Notbremsassistent spinnt und bremst selbstständig

Es gibt 26 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von reparix.

  • Hallo liebe Micra Fahrer,

    Wir sind seit Sept.2017 Besitzer eines Micra K14 0,9n- connect. Dieser war ein Vorführer und hat also relativ viel an Board. So auch den Notbremsassistent. Seit ein paar Tagen spinnt dieser.

    Auf der Bundesstrasse piept es auf ein paar Kilometern öfters. Im Tunnel geht es sogar noch weiter. Da bremst das Auto selbstständig ab. Zwar nicht bis zum Stilstand, aber einfach so. Macht das das Auto im Winter einfach so, kanns gefährlich werden. Dieses Verhalten war anfangs nicht.

    Heute waren wir beim Händler. Jaaaaa, das ist bekannt. Da kann man nichts machen. Wir können den Micra nun in drei Wochen!!!!!! Vorbeibringen. Da wird der Radarsensor nochmal kalibriert. Aber Besserung konnte uns nicht versprochen werden. Hallo????? Wieso funktioniert das anfangs und nun nicht mehr 100%ig?

    Habt ihr auch schon dieses Verhalten bei Euren Micra`s beobachtet. Und wenn ja, Was wurde bei Euch in der Werkstatt gemacht oder gesagt.

    Grüßle

  • Bis dahin bitte den Scheiss ausschalten.

    Der Werkstatt entsprechend Druck machen und aufrechterhalten. Schonmal den Anwalt vorwärmen...

    zB Tunnel sind nicht schön für (Radar-)Sensoren, da es viele Reflexionen gibt.


    Und super oggsi :thumbup:


    PS: Sollte ich am Fahrersitz eines Autos sitzen wird erstmal 5 Minuten alles ausgeschaltet. Zuvor fahre ich nicht los.

  • Hi Nismi und willkommen


    du bist auch neu im Forum:).

    Also der K14 ist lustig drauf, ja.

    Die Assistenten lassen sich abschalten.

    Keine Bange, der NBA ist nicht immer unzuverlässig. Ich habe die Hotline und meine Werkstatt dazu befragt, naja.

    Das Beste ist das Enblem vorne sauber zu halten. Dahinter ist das Radar.


    Liebe Grüße

    Christian

  • Also so empfindlich ist er bei mir nicht. Gut, piept manchmal etwas übereifrig wenn auf der Landstraße ein recht heftiger Knick kommt, aber bremsen tut er selten deswegen.

    Manchmal reicht es schon wenn man nur das Lenkrad etwas bewegt dann schaltet er sich eh ab.


    Allerdings kenne ich dieses Werkstattverhalten. Ich habe meiner jetzt den Rücken zugewendet deswegen. Hoffentlich ist die Alternative dann besser. Aber ich denke nächstes Jahr fliegt er eh wieder raus und dann war es das mit Nissan bei mir. Denen tut die Nähe zu den Franzosen nicht gut.

    Fahrverbot in Städten? Ich bin für Wohnverbot an Hauptstraßen!

    "Wenn ich posten will werde ich Briefträger" Bernd das Brot


  • Das ist halt der Nachteil dieser glorreichen Technik.


    Das Netz ist übrigens voll von solchen Problemen, bei VW wird z.B. sogar darauf hingewiesen das es in einem Tunnel oder an Brücken zu einem auslösen des Notbremssystems kommen kann. Etwas ähnliches steht übrigens auch in der bedienungsanleitung deines Nissan bitte mal genau lesen.


    Leider kann man das System im Micra nicht verstellen, der Händler kann aber gewisse Parameter einstellen also das es nicht so emfindlich reagiert.

  • Also so empfindlich ist er bei mir nicht. Gut, piept manchmal etwas übereifrig wenn auf der Landstraße ein recht heftiger Knick kommt, aber bremsen tut er selten deswegen.

    Manchmal reicht es schon wenn man nur das Lenkrad etwas bewegt dann schaltet er sich eh ab.


    Allerdings kenne ich dieses Werkstattverhalten. Ich habe meiner jetzt den Rücken zugewendet deswegen. Hoffentlich ist die Alternative dann besser. Aber ich denke nächstes Jahr fliegt er eh wieder raus und dann war es das mit Nissan bei mir. Denen tut die Nähe zu den Franzosen nicht gut.

    Was der Micra soll weg?? Warum??:eek:

  • Was der Micra soll weg?? Warum??:eek:

    Weil Nissan schon lange nicht mehr das ist, was es mal war. Ist der gleiche Dreck, den Dir jeder andere andrehen will.

