Diverse Baustellen am C+C...

Ihr habt Spam übers Nissanboard erhalten ?

--> Thema zur Info <--

Es gibt 31 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Elfie.

  • Moin zusammen!


    Bin neu hier im Forum und komme gleich mit einigen Fragen ums Eck...

    Vorab kurz zu mir, bzw., viel wichtiger, zu meinem fahrbaren Untersatz: Micra C+C in diarrhoe-metallic, EZ 6/2006, 1386ccm, 65kW, FIN endigt sich auf 6001037, hat inzwischen etwa 117000km auf der Uhr. Wurde weiland neu erworben von meiner Frau Mutter. Ich selbst trage das Ding quasi auf seit 2011 (da hatte er etwa 35000km auf der Uhr), nachdem besagte Frau Mutter sich einen Juke ins bzw. vors Haus holte und zeitgleich der TÜFF mich von meinem geliebten alten K11 trennen wollte (welcher ebenfalls 1993 neu von Muttern erworben und ab 2006 von mir aufgetragen wurde). So weit bin ich recht zufrieden mit dem Vehikel, es hat immerhin Räder und rollt. Allerdings hat es auch Charakter, und jetzt ist es wohl an der Zeit, mich einigen seiner Charakterzüge zu widmen. Obacht, Liste folgt!


    - Ab und an "hopst" er, wenn ich links blinke. Das Problem habe ich hier aber vorhin schon entdeckt und durchgelesen, war wohl ein Masseproblem... hat sich auch behoben, als ich vor einiger Zeit beide Standlicht-Leuchtmittel gewechselt und dabei die Einsätze der Leuchtmittel auch gesäubert habe.

    - Die Temperaturanzeige spinnt manchmal... kommt gerne vor, daß entweder selbst auf Langstrecke die blaue Leuchte nicht aus geht, oder sie geht erst aus und dann, meistens wenn ich auf der Autobahn unterwegs bin und die Geschwindigkeit wieder unter etwa 90km/h fällt, oder auch wenn ich bergab fahre, wieder an. Dabei kommt über die Lüftung zwar warme Luft rein, aber nicht unbedingt (so weit ich das ohne Thermometer im Innenraum beurteilen kann) auf der eingestellten Temperatur.

    - Der Gurtsensor des Fahrersitzes hat einen weg... ich vermute einen Wackler, da das etwas nervige Piepen und Blinken aufhört, je nachdem wie ich das Gurtschloß bewege.

    - Die Dämpfer/Gasdruckfedern des Kofferraums sind schon eine ganze Weile hinüber, da mir der Händler aber etwas von "so ungefähr 360€" für die Reparatur erzählte, fahre ich seitdem mit einem Besenstiel im Kofferraum durch die Gegend... :clown: Ersatzteile habe ich auch hier schon dank Teileliste rausgesucht.

    - Der Knopf für die Zentralverriegelung an der Fahrertür funktioniert nicht mehr und überhaupt muckt dieses "Intelligent Key"-System gerne mal... läßt mich den Wagen nicht starten, oder während der Fahrt blinkt die Anzeige rot, obwohl der Schlüssel an Bord ist (hängt an meiner Hose, und ich fahre nie ohne! *g*). Nach Batteriewechsel funktioniert es eine Weile besser, aber - für meinen Geschmack - geht das zu schnell wieder vorbei. Habe auch den Eindruck, daß es je nach Wetterlage besser oder schlechter funktioniert.

    - Der Stellmotor der Tankdeckelverriegelung hat den Dienst quittiert, da habe ich aber, dank Teileliste, schon ein Ersatzteil am Start.

    - Die Keilriemen möchten getauscht werden, ich habe auch mal Teilenummern von meinem Händler bekommen, allerdings scheint es Keilriemen in vielen verschiedenen Längen zu geben, die passen sollen (laut Ersatzteilhändlern wie zB kfzteile24.de)... welche Länge ist die richtige?!

