Seltsame Geräusche (Antrieb?) - Nissan Almera N16

Es gibt 14 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von hochlehner.

  • Guten Abend zusammen!

    Seit einiger Zeit musste ich feststellen (bzw. ist mir das aufgefallen seit ich kein Radio mehr beim Fahren höre (Fahrgemeinschaft)), dass mein Almera N16 (1.5er / Benziner) beim Beschleunigen seltsame Geräusche macht. Besonders wenn ich langsam fahre (Kurven) hört man dieses. Ich würde es als ein gleichmäßiges, geschwindigkeitsabhängiges leichtes Ratter- oder Wimmergeräusch beschreiben (vielleicht die Mischung aus beiden Geräuschen). Dazu habe ich mit dem Handy ein Video gemacht, um das Geräusch einigermaßen gut festzuhalten (Handy ans Armaturenbrett gedrückt, deshalb hört man auch das Schalten usw.). Das Video versuche ich hier ebenfalls gleich hochzuladen.


    Nun noch ein paar vielleicht wichtige Infos:


    -ca.120tkm Laufleistung


    -in letzter Zeit viele Kurzstrecken mit kaltem Motor


    -Motoröl im November gecheckt, gestern musste ich erschrocken feststellen, dass die Füllstandsnadel gerade noch angekratzt wurde (Info dazu: Auto stand min. 20min.). (Kein sichtbarer Ölverlust und Ölkontrollleuchte war zu keinem Zeitpunkt an).


    -Lenkmanschette links ist Öl-feucht, Füllstand aber ok (probiere es mal mit nem Lenkgetriebe-Ölstop)


    -Radlager wurden im August erneuert


    -ABS setzt nach meiner Einschätzung etwas früh ein (gefühlt bevor ich rutsche, also z.B. wenn ich vor dem Kreisverkehr etwas unerwartet stärker bremsen muss).


    Was könnte die Ursache sein?

    Motor, Antriebsteile, Getriebe? Geräusch scheint aus dem Bereich zu kommen.

    Motor im entkuppelten Zustand klingt ganz normal/Gesund (habe auch mal mit dem Schraubenzieher am Ohr im Bereich der Ventile gehört - alles gut! ;) ).

    Oder vielleicht dieses ABS-Rad am Rad?

    ?????????:|:confused:

  • Ich würde es als ein gleichmäßiges, geschwindigkeitsabhängiges leichtes Ratter- oder Wimmergeräusch beschreiben (vielleicht die Mischung aus beiden Geräuschen.

    keiner ne Idee? :mmmm:

    Idee... :/

    Hatte ich letztens auch so nen Kandidaten bei mir. :will-u-understand:
    Reifen von V nach H und diagonal getauscht und Geräusch war immernoch da.
    Was war :?: : Ich hab einen Reifen mit Sägezahn übersehen. Nur EIN Reifen, der die komplette Karre gefickt hat. (Kaskadenschaden)
    Ich hab nur oberflächlich geschaut und dachte: Profil ist noch genug da... Passt schon! :whistling:  

    Ende der Geschichte: neu Reifen und keine Geräusche mehr. :eieiei2::saint:


    Auf dem Bild kann mans gut erkennen, wie ein Profilblock tiefer/höher ist als der andere.


  • Hallo Driver 1987


    Kannst du mit dem Geräusch spielen, das bedeutet verändern bzw. ganz verschwinden lassen, in dem du in einem Gang mit dem Gaspedal spielst? Langsam Gas geben und langsam zurück in den Schiebebetrieb also nur leichte Beschleunigung und Verzögerung.


    Gruß

  • Danke für den Tipp! Also den Reifen kann ich definitiv ausschließen. Habe erst im November vier neue draufgemacht. Und im entkuppelten Zustand klingt alles normal 😉

  • Hallo Driver 1987


    Kannst du mit dem Geräusch spielen, das bedeutet verändern bzw. ganz verschwinden lassen, in dem du in einem Gang mit dem Gaspedal spielst? Langsam Gas geben und langsam zurück in den Schiebebetrieb also nur leichte Beschleunigung und Verzögerung.


    Gruß

    Hallo!