  • Ja, das gleiche wie bei anderen auch darum verstehe ich das jetzt nicht ganz.


    Bei Nissan heißt es dann halt immer gleich, der muss weg, mein letzter Nissan usw. Bei VW oder ähnlichen Marken ist die Bereitschaft irgendwelche Mängel hinzunehmen viel größer.

  • Man kann mich empfindlich nennen, aber ich würde zum einen meinen Händler nennen (bzw. den Werkstattmeister dort), der mir den Spaß verdorben hat. (nicht ernst genommen, "ist ja keine S-Klasse" wegen Klappergeräuschen, etc).

    Zum anderen wegen undurchdachter Kleinigkeiten bis hin zum Problem mit den klappbaren Außenspiegeln beim Diesel, was von Nissan nicht mehr gelöst wird.

    Das alles macht es mir recht leicht. Und so toll die ganzen Assistenten auf den ersten Blick waren: Ich mag diese Helferlein nicht mehr. Ich will mein Licht und Fernlicht selber schalten (habe Licht nicht mehr auf Auto, Fernlichtassistent unzuverlässig), den nervigen Spurassistenten habe ich auch schon abgeschaltet. Keyless Go braucht kein Mensch, solange ich beim Zumachen auch noch einen Knopf drücken muß. Zu den klappbaren Spiegeln siehe anderes Thema. Bedienung vom Audiosystem gerade so brauchbar, aber nicht bedienungsfreundlich.

    Die jährlichen Wartungsintervalle sind ein Witz.


    Seine Vorteile sind der sparsame Diesel und die schöne Optik. Ach ja, und das Lenkrad ist toll.


    Ich weiß nicht, mein Ferkel hatte außer Sitzheizung irgendwie nix drin, aber deshalb war ich nicht weniger glücklich. Dem habe ich auch wesentlich mehr Macken verziehen.


    Der zweite große Grund ist, daß ich plane, nächstes Jahr von daheim zu arbeiten. Da brauche ich nicht mehr täglich fahren, da sehe ich es nicht ein, für die paar km im Monat ein neues Auto abzubezahlen.


    Bei einem Neuwagen habe ich nicht viel Toleranz bei Fehlern, egal welcher Hersteller. 20k sind 20k.

    Fahrverbot in Städten? Ich bin für Wohnverbot an Hauptstraßen!

    "Wenn ich posten will werde ich Briefträger" Bernd das Brot


  • Wenn du keinen Firlefanz willst und brauchst warum hast du dir dann einen Tekna genommen??


    Du hast doch Garantie also sollen sie es auch darüber machen und beseitigen.


    Welche Intervalle hat denn der K14 Diesel?? Müßten 20tkm sein oder??


    Es ist und bleibt nunmal ein Kleinwagen im unteren Segment, da kann man halt nicht erwarten das alles Luxusklasse ist. Dann müßte dein X1 hochwertigste Materialien im Innenraum haben was zumindest beim E84 nicht der Fall ist. Mittelkonsole um die Lüftungsdüsen billiges Hartplastik das knarzt, Türgriff wackelig und knarzt und das Teil ist nebenbei noch eng wie ein Turnschuh. ;)

  • Mal ehrlich, große Wartungsintervalle sind ein Witz - Dein Motor leidet nur. Ich wechsel min. 1 pro Jahr, komme was wolle.

    Bei ständig gefahrenen Autos gibts Sommer- und Winteröl mit Zusätzen, da kann man auch mal locker über 15K pro Füllung fahren. Die Scheisskisten laufen und laufen und fressen weniger Sprit als die "neuen, sparsamen" Autos.


    Ein VW Polo 1.2 von 2002 ist von 7L auf 5,5L/100km gesunken, seit er kein VW-Öl (Castrol) bekommt, 1x pro Jahr gewechselt wird UND nen K&N LuFi hat.

    Falsche Sparsamkeit kann sehr teuer sein.


    Ansonsten, schalt doch einfach alle Assistenzen aus und fahr ein nettes Auto. Und das Klappen kriegt man auch noch hin.


    Ja, das gleiche wie bei anderen auch darum verstehe ich das jetzt nicht ganz.


    Bei Nissan heißt es dann halt immer gleich, der muss weg, mein letzter Nissan usw. Bei VW oder ähnlichen Marken ist die Bereitschaft irgendwelche Mängel hinzunehmen viel größer.

    Stockholm Syndrom - bei VW/Audi hochgradig ausgeprägt. Und immer und immer wieder, oft selbst bei den Kindern.