    - Das ganze Vehikel ist undicht... ich habe zwei Stellen lokalisieren können, wo Wasser reinkommen kann, einmal auf der Fahrerseite etwa dort, wo die beiden Fensterscheiben zusammenlaufen, und einmal im Kofferraum. An beiden Stellen scheint es mir, als wären dort die Dichtungen "eingelaufen", gehen also nicht mehr nahtlos ineinander über... kann sowas passieren? Und kann man die Dichtungsteile nur im Original von Nissan bekommen oder auch woanders (konnte bislang nichts finden, aber vielleicht habe ich falsch gegoogelt...)?


    So, das waren erstmal die großen Baustellen... Diverse nötige Ersatzteile habe ich auch schon erworben (Tankdeckelverriegelung) bzw. rausgesucht (Gasdruckdämpfer Kofferraum), aber ich wäre für Tips und Hilfe dankbar, insbesondere dahingehend, mit welchem Aufwand die Probleme zu beheben sind. Dazu muss ich sagen, meine "Reparaturerfahrung" an Autos im generellen beschränkt sich bislang auf das Tauschen von Leuchtmitteln und Wischerblättern, da ich aber wesentlich häufiger an Motorrädern schraube, möchte ich behaupten, nicht gänzlich unbegabt zu sein. Diverses Werkzeug (angeblich "genug, um einen Krieg zu gewinnen") habe ich auch im Haus. Wenn alle Stricke reißen, habe ich auch noch eine Schrauberbude des Vertrauens, wo ich Fahrzeug und selbsterworbene Ersatzteile hinstellen kann... aber vielleicht kann ich ja auch irgendwas von der Liste selbst in einer ruhigen Minute mal eben abarbeiten... nur bevor ich irgendwas kaputtbastle, frage ich lieber Leute mit Erfahrung! :)


    Danke schon mal für eure Hilfe!

    lg

    Marisa

  • Hi Marisa


    Sei willkommen hier im Nisbo !

    Das Problem habe ich hier aber vorhin schon entdeckt und durchgelesen

    Absolut geil, tatsächlich mal jemand, der als erstes die Suchfunktion benutzt, ganz selten hier, damit bist Du aus dem Stand unter den Top 10.


    Micras hatten und haben gerne ein Kümmerchen mit dem Temperatursensor, hier die Nr 5


    http://nissan4u.com/parts/micr…at_water_hose_and_piping/


    Investiere einfach die ca 15€ und guck dann obs Lämpi ausgeht und bleibt, Kabelschuh prüfen, ich bin mir sicher das kriegste hin.


    Gute Marken sind Herth&Buss und Bosch/Hella und Mapco


    https://www.ebay.de/sch/i.html…&_nkw=2263044B20&_sacat=0


    Bei den anderen Sachen kann ich Dir nicht helfen, die Gasdruckfedern gibts ebenfalls im ebay


    Grüße

    O.

  • Hello again!

    Absolut geil, tatsächlich mal jemand, der als erstes die Suchfunktion benutzt, ganz selten hier, damit bist Du aus dem Stand unter den Top 10.

    Naja, gehört irgendwo zum guten Ton, und da ich selbst als Mod in einem Motorradforum unterwegs bin, weiß ich, wie fies das mitunter nerven kann, wenn Leute die SuFu konsequent ignorieren... :P


    Aus irgendeinem Grund mag mein Computer hier auf Arbeit mir die Seiten von nissan4u nicht anzeigen (zu Hause klappts immerhin), daher danke für's Raussuchen der passenden Teilenummer! Werde die dann auch mal direkt mit auf die Einkaufsliste setzen, die Gasdruckfedern sind da ja auch schon drauf... wollte eben nur noch etwas warten bzw. sammeln, damit sich eine Bestellung auch lohnt. Werde dann zu Hause auch nochmal in die Zeichnung schauen, ob ich den Sensor in meiner Schäse orten kann, oder ob ich das besser den Schraubers überlasse... *lol*

  • Guten Morgen Marisa,

    willkommen hier im Forum und Glückwunsch zum Cabrio welches besser als der andere vom Wettbewerb mit dem Löwen.

