Almera Tino V10 Standgas hoch im LL und beim Schalten

Ihr habt Spam übers Nissanboard erhalten ?

--> Thema zur Info <--

Es gibt 33 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Freek.

  • Guten Morgen,


    ich bin eigentlich zufriedener Besitzer eines Almera Tino V10 mit folgenden Daten:


    Fakten:

    Nissan Almera Tino V10


    EZ. 12/ 2004

    Motor: QG18DE 116PS

    Laufleistung: 150055km

    Motoröl: Liqui Moly 5w40 Synthoil Hightech

    Letzter Wechsel bei 149.500km inkl.Ölfilter


    Folgendes Problem:

    Erhöhte Standgas (1100rpm), beim Schalten, also beim eingelegten Gang, geht er auf 1800rpm hoch. Sobald Leerlauf geht er auf 1100rpm runter.

    Ich habe schon mal die Suchfunktion hier im Board genutzt, zum einen wird vom Leerlaufregelventi und zum anderen Leerlauferkennungsschalter.

    Ich habe am Wochenende mal die Drosselklappe gereinigt, die sah jetzt aber nicht schlimm aus. Hatte aber auch den Stecker ab, nun leuchtet die

    Motorkontrolllampe. Werde heute mal zu Nissan und den Speicher auslesen lassen.

    Macht es sinn, die Klappe neu anzulernen wie hier beschrieben ?

    Almera Tino 1.8 Leerlaufschalter Getriebe


    Danke für Eure Hilfe.


    Grüße,

    Marc

  • Hallo,


    habe ebenfalls das Problem nur noch mit Leistungsverlust dabei.Schau dir mal das Thema " Ventildeckel abbauen " von mir an.

  • seebär

    Danke, werde ich mal durchgucken. Habe schon gesehen, das ich die Drosselklappe neu anlernen muss, werde das mal machen heute Nachmittag.

    Der Nissan AH wird erstmal auslesen und löschen für nette 40€ netto.

  • So, habe die Drosselklappe gemäß Anleitung neu angelernt, der Leerlauf liegt jetzt bei 1000rpm und die Drehzahl geht trotzdem hoch beim Schalten.

    Drosselklappe defekt ?

    Muss ich mir ein Diagnosegerät kaufen ?

  • Anscheinend ist das irgendwie eine Krankheit bei den Autos.Ich weiss es nicht.Bei mir ging ja schon vom lenken die Drehzahl hoch und das Auto beschleunigte.Habe heute einen Stecker am Lenkgetriebe entdeckt den ich abgezogen habe.Jetzt kann ich wenigstens um die Ecke und langsam in eine Kurve fahren,ohne dass das Auto von selbst beschleunigt.

  • So schlimm ist es hier nicht aber es ist halt blöd wenn er jedes bei 1800rpm einkuppelt. Was hast du für ein OBD-Gerät genommen ? Das Icarsoft ?

  • Ich habe gelesen,dass das i800 der Nachfolger des 810 ist.Aber ehrlich gesagt,hat mich das auch nicht weiter gebracht.Ich habe auch schon die dritte Drosselklappe drin.War immer für ein bis zwei Tage ruhe und danach fing alles wieder von vorne an.Entweder sterben die Drosselklappen ohne Ende oder es ist irgendwo ein elektronischer Kurzschluss,wo die Drosselklappe zerstört.Ich hatte vor kurzen einen Almera gefahren mit 75000 km auf der Uhr.Der machte das gleiche mit den hohen Drehzahlen.

  • Servus,


    prinzipiell ist ein "normaler" OBD2-Leser genug, das Icarsoft jedoch ist wirklich gut und kann teilweise auch Nissan-spezifische Dinge.


    Wie siehts mit den Werten für TPS (thottle position sensor), APS (accelerator pedal sensor) etc aus (es gibt meist mehrere Werte, die jeweilsmit TPS und mit APS beginnen)?


    Ich habe viele Ideen, zB kaputter Bremsdruck-Sensor (gibts auch eine Wert zum Anzeigen) usw usw.


