Was so zu machen ist am Spaßmobil....

Es gibt 149 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von jo6666.

  • Hallo,


    es geht voran.

    Machst du das daheim selber?

    Wieviel Zeit rechnest du für den AFhrwerkstausch?


    MfG

    Marco

  • Ja, inzwischen mache ich alles selber, habe meine Garage beheizbar gemacht und mit Hebebühne ausgestattet. Auch bin ich nicht auf das Auto angewiesen. So kann ich mir die Zeit nehmen die es braucht.

    In einer Werkstatt nimmt sich kaum jemand die Zeit z.B. die allfälligen Entrostungsarbeiten durchzuführen wenn dadurch eine Bühne belegt wird.


    Bei so alten Autos kannst Du das mit den Zeitangaben vergessen. Es geht ja nicht nur ums Fahrwerk sondern auch um die Einstellbarkeit vom Sturz - Dazu müssen die Exzenterschrauben der Querlenker gängig sein was in den seltensten Fällen vorkommt.

    Bei mir ist das so weil schon gewechselt, gefettet und gewachst. Wenn nicht brauchst Du vielleicht schon mal 3 Stunden nur um das Traggelenk aus dem Achsschenkel zu bekommen.

    Wenn ich Dir jetzt sage das ich die Federbeine vorne in zwei Stunden wechseln kann hilft Dir das wenig.

    Jochen

  • Mega gute idee mit dem Federspanner!

    ich kenn das Prinzip nur vom Moped beim Ventilkeile einsetzen .. da gibts sowas auch

    Aber für die Federn.... sehr genial ! und sicher!

    Der ihn sich so zurechtmacht, wie er ihn gerne hätte.....

  • Super Idee :thumbup:

    Hab ich gleich mal in meine Sammlung aufgenommen :)

    Bodenfreiheit und Drehmoment :perfekt:
    statt Tieferlegung und Spoiler


    Gruss Dietmar

  • Das Thema Federspanner mal neu interpretiert.

    Sehr gut :perfekt:, das ist natürlich ne Maximallösung.


    Du hast völlig Recht, die Federspanner mit nur einer Kralle stellen sich schief und rutschen, die mit 2 Krallen sind völlige Fehlkonstruktionen, weil vom Durchmesser der Feder abhängig greifen die nicht mit beiden Krallen bzw nur halb.


    Wenn die Feder nicht gar zu hart vorgespannt ist, dann helfen auch simple Strapse.


    Grüße

    O.

  • mit den Spanngurten hab ichs auch schon gemacht... aaaaber löse die mal wieder.. zum neue Federn einbauen ist das kein Ding.. aber zum ausbauen musst du vorher ordentlich Gurt aufspulen, um dann Reserven beim lösen zu haben... sofern man den Trick zum Gurte langsam lösen überhaupt kennt und sich die fummelige Arbeit macht...

    Der ihn sich so zurechtmacht, wie er ihn gerne hätte.....

  • Lebensgefährlich solche Aktionen

    Nein, das wars ganz bestimmt nicht, sonst hätte ich das auch nicht gemacht.

    Der Vorspannweg der Feder betrug gerade mal so ca 2-3 cm, war völlig problemlos.


    Das sieht bei anderen VA-Federn evt deutlich anders aus, wie Pattrick s.o. völlig richtig schrieb, bringt das Lösen der Gurte bei sehr hoher Vorspannung insofern eine Schrecksekunde ob die Feder richtig in den Domteller zu liegen kommt.


    Das Federbein ist im Schraubstock eingespannt, das Domlager ist verschraubt, kann nix passieren, ausser dass die Feder hinterher falsch sitzt.


    Die Gurte sind beschädigungsfrei und mit je 800kg Reißlast ( + Sicherheit ) mehr als ausreichend.

    Grüße

    O.

  • Ja ja das sind die Handwerker, die bei uns auf der Intensivstation liegen.

    Hab 2mal auf der Intensiv gelegen, einmal Gallensteine und einmal Nierensteine, unvergessen.

    Glaub mir, da ziehts mich ganz bestimmt nicht hin und das würde ich bei einer Federbeingeschichte auch nicht riskieren.