    Nun ist ja deine Liste recht lang was auch daraus folgt daß das Fahrzeug ja auch mittlerweile in die Jahre gekommen ist. Ich selber habe zwei Cabrios einen VFL und einen FL allerdings in der 1,6er Motorisierung daher bin ich mit dem 1,4er nicht so bewandert. Einzig was ich immer wieder höre ist daß der 1,4er vFl Probleme mit der Steuerkette macht aber davon ist in deinem Fall scheinbar nicht die Rede.

    Nun zu deinen Problemen:

    - Masseproblem ist eines der Probleme die sich allerdings auch recht kostengünstig beheben lassen. In der Regel reicht es aus die Masseverbindung mal zu lösen, den Kabelschuh etwas abzuschmiergeln und mit etwas Kupferpaste eingestrichen wieder zu montieren. In meinem Fall habe ich gesehen, daß beim FL an dem Masseproblem gearbeitet wurde und einzusaetzliches Massekabel eingezogen wurde.

    - gönn' ihm einfach ein neues Thermostat, ich habe Preise so um die EUR 7,00 für das Teil gesehen in Erstausrüster Qualität gesehen. Mein vFl mit der Klimaautomatik macht ähnliches Problem sodaß es erst mit der Einstellung 24°C warm wird wobei der FL schon bei 21°C die gleiche Innenraumtemperatur hat. Ganz wichtig jedes Jahr den Innenraumluftfilter zu wechseln. Das Filterelement ist recht preisgünstig nur das auswechseln mit dem Ausbau des Handschuhfach ist etwas kompliziert und arbeitsaufwendig. Aber dazu gibt's bei YouTube Video Anleitungen. Klimaautomatik oder Manuelle Handrädchen bei dir?

    - Mit dem Gurtsensor würde ich nicht großes federlesen veranstalten und neu, gebraucht vom Schrottler oder dem bekannten Internetauktionshaus kaufen. Denk aber daran vor dem Ausbau die Batterie abzuklemmen. (Radio Code vorhanden)

    - Gasdruckdämpfer sind in der Tat eine Sache für sich. Kurioser Weise gibt es laut Teileliste für re und li unterschiedliche Teilenummer und von Stabilus unterschiedliche Drücke dennoch sind beide gleich. Der Einbau ist etwas aufwendig. Die Rücksitzbank mit einem wirklich kräftigen Ruck aus der vorderen Halterung nach oben hoch reißen. (laut Rep.Anleitung sollen neue Einsätze verwendet werden, (hab ich nicht gemacht geht auch), dann die Rückenlehne ausbauen, ist unten verschraubt und oben eingehängt, dann die Seitenteile ausklipsen. Nun kommst du an den unteren Befestigung von dem Gasdruckdämpfer leicht dran. Rückbau umgekehrt versteht sich.

    - Die Taster sind eine Krankheit. Als Ersatzteil zu teuer, gebraucht fast nicht zu bekommen und auch bei Conrad Elektronik nichts zu finden. Kurioser Weise hat nach ca. einjähriger Pause der Taster der Fahrertür wieder seinen Dienst aufgenommen. Gibt aber auch schlimmeres. Der vom Kofferraumdeckel hat bis jetzt aber immer funktioniert so geh ich halt hinten ums Auto und drück den Taster am
    Kofferraumdeckel. Die Sendeleistung hält sich in Grenzen, auch mit neuer Knopfzelle wobei ich diesmal Knopfzellen gekauft habe die nach kurzem Gebrauch leer sind. Sogar Varta keine no name. Ich wechsele die jährlich dann ist gut.