    Gruß,

    F

  • Freek Kann ich dir erst sagen wenn ich mir so ein Gerät geholt habe.

    oggsi schrieb in einem anderen Thread, das man den Leerlaufschalter messen kann ? Der sitzt vermutlich am Getriebe ?

  • Servus,


    erstmal Fehler löschen. Dann Zündung komplett aus und 30s warten.

    Dann Zündung wieder an, Motor an, nochmal auslesen, ob Fehler wieder da.


    Drosselklappe kann man prüfen auf 2 Arten:

    - Luftansaugschlauch abmachen, bis Du die Klappe selbst sehen kann. Zündung an (Motor aber aus) und ein Helfer im Auto gibt langsam Gas. Die Klappe muss sich gleichmäßig bewegen.

    - Drosselklappe komplett ausbauen. Reinigen, Lagerung schön mit Silikonöl einsprühen.

    Beim Anstubsen muss sie von selbst immer wieder zurückspringen und Du dafst keine lockeren Teile hören beim Schütteln (ist passiert, Magnete haben sich aus der Klebung gelöst). Auch mal Kontakte prüfen.

    Den DroKlaPoti kannst Du mit einem Multimeter (Widerstand) ausmessen, musst halt die Pinbelegung nachschauen/erraten.

    Auch hier, wenn Du die Klappe manuell bewegst, muss sich der Widerstand gleichmäßig erhöhen oder -niedrigen, je nach Bauform.


    Gruß,

    F

  • FreaK

    Danke, Fehler hatte ich Freitag schon gelöscht und ist auch nicht wieder gekommen.


    Drosselklappe werde ich heute Nachmittag mal anschauen wie die sich bewegt. Zurückspringen tut sie aber, das habe ich bei der Reinigung schon geprüft.

    Ich muss die eh ausbauen weil ich nach einer Teilenummer gucken möchte, in der Bucht gibt es eine DroKla neu aus Insolvenz, würde mir die auf Verdacht

    mal holen. Werde dann mal den Widerstand messen. Meinst du, das sich die DroKla bewegt bei Motor aus/Zündung an ? Beim i810 zeigt er immer nur

    4% in den Lifedaten an wenn ich das mache.

    Ich denke aber, das es Leerlaufschalter/Ventil sein wird. Da ich aber das Knowhow dazu nicht habe, um das zu machen, wird der Tino wohl einen

    neuen Besitzer bekommen, sehr schade weil er uns als kleine Familie stets zuverlässigt begleitet hat.


    Grüße,

    Marc

  • Bei den TPS/APS Werten (Throttle Position.... Accelerator Position Sensor) gibt es meistens mehrere, somit musst Du den "richtigen" raussuchen, der sich entsprechend Deines Gasgebens konsistent ändert.


    Ja, DroKla bewegt sich bei Zündung an/Motor aus!


    LL-Schalter ist auch immer eine gute Idee, und in manchen Fällen kann es auch mal der Gangselektor sein (R-1-2-3-4-5), der kann komische Werte liefert.

    Den kannst Du meistens auch auslesen (Neutral Switch oder soetwas, genauso wie Brake Switch etc) und bitte auch prüfen, ob ein Kupplugsschalter verbaut ist.


    Viel Glück!

  • FreaK

    Die DroKla bewegt sich nicht bei nur Zündung an.

    Klappern tut sie nicht, allerdings quitscht sie bei Bewegung, das klingt richtig trocken. Soll das so ?

  • Guten Morgen,


    so, ich habe gestern in der Bucht eine neue Drosselklappe für einen guten Kurs erstanden. Ich hoffe ja noch immer, das es nur die ist.


    Der Fehlerspeicher im Tino bleibt leer. Nissan4U geht wieder, ich habe daher mal oggsi's Link angeschaut. Ich habe am Getriebe zwei

    Stecker entdeckt, einmal die Nr. 12 hier http://nissan4u.com/parts/alme…h_release/illustration_2/

    und dann noch einen, das müsste die Nr. 13 hier sein http://nissan4u.com/parts/alme…h_release/illustration_1/

    Müsst es theoretisch nicht so ein, das der Fehler mit dem höheren Standgas beim schalten weg ist, wenn ich beide Stecker abziehe ?


    Grüße,

    Marc