K11 er Bj. 2002 mit 198000 km Laufleistung. Lohnt sich der Kauf noch?

Ihr habt Spam übers Nissanboard erhalten ?

--> Thema zur Info <--

Es gibt 39 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von K11er-16V.

  • Habedere,


    the bavarian aboriginie hat mal wieder eine Frage an Euch ;):


    nachdem mein 1995 er K11 den nächsten Tüv wohl nicht mehr schaffen wird :- (( , ich aber sehr zufrieden mit ihm bin, weil er immer zuverlässig ist und war , solls wieder ein K11 werden, wo man selber noch rumschrauben kann ..


    Rede von einem K11Benziner Bj. 2002 mit 60 Ps, noch etwas TÜV und 198000 nochwas km drauf..


    Man sagt ja, dass alle 100000 km ein größerer Kundendienst etc. fällig wird. Überlege, mir das Auto anzusehen.

    Preismäßig wäre er recht günstig zu haben. Rein optisch sieht er noch gut aus, habe bisher nur Bilder gesehen. Die Frage ist, was bei km 200000 dann alles an Kosten auf mich zukommt an Kundendienst etc. ;-) :


    Bzw , falls ich das Auto anschaue, auf was sollte ich "altersbedingt" besonders achten bzw den Besitzer danach fragen.


    Wie sind denn da Eure Erfahrungen?


    Im Voraus schon mal merciii für eure Mühe :perfekt:


    Gruaß


    Martin

  • Ja, es lohnt sich, noch dazu, wenn Du das Auto mochtest.

    Die Micra-Spezis werden sicherlich noch Micra-Details schreiben können.


    Der 60PS (1.0) war mir damals viel zu schwach, der 1,3er und 1,4er gingen wirklich gut in allen Lebenslagen.


    Bei 200' wirst Du sicherlich mit Stoßdämpfern und Federn, Stabis und Bremsschläuchen rechnen müssen.

    (Stahl)Bremsleitungen am Unterboden falls möglich lohnt sich auch zu kontrollieren, die sind nach 20 Jahren meist stark angegriffen (hinten, in Nähe Tank).


    Getriebeölwechsel ist ein Muss ebenso, Kupplung kommt je nach Benutzung und Anfahrverhalten auch langsam, also mal checken, wie weit schon nachgestellt.

    Im Motorraum mal Gummischläuche auf Brüchigkeit anschauen, das ist halt Fummelei.


    Nach Substanz und anstehenden Wartungen dann halt den Verkaufspreis drücken, die meisten sind froh, das Auto mit normalem Preis und wenig Aufwand (wenig Käuferbesuche) loszuwerden.


    Gruß,

    F

  • Ist der "neue" Micra günstiger, als eine Instandsetzung deines jetzigen Micras?


    Was, wenn am neuen Micra dann auch was zu machen ist? Wieder einen anderen kaufen?


    Wenn du mit deinem zufrieden warst und bist, solltest du ihn lieber behalten.


    Dazu sind die 95er K11 sowieso viel schöner, als die 2002er.


    Mein 95er K11 hat bei 200tsd-Km einen 30€ Ölwechsel bekommen - sonst nichts ;) Der 97er K11 meiner Frau, hat bald 240tsd runter und es war auch noch nichts größeres fällig (größte mit 80€ war die neue Zündspule). Nach dem Kauf (mit 160tsd-Km) haben wir nur die Kupplung gemacht, Rost beseitigt und alles gut.

    2010-20** -> 100NX GTi NXi 2.0l TJ4 >Showroom<
    2013-20** -> Micra K11 1.0l FJ1 >Showroom<

    2017-2018 -> Sunny N14 SR AJ4 >Showroom<
    2008-2010 ->100NX GTi 2.0l KH3
    2006-2008 ->100NX 1.6l TH1

  • Frag doch mal nach der "Lebensakte" der Fzg Historie. Rechnungen etc. dann erst kann ich z.B. mehr dazu sagen. Alles andere sind nur Mutmaßungen

  • Also die Facelift modelle haben deutliche qualitäteinbußen, die aber bei gepfelgten Autos nicht ins geicht fallen.

    Wenn bei dem "neuen" schon vieles der größeren Verschleißteile(kupplung, fahrwerksteile, ...) repariert wurde, könnte es sich lohnen. Das selbe gilt für den alten sogar noch mehr! :perfekt:


    Beim Anschauen brauchst du hauptsächlich nach Rost suchen. Schweller und Radkästen hinten. gerne mal kräftiger rumdrücken, das gammelt meist von innen nach außen.


    UND ganz wichtig; Die Hinterachse. Dort gammeln, erst recht bei den Facelift, die Stellen wo die Federn drin sitzen.

  • Jetzt verstehe ich noch weniger, weshalb du eher einen neuen K11 kaufen willst, bevor du deinen K11 nicht von deinem KFZ Kumpel instandsetzen lässt!? :mmmm:


    Aber gut - muss jeder selbst wissen :)

    2010-20** -> 100NX GTi NXi 2.0l TJ4 >Showroom<
    2013-20** -> Micra K11 1.0l FJ1 >Showroom<

    2017-2018 -> Sunny N14 SR AJ4 >Showroom<
    2008-2010 ->100NX GTi 2.0l KH3
    2006-2008 ->100NX 1.6l TH1

  • Wie sind denn da Eure Erfahrungen?


    Griasdi Martin,


    von der Laufleistung her würd ich mir auch beim FL keine Gedanken machen, wenn er nach Gehör und Gefühl einwandfrei läuft. Ich hab einen K11er (Bj. 95) mit ca. 230.000 km. Der läuft wie ein neuer - oder auf guad bairisch: wira Glöckerl :)Nach meiner Erfahrung lohnt sich da nur ein Blick auf die Ölwanne. Die ist manchmal sehr stark angerostet bzw. kurz vorm durchrosten, weil die Motoren üblicherweise keinerlei äusseren Ölverlust/Öldunst haben - also staubtrocken sind. Die heiklen Roststellen sind vor allem auf der Vorderseite der Ölwanne und unten im Bereich über dem Auspuffrohr. Die hintere Seite ist meist unauffällig - vermutlich, weil da doch ab und zu mal beim Filterwechsel etwas konservierendes Öl runterläuft.

    Bei den FL (60 PS ab 2000) musst du damit rechnen, dass die MKL irgendwann anfängt zu leuchten - oder auch nur ab und zu mal leuchtet. Das war bei einem von meinen so - meistens hat sie geleuchtet und dann war sie auf einmal auch wieder aus. Für den Fahrbetrieb und auch beim Verbrauch hat das zwar keine Rolle gespielt - allerdings kann es sein, dass der Prüfer bei der HU das nicht mag. Die FL haben eben schon mehr elektronischen Firlefanz drin - und der kann einfach mal ab und zu oder auch dauernd spinnen.


    Zum Rost:

    Die FL sind nach meiner Erfahrung unten meist deutlich schlechter beinand als die Vor-FL - auch wenn sie von oben/aussen noch recht gut ausschauen.

    Der wesentlichste Punkt von unten ist tatsächlich die Hinterachse - wie Lordjunk bereits erwähnt hat. Hinzufügen mag ich nur, dass neben den Federaufnahmen auch die "Schwanenhälse" (die Rohrverschwenkung vom geraden Hinterachsrohr zur Brems-/Radaufnahme hin) morsch sein können. Bei einem von meinen konnt ich da durchschauen :). Die linke Seite ist dafür anfälliger als die rechte - was auch immer der Grund dafür sein mag. Bei allen, wo das Rad weggeknickt war, wars zumindest immer links - bei meinem auch. Die Federaufnahmen kann man zur Not schweissen - bei den Schwanenhälsen geht das nicht wirklich gut bzw. nicht so, dass ich - auch als geübter Schweisser - für die Fahrsicherheit meine Hand ins Feuer legen würd. Eine durchgerostete Hinterachse ist so gut wie immer ein wirtschaftlicher Totalschaden. Es gibt keine günstigen Zulieferhinterachsen. Eine neue bekommst du also nur bei Nissan - meines Wissen 800.- plus Mwst. plus Einbau. Zudem brauchst du dann vermutlich auch noch die vier Längslenker, weil die Schrauben in den Buchsen derart festgerostet sind, dass sie nur mit der Flex zu demontieren sind. Und bei einer gebrauchten Hinterachse musst du schon eine ordentliche Portion Glück haben, dass du nicht nur eine brauchbare, sondern auch noch eine passende findest (mit ABS, Scheiben- oder Trommelbremse). Gebrauchte Hinterachsen sind absolute Mangelware - und wenns mal eine gibt, dann ist die so gut wie immer vom Vor-FL, weil die bei denen eben normalerweise nicht durchrosten. Die würden grundsätzlich auch passen - doch fehlt bei denen dann meist die Aufnahme für die ABS-Sensoren.

    Apropos links: auch das Tankrohr ist bei den FL anfälliger und der Bereich vom Innenradhaus ganz oben - da wo das Tankrohr dann nach aussen zur Tankklappe geht. Dieser Bereich ist auch sauschlecht zu schweissen - überkopf mit der Hinterachse im Kreuz - nein danke! (von innen kommt man da nämlich überhaupt nicht hin). Meine Empfehlung daher: tief bücken und ganz genau schauen :).

    Die üblichen Roststellen beim Micra dürften dir bekannt sein - der (Kühler)Querträger vorn und die Schweller im hinteren Bereich (etwa ab der B-Säule). Bei den FL solltest du allerdings die Schweller über die ganze Länge (also auch unter den Türen) und auch die Bereiche bis zu der Querlenkeraufnahme (also die "schrägen" Ecken vom vorderen Fussraum) genau inspizieren.


    solls wieder ein K11 werden, wo man selber noch rumschrauben kann ..

    Das stimmt schon - schrauben kann man an den Vor-FL und den FL. Nach meiner Einschätzung musst du allerdings an den FL mehr schrauben/schweissen. Und: du brauchst mehr elektronische Kenntnisse - schau dir mal die Threads mit den leuchtenden MKL beim FL durch. Ich weiss offen gestanden gar nicht, ob meine Vor-FL überhaupt eine haben :D. Hm - doch - wenn ich genauer nachdenk - mein Profilbild-Micra (Bj. Frühjahr 98, knapp 200tkm) hat schon eine. Aber die hat seit ich ihn hab noch nie während der Fahrt geleuchtet.


    Als Hilfestellung für deine Entscheidung reich ich dir noch die Aussage von "meinem" Nissanhändler rüber, als ich mit ihm mal über die Qualität von den FL gesprochen hab: "lass besser die Finger von denen und schau, dass du einen guten Vor-FL erwischst." (Das "mein" ist drum in Anführungszeichen, weil ich bei ihm nur meinen Profilbild-Micra gekauft hab - ansonsten mach ich ja alles selber). Und nach meiner inzwischen gut 12-jährigen K11-Erfahrung kann ich seine Aussage voll und ganz bestätigen.


    Einige Vor-Poster haben sich bzw. dich gefragt, warum du nicht doch lieber deinen alten instandsetzt.

    Das frag ich mich auch - vor allem, wenn du mit ihm so zufrieden warst/bist???


    Ich wünsch dir eine gute Entscheidung!


    Gruss Matthias


    PS: wieviel Rest-TÜV hat der FL noch und was soll er kosten?

    Grosser Geist - bewahr mich vor Feuer, Eis und Wind und vor Autos, die voller Elektronik sind :)

    Einmal editiert, zuletzt von reparix ()

  • Ojeeee...


    Fazit nach 2 ausführlichen K11 er Besichtigungen, eine davon mit Hebebühne. Finger weg von den " 200000-ern " neueren Baujahres. Da ist mein 95 er echt noch wesentlich besser. Und die 75 PS ler davon sind selten bzw wohl schwer zu finden. Das Paradoxon, dass das Ältere besser ist wie das Jüngere , ist "faszinierend", wie Spock sagen würde. Das mit der Hinterachse war voll zutreffend, und ohne Bühne hätten wirs nicht entdeckt. An dieser Stelle meinen großen Dank ans Forum.:thumbup::thumbup::thumbup:


    Glaube, dass ich mir ne dritte Besichtigung dieser Art nicht mehr antue. Und auch keine Abgemeldeten mehr, die man nicht probefahren kann.

  • Natürlich nicht .


    Es ging mir nur mal ums Anschauen, wie die noch beinander sind. Um den ersten Eindruck. Wir machten ja keine Weltreisen.Und wenn die dann 12 Monate nicht verkauft werden konnten, ist das schon etwas seltsam. Natürlich war der Gedanke da, dass man gut Runterhandeln kann, wenn noch das Eine oder Andere zu machen ist. Aber ein Auto, das schon ein Jahr steht, sollte schon noch so in Ordnung sein, dass man das Geld für die rote Nummer investieren kann. War jetzt 2mal nicht der Fall.

  • Habe mal den Gedanken in die Welt gesetzt, mich evtl. für den K12 zu begeistern. Aber da liest man nichts wirklich Gutes. Ab 2007 gäbs einigermaßen Gute, war im Inet zu lesen. Wie sind da Eure Erfahrungen ?

  • Hi,


    nach meiner Erfahrung und nach allem, was ich in den letzten Jahren so mitbekommen hab, scheint die Qualität bei vielen Herstellern so etwa ab BJ. 2000 deutlich nachgelassen zu haben.

    Da zitier ich mal frei nach Asterix: lange Haltbarkeit ist nicht gut für kontinuierlichen Verkauf :)

    Bei meinen älteren Micras war noch nie ein ABS defekt - bei meinem 98er schon. Gut, das wird wohl daran liegen, dass meine älteren gar kein ABS haben :D

    Drum merke: was nicht drin ist, kann auch nicht kaputtgehen.


    Gruss Matthias

    Grosser Geist - bewahr mich vor Feuer, Eis und Wind und vor Autos, die voller Elektronik sind :)

  • Und auch keine Abgemeldeten mehr, die man nicht probefahren kann.

    Ähhh, das hattest Du doch nicht wirklich vor, oder doch ?

    Wieso? Bei einem ALTEN Nissan kann man das doch mal riskieren. Den Rost bemerkt man doch nicht beim Probefahren 8o



    Und die 75 PS ler davon sind selten bzw wohl schwer zu finden

    Das sind sie allemal. Die Motoren allein sind sehr gefragt. Werden sogar in einige alte Mini verbaut.


    Stand schon beim erstellen des Threads in deinem Profil das du einen 1,3er hast? Das wäre natürlich ein Grund mehr gewesen um beim alten zu bleiben:perfekt:

    Kommt mir aber vor als würden die 1.3er öfter kaputt gehen. Werden sicher auch anders behandelt als die 1.0er :/^^



    Wenn du einen anderen Nissan willst, nicht mehr als 2 Sitzplätze brauchst, das Fahrzeug aber auch mal mehr als 4m lang sein darf, dann kannst du dir ja einen 100NX suchen. Brauchst nur jemanden der Schweißen kann.:S

    Die Dinger werden immer wieder für wenig Geld verscherbelt. Teils ohne TÜV, teils mit.

    Und zumindest der GA16DE Motor ist den K11 Motoren sehr ähnlich.

    Primeras gibt es auch immer wieder, meist mit etwas weniger Rost.

    Dann gibt es noch Almeras...

    Aber das kennst du sicherlich alles, wenn du hier im Forum angemeldet bist.


    Den Charme vom kleinen K11 gibt's so aber sonst nirgends.:perfekt:

  • Den Rost bemerkt man doch nicht beim Probefahren

    Anfang 1970, Freund von mir wollte einen Ford 12m kaufen, kommen hin, üble Möhre, Motorraum ein Altölsammellager, Rost rundrum.

    Probefahrt, weil wir zu zweit waren wollte der Besitzer nicht alleine sein also sein Bruder und seine Schwester noch mit.


    Auto abgemeldet, daher son Betonplattenfeldweg, ich fahre so 60-70 als der Besitzer neben mir son komisches "oouw oouw oouw" macht.

    Hab aber nicht gerafft was das bedeuten sollte.


    Halbe Betonplatte war abgebrochen, wohl weil unterspült, das Auto kracht so 20-30cm diesen Absatz runter, entsetzlicher Schlag und Geräusche hinten. Kommen gerade noch einigermaßen zum stehen, irgendwie gucken wir so schräg in den Himmel, hääää ?


    Ausgestiegen und geguckt, da hatte es rostmäßig die beiden hinteren Blattfederaufnahmen in den Kofferraum rein durchgeschlagen und das Auto saß direkt auf der Achse auf.

    Zu Fuß dann zurück weil der Besitzer lieber alleine fahren wollte. Als wir ihn wieder treffen und unsre Ablehnung rüberbringen sagt er in geradezu weiblicher Logik:

    "...nehmen se den doch, wenn man mal von dem Motor und dem Fahrwerk absieht ist das ein richtig gutes Auto..."


    Dieser Satz und seine Übertragungen auf andere Sachen waren jahrzehntelang geflügeltes Wort.


    Fazit: Man kann sehr wohl den Rost bei einer Probefahrt bemerken.


    Grüße

    O.

  • Der K12 lief doch eine Zeit ganz gut, im "Alter" jedoch häuftigen sich die Elektronikmängel. Sensoren reihenweise (u.a. ABS). Die Leute, die ich kannte, hatten dann einfach keine Lust mehr und schimpften "Das ist kein Nissan". Fahren jetzt ALLE Hyundai..... :thumbdown:


    @Oggsi: Was für eine Geschichte :wink: 4-Zylinder V-Motor, auch schon länger nicht mehr gesehen sowas und das 12M stand für Meisterstück hehe.


    LordJunk Primeras und Almeras gibts noch kaum taugliche auf dem Gebrauchtmarkt, alle vergammelt oder halt immer sehr weit weg von mir (Norden wie Nordsee wohl öfter mal). Manchmal poppt ein Almera GTI auf für horrendes Geld, naja.