    - Die Stellmotoren sind wie die Taster auch ein generelles Problem. Gilt nicht nur für die Tankklappenverriegelung sondern auch für das Fach unter dem Beifahrersitz. Das liegt aber zum größten Teil an dem verharzten Fett. Ich habe die geöffnet, gereinigt, neu gefettet und gut. Bei einem habe ich den Elektromotor tauschen müssen. Fatal ist natürlich die Tankklappenverriegelung wenn die nicht mehr arbeitet. Sollte die mal zu bleiben hilft nur mehrmaliges auf und zu machen mit der Fernbedienung.

    - Die Keilrippenriemenlänge richtet sich nach den Anbauteilen und variiert etwas. Idealerweise die Bezeichnung vom Alten ablesen. Zur Montage beim 1,4er kann ich leider nichts sagen.

    - Was den Wassereinbruch betrifft mach mal die Wasserabläufe sauber, richtig durchspülen. Am Kofferraumdeckel kommt das Wasser am Griff rein, Griff demontieren und neu eindichten und drauf achten, daß die beiden Wasserablauflöcher in der Heckstoßstange frei sind.


    Ich denke das war's dann. Falls noch Fragen einfach melden. Geht aber nicht immer so schnell.

    Gruß deKoch

  • Hallo!

    Jetzt bin ich ja im Thema Auto nicht ganz so tief drin, von daher die dumme Frage: Was meint "VFL" bzw. "FL"? Verein für Leibesübungen wird es ja nicht sein... ;)

    Ja, da hat sich einiges angesammelt, ich muß allerdings auch zugeben, daß ich das Vehikel gerne als "Nutzfahrzeug" sehe und vielleicht schon mal eine Inspektion verschlafe... *dumdidum* Aber nein, von Steuerkettenproblemen habe ich bislang noch nichts mitbekommen. Wollte aber ohnehin bei der Schrauberbude mal eine Inspektion in Auftrag geben, die machen das auch nach Händlervorgaben, allerdings günstiger als der Händler selbst.

    Der Wagen hat eine Klimaautomatik, keine Handrädchen.

    Daß der Tausch der Gasdruckfedern reichlich aufwändig ist, habe ich damals beim Händler auch gehört ("Da muß man das halbe Auto auseinandernehmen!"), ich glaube, darin lag auch ein Großteil der 360€ begründet, die mir da als grobe Kostenschätzung entgegengeworfen wurden. Die Dämpfer selbst kriegt man ja beinahe hinterhergeworfen für einen schmalen Taler. Ich glaube, das wird aber auch eine Aktion sein, die ich den Schraubern überlasse... ich reiße hinterher im Übermut was ab, was nicht ab muss...

    Ich hatte das Problem mit dem Stellmotor vom Tankdeckel mal an der Tanke... wollte Tanken und kriegte diese verdammte Klappe nicht auf... :cursing: Bin dahin mit fast leerem Tank wutentbrannt zum Händler gerauscht und wollte gerade eine Szene machen, da ging das Ding natürlich prompt wieder auf. Showeffekt. Jetzt bewegt sich aber schon seit geraumer Zeit das Ding gar nicht mehr, dankenswerterweise im offenen Zustand... auch nicht schön, aber immerhin besser, als nicht Tanken zu können.

    Kann man am Taster der Tür ggf. was löten? Ansonsten mache ich das wie du, ich steige seit Jahren quasi durch den Kofferraum ein... :confused:

    Das Wasser im Kofferraum kommt ziemlich sicher seitlich rein, wo eben aus mir unerfindlichen Gründen die Dichtungen nicht mehr nahtlos ineinander übergehen... da ist ein Spalt von gut einem halben Zentimeter, wenn ich's nachher nicht vergesse, mache ich mal ein Foto. Die Abläufe in der Stoßstange sind sauber, da porkel ich des öfteren mal durch. Vorne könnte ich tatsächlich auch mal ein bißchen Kros rausgraben, ich glaube da hat sich ein wenig angesammelt... also da, wo die Türen sind.

    Werde nachher auch mal bei den Schraubers vorbeifahren und fragen, ob die mal eben nach den Keilriemen schauen können, was ich da ordern muß... ich selbst wüßte nämlich ehrlich gesagt nicht mal, wo ich die Dinger suchen sollte. :D Moppedschrauber, wie gesagt...