    Das kann ich tatsächlich, wobei das Geräusch auch nur dann richtig zu hören ist, wenn das Radio und der Lüfter aus sind.

    Es ist so, dass wenn ich beschleunige, das Geräusch lauter wird. Aber auch wenn ich ausrolle, praktisch mit dem Motor bremse, höre ich es (wenn ich dann auskupple, ist es weg).

    Am deutlichsten höre ich es, wenn ich langsam unterwegs bin und beschleunige (Ampel bzw. Stadtverkehr). Es muss also irgendwie mit der Belastung (Antrieb/Getriebe) zusammenhängen. Den Motor selbst verdächtige ich eher nicht, weil er im Stand ganz normal klingt.

    Was mir aber auch aufgefallen ist, der Spritverbrauch ist gerade sehr hoch (8,5l), wobei ich das auf die vielen Kurzstrecken mit kaltem Motor schiebe.

    Ideen? :/

    Grüße

  • Übrigens, ich habe eure Nachrichten leider erst jetzt gesehen, weil die Email-Benachrichtigungsfunktion (obwohl aktiviert) nicht funktioniert. Habe sie eben mal deaktiviert und wieder aktiviert, vielleicht klappt es nun wieder :]

  • *UPDATE*

    inzwischen kommt mir das Geräusch etwas lauter vor bzw. ist es klarer zu hören. Vielleicht mache ich demnächst noch eine Aufnahme(?).

    Übrigens konnte ich das Geräusch durch nichts (schnelles lenken oder spielen am Schaltknauf während der Fahrt) beeinflussen. Ich vermute nach wie vor, dass es mit dem Antrieb zusammenhängt. Aber was genau? Gelenk der Antriebswelle? Oder doch was ganz anderes? Habe leider keine Werkstatt und bin täglich aufs Auto angewiesen, deshalb kann ich da nicht mal "ahnungslos" drauflos schrauben. :|

  • ATWs sind immer ein Kandidat bei höheren Laufleistungen bei Nissan.

    Allerdings kann man die Geräusche normal deutlich beeinflussen, wenn man zB sehr langsam fährt und dann komplett einlenkt und ggf. etwas Gas gibt.

    Auch Kandidaten: Radlager.


    Stabis und Aufhängung ist ja nicht drehzahl-/geschwindigkeitsabhängig.

    Ich denke, es wird bei Dir Zeit für eine Hebebühne!


    Wir wollen mal hoffen, daß es nicht Pleullager, KW-Lager oder was im Getriebe ist.

  • Danke! Also drehzahlabhängig ist das Ganze ja nicht, nur geschwindigkeits- und lastabhängig (mit V steigt die Geräuschfrequenz). Wenn ich vom Beschleunigungs- in den Motorbremszustand rollen lasse, gibts im Übergang dazu kein Geräusch.

    Übrigens, mein Almi hat "erst" 120tkm!

    Auf der Hebebühne, wo sollte ich anfangen?

    Was heißt/ist "ATW"?:confused:

  • Zitat

    Wollt ihr die totale Antriebswurst?


    Teste das mal mit dem Einschlagen der Lenkung, am besten im 1. Gang

    120' rum kanns gerne auch losgehen damit.


    Auf der Bühne: Schau mal alles an der Aufhängung an, rüttele an Zeug, versuche, die Räder zu "verkanten". Schaue, ob Du irgendein Spiel entdecken kannst.

    Die ATW rosten gerne, das mal prüfen. Und dann natürlich das/die Gelenke mit der Gummimanschette.

    Auch mal die Räder drehen, ob hier was zu hören ist vom Getriebe, etc.


    Und unwarscheinliche Dinge, wie eingefahrene Schrauben, Metallteile, Steinchen im Reifen oder auch gebrochene Federn, gebrochene oder verzogene Bremsscheiben, ...

  • Hallo

    bei mir hatte sich mal bei meinem Skoda S100 hinten von der Karkasse ein Stück die Oberfläche gelöst.War normal nicht zu sehen.Habe die halbe Karre auseinandergebaut aber nichts gefunden.Also weiterfahren und beobachten und mit dem Klappern leben,bis eines Tages das Stück wegflog.Dann wußte ich was es war.

    Grüße Klaus