Assistent Frontalaufprall-Vermeidung

Ihr habt Spam übers Nissanboard erhalten ?

--> Thema zur Info <--

Es gibt 26 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Schmerzgrenze.

  • tja, wenn ich dran denke dass ich meinen ersten Honda Prelude damals komplett zerlegt (und dann auch wieder zum laufen bekommen) habe ...die Zeiten sind wohl zumindest für "normalsterbliche" schon lange vorbei ..

  • … ich lass es wie Brumm auch piepen! Der Spurhalteassistent taugt im FX/QX nichts. Die Warnung schalte ich bei Bedarf aus. Den Bremsassistenten finde ich manchmal ganz gut, z.B. wenn ich doch mal zu schnell angefahren komme. Aber er ist schon übernervös mit seinem Piepen und ob der auch wirklich bremst, das weiß ich auch nicht. Wenn, dann erst kurz vor dem Aufprall!

    Ganz gut find ich den Abstandstempomaten. Den benutze ich öfters.


    Viele Grüße

    Walter

  • Ich nutze die Systeme meist erst auf der Autobahn, ja, der Spurhalteassi könnte sehr gerne etwas mehr machen, der ist wirklich bescheiden. Technisch wäre das ja eigentlich kein Problem....die Technik/Sensorik (Mercedes) ist ja soweit ich weiß ziemlich die gleiche die auch im Tesla Model S Gen 1 aktiv ist und bekannntlich ist der ja schon zielmlich weit was das Autonome fahren angeht. Leider werden wir das nie erfahren was die Technik "theoretisch" könnte, da ja Infiniti es nicht sooooo hat bzw. hatte mit "Updates". Jetzt sowieso nicht mehr.


    Aber, wenn ich sehe, bei meinem Kumpel im BMW 3er GT funzt das auch nicht mit dem spurhalte Assi, bei meinem anderen Bekannten mit dem A4 der letzten Generation....da bin ich ein wenig neidisch auf den Stau Assi, der geht, insbesondere wenn man mal kurz hält, aber dafür reagiert das Abstandsradar ganz fürchterlich bei normaler Autobahnfahrt, der ist sowas von trääääääge bis er beim Abremsen bis wieder fahrt aufnimmt bzw. reagiert viel zu heftig auf Fahrzeuge die auf die Spur schwenken.

    Alles in allem, viiiiiiel Luft nach oben bei den Systemen, egal welcher Hersteller.


    Jedoch muss ich sagen, insgesamt sind die Systeme im Q50 doch recht gut und das Abstandsradar ist schon i.O. und ich nutze es täglich. Ebenso das Saftey Shield auf der Bahn...man muss sich an die Funktionsweise halt gewöhnen.

    In Verkehrsberuhiten Zonen schalte ich es allerdings ab wegen der genannten Themen.

    Q-Rider > Infiniti Q50S, Malbec Black mit Sport Tech Paket (2,2d) 8)

  • Den Bremsassistenten finde ich manchmal ganz gut, z.B. wenn ich doch mal zu schnell angefahren komme. Aber er ist schon übernervös mit seinem Piepen und ob der auch wirklich bremst, das weiß ich auch nicht. Wenn, dann erst kurz vor dem Aufprall!

    Wenn man - was nicht vorkommen sollte, aber vorkommen kann - mal kurz unaufmerksam ist, kann einem der Bremsassistent, der wirklich und auch hart bremst, die Sekundenbruchteile und Meter verschaffen, die es braucht, um den Dicken noch am Hindernis vorbeilenken zu können (wenn denn daneben noch Platz ist, was bei mir - damals noch mit dem Diesel - glücklicherweise der Fall war).


    Grüße


    Shadow

  • die Zeiten sind wohl zumindest für "normalsterbliche" schon lange vorbei ..

    Für Normalsterbliche ist das wohl so. Bei mir ist das allerdings anders - vielleicht drum, weil ich vor vielen Jahren schon mal gestorben bin :).


    Gruss Matthias

    Grosser Geist - bewahr mich vor Feuer, Eis und Wind und vor Autos, die voller Elektronik sind :)

  • ... beim QX70 wähle ich meistens die cruise-Funktion, also Wunschgeschwindigkeit und dann noch 1 bis 3 Entfernungsstufen zum Vordermann.

    Dann zuckelt man hinter ihm her, bis man vor seiner Garage stehen bleibt.

    Dann piept er kurz auf und hat keine Wunschgeschwindigkeit mehr im Display. Ist also eher was für Landstraßen oder Autobahnen.


    Gewöhnungsbedürftig ist aber, dass wenn z.B. ein Motorradfahrer einen von hinten überholt und dann wieder einschert, der QX70 "voll" den Anker wirft.

    Man lernt nur dazu. Also besser den "cup holder" benutzen - dann bleibt die Kleidung trocken.