    Danke auf jeden Fall schon mal für die Hilfe! =)

    lg

    Marisa

  • vor Face Lift und Face Lift, ab Baujahr 07 hat sich da was geändert.

    Die Steuerkette gehört nicht zur Inspektion und muss separat in Auftrag gegeben werden.

  • Aaaah! Ja, das ergibt Sinn! :idee:

    Gut zu wissen, daß die Steuerkette nicht "automatisch erneuert" wird... aber vielleicht können die Jungs ja dann bei der Inspektion einfach ein Auge darauf werfen, ob was getan werden muss. Wie äußern sich denn diese Probleme mit der Steuerkette?


    Ach, ich hab noch eine Baustelle vergessen: Der rechte Außenspiegel heizt sich nicht mehr... jemand eine Idee, wo ich da den Fehler suchen/beheben muss?

  • Wie äußern sich denn diese Probleme mit der Steuerkette?

    Zunächst deutliche Rasselgeräusche vorzugsweise beim Kaltstart.

    Ruckeln und bockeln im Teillastbereich, geringer Topspeedverlust, allgem. Unwilligkeit.

    Dann härteres Schlagen ( = Kettenpeitschen ), meistens , aber nicht immer, mit gelbem MKL im Tacho und Fehler P0340 Nockenwellensensor

    Dann abreissen der Kette =Motortotalschaden, da diese Motoren keine Freiläufer sind und die Kolben herbe auf die Ventile drauf schlagen.


    Wer nicht völlig taub ist oder morgens schon mit Ohrenstöpseln ins Auto steigt, hört das eigentlich.


    Kettentausch bei Nissans ca 1500-1800€, freie Werkstatt 1000-1200€, gibt aber ne ziemliche Bandbreite.

    Rekorde waren mal knapp 400 an nem K11 und fast 2500 an einem R51.


    So ab ca 130-150TKM musste mit nem Kettenwechsel rechnen.

    Superwichtig ist die Zahnräder mitzutauschen, denn sonst machen die alten Zahnräder die neue Kette innerhalb von 3000KM wieder kaputt.


    VFL wird gerne auch als PFL ( PreFaceLift ) verwendet.


    Grüße

    O.

  • Kettentausch bei Nissans ca 1500-1800€, freie Werkstatt 1000-1200€, gibt aber ne ziemliche Bandbreite.

    Rekorde waren mal knapp 400 an nem K11 und fast 2500 an einem R51.

    Whoa... das ist ne Hausnummer. Da sollte ich vielleicht schon mal anfangen zu sparen... :P Aber nein, bislang höre ich nichts, was auf baldigen Tauschbedarf hindeutet... Die Schäse schnurrt wie ein gut geölter Panzer auf Filzlatschen. Abgesehen halt vom gelegentlichen Zwitschern der Keilriemen, besonders bei feuchtem/nassen Wetter. Aber da habe ich inzwischen auch schon Ersatz bestellt, nachdem ich vorhin bei Schraubers war und die mal ein Auge geworfen haben.

  • So, mittlerweile konnte ich noch einige Ersatzteile bei mir begrüßen, u.a. die Gasdruckfedern für den Kofferraum, die Keilriemen und auch die Temperatursonde. Ist das Teil im Motorraum leicht zu finden und selbst zu tauschen, oder sollte ich da lieber auch die Schraubers dran lassen? Mir war, als hätte ich hier irgendwo was von möglicherweise austretender Kühlflüssigkeit und danach nötiger Entlüftung des Kühlsystems gelesen?


    Außerdem hänge ich mal ein Foto von der Stelle an, an der mir augenscheinlich das Wasser in den Kofferraum läuft... Kann sich (bzw. mir) das jemand erklären? Für mich sieht das so aus, als wäre die Dichtung irgendwie "eingelaufen" und geht deshalb nicht mehr so ineinander über, wie sie eigentlich sollte... ist das ein bekanntes Problem, oder habe ich da ein Montagsmodell erwischt?

