4 wieder klar verloren (allerdings wurden beim BMW alle Sparrregister gezogen während der Juke normal bewegt wurde. Es bleibt also spannend im Fuhrpark.

    Überhaupt erscheint wechseln trotz satter Prämien aktuell kein Thema. Cui bono?

    Ein lateinisches Motto, was auch hier seine Gültigkeit besitzt.

    Zwar ist so ein i3Rex eine faszinierende Technik (Laden an der Steckdose und wenn es keinen Strom gibt erzeugt das Benzin den Fahrstrom - und gibt es kein Benzin kann er an die Steckdose - fehlt also nur noch ihn mit Holz beheizen zu können...), um mobil zu bleiben - aber: noch gibt es ja Benzin.

    Und mit dem Specialized Turbo como steht ein E Fahrzeug für die Nahstrecke zur Verfügung. Zudem eine Schönheit ist so ein i3 nur bedingt...

    ...aber das sagen manche über den Juke ja auch. Gemeinsam ist wohl, dass beide irgendwie schrullig wirken - aber das macht sie wiederum beide sympathisch.

    Morgen jedenfalls ist wieder Juke - Einsatz - Tag und Vorfreude ist ja auch Freude.


    In diesem Sinne ein Lebenszeichen von Fahrer und Fahrzeug. Euch einen guten Start in die Woche!

    Euer

    MaxJ30


    P-S.: Anbei die 2018er Alternative zum Juke...und das seit 2018 bestehende "Elektrofahrzeug" im Fuhrpark mit aktuell knapp 1600 Kilometern Fahrleistung

  • Allein wegen der bescheuerten Reifen würde ich den I3 nicht nehmen, gibt ja nur zwei Modelle und bringen genau nichts. Ein Mini electric (nicht REX) ist mit der gleichen Technik um einiges effizienter und das ohne Carbon usw.

  • Allein wegen der bescheuerten Reifen würde ich den I3 nicht nehmen, gibt ja nur zwei Modelle und bringen genau nichts. Ein Mini electric (nicht REX) ist mit der gleichen Technik um einiges effizienter und das ohne Carbon usw.

    Also so unschön finde ich die Alus speziell von der s Version jetzt nicht. Auch das carbon (da rostet nix) wäre für mich ein Kaufgrund.

    Der Mini ist natürlich optisch viel ansprechender - aber wie geschrieben: für den 30 Km Nahbereich reicht auch das Fahrrad oder evtl. die anderen Fahrzeuge.

    Zwingend gebraucht wird ein E Auto (noch) nicht.

  • Ich meinte eigendl. eher die Reifengröße. 155/60-20 glaube ich. Auswahl Conti oder BS. Ist wie beim A2.

    Sollen ja gute Wintereigenschaften haben....

    ...war aber vlt. einer der unbewussten Gründe weshalb es bei mir vor 17 Jahren ein A170 CDI und kein A2 geworden ist...

    ...und ob ein i3 statt dem Nismo in den Fuhrpark kommt ist ungewiss. Gestern hat der NISMO extrem viel Fahrspaß gemacht - und das trotz 8,5 Liter Verbrauch. Da kann man nicht meckern....

  • PROJEKT: LOGBUCH Juke NISMO RS / Fahrtenbuch der AVENIR.


    Jukezeit 1 Jahre / 10 Monate / 23 Tage (ab Datum EZ) - 26.07.2020

    Dies ist das LOGBUCH des F15 SJNFANF1SU7436560 Eintrag 042


    "Und sie bewegt sich doch" ein Zitat, welches Galileo Galilei zugeschrieben wird - und in modifizierter Form auch auf den Juke Nismo zutrifft. Hier müsste man dann allerdingst "..und es geht eben doch..." skandieren. Worum geht`s?

    Diese Woche hat der Nismo das Verbrauchs-Duell gegen den BMW klar gewonnen. Soweit so gut. Aber 6,2 : 9,1 Liter ist dabei definitiv eine Ansage!

    Unerheblich, dass der BMW im ICE Tempo unterwegs war - und der Juke knapp 30 Kilometer mit Tempomat 60/70 bewegt wurde. Hinterher fragt keiner und was zählt ist der Aspekt, dass 214 Automatik PS unter günstigen Bedingungen mit 6,2 Litern Super plus bewegt werden können. Faszinierend - und wohl kaum zu toppen (zumindest nicht von einem 4 PS stärkeren und 200 Kilo schwereren und 12 Jahre älteren BMW - Anmerkung des Verfassers).