  • vw war immer in der familie, bei mir war schluss bei einem 4er golf mit arbeitsscheuen ölabstreifringen (unter anderem). nissan ist leider auch qualitativ sehr leidig geworden. der navara braucht doch immer wieder zuwendung. als alternative geht kia, robuste und gut durchdachte technik.

  • Danke erstmal für Eure zahlreichen Antworten.

    Das merkwürdige daran ist eben, das der NBA das früher nicht gemacht hat. Da ich in einer Autolackiererei tätig bin, weiss ich etwas über die verschiedenen elektronischen Helferlei und ihre Macken. Aber wir werden wohl erst den Termin in 16 Tagen abwarten müssen.

    Ich bin jeden Tg mit einem VW Arteon mit ebenso einem Radar vorn unterwegs. Dieser hat bei mir noch nie eine Warnung ausgegeben, die nicht bestand. Dieser arbeitet absolut zuverlässig. Und das hat bestimmt nichts mit gehobener Mittelklasse gegen Klenwagen zu tun.

  • Danke erstmal für Eure zahlreichen Antworten.

    Das merkwürdige daran ist eben, das der NBA das früher nicht gemacht hat. Da ich in einer Autolackiererei tätig bin, weiss ich etwas über die verschiedenen elektronischen Helferlei und ihre Macken. Aber wir werden wohl erst den Termin in 16 Tagen abwarten müssen.

    Ich bin jeden Tg mit einem VW Arteon mit ebenso einem Radar vorn unterwegs. Dieser hat bei mir noch nie eine Warnung ausgegeben, die nicht bestand. Dieser arbeitet absolut zuverlässig. Und das hat bestimmt nichts mit gehobener Mittelklasse gegen Klenwagen zu tun.

    Nabend,


    mein K14 ist komischerweise anfangs nicht klar gekommen. Vorwiegend im Harz, aber auch ganz normal auf der Autobahn kamen diverse Störungen zustande. Ich war damals ganz genauso überrascht wie du jetzt. Die Elektrik ist das eine, die Kamerasensorik hat aber auch Einfluss auf den NBA. Der Abstand zu vorausfahrenden Objekten wird damit erfasst. Trifft ein Insekt, Stein oder sonst was die angesprochenen Komponenten ist Chaos angesagt. Wo bei VW das alles verbaut ist weiß ich nicht. Versprich dir besser von der Kalibrierung nicht allzu viel. Heute ist bei mir alles gut. Habe kaum Probleme mit meinem System, ich habe Ruhe bewahrt und immer fleißig geputzt. Vielleicht hilft dir das ein bisschen.


  • Was für ein Intervall hatte denn Dein Ferkel? Hatte bisher bei jedem Nissan x-tkm oder 1x jährlich.

    30tkm nach Anzeige.

    Der Micra Diesel hat auch 30tkm, aber mindestens 1x jährlich. Bockmist wenn ich nur 18 fahre. Andere Hersteller schaffen es doch auch.


    Der X1 ist nicht auf meinem Mist gewachsen. Als echten BMW kann man diese Klasse auch nicht mehr bezeichnen. Aber alle Hersteller sind inzwischen austauschbar, keiner hat mehr ein echtes Profil. Aber das ist jetzt seeehr weit off topic.

    Die Kamera ist für den NBA eigentlich nur für die Fußgängererkennung zuständig. Haben die kleinen Modelle auch nicht, den NBA aber trotzdem.


    Fand das anfangs mit den Assistenten ja mal ganz reizvoll, und wenn schon auf Kleinwagen umsteigen, dann zumindest volle Hütte.

    Für die paar Ausstattungsdetails, auf die ich Wert gelegt habe, hätte sich die kleinere Ausstattung nicht gelohnt.

    Fahrverbot in Städten? Ich bin für Wohnverbot an Hauptstraßen!

    "Wenn ich posten will werde ich Briefträger" Bernd das Brot


  • LongLife ist doch Blödsinn, gibt es übrigens bei Renault/Nissan überhaupt nicht und die 50€ für 5lt. Öl wirst du doch wohl noch haben. Früher mußtest du doppelt so viel ausgeben für einen Service. ;)


    Ob der X1 ein "echter" BMW ist oder nicht ist egal, jedenfalls verkauft BMW das Ding für sehr viel Geld und da würde ich erwarten das ich auch dementsprechende Materialien bekomme aber darüber regt sich keiner auf oder über kleppernden Gestänge am Turbo (Benziner), undichte Krümmer(5er), scheppernde Türen (Z4). ;)


    Also nimm es locker, es sind nur klappernde Spiegel und geh deinem Händler weiter auf den Sack bis es behoben ist. Der Dezember würde sich anbieten da eher ruhige Zeit. ;)