    Wenn ich mich recht erinnere, gab es Probleme mit der Dichtigkeit des Fahrzeugs schon öfter, auch als meine Mutter noch damit gefahren ist. Ich meine auch, diese Dichtung wäre bereits einmal ausgetauscht worden.


    lg

    Marisa

  • Bei keinem meiner beiden C+C's habe ich eine solche Dichtung am Kofferraum. Weiß der Geier wieso die Dichtung an dieser Stelle so malträtiert ist. Hin und wieder finden sich Dichtungen vom C+C bei eBay. Alles ausnahmslos von Karmann. Der C+C war das letzte was Karmann vor der Insolvenz gebaut hat. Daher sind alle Teile die das Dach betreffen Begrenzt verfügbar und teuer. Was die Dichtheit betrifft guck doch mal nach meinen Beiträgen diesbezüglich.

  • So, Update... habe das Vehikel gerade von Schraubers wieder abgeholt. Der Tankdeckel verriegelt wieder, die Keilriemen sind getauscht, der Kofferraumdeckel fällt mir nicht mehr auf die Fontanelle. Die Rückbank haben sie erstmal da behalten zum trocknen, er meinte, wieder einbauen wäre wenig sinnstiftend, so lange noch Wasser reinkommt, und das tut es noch. Die Kofferraumdichtung im Original (#84830BC100) ist wohl nicht mehr zu kriegen, er schaut jetzt nach passender Meterware. Vornerum werde ich mich, sobald das Wetter etwas mehr auf meiner Seite ist, auch mal um die Abläufe bekümmern.

    deKoch : Hättest du evtl. diesbezüglich eine Beschreibung o.ä. für mich, wo das Wasser eigentlich lang laufen sollte, damit ich weiß, wo ich nach Dreck und Co. suchen muß? Blöde Frage, ich weiß, aber in Sachen Auto bin ich doch teilweise noch mehr ahnungsloses Mädchen als anderswo... 8o


    Desweiteren müssen die Bremsen noch gemacht werden... Teilenummern habe ich, Frage wäre jetzt, welcher Hersteller wäre denn in Sachen Scheiben und Klötze zu empfehlen? Vom Motorrad her weiß ich, daß TRW was taugt und gern empfohlen wird, sind die auch aufm Auto brauchbar? Danke schon mal für Tips! =)


    lg

    Marisa

  • Zum reinigen der Wasserabläufe habe ich ein Kupplungsbowdenzug vom Moped genommen und mit dem Nippel vorraus langsam durch stecken. Guck mal nach meinen Beiträge hier im Forum diesbezüglich.


    Was deine Frage bez den Bremsen betrifft bist du mit TRW richtig. TRW gehören mittlerweile zum gleichen Konzern wie ATE. Bei TRW hast du allerdings auch den Vorteil daß Teilweise Zubehörteile mit dabei sind. Für die HA besonders gut weil Radlager bereits in der Bremstrommel mit enthalten ist. Passend dazu den KIT der Bremsbeläge mit neue Federn und Radbremszylinder. Beim einen habe ich alles einzeln gemacht was kaum Ersparniss bringt aber jede Zeit gedauert hat. Beim anderen ging's dann schneller weil auch neuer Radbremszylinder - entlüften fertig. Das Problem beim Radbremszylinder ist, daß du erst merkst wenn du den Kolben hin und her bewegst daß er undicht wird. Dann ist es aber zu spät weil alle anderen Teile dann schon vor Ort sind.

  • Nochmal ein Update...

    Bremsscheiben und -beläge durfte ich heute bei mir begrüßen, denke mal, die lasse ich dann kommende Woche tauschen, wenn ich bei Schraubers einen Termin bekomme.