    Überhaupt scheint der 1,6 Liter Motor letztlich richtig, richtig gut zu sein. Wenn er jetzt noch 338000 Kilometer halten würde - ja, dann wäre er "Maximalike" und würde zur persönlichen Legende. Dessen VG 30E führte ja letztlich dazu, dass MaxJ30 von der Marke Nissan nachhaltig begeistert war. Von 3/93 - 10/09 ununterbrochen und nochmals von 09/13 - 07/15 Nissan Maxima fahren mit dieser herrlichen Engine - das sind bzw. waren einfach einzigartige Erlebnisse auf mehreren 100000 Kilometern .


    Aber auch so ist - auch wenn die Logeinträge nicht immer von voller Begeisterung zeugen - der NISMO im Fuhrpark nicht wegzudenken. Gerade in Covid 19 Zeiten mit den geringen Fahrdistanzen macht die Avenir einfach unendlich viel Laune.

    Morgen ist allerdings erst einmal T31 Time. Für die Langstrecke wird ein komfortabler "Truppentransporter" benötigt. Dennoch stehen nächste Woche sicher auch Juke Fahrten an und Vorfreude ist bekanntlich auch Freude.

    In diesem Sinne schönes Wochenende

    und bleibt gesund

    Euer

    MaxJ30


    P.S.: Anbei die Impression VG30 E von 2014 mit J30 derm III.

  • P.S.: Anbei die Impression VG30 E von 2014 mit J30 derm III.

    Da ist doch gar etliches anders als bei der VQ30DE Maschine, sehr interessant, danke !

    ( Habs Bildchen mal mit Deiner impliziten freundlichen Erlaubnis in meine Datenbank getan )


    Verbrauchsmäßig gibt sich der Blaue, genauso wie ehemals der Grüne, mit 10,5 bis 10,7 Litern zufrieden, das ist völlig okay für mich.


    Nächste Woche mal Ölwechsel machen und nach der Tasse von der VIAS-Geschichte gucken, da hab ich den Eindruck, dass die nicht schaltet bzw die Welle nicht dreht.

    Und einer der 4 Hupenkontakte im Lenkrad geht nicht, natürlich der den ich gerne benutzen möchte.

    Ersatzteil ist aber dankenswerterweise vorhanden.


    Was kann ich Dir sonst berichten ? Junior und Schwiegertochter haben den Skoda aus der Getriebewerkstatt abgeholt, 2100€, zig Teile, hab die Rechnung gesehen, absolut reell, Spezialöl mit 10€/L nicht wie bei Nissans mit 30, neue Kupplungscheiben und zig Kleinteile, alles absolut sauber aufgelistet.

    Die haben damit ziemlich gekämpft, u.a. weil irgendwelche Original-Distanzbuchsen falsche Abmaße hatten.


    Ursache des ganzen Übels sind Schiebemuffen und ne Schaltgabel aus Plastik !

    Ich wollte die ja eigentlich mal wg dem Differential vom Grünen kennenlernen, aber irgendwie kams dann doch nicht dazu.

    Das scheinen aber vernünftige Leute zu sein, haben sich erst vor ein paar Jahren selbstständig gemacht.

    Haben vorher in großen Autohäusern gearbeitet und konnten/mochten es nicht mehr mit ansehen, wie dort die Leute abgezockt werden ( erzählten sie meinem Junior )


    Ich hab mal in ein Skodaforum reingeguckt, da ist dieser Konstruktions-/Materialfehler so "beliebt" wie hier K11-Verteiler und R51-Kühler und P11-Achswellen alle zusammengenommen. Vor dieser DSG-Automatik kann man offensichtlich nur eindringlich warnen.


    So, Dir ein schönes Restwochenende, ebenfalls: bleib gesund! ***

    Nette Grüße

    O.


    *** Wenn ich diese Anti-Masken-Demos sehe, kann ich mir nur noch an den Kopf greifen, Schwachsinnige wohin das Auge blickt.

  • @Oggsi: herzlichen Dank für das update aus Deinem Fuhrpark:->


    Nismo3: ebenfalls herzlichen Dank für das Video. War zwar nichts neues - da ich mich rauf und runter darüber schon informiert und einen i3 ja auch schon Probe gefahren habe - aber solide gemacht und informativ.

    Ob ich allerdings meine F15 Reichweitenangst gegen eine i3 Reichweitenangst tauschen möchte? Vermutlich würde ich bei der Inzahlungnahme soviel Geld verlieren, dass sich ein Wechsel letztlich "nicht lohnt".

    i3 leasen: aktuell 6000 Förderprämie Anzahlung, 221,- Monatsraten.

    Aber vermutlich lasse ich alles so wie es ist, der Nismo wird ja erst 2 Jahre alt..


