Kündigung

Ihr habt Spam übers Nissanboard erhalten ?

--> Thema zur Info <--

Es gibt 2 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von hansfratzen.

  • Leider musste ich einen Mitarbeiter entlassen.

    Zu Silvester feierten wir alle anfänglich in der Firma.

    Sekt in Massen, Brötchen bis zum umfallen.

    Natürlich durften die 2 Mitarbeiter die Nachtschicht hatten, nichts trinken. Dafür gabs den doppelten Stundenlohn.

    Logo.

    Wir feierten bis 18 Uhr und dann beschlossen wir (also Ich) es ist Zeit zur Familie zu fahren.

    Ich meinte noch zu allen meinen Mitarbeitern, das ich das Taxi bezahle.

    Mach ich jedes Jahr bei den Silvester und Weihnachts Feieren so.

    Soll ja keiner betrunken fahren.

    Gesagt, getan.

    Um 3 Uhr in der früh, klopft es an meiner Tür.

    Ich noch in Party Laune, dachte, es kommt noch jemand.

    Ich mach auf, steht die :pol::polizei::pol: vor der Türe.

    Entschuldigung Herr Inspektor, wir sind gleich leiser!!

    Der :polizei:, Sind Sie Herr Homer76 (Natürlich bei meinem echten Namen)

    Ja, wieso.

    :polizei: Besitzen sie einen roten VW Golf?

    Ja, wieso?

    :polizei: Wer lenkte dieses Fahrzeug am 01.01.20 gegen 2 Uhr?

    Niemand, das ist ein Leihfahrzeug meiner Firma und der steht in Gerasdorf.

    :polizei: Homer, Ihr Wagen war in einen Unfall verwickelt.

    Unmöglich, der steht in der Firma, das ist wie gesagt ein Leihwagen und ist meines Wissens nach nicht verliehen.

    :polizei:Homer. Dieser Wagen steht in Wien ,16, am Straßenrand mit einem Unfallschaden, nachdem er 3 Autos beschädigte.

    Das versteh ich nicht.

    :polizei: Homer, wir müssen einen Alkoholtest machen

    Bitte aber ich habe Zeugen die mich den ganzen Abend hier gesehen haben.

    :polizei:Können sie bitte mit zur Wache kommen um einen Alkoholtest zu machen?

    Grantig:peace::peace::peace:


    Ja ich komme mit ,aber ich rufe vorher meinen Anwalt an.


    :polizei:Kein Problem


    1,19 Promille:P:eieiei2:

    Ich war das nicht!!!!

    :flipa::flipa::flipa:

    Ich gab die Namen meiner Mitarbeiter, die zugriff auf die Schlüssel hatten an.


    Einer meiner Mitarbeiter nahm sich den Wagen, fuhr nach Hause und baute einen Unfall.


    Leider mußte ich ihn kündigen.


    Seine Frau bat mich für morgen um eine Unterredung. :|

    Die Bullerei kann jetzt nichts mehr machen Alko mäßig. Da er schon wieder nüchtern war.

    Vermutlich muss ich einen Teil der Kosten übernehmen.X(X(X(X(

    Meine Rechtschreibfehler, Satzfehler e.t.c könnt Ihr bei mir um 1,20€ per Stück kaufen.

  • Moment, wenn der Mitarbeiter nüchtern war, heißt das noch lange nicht, daß er während der Unfallfahrt alkoholisiert war.

    Also alles auf Null.

    Der Mitarbeiter hat sich zwar unberechtigter Weise das Firmenfahrzeug angeeignet das ist aber auch alles. Da dem Fahrer kein Alkohol zum Zeitpunkt des Unfalls nachgewiesen wurde, muß die Versicherung den Fremdschaden begleichen. Sofern eine VK besteht auch den Schaden am Firmenfahrzeug. Es scheint allerdings so zu sein daß es sich um unerlaubtes entfernen vom Unfallort handelt da der Mitarbeiter / Fahrer nicht am Unfallort angetroffen wurde.

    Für die unerlaubte Fahrt mit dem Firmenfahrzeug könnte man die Kündigung in eine Abmahnung wandeln sofern keine weiter zwei Abmahnungen bereits in der Vergangenheit gegen diesen Mitarbeiter ausgesprochen wurden.

    Da ja ein Anwalt in der Sache hinzugezogen wurde wäre meine Meinung in diese Richtung zu argumentieren.

    Frohes Neues noch

    deKoch

  • Harte Story :wow:


    Ich würde ihn nach dieser Aktion auch kündigen. Das war auf sehr vielen Ebenen so was von dumm und dreist und

    hätte wohl auch viel schlimmer ausgehen können.


    Ich hoffe da kommt nicht noch was nach, wie zB dass er vorher schon keinen Führerschein mehr hatte und du das

    nicht kontrolliert hast etv pp.