    Das Temperaturlämpchen scheint immer noch nicht zu 100% so zu funktionieren, wie es eigentlich sollte... es geht zwar immerhin schon wesentlich schneller aus als vorher, geht aber manchmal immer noch an Stellen wieder an, wo es eigentlich nicht sollte. Gerne, wenn ich bergab fahre. Gibt es da irgendwas im System, was in Hanglage von der Schwerkraft beeinflusst wird und dafür verantwortlich sein könnte, daß ausgerechnet dann das Lämpchen wieder angeht?! :mmmm:

    Die neuen Keilriemen sind verbaut, aber manchmal quietscht die ganze Schose immer noch, hauptsächlich beim (Kalt-)Start und eigentlich auch nur auf den ersten Metern, dafür aber gefühlt noch lauter als vorher. Da müssen die Schraubers nochmal draufschauen, denke ich.

    Der Tankdeckel wird jetzt wieder so ver- und entriegelt wie er soll, und der Kofferraumdeckel fällt mir nicht mehr auf die Hirse, also zumindest diese beiden Baustellen sind zu 100% erledigt.


    Heute habe ich mir dann mal den Spaß gemacht, das Ersatzrad rausgeholt und den Fischteich aus dem Kofferraum gewischt. An der Dichtung habe ich ein wenig herumgezuppelt, um diese Lücke (siehe Bild weiter oben) so weit es geht zu verschließen. Da muß ich mir aber noch was "endgültiges" einfallen lassen. Außerdem habe ich mit Geduld, Spucke, etwas Gummimatte und HT-Silikon auch die Stelle an der Fahrerseite verarztet, wo oben die Dichtungen nicht zusammenlaufen. Da ich sowieso nicht vorhabe, das Dach nochmal zu öffnen, ist mir auch relativ wumpe, ob das serienmäßg daherkommt oder nicht. Mir ist wichtiger, daß das Ding dicht ist. Ob es das ist, werden wohl die kommenden Tage zeigen, wenn es wieder schiffen soll... ich hege aber eine gewisse Hoffnung. Last but not least habe ich vorne, quasi unterhalb der Türscharniere, einiges an Dreck aus dem Hohlraum gepolkt, auf beiden Seiten. Dabei sind mir dann an den Schwellern unten mehrere Gummistuppen aufgefallen... sind das quasi Stöpsel zum durchspülen oder welchen Sinn erfüllen die da?


    Dann wäre da noch die Sache mit dem rechten Außenspiegel, der sich nicht mehr heizt... Einstellen (elektrisch) geht problemlos. Kommt man da einigermaßen schmerzfrei zur Problemsuche ans Innenleben dran, bzw. ist das ein bekanntes/häufiges Problem?


    Danke für alle Tips und lg,

    Marisa

  • sorry für die verspätete Antwort.

    Temperaturkontrolllampe, sieht für mich nach Wackelkontakt im Kabel / Kabelbaum aus.

    Keilrippenriemen, achte mal darauf ob das Geräusch auftritt mit eingeschalteter oder auch bei ausgeschalteter Klimaanlage. In der Regel ist die Anlaufkraft zu stark sodaß es zum kurzzeitigen rutschen des Keilrippenriemen kommt

    Die Dichtungenen gibt's hin und wieder vom Verwerter im Internetauktionshaus. Hätte ich's gewußt hätte ich den Satz damals gekauft als er gerade angeboten wurde und beiseite gelegt. Allerdings sind die bei meinen beiden auch nach >10 Jahren noch gut in Schuss sind obwohl nur draußen parkt. Sollte dich doch nicht daran hindern oben ohne zu fahren. Ich würde in deinem Fall von Wartungsstau an den Dichtungen sprechen. Ideal wäre auch mal den Kofferraumdeckel mit reichlich Wasser abspülen und von innen aus dem Kofferraum gucken wo das Wasser reinkommt. Könnte nämlich auch am Griff vom Kofferraumdeckel eintreten.

    Außenspiegel, einfach den Spiegel mal abbauen und an den Anschlüssen prüfen ob Strom ankommt. Ich bin sogar der Meinung es hängt mit der heizbaren Heckscheibe zusammen. Mal mit der Heckscheibenheizung zusammen einschalten.