    FG MaxJ30

  • Hört sich gut an. Die Reichweite finde ich trotz REX eigendl. nicht berauschend. Dachte da würde mehr gehen ähnlich dem Note e-Power der ja 1200km schafft bzw. schaffen könnte.

  • Hört sich gut an. Die Reichweite finde ich trotz REX eigendl. nicht berauschend. Dachte da würde mehr gehen ähnlich dem Note e-Power der ja 1200km schafft bzw. schaffen könnte.

    Na ja, die Reichweite ist - nachtanken (Benzin) vorausgesetzt - unbegrenzt...

  • Ja aber es ist nicht viel mehr als normale E-Autos schaffen und die REX Reichweite ist ja nur +100/130km wenn ich das richtig sehe.


    Macht ja dann irgednwie wenig Sinn finde ich. Da finde ich das E-Power System schon besser von der Reichweite her und vorallem vom Preis (Note).

  • Ja, mittlerweile geht da überall mehr. Darum hat auch BMW den Rex abgeschafft.

    Trotzdem eine interessante Konstruktion.

  • Aber mir wäre das zu teuer, dafür muss ich dann erst Ölwechsel usw. machen und bekomme nur 100km raus wenn es gut läuft und wenn es nicht so gut läuft siehe oben mit den Einspritzdüsen.

  • PROJEKT: LOGBUCH Juke NISMO RS / Fahrtenbuch der AVENIR.


    Jukezeit 1 Jahre / 11 Monate / 01 Tage (ab Datum EZ) - 08.08.2020

    Dies ist das LOGBUCH des F15 SJNFANF1SU7436560 Eintrag 044


    Die Zeit vergeht - sagt der Mensch.

    Der Mensch vergeht - sagt die Zeit.


    Selbst auf die Gefahr der Wiederholung - Corona macht dies leider nur zu deutlich.

    Aber auch Autos vergehen und auch das neueste Auto im Fuhrpark, die Avenir wird im nächsten Monat schon 2 Jahre alt. Zwei pannenfreie Jahre mit dem Kraftzwerg - erwartungsgemäß. Dass der skurrile Typ spaltet - ebenfalls zu erwarten. Aber im Werden und Vergehen der Autofolge von MaxJ30 nimmt er einen besonderen Platz ein. Als Crossover kann er "alles" - aber für einen Spitzenplatz reicht es nicht wirklich, in keiner Kategorie. Er ist weder das sparsamste noch das am meisten verbrauchende Fahrzeug, weder das schnellste noch das langsamste usw.

    Aber er macht eine Menge Spaß - und das ist die Hauptsache.

    Auch bei 38 Grad fährt er sich Dank Klima gut. Irgendwer hat kürzlich kritisiert, dass man die Luftdüsen in der Mitte nicht abstellen kann. Heute war`s definitiv egal.

    Was gibt es sonst noch zu berichten?

    Das Wochenduell gegen den 325xi wurde mit 7,8 zu 6,6 Litern achtbar verloren. Diesmal war

    das ungleiche Duell umgekehrt. Der Juke wurde zwar verhalten aber durchaus normal bewegt - beim BMW wurde geguckt "was geht" (Ebene und konstante Geschwindigkeit).

    Definitiv wird er wohl noch eine Weile erhalten bleiben - der Juke Nismo - und das ist gut so..


    Schönes Wochenende

    und bleibt gesund!

    Euer

    MaxJ30

  • Was gibt es sonst noch zu berichten?

    Weil Du letztens nochmal explizit danach fragtest:

    Gerade rief mein Junior an und erzählte u.a. dass das DSG-Getriebe des Skoda wieder am kaputt gehen ist.

    Zuerst ( Anfang der Woche ) hätte es nur etwas hart geschaltet, jetzt sind metallische Kratz-/Schabegeräusche dazu gekommen und auf dem Parkplatz wäre ein Untertassen großer Ölfleck.......

    Kommende Woche ist also wieder ein Werkstattbesuch angesagt.


    LG

    O.

  • @Oggsi:

    Irgendwie hat es Skoda bei mir nicht geschafft und meinen letzten VW habe ich 1993 gegen einen Maxima eingetauscht....

    ...mit Golf I Diesel EZ 83 und Scirocco EZ 86 war ich allerdings sehr zufrieden. 4,5 Liter Diesel auf 100km war 1985 schon was und spritzig war der auch.


    Prinzipiell stehe ich VW also nicht negativ gegenüber. T-Roc war mir aber zu teuer - also wurde es 2018 ein Juke.

    FG MaxJ30