Super S sicher identifizieren

Es gibt 10 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von K10.

  • Moin,

    habe vor einiger Zeit K10 erworben, wurde als Super S verkauft. War mir zu dem Zeitpunkt egal, da das Fahrzeug eigentlich nur Ersatzteilspender werden sollte. Hat aber vergleichsweise wenig gelaugen und steht insgesamt ganz gut da, deshalb war er mir zum Schlachten dann doch zu schade. Jetzt denke ich drüber nach ihn wieder zu verkaufen, da zu viele autos und zu wenig zeit...

    Jetzt zu meiner Frage: Weiß jemand ob ich anhand der Fahrgestellnummer sicher erkennen kann, ob es tatsächlich ein Super S ist? Der nette Herr bei Nissan kriegt von seinem PC ausgespuckt, dass es ein SLX ist. Aber ist SLX = Super S?

    Optisch ist soweit alles dran, was für einen Super S spricht, aber könnte ja auch nachträglich rangeschraubt sein...

    Wär toll, wenn mir jemand weiterhelfen kann, damit ich den Micra unter richtigem Namen verkaufen kann.

    Freundliche Grüße aus Norddeutschland

  • Hi Sobek


    Es gibt hier einen User namens "K10", der sich mit den K10s bestens auskennt und auch 4 oder 5 von denen hat und fährt. ( Irrtum meinerseits vorbehalten )


    Der kann Dir Deine Fragen sicherlich beantworten, vielleicht hat er ja auch Interesse.


    Gehe zu diesem Thread, stelle den Cursor auf seinen Namen, warte ne Sekunde, dann geht ne Box auf, darin ein Email-Icon.

    Benutze das ihn zu erreichen, viel Erfolg.


    Oha! Es fehlt der M11 Projektbereich


    Grüße aus Lampukistan

    O.

  • Das Klappt eher nicht, da die S Ausstattung nachträglich in Deutschland oder Holland durchgführt wurde . Bei dem Ausstattungs-code kommt warscheinlich nur das verwendete Grundmodel.


    Gruß

  • Der Super S hat doch die Muttern für die Seitenschweller fest drin; das musste m. M. bereits beim Karosseriebau berücksichtigt worden sein. Es sieht definitiv nicht nachträglich gebohrt oder gebastelt aus.


    Das "Zeug" kann man natürlich auch nachträglich dranklatschen, aber dann müsste man Löcher bohren und Einziehmuttern verwenden, wenns nach was aussehen soll, oder "Spax" verwenden, wenns billig sein muss.

  • Das Klappt eher nicht, da die S Ausstattung nachträglich in Deutschland oder Holland durchgführt wurde . Bei dem Ausstattungs-code kommt warscheinlich nur das verwendete Grundmodel.


    Gruß

    Falsch. In den Fahrgestellnummer ist die Modellbezeichnung hinterlegt. Und diese sagt ob es ein SuperS für DE oder SLX für Europa ist.


    SuperS: Spolier, Sitze, bekanntes pipapo
    SLX: Zusätzlich keinen KAT/AGR, Scheibenwischer mit einstellbarem Intervall und E-Spiegel

  • Nur nochmal zum mitschreiben, wo in der FGN ist Der Typ hinterlegt?

    Die FGN beginnt mit JN1000K10U0

    oder mit Jn100HK10U0


    und das H hat die KAT-Ausführung


    Du meinst sicher den Modellcode, der auf dem Typschild steht, oder?


    Gruß

  • In der FIN ist der Typ nicht hinterlegt.


    Da gibts ne Datenbank, die hat rund 1.1 Millionen Zeilen und in der ersten Spale steht die FIN, in der zweiten Spalte steht die Modellbezeichnung.


    H steht für "großen" Motor.

    K10: MA10,

    HK10: MA12


    M11: CA20
    HM11: KA24