    Gruß

    deKoch

  • So... uns gibts noch, und ein Update gibt es auch.

    Die Temperaturanzeige scheint sich jetzt eingegroovt zu haben, die verhält sich jetzt so, wie ich das erwarten würde.

    Der Kofferraumdichtung bin ich desletzt mit einem Silikonschlauch zu Leibe gerückt, den ich in die vorhandene Dichtung eingezogen habe. Die Stelle, wo die Dichtungsteile auch unerfindlichen Gründen nicht mehr zusammenhingen, habe ich so weit wie möglich zusammengeschoben, ein Stück vom Silikonschlauch quasi als "Schiene" benutzt und dann mit einem Schwung HT-Silikon das Ganze hübsch abgedichtet. Die Griffleiste vom Kofferraumdeckel wollte sich von mir nicht vollständig demontieren lassen, aber auch da habe ich, so weit es irgend ging, mit Silikon gedichtet. Seitdem gabs nur ein kleines Bißchen Regen, von daher kann ich noch nicht wirklich abschätzen, ob das Problem jetzt im Griff ist... aber wir werden uns in den kommenden Tagen mal in die Waschanlage trauen, dann sollte man ja was sehen.

    Der/die Keilriemen quietschen irgendwie immer noch, mich beschleicht aber die Vermutung, daß es mit dem Betrieb der Klimaanlage zu tun hat - selbst wenn die beim Start noch aus ist. Ich bin heute zur Arbeit gefahren (trocken, ca. 10° Außentemperatur) und unterwegs, im Leerlauf an einer Ampel, fing es an zu quietschen. Daraufhin habe ich testweise die Klimaanlage abgeschaltet und das Quietschen hörte auf. Klimaanlage wieder an, Quietschen wieder da. Da werden wohl die Schraubers noch mal ein Auge reinwerfen dürfen.

    An den Außenspiegel habe ich mich noch nicht herangewagt, ich habe da immer die Sorge, ich reiße irgendwas kaputt... Aber ja, die Außenspiegel hängen definitiv mit der heizbaren Heckscheibe zusammen, wenn ich den Knopf betätige (den einzigen seiner Art), heizen normalerweise beide Spiegel und die Heckscheibe. Jetzt halt nur noch die Heckscheibe und der linke Außenspiegel. Es bleibt also spannend.


    lg

    Marisa

  • Hallo Marisa,

    na das hört sich doch schon recht vielversprechend an.

    Ich denke die Spannschraube der Spannrolle etwas nachziehen und der Dropps ist gelutscht.

  • Ah okay, da gibt es also doch was zum nachspannen? Zuletzt meinten die Schraubers, da wäre nichts, wo man irgendwie nachspannen könnte, während quasi gleichzeitig eine Freundin von mir meinte, normalerweise würden beim Tausch der Keilriemen auch immer die Spannrollen mitgetauscht? Klingt für mich zwar irgendwo auch schlüssig, aber ich habe bei nissan4u.com nirgendwo etwas gesehen, was aussieht wie eine Spannrolle, oder zumindest nichts, was eine Teilenummer angegeben hätte, nach der ich hätte suchen können. Aber vielleicht bin ich ja auch ein bißchen blind auf dem Gebiet... *lach*

    Oder ist diese Spannrolle bzw. die von dir erwähnte Schraube so leicht zu finden, daß ich das selbst in Angriff nehmen könnte?


    lg

    Marisa

  • Die Zeichnung habe ich schon gesehen, aber da sind keine Teilenummern drin außer denen von den Keilriemen... oder ist dieses Sec.493 bzw. Sec.275 die Teilenummer? :mmmm:


    Heute morgen habe ich btw feststellen dürfen, daß das Gequietsche auch losgeht, wenn zwar die Klimaanlage aus ist, aber ich die heizbare Heckscheibe einschalte... ?(