    Auf dem Foto kannst Du links neben dem Schlagschrauber ne 2-Fingerkralle von den Federspannern sehen, die passte einfach nicht, die halbherzig zu verwenden wäre unvernünftig gewesen.


    Das Federbein ist unten feste im Schraubstock und oben ist das Domlager verschraubt, da konnte ich ganz ohne Bedenken die Spanngurte aufmachen.


    Aber, ganz im Ernst, Deine Sorge um meine Gesundheit ehrt Dich, hab Dank dafür.


    Nette Grüße

    O.

    P.S. Wie Du siehst sind das auch keine 4,95€ Strapse, die würde ich dafür auch nicht nehmen.

  • Nee nee

    Dann doch lieber vernünftiges Werkzeug oder die Idee mit der Presse

    von Jo6666, wie solche Aktionen mit Strapsen. Mit meinem Federspanner war ich in 5 Minuten fertig und vor allen Dingen sicher.

    Wenn ich kein Fleisch mehr eß, eß ich Vegetarier

  • naja, ich sag mal so .. für einmal Federn wechseln kauf ich mir keine Federspanner für 200€ oder mehr.. und bevor ich dann so nen Billigscheiss kauf, der mir dann mit samt der Feder um die Ohren fliegt, vertrau ich wie Oggsi sagt auf die Spanngurte mit denen ich tagtäglich arbeite und recht gut einschätzen kann, was die können und was nicht...

    und ja, man kann die Dinger auch langsam und kontrolliert wieder öffnen.. man muss sie nicht aufschnappen lassen .. dann geht das auch ohne großes Risiko.. Das muss jeder für sich abwägen .. ich denke, jeder macht mal Sachen, die so nicht vorgesehen sind und eine gewisse Gefahr mit sich bringen .. :)

    aber wir zerfleddern hier Jochens Thema...;)

    Der ihn sich so zurechtmacht, wie er ihn gerne hätte.....

  • Hab mal was ausgegraben....

    Mein Federspanner schaut so aus und ich hab damit noch jedes Federbein hinbekommen - ist auch in der Breite verstellbar :perfekt:


    tDP7vlyAhgn-QJbSFjmmEi3eEUqjFhi-l3h8GDb5y8uMgdgkjWm5V_-NW8iv9QaWD8-DuQgoN69vBKCtN8Gnay9OQ07P53KF3MYTgEXt0k_ZfzAh0tohWnJ52AKM_UQeezFix2WwudEKr6ei7lJsJZgqdME04IjckNiuhFAviWxxzPOM7mYcCBJ4-CeUdxyHIRTJOPfthoG4emr1-eoKhp_JrchWCcz7c7QyfVvSS8hE8WEqG1YI1c1hNe9jyTGf8P8beJOBCZeYNrgyNc4ijD7WZYRRBt46xsOgvtfvKIRav0DUiEJ6S9ImYJQekVKynOo3Y9IScFXw5nw-U_Zq_DbzrRzOKcHSbb9tTKOHABrInv0EjhKFY3Z_GzRUd5MB3BfrI7L2h6ARXki3eZa9in96ELEiKPJGR_goGStCNIy6OjUgwxMQJm0l2iY7079EwMOD7PlLTaymEB3nUzeUXoRek4lnAr-rDpQB4B3UcQoeRqz9t1hi7YY2g-0Y5Go3F8gG-9Ewl-NNb_uPRgXtM0Oav_-2iZZT0X9a9z2_-Yo56JiJ6SJyhkbJdJyzT4Md_M-9xdFoKbVZoRm0HVUM2P9EAtW6vw1ETjzhUiT_jHGvJ_f-Ijn8YJY4l75En7x-4GA30pZE5Zt-Vg1ruktr82sTDhHbfPW4dvcBNT1UzmJgESHBNk4gRFUAz-v-=w768-h1024-no?authuser=0

  • Genau diese habe ich auch 3 Stück an der Zahl, aus Polozeiten. Schraubt man sich halt einen Wolf. Der Neue ist halt

    echt super.

    Wenn ich kein Fleisch mehr eß, eß ich